"WAS MICH ZUR ZEIT BEWEGT"

  • Autor des Themas yodetta
  • Erstellungsdatum
yodetta

yodetta

Moderator
30.445
717
Das ist wirklich ein unglaublich tolles Projekt.
Ich werde es jetzt im
Hinterkopf haben und vielleicht darf ich das ja mal nutzen für einen unserer Bewohner oder auch für einen Menschen in meinem Umfeld oder sogar für mich, wer weiß das schon. :)
 
mennemaus

mennemaus

Ehren-Mitglied
8.145
123
Gestern war in meinem Dienst eine Palliativ-Ärztin zur Visite und wir sind ein bisschen ins Gespräch gekommen.
Jedenfalls hat sie mir von einem tollen Projekt erzählt, von dem ich nicht wusste.

Es gibt vom ASB (Arbeiter Samariter Bund) einen "Letzte-Wünsche-Wagen".
Habt ihr das gewusst?
Ehrenamtliche Mitarbeiter bringen Menschen in der letzten Lebensphase nochmal an einen Wunschort. ♥

Ich bin davon so begeistert, dass ich Euch das mitteilen musste. :)
Ich kannte eher die Aktion Herzeswünsche e.V., die schwerkranken Kindern und Jugendlichen besondere Wünsche erfüllt. Es ist schön, dass bei dem Wünschewagen sterbenskranken Menschen einen Tag schenkt an einem Ort, der ihnen wichtig ist.
 
Schaefchen2310

Schaefchen2310

7.672
207
@yodetta ich kannte das Projekt schon, finde es aber auch ganz toll. Vor allem für diejenigen wo es den Familien (so es denn noch welche gibt) nicht möglich ist so einen Wunsch zu ermöglichen 😊

Da lasse ich die Skandale auch erstmal außen vor, Hauptsache die Menschen können noch einen tollen Tag genießen 😊
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

9.220
308
Nun da gibt es eben andere Sichtweisen, dafür bin ich eben ich. Ich finde es daneben, sollte sich nachweislich herausstellen... das diese Unregelmäßigkeit begangen wurde.
Denn diese Skandale erschweren den Krankenkassenmitgliedern oft, für sich und ihre Erkrankungen notwendige Mittel zu erhalten. Ob nun Kuren oder Verordnungen.....

Habe nicht geschrieben das es keine gute Sache ist, da gibt es andere Organisationen die weniger Dreck am stecken haben , die man dann auch unterstützen könnte mit einer Spende o persönlichen Einsatz. Jeder Hospiz macht es.....

lg
Verena
 
yodetta

yodetta

Moderator
30.445
717
Nun da gibt es eben andere Sichtweisen, dafür bin ich eben ich. Ich finde es daneben, sollte sich nachweislich herausstellen... das diese Unregelmäßigkeit begangen wurde.
Denn diese Skandale erschweren den Krankenkassenmitgliedern oft, für sich und ihre Erkrankungen notwendige Mittel zu erhalten. Ob nun Kuren oder Verordnungen.....

Habe nicht geschrieben das es keine gute Sache ist, da gibt es andere Organisationen die weniger Dreck am stecken haben , die man dann auch unterstützen könnte mit einer Spende o persönlichen Einsatz. Jeder Hospiz macht es.....

lg
Verena
Mir ging es weniger um den ASB an sich, als um die Information, dass es sowas gibt.

Ja, viele Hospize bieten "Letzte-Wunscherfüllungen" für ihre sterbenden Menschen an.
Nicht jeder Mensch stirbt aber in einem Hospiz, sondern ganz viele Menschen sterben Zuhause und da sind Angehörige eben oft hilflos und wissen evtl nicht einmal, dass es so eine Möglichkeit gibt, zum Beispiel mit dem geliebten Angehörigen nochmal einen Tag am Meer verbringen zu können.
 
Monterosa

Monterosa

4.732
253
Was mich zur Zeit sehr bewegt, ist der brennende Regenwald am Amazonas.

Der Lunge unserer Erde.
Was da gerade an CO2 in die Atmosphere geht, statt vom Wald aufgenommen zu werden, lässt nichts Gutes für unser
Weltklima erwarten.
Wenn die das nicht bald in den Griff bekommen, stzt das eine Spirale in Gang, an der wir noch lange zu knabbern haben.
 
Isis Bastet

Isis Bastet

2.046
148
Wir (zumindest die Generationen, die uns nachfolgen) haben an Vielem noch zu knacken – an erster Stelle Überbevölkerung, Erwartungshaltung und daraus resultierendes Konsumverhalten, der Unfähigkeit nicht nur der maßgeblichen Leute, das zu erkennen und entsprechend zu agieren, den immer größeren Kreis der Nationalisten, Egokapitalisten, Egomanen und der Unzahl neuer Messiasse (manchmal auch Aktivisten oder religiöse Eiferer genannt), den menschenverachtenden Turbokapitalismus und und und.. Und es ist daher nur folgerichtig und konsequent, dass die Menschheit sich selbst aktiv den Ast absägt, auf dem sie sitzt, etwa durch das Abbrennen oder Roden von Wädern. Eine Art von Selbstregulativ der Natur. Einfacher und schneller zwar mit Lang- und Mittelstreckenraketen zu lösen, aber wir arbeiten dran.
 
Monterosa

Monterosa

4.732
253
Und es ist daher nur folgerichtig und konsequent, dass die Menschheit sich selbst aktiv den Ast absägt, auf dem sie sitzt, etwa durch das Abbrennen oder Roden von Wädern. Eine Art von Selbstregulativ der Natur. Einfacher und schneller zwar mit Lang- und Mittelstreckenraketen zu lösen, aber wir arbeiten dran.
@Isis Bastet, schon klar du stehst auf Sarkasmus.
Und auch klar ist, dass der Mensch immer schon Wälder gerodet und abgebrannt hat um Platz, Bodenschätze, Weideflächen oder was weiss ich zu gewinnen.
Hat sich ja bis jetzt auch immer irgendwie regulieren lassen, nur bei den Flächen um die es gerade in Brasilien , Kolumbien und Bolivien geht, könnte es mit dem "regulieren " eng werden.
 
Isis Bastet

Isis Bastet

2.046
148
Stehe ich? Wie anders ist das Ganze überhaupt mental zu packen? Der "mächtigste" Auserwählte (so Donaldo über sich selber) hat den Finger am roten Auslöseknopf, und und und....


"könnte es mit dem "regulieren " eng werden." Sag ich doch. Die Dosis macht es. Wenn zu viel, dann alle. Schleichend. Wir schaffen das! Alternativlos! Wir schaffen uns ab!
 
Monterosa

Monterosa

4.732
253
Vielleicht hast du ja recht, vielleicht braucht man eine Dosis Sarkasmus um mental nicht komplett durch zu drehen.

Und du hast sicher damit recht, dass das was gerade am Amazonas passiert, für unserer Generation höchstens durch noch verrückteres Wetter bemerkbar macht und erst für spätere Generationen zu einem lebensbedrohenden Problem wird-
Und ganz sicher hast du recht damit, dass Donald Trump nur wieder mal auf Twitter rülpsen oder " will Grönland " kaufen schreiben muss um die Schlagzeilen (= fake news) zu dominieren.

Trotzem empfinde ich dabei mehr Traurigkeit als Sarkasmus.
 
Katzen Engel

Katzen Engel

863
258
Gestern war in meinem Dienst eine Palliativ-Ärztin zur Visite und wir sind ein bisschen ins Gespräch gekommen.
Jedenfalls hat sie mir von einem tollen Projekt erzählt, von dem ich nicht wusste.

Es gibt vom ASB (Arbeiter Samariter Bund) einen "Letzte-Wünsche-Wagen".
Habt ihr das gewusst?
Ehrenamtliche Mitarbeiter bringen Menschen in der letzten Lebensphase nochmal an einen Wunschort. ♥

Ich bin davon so begeistert, dass ich Euch das mitteilen musste. :)
Das ist ja klasse❤
 
gwend0line

gwend0line

4.539
47
Peter Lindbergh ist tot. 😢