"WAS MICH ZUR ZEIT BEWEGT"

  • Autor des Themas yodetta
  • Erstellungsdatum
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
32.844
Reaktionen
1.089
Ich bin jetzt ein bisschen "traurig", dass ich es nicht verständlich rüberbringen konnte.
Aber immerhin hat Google nun zur Aufklärung beigetragen! :g020:
Juhu!

Was die angesprochene Patientenverfügung betrifft, kann man auch darin nicht verfügen, von einer dritten Person getötet zu werden.
Man kann lediglich bestimmen, eine Behandlung nicht durchzuführen bzw durchführen zu lassen.
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
9.108
Reaktionen
347
Melli, ich habe dich schon verstanden, es ist ein Unterschied zwischen der weiterhin verbotenen „aktiven Sterbehilfe“ und der nun nicht mehr verbotenen assistierten Selbsttötung.

Hier kommt noch der Link zu dem gesamten Urteil des Bundesverfassungsgerichts.
Dort steht übrigens noch ein Satz, der in den Diskussionen kaum erwähnt wird:
“Niemand kann verpflichtet werden, Suizidhilfe zu leisten.“
Bundesverfassungsgericht - Entscheidungen - Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung verfassungswidrig
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
32.844
Reaktionen
1.089
Ja, ich habe diesen Satz gelesen und wollte ihn gestern aber nicht mehr zur Diskussion stellen, weil ich befürchtet habe, dann für noch mehr Verwirrung zu sorgen.

Es ist richtig.
Zum Glück kann niemand von mir verlangen, einem Patienten die Pillen zu verabreichen.
Wobei ich ja eh hoffe, dass es ausschließlich Arzt-Job wird, die Pillen zu verabreichen und er es auch nicht aufs "Personal" delegieren kann.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
32.844
Reaktionen
1.089
Was sagt uns der Link, Fritz?

Steht dort etwas anderes, als im Urteil verkündet wurde?

Ich bin gerade mit dem Handy unterwegs und mag das alles nicht durchlesen.
 
Isis Bastet

Isis Bastet

Beiträge
2.714
Reaktionen
300
Leider keine zeit und handymäßig einfingrig unterwegs, melli, deswegen keine große antwort.

Lohnt sich zu lesen.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
32.844
Reaktionen
1.089
Jetzt habe ich am Rechner mal quergelesen.
Dient auf jeden Fall nochmal der Aufklärung. (y)
 
abvz

abvz

Beiträge
4.807
Reaktionen
327
Auch wenn es jetzt wieder ein anderes Thema ist... Ich habe gerade diese Reportage gesehen und bin begeistert von der Ehrlichkeit und Realität die darin abgebildet ist.
Kannst du ein Tier töten? (2/2)

Momentan ist es noch in der Ausstrahlung aber hoffentlich bald der Gesamtbeitrag in der Mediathek.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
32.844
Reaktionen
1.089
Der Jenke macht am Montag wohl auch "den Test".
Ich werde es mir ansehen.
 
abvz

abvz

Beiträge
4.807
Reaktionen
327
Musste ich jetzt erstmal nach schauen. Ich finde Jenke ist viel Publicity aber von der Grundidee nicht verkehrt.

In der NDR Reportage hat mich "das aus dem Leben gegriffen" jetzt echt berührt. Es ging nicht um das was beim Zuschauer ausgelöst wird/werden soll sondern nur um die Person und ihr Tier. Völlig nüchtern ohne Wertung. Als Zuschauer habe ich mich in die Situation versetzen können und somit individuell empfinden können. Was übrigens ganz andere Empfindungen als die der Hauptdarstellerin waren und das finde ich sehr außergewöhnlich, dass die Gedanken von Gezeigten abweichen.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
32.844
Reaktionen
1.089
Das finde ich auch.
Das Gute ist aber, dass er viele Menschen erreicht. Bestimmt werden sich das viele Menschen ansehen.

In der NDR Reportage hat mich "das aus dem Leben gegriffen" jetzt echt berührt.
Wenn ich mal wieder ein paar Tage frei habe, kann ich das mal über die Mediathek anschauen.
Danke für den Tipp. :)
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
32.844
Reaktionen
1.089
Ah ja, nächste Woche habe ich frei, wenn nichts dazwischen kommt.
Das würde passen. (y)
Ergänzung ()

Also nächste Woche Freitag habe ich frei.
 
abvz

abvz

Beiträge
4.807
Reaktionen
327
Ich bin fest entschlossen das zu gucken. Da kommt das mit Lorenz (Schwein).
 
NinK

NinK

Beiträge
5.949
Reaktionen
736
In vielen Ländern werden streunende Katzen und Hunde erschlagen, vergiftet, erhängt oder erschossen weil die Einheimischen glauben, dass sie den Virus verbreiten. Das ist so furchtbar! Darüber hinaus fehlen Touristen, die sich sonst vor Ort um die Tiere kümmern und in Italien, wo es ja bereits Ausgangssperren gibt, können die Streuner nicht mehr versorgt werden und werden verhungern. Dieser verdammte Virus ist eine noch größere Katastrophe als gedacht. Ich weiß, dass auch in Hurghada Tiere bereits erdrosselt wurden und hoffe, dass Wednesday sich verkriecht 😭
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
12.792
Reaktionen
1.251
In vielen Ländern werden streunende Katzen und Hunde erschlagen, vergiftet, erhängt oder erschossen weil die Einheimischen glauben, dass sie den Virus verbreiten. Das ist so furchtbar! Darüber hinaus fehlen Touristen, die sich sonst vor Ort um die Tiere kümmern und in Italien, wo es ja bereits Ausgangssperren gibt, können die Streuner nicht mehr versorgt werden und werden verhungern. Dieser verdammte Virus ist eine noch größere Katastrophe als gedacht. Ich weiß, dass auch in Hurghada Tiere bereits erdrosselt wurden und hoffe, dass Wednesday sich verkriecht 😭
Das Virus ist doch ein Willkommenener Grund solche Maßnahmen zu ergreifen 😢
Das ist sehr traurig, zeigt aber wieder mal was wir Menschen sind....
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
9.108
Reaktionen
347
In vielen Ländern werden streunende Katzen und Hunde erschlagen, vergiftet, erhängt oder erschossen weil die Einheimischen glauben, dass sie den Virus verbreiten. Das ist so furchtbar! Darüber hinaus fehlen Touristen, die sich sonst vor Ort um die Tiere kümmern und in Italien, wo es ja bereits Ausgangssperren gibt, können die Streuner nicht mehr versorgt werden und werden verhungern. Dieser verdammte Virus ist eine noch größere Katastrophe als gedacht. Ich weiß, dass auch in Hurghada Tiere bereits erdrosselt wurden und hoffe, dass Wednesday sich verkriecht 😭
Ich hatte mir auch schon Gedanken gemacht, wer sich jetzt noch um Streunerkatzen oder Streunerhunde kümmert, sie mit Futter versorgt, sie kastrieren lässt oder bei Krankheiten oder Verletzungen zum Tierarzt bringt... dass da viele Helfer fehlen ist leider klar. Dass aber Tiere getötet werden, weil sie als Gefahr angesehen werden, finde ich schrecklich.