• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Spürbare Knochen

  • Autor des Themas Ator
  • Erstellungsdatum
Ator

Ator

9
0
Guten Tag

Ich bin neu in diesem Forum und hätte eine Frage an die erfahrenen Katzenhalter bzw. Leute die sich gut auskennen.

Als vor einiger Zeit ein Bekannter von mir meinen Kater gestreichelt hat, meinte er dass man bei ihm
die Knochen sehr spürt, seit dem ist mir das auch aufgefallen und ich mache mir etwas Sorgen ob das normal ist.
Mein Kater hat keinen Auslauf und ist nur in der Wohnung, zwar scheint er einen empfindlichen Magen zu haben, aber unterernährt ist er sicher nicht. Es handelt sich nicht um die Wirbelsäule die man spürt, sondern die Schulterblätter direkt unter dem Nacken.

Ich habe die ungefähre Stelle auf einem Foto markiert. Ich hatte in der Zwischenzeit auch ein, zwei Katzen gestreichelt bei denen die Knochen an der Stelle nicht so spürbar waren, und allgemein einen muskulöseren Eindruck gemacht haben. Vielleicht kann mir ja jemand sagen ob das bei manchen Katzen so ist?

Freundliche Grüsse

IMG_1082.jpeg
 
01.04.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
claudiskatzis

claudiskatzis

9.795
590
Hallo und herzlich willkommen :f040:
Wie alt ist dein Kater denn und wieviel wiegt er?
Je nach dem wie aktiv er ist hat er auch nicht unbedingt eine ausgeprägte Muskulatur
 
Frigida

Frigida

30.548
398
Ja, das ist normal.
Die Schulterblätter kann ich bei all meinen Katzen spüren.
 
Ator

Ator

9
0
Hallo zusammen, danke für eure Antworten.

Das Alter lässt sich nicht ganz genau sagen. Er ist mir 2015 zugelaufen, und der Tierarzt meinte damals dass er ungefähr 2 Jahre alt ist, somit müsste er jetzt ungefähr 5 oder 6 Jahre alt sein. Unterernährt scheint er auch nicht zu sein, die Wirbel spürt man nicht sehr. Es ist halt wirklich nur die Gegend bei den Schulterblättern die man ziemlich spürt.
Er ist halt leider nur in der Wohnung und hat keinen Auslauf, ich denke schon dass er leider etwas zu wenig aktiv ist. Auf jeden Fall waren die beiden Katzen die ich draussen mal gestreichelt habe sicher kräftiger und man hat die Knochen an der Stelle gar nicht gespürt.
 
Patentante

Patentante

28.368
280
Hallo,
auf dem Bild wirkt er mir eher ziemlich propper. Die Schulterblätter muss man bei einer Katze spüren. Wenn nicht hätte sie ein echtes (Gewichts-)problem. Allerdings kenn ich es von meinen, dass die Frage wie sehr die Schulterblätter "rausstehen" wenig mit dem Gewicht sondern allgemein mit der Veranlagung zu tun hat. Wie lange und wie beschäftigst Du Dich denn mit ihm?
 
Blackmoon

Blackmoon

573
10
Das ist aber ansich normal das man die Schulterblätter merken sollte. Von dem Foto her sieht dein Kater auch normal genährt aus. Mach doch mal bitte ein Foto von ihm wenn er steht und dann von oben drauf knipsen. Dann ist es auch besser zu erkennen von wegen Unter/Über/Normalgewicht.
Bzw. hast du ihn mal gewogen (sprich erst du auf die Waage,dann mit Kater auf dem Arm und Differenz berechnen) ?
Je nach Katze ist das aber auch noch mal unterschiedlich find ich. Wir haben 4 Katzen ... keiner ist untergewichtig o.ä 3 sind absolut normal im Gewicht,einer etwas zu viel und am abspecken. Bei zweien sind die Schulterblätter etwas markanter,bei den anderen beiden nicht soooo arg.

Genau,auch meine Frage,wie lange und wie oft spielst du mit ihm am Tag ?
Hat er einen Kumpel oder verträgt er sich nicht mit Artgenossen ?
 
Ator

Ator

9
0
Es ist eine Halblanghaarkatze, deswegen sieht er auf dem Bild fülliger aus als er ist. Er hat zwar im laufe der Zeit einen kleinen Hängebauch bekommen, aber ich habe gelesen dass sei normal. Ich habe leider gerade keine Waage zu Hause, aber das Gewicht würde ich im Normalbereich schätzen.

Er ist momentan leider alleine, ich beschäftige mich schon jeden Tag mit ihm, aber wahrscheinlich sollte es etwas mehr sein. Es kommt halt immer darauf an wieviel Zeit ich habe.

Ich habe hier nochmal 3 Bilder angehängt, aber euren Kommentaren nach zu urteilen ist das mit den Schulterblättern nicht unbedingt etwas aussergewöhnliches, von daher danke schon mal für eure Beiträge.

IMG_0018.JPGIMG_0007.JPGIMG_0022.JPG
 
Patentante

Patentante

28.368
280
Eigentlich wär ich versucht zu sagen: Du hast meinen Kater geklaut ;). Meiner hat aber leider deutlich weniger auf den Rippen im Moment. Und ist laut TA trotzdem noch genau richtig.
 
Ator

Ator

9
0
Wie gesagt es ist eine Halblanghaarkatze, das meiste auf den Rippen ist Fell ^^

Ja ich denke ein Tierarztbesuch wäre für meinen Kater auch wieder angebracht, er war nur einmal am Anfang beim Tierarzt. Da meinte er noch dass er unterernährt ist.
 
Blackmoon

Blackmoon

573
10
Na das sieht doch normal aus bei dem Plüscher 😉
Beschäftigung muss nie lang am Stück sein. Oft sind Katzen auch gar nicht soooooo ausdauernd. Versuch es mal mit kürzeren Spieleinheiten,dafür öfters verteilt. Vielleicht klappt das besser 🙂
 
_hannibal_

_hannibal_

8.559
170
Für micht sieht er völlig normal aus. Aber ein Halblanghaar ist er nicht. Standard Kurzhaarmix mit normaler Figur.
 
Ator

Ator

9
0
Ok, Danke. Man hat mir gesagt es sei eine Halblanghaarkatze. Die Haare zB. auf dem Rücken sind locker 4 cm lang und die meisten Katzen die ich so sehe haben viel kürzere Haare.
 
_hannibal_

_hannibal_

8.559
170
Die Felllänge haben unsere auch. Wir haben Kurzhaarmixe. Als Beispiel, eine Maine Coon ist eine Halblanghaarkatze.
Wegen den Schulterknochen. Es kommt natürlich auch auf die Position an, in der man die Katze streichelt. Wenn sie so sitzen, wie auf dem oberen Bild, fühlt man bei jeder Katze die Schulterknochen. Also, keine Sorge :giggle:
 
Ator

Ator

9
0
Dann habe ich wieder etwas dazugelernt, danke.

Tatsächlich spürt man die bei meinem Kater auch meistens wenn er steht, zB. wie auf den drei unteren Bildern, da sieht man auch wie sich die Knochen etwas abzeichnen.
 
NinK

NinK

4.627
303
Hey! Ich würde von den Bildern her auf keinen Fall sagen er sei zu dünn.

Du meintest er sei leider alleine. Hast du einen Kumpel geplant?

Zum Tierarzt solltest du auf jeden Fall mal gehen, gerade Katzen die von der Straße kommen und unterernährt waren sollten regelmäßig kontrolliert werden.

Was fütterst du dem kleinen Mann? Nass- oder Trockenfutter? Welche Marke? Das hat großen Einfluss auf Gewicht und Aktivität
 
Ator

Ator

9
0
Das Gewicht hätte ich jetzt auch im Normalbereich eingeschätzt, sowas wie eine Fehlhaltung oder Fehlstellung der Knochen hätte ich eher befürchtet.

Mittlerweile ist er ja schon ein paar Jahre bei mir, und ich bin relativ oft zu Hause deswegen ist er auch nicht ständig alleine. Wenn ich in eine grösere Wohnung umziehe kommt sicher eine zweite Katze dazu.

Er bekomme jeden Tag 1- 2 mal das Nassfutter was ich unten als Foto beigelegt habe, das Trockenfutter hat er immer im Napf. Ich habe im Laufe der Zeit verschiedenes Futter ausprobiert, und bin irgendwann bei diesen geblieben weil er das am besten verträgt und gerne mag, und weil es anscheinend keinen Zucker enthält.

IMG_0037.JPGIMG_0038.JPG
 
NinK

NinK

4.627
303
Also der Gleischhehalt von dem Winston ist schon mal ganz okay, allerdings finde ich die Deklaration zu ungenau. „Pflanzliche Nebenerzeugnisse“ kann alles mögliche sein, auch Rübenschnitzel (Zucker) oder Getreide. Das Futter ist aber durchaus in Ordnung, wesentlich besser als Felix und Co.

Das Trockenfutter würde ich persönlich weglassen wenn nichts dagegen spricht, das ist nicht besonders gesund vielleicht kannst du einfach mehr Nassfuttermahlzeiten anbieten oder größere?

Einen Kumpel zum Spielen fände ich schon sehr wichtig, gerade wenn dein Schatz nicht besonders aktiv oder muskulös ist wie du sagst. Wie groß ist eure jetzige Wohnung denn? Vielleicht reicht der Platz ja für zwei Stubentiger wenn man ihn gut nutzt. Je länger du wartest desto mehr wird er zum Eigenbrötler, irgendwann wird es schwer ihn an Zuwachs zu gewöhnen. Ich spreche da leider aus Erfahrung ;)
 
Ator

Ator

9
0
Meinst du allgemein Trockenfutter weglassen, oder dieses? Ich würde schon gerne weiterhin Trockenfutter geben.
 
Patentante

Patentante

28.368
280
Gibst Du regelmäßig Taurin ins Futter? In dem von Dir gezeigten ist nämlich (so gut wie) keins drin. Das führt zu Blindheit und Herzproblemen. Beide Futtersorten sind leider nicht wirklich gut.
 
NinK

NinK

4.627
303
Allgemein eher weglassen wenn möglich. Es enthält oft zu viele schwer verdauliche Pflanzenfasern und entzieht dem Körper Flüssigkeit. Vielleicht kannst du es zumindest reduzieren? Also den größeren Teil Nassfutter und nur ein bisschen Trockenfutter?
 

Ähnliche Themen