Mein Katerchen - vermutung Futtermittelallergie

  • Autor des Themas Merenwen
  • Erstellungsdatum
Frau Flausch

Frau Flausch

Beiträge
1.465
Reaktionen
304
Ja, das hat so
keinen Wert.
Ich drücke echt die Daumen, dass er sich zum Rohfleisch bekehren lässt!
 
Merenwen

Merenwen

Beiträge
209
Reaktionen
32
Update:

Nachdem ich das Känguru und Pferd von Hermanns verfütterte bekam der Kater schlimmen durchfall. Nachdem ich dann wieder auf Catz Finefood Känguru Pur umstellte wurde der Durchfall nur wenig besser. Er hatte gute 4-5 Tage echt Probleme damit, sodass ich entschied eine Kotprobe ins Labor schicken zu lassen.

In der Zwischenzeit bestellte ich Rohfleisch Känguru in der Hoffnung das der Kater dieses endlich mal annimmt. Das Futter von Catz Finefood ging auch zuneige und ich entschied es nicht noch einmal zu bestellen und wieder das normale Kittenfutter von Macz was ich zu Anfang immer verfütterte.
Das Kratzen an sich hat die Tage über erheblich nachgelassen. Er kratze sich letzte Woche noch einmal zwischen Ohr und Auge blutig und dann gar nicht mehr. Nun kratzt er eigentlich nur an den Augen (die immer noch nicht gesund sind) und leicht über die Krusten die logischerweise, wenn sie verheilen auch jucken werden. Aber er kratzt sich nicht mehr auf.

Gestern kam das Rohfleisch an und was für eine Überraschung … es wir nicht gefressen... mein Freund hat es sogar für ihn angebraten... es wird total ignoriert.

Danach entschied ich es erst mal mit dem Rohfleisch zu lassen. Am Montag ist der nächste Termin wo sich nochmal die Augen und Öhrchen angeschaut werden und ich hab dann auch hoffentlich die Ergebnisse vom Labor bezüglich das Kots. Obwohl dieser jetzt auch echt schon wieder einigermaßen fest ist.

Mittlerweile bin ich mir echt unsicher ob es überhaupt eine Futtermittelallergie ist.

Das kratzen tauchte jedoch erst auf nachdem ich damit anfing anderes Futter zu verfüttern und anstatt wieder auf das alte zugehen nahm ich das von Catz Finefood (ich Idiot :cautious:). Zudem viel mir auf das alle Sorten die ich nach Macz verfütterte Öl enthielten. Könnte auch der Auslöser sein.

Wir haben das Streu jetzt auch mal auf Ökostreu (Cats Best Sensitive) gewechselt, was erstaunlicherweise relativ gut angenommen wurde (Cats Best Öko Plus fanden sie nicht so toll) .Gott sei Dank, wir sind begeistert davon ;)
Versuche zum putzen jetzt auch nicht immer den Glasreiniger für jeden Mist zu benutzen.

Ich hoffe es hat bald mal ein Ende :(

LG
Svenja
 
Schaefchen2310

Schaefchen2310

Beiträge
7.885
Reaktionen
260
Oh man, so ein Mist, das klingt ganz ähnlich wie der schreckliche Stress, den wir gerade mit unserem Hund durchgemacht haben :(

Man fühlt sich nur noch verzweifelt und kann das kaum mit ansehen... :(

Mal eine andere Frage: Hast du mal versucht selbst für ihn zu kochen? Ich weiß, dass das Aufwand ist aber das war für mich erstmal die Lösung beim Hund... Ja Hunde und Katzen sind unterschiedlich aber unser WUff ist ebenfalls im Wachstum und ich hatte die Wahl zwischen selbst kochen und Durchfall..

Einfach Hähnchen mit ein wenig Karotte (würde ca. 5% nehmen) oder ging Hähnchen gar nicht? Sorry, ich hab es nicht mehr im Kopf...

Du kannst das ganze ja um die Nährstoffe rein zu bekommen mit Felini (wird gut angenommen) supplementieren. Ich würde es einfach testen und dann erstmal beibehalten. Wenn du einen ernährungssensiblen Kandidaten hast, kann ihn das sehr extrem belasten wenn er an drei Mahlzeiten am Tag anderes Futter bekommt. Ich würde auf das Minimum runterfahren und erstmal ein paar Tage stumpf das gleiche füttern, erstmal ohne Supplemente und dann langsam die Dosis erhöhen, dass die Verdauung erstmal Ruhe bekommt. Es kann auch sein, dass der kleine Mann eine Entzündung im Darm o.ä. hat und mit Dosenfutter bekommst du den Magen-Darm-Trakt nicht ausreichend entlastet... :(
 
Merenwen

Merenwen

Beiträge
209
Reaktionen
32
Doch das frisst er schon irgendwie, hab ihm mal Hühnerfilet aus dem Fressnapf gekauft. Aber ich sag mal er ist nicht so der Gourmet. Er rührt auch keinen puren Fisch an. Er bettelt auch wenn wir essen NIE. Er hat null Interesse an menschlicher Nahrung (Fleisch etc.) Nassfutter ist für ihn alles 😅
Meine Katze hingegen liebt sowas.

Es ist ja jetzt schon wieder viel fester, aber vergleich es immer mit der von Cleo und seins ist irgendwie immer hell und weich und ihres fest und dunkel. Ich wüsste jetzt deswegen nicht mal was normal ist, weil die Katze von meinen Eltern immer draußen macht 😅
Wird sich ja zeigen was das Labor sagt.
Ich will jetzt nicht direkt wieder wechseln, weil die Verdauung wieder normaler wird und das kratzen am Kopf nachlässt.
Ich bleibe jetzt auch erst mal bei dem Futter. Ich hab um ehrlich zu sein, aber auch nie unterschiedliche Sorten an einem Tag verfüttert.
Und dieses Futterwechsel auf unterschiedliche Sorten ging vielleicht zwei Wochen. Mittendrin hat er ja das Kratzen begonnen.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
39.563
Reaktionen
2.821
Ich würde auch erstmal bei dem Futter bleiben das er verträgt.
Ein gesunder Katzenkot sollte tatsächlich sehr dunkel sein. Und so fest dass er keine "Rückstände" hinterlässt.
 
Schaefchen2310

Schaefchen2310

Beiträge
7.885
Reaktionen
260
Asooo, dann habe ich das falsch gelesen. Ich dachte es würde wieder schlimmer sein und du hättest nun viele verschiedene Sorten probiert. Wenn es jetzt wieder besser wird, klar bleib dabei aber ich würde dann erstmal auch nur bei der einen Sorte bleiben damit sich eben der Verdauungstrakt wieder einpendeln kann... 😉

Hättest du nun weiterhin extreme Probleme, wäre mein nächster Schritt eben auf Schonkost umzustellen bis sich alles beruhigt. Aber wenn es nun wieder besser wird ist es ja schonmal garnicht schlecht.
 
Merenwen

Merenwen

Beiträge
209
Reaktionen
32
Hallo zusammen :)
leider muss ich das Thema wieder aufleben lassen mit der Hoffnung, dass ihr noch Ideen habt.

Wir sind beim Thema Futtermittelallergie leider nur ein bisschen weitergekommen.
Wir machten einen Allergietest auf Rat unseres Tierarztes.
Ergebnis:
- keine Reaktion auf irgendein Protein
- keine Reaktion auf ein Kohlenhydrat
- keine Reaktion auf Hausstaubmilben
- Reaktion auf Futtermittelmilben / Er regierte darauf mit einer 4 (Stufe von 0 bis 5)

Super glücklich über dieses Ergebnis beschlossen wir auf Leckerlis und Trockenfutter zu verzichten und fütterten daraufhin wieder die gängigen Nassfuttersorten.
Er bekam daraufhin jedoch wieder so einen starken Allergieschub das wir das Futter direkt wieder auf "Vet-Concept Känguru" umstellten. Dieses Futter fütterten wir vorher bereits seit bestimmt 4 Monaten. Auf dieses Futter reagiert er nicht ganz so stark wie auf die anderen, aber er reagiert, sodass er zwar ohne Kortison, aber dafür mit Apoquel behandelt werden musste. Also nie ohne Medikamente.

Nun leben wir aber aufgrund der starken Reaktion wieder nur mit Kortison :cry:
Mein Gedanke, es kann eigentlich nur ein Supplement sein. Rohes oder gar von uns gekochtes Fleisch verweigert er konstant.
Wir versuchten bereits:
- Känguru
- Pferd
- Huhn
- Lachs
- Wild
- Rind

Der frisst wirklich nichts was nicht nach Katzennassfutter aussieht.

Jetzt hatten wir bei Vet-Concept zudem eine veränderte Charge … also das Futter wies Veränderungen zum letzten auf. Dieses frisst er sowas von schlecht, dass er in den letzten Tagen schon 200 gr. verlor.

Wir haben es damals schon einmal mit "Hermanns Reinfleisch Pferd" versucht, was er auch fraß. Er bekam davon leider nur solch ein heftigen Durchfall, sodass wir das schnell wieder umstellten. Selbst wenn ich nur ein bisschen dazugab.
Im nachhinein bin ich mir aber nicht sicher ob die Umstellung nicht einfach viel zu schnell war und er deswegen so extrem drauf reagierte.
Jetzt sind wir also wieder bei dem Punkt es damit vielleicht wieder zu versuchen (eventuell dann nicht mit Pferd sondern z.B. Ziege)

Meine Frage an euch: Kennt ihr vielleicht andere Futtermarken außer Hermanns die Reinfleisch anbieten (Hermanns ist mega teuer)? Oder habt ihr andere Tipps zum Thema Katze ans barfen bringen? Oder habt ihr Erfahrung mit Hermanns zu "barfen"?
Untermischen kann ich leider auch knicken. Er lässt das Barffleisch dann einfach liegen oder geht generell gar nicht mehr ans Futter.

Wir wissen hier langsam echt nicht mehr weiter und machen uns solche sorgen um unseren Kater. Der wird so niemals alt :cry: der kratzt sich trotz Kortison immer noch.


Seine allergische Reaktion:
- Ohrenentzüngung
- Juckreiz zwischen Augen und Ohren
- Juckreiz an den Weichteilen / er putzt sich dort das komplette Fell weg und den Po wund
- Kinn Akne
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
17.401
Reaktionen
2.890
Das ist echt übel.
Die Firma Petfit vertreibt auch Reinfleischdosen vielleicht findest du dort noch was an Futter.
Gab es denn ein Trofu auf das sie wenig bis gar nicht reagiert hat? Das Trofu könntest du für ein zwei Tage in den Froster packen, das hilft zumindest gegen Milben im Futter.
Hast du eventuell eine THP an der Hand die da auch mal schauen kann ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Noira

Noira

Beiträge
3.493
Reaktionen
516
also das Weingut halte ich jetzt aber nicht für angebracht... hicks 😂😂
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
17.401
Reaktionen
2.890
Schnell korrigiert hab 😚
 
Merenwen

Merenwen

Beiträge
209
Reaktionen
32
Da sagst du was. Es ist nicht erst einmal vorgekommen das ich von der Arbeit nach Hause kam und erst mal einen Heulanfall aufgrund des Zustandes meines Katers bekommen habe.
Unser Tierarzt sagt auch, er hat noch nie eine so junge Katze bei sich gehabt der so eine starke allergische Reaktion aufweist. Und der TA ist nicht der Jüngste 😅

Gab es denn ein Trofu auf das sie wenig bis gar nicht reagiert hat?
Das wissen wir leider nicht 😔 wir füttern beide Katzen mit Nassfutter und geben ihnen Trockenfutter nur als Leckerli.
Wir haben ihn zum Nassfutter dann auch das passende Trockenfutter "Känguru" gegeben. Das hat Vet-Concept jedoch aus Qualitätsgründen ende letzten Jahres aus dem Sortiment genommen. Stattdessen haben die jetzt die Kombi mit Ziege.
Unser Tierarzt meint auch das, wenn wir Trockenfutter füttern möchten, es einvakuumieren und einfrieren sollen.
Durch die Reaktion auf Futtermittelmilben möchte ich das am liebsten nicht machen.
Wir haben ihn damals auch auf Rat eines anderen TA mit dem Royal Canin Hypoall... Trockenfutter gefüttert. Das war der Horror für ihn. Seine Augen haben vom Trockenfutter total getränt und er bekam Durchfall von dem Mistzeug.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
17.401
Reaktionen
2.890
Wahrscheinlich ist sein Darm von den verschiedenen Futtersorten so irritiert das der erstmal aufgebaut werden muss. Hast du deinen TA mal gefragt ob eine Darmsanierung was bringen könnte?
Nimmt er die Morosche Suppe ? Hast du die mal versucht? Die ist ja Magen und Darm schonend.
Alternativ könntest du noch Flohsamenschalen mit ins Nafu geben. Die helfen bei zu festem Kot und auch bei DF .
 
Merenwen

Merenwen

Beiträge
209
Reaktionen
32
Er hat ja sonst nie Durchfall.
Er hatte das nur bei Hermanns & bei dem Trockenfutter von Royal Canin.
Sonst muss ich sagen ist der Kot echt immer Top und erbrechen muss er auch nie.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
17.401
Reaktionen
2.890
Dann würd ich trotzdem mal die Darmsanierung ansprechen.
Versuch das doch noch mal mit der Umstellung auf Reinfleisch.... sein jetziges Futter + Reinfleisch gemischt ( als beispiel: 150g + 5g Reinfleisch) wenn das ohne besondere Vorkommnisse klappt, nach einer Woche den Reinfleischanteil etwas erhöhen ..... usw.
 
Merenwen

Merenwen

Beiträge
209
Reaktionen
32
Ok das werde ich dann wohl machen.
Ich hoffe das bringt was 😢
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
17.401
Reaktionen
2.890
Hast du denn eine THP schonmal angesprochen?

ich weiß nicht ob das schon erwähnt wurde, hast du Katzenstreu das staubt oder irgendeinen Duft enthält? Bei der ein oder anderen Katze hat das üble Allergien ausgelöst...
Ergänzung ()

Desensibilisierung (Hyposensibilisierung) bei Hund & Katze
Ich hab noch in einem Forum gelesen, das der Katze die unter starkem Juckreiz leidet Softclaws geklebt wurden damit sie sich nicht mehr so wund kratzen kann.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Merenwen

Merenwen

Beiträge
209
Reaktionen
32
Hast du denn eine THP schonmal angesprochen?
Für was steht THP?
ich weiß nicht ob das schon erwähnt wurde, hast du Katzenstreu das staubt oder irgendeinen Duft enthält? Bei der ein oder anderen Katze hat das üble Allergien ausgelöst...
Wir haben dieses Öko Holzstreu. Also ohne Parfum. Wir hatten zu Anfang welches mit Parfum und auch verschiedene ausprobiert. Das Holzstreu erschien uns da aber am Besten und sind dabei geblieben :)
Desensibilisierung (Hyposensibilisierung) bei Hund & Katze
Ich hab noch in einem Forum gelesen, das der Katze die unter starkem Juckreiz leidet Softclaws geklebt wurden damit sie sich nicht mehr so wund kratzen kann.....
Habe ich noch nie von gehört. Werde ich mir morgen mal durchlesen, danke :)
 
Merenwen

Merenwen

Beiträge
209
Reaktionen
32
Ah danke :) nein haben wir nicht. Haben um ehrlich zu sein auch keinen. Wenn mir jemand jemanden professionellen im Raum Bonn empfehlen kann schau ich mir das gerne mal an.

Hab den Link mir nun auch doch mal angeschaut.
Mein TA und ich schließen die Umweltallergie auch aus. Ich hab keinen Plan mehr was alles zum Thema Umweltallergie getestet wurde, aber ich weiß auf jeden Fall das Hausstaubmilben dabei waren und da reagierte er mit Null drauf.

Wir wissen ja, dass er Reaktionen auf Futterumstellungen zeigt.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen