• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Hyalomma-Zecke

  • Autor des Themas Isis Bastet
  • Erstellungsdatum
28.04.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hyalomma-Zecke . Dort wird jeder fündig!
Ilvy

Ilvy

Beiträge
9.680
Reaktionen
1.235
Örgs... wird gemacht. Bislang sind es zum Glück nur " Normalowiderlinge"...
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
21.968
Reaktionen
2.287
...da bin ich wieder mal froh, dass ich keine Freigänger habe.

Vielen Dank für die Info.(y)
 
Isis Bastet

Isis Bastet

Beiträge
3.261
Reaktionen
481
..da bin ich wieder mal froh, dass ich keine Freigänger habe.
Einerseits kanns Du froh sein (Freigang ist nun mal mit einem erhöhten Unfall- und Infektionrisiko verbunden, zudem für die menschliche Familie fast durchgehende Sorgen, wenn Katz nicht im angestammten Bereich zu finden ist), auf der anderen Seite die ungetrübte Lust am Umhertrollen. Aber - no risk, no fun - wie schon Confusius sagte. Ich denke, dass gesicherter Freigang die ideale Form des Zusammenlebens ist, noch besser wäre, wenn unsere kleinen Schätzeleins sich uns wie Hunde anschließen könnten (etwa wie Bob, der Streuner).
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
21.968
Reaktionen
2.287
...du hast natürlich Recht.
Aber ich wohne mitten in der Stadt und ich glaube, dass hier das Risiko den Spaß schnell zu nichte machen würde.
Im Moment ist leider auch gesicherter Freigang nicht möglich.
Also bleiben die Schätzelein erst einmal im Haus.
 
abvz

abvz

Beiträge
4.970
Reaktionen
422
Wir haben mit diesen Viechern jetzt echt ein Problem. Im letzten Jahr gabs die ersten Exemplare und mittlerweile schleppen die Katzen fast täglich die Biester an. Der milde Winter hat sicher dazu beigetragen, dass sie nicht erfroren sind und nun scheinen die zur Plage zu werden.

Ich hab schon welche im Haus an der Wand sitzen gehabt. :eek:

Zur Zeit scheinen sie weniger Beißfreudig zu sein, denn bisher habe ich erst 3-4 Stück entfernen müssen. Aber auch das ist müßig, da sie wirklich sehr festsitzen/festhalten. Entzündet hat sich das bisher hingegen nicht, was bei den "normalen" Zecken schon immer mal wieder vorkommt.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.848
Reaktionen
1.156
Ich hatte letztens meine erste Zecke. Und hab ewig gegoogelt was das wohl war. Sicher bin ich mir bis jetzt nicht. Denn auch diese gefährlichen Biester sind ja scheinbar nicht von Anfang an so groß?
 
abvz

abvz

Beiträge
4.970
Reaktionen
422
Die hier sind "ungefüllt" schon so 6-8mm groß. Klingt jetzt zwar nicht nach groß aber es ist schon das mindestens 3-4 fache einer normalen Zecke. Diese gefleckte Zeichnung ist bei denen hier sehr charakteristisch.
Ergänzung ()

Ich hab jetzt nochmal nachgeschaut, vermutlich sind es bei uns hier eher die Auwaldzecken, nicht die Hyalommas. Da hab ich mich nur von der Größe abschrecken lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Patentante

Patentante

Beiträge
33.848
Reaktionen
1.156
Ich hatte vermutlich ne Hundezecke. Die war auch deutlich größer als die normalen. Aber immer noch zu klein als dass ich ohne Lupe gestreifte Beine hätte erkennen können. Obwohl ichs echt versucht hatte.
 
J

Julia01

Beiträge
3.612
Reaktionen
420
nach den Bilden dieser viecher bin ich echt froh nur nen abgesicherten Balkon zu haben iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiehgitt
 

Ähnliche Themen