Katze schreit andauernd

  • Autor des Themas Bibu3000
  • Erstellungsdatum
B

Bibu3000

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen, ich bin so langsam mit meinen Nerven am Ende.

Mein Freund und ich leben mit einem Kater (Dr. Cuten) und einer Katze (Prinzessin) zusammen in einer 85qm Wohnung. Die beiden sind etwas älter als ein Jahr und "Adoptivgeschwister". :D Beide dürfen raus, wenn sie es wollen, haben gutes Futter, haben Spielzeug, einen großen Kratzbaum - eben
alles was dazu gehört.

Ein riesen Problem haben wir jedoch mit unserer Prinzessin:
Wenn Sie nicht gerade am schlafen ist, schreit sie rund um die Uhr wie am Spieß. Ich schreibe extra schreit , weil es kein normales Miauen ist. Ist sie draußen unterwegs, können wir sie von unserer Wohnung aus mit geschlossenen(!) Fenstern im Garten schreien hören. Sobald sie in der Wohnung ist, läuft sie hier in der Gegend rum und schreit in jeglicher Lautstärke und Art und Weise.
Was ist das nur???
Wir waren bereits beim Tierarzt, der gesundheitlich nichts feststellen konnte.

Mein Freund und ich bekommen im August unser erstes Kind und ich mache mir ein wenig Sorgen,dass Prinzessin das Kind andauernd aufweckt und mit dem Schreien anstecken könnte.

Desweiteren wohnen wir in einer Mietwohnung und es ist uns super unangenehm den anderen Mietern gegenüber.
Wir lieben sie, aber wissen solangsam nicht mehr, was wir tun sollen, damit es endlich aufhört!
Selbst mein Kater fühlt sich durch ihr Geschreie manchmal so gestört, dass er genervt aufsteht und ihr erstmal ein paar abzieht und das obwohl sich beide wirklich prächtig verstehen, zusammen kuscheln und und und.

Habt ihr vielleicht eine Idee, was das sein könnte?
 
27.05.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze schreit andauernd . Dort wird jeder fündig!
Schaefchen2310

Schaefchen2310

Beiträge
7.885
Reaktionen
260
Hallo und herzlich willkommen hier :)

Oh je, das klingt ja wirklich etwas nervig :( Kastriert sind die beiden? Seit wann schreit sie? Schon seit ihr sie habt oder hat sie damit erst später angefangen? Wurde bereits ein Audiometrie-Test gemacht um eine Taubheit auszuschließen? Taube Katzen sind meistens seeeeeehr laut, eben weil sie sich selbst nicht hören können und das kann man dann auch nicht mehr als mauzen oder miauen bezeichnen.

Ich hatte selbst einen tauben Kater und kenne das ;)

Wegen des Kindes würde ich mir keine Gedanken machen. Babies gewöhnen sich an die Alltagsgeräusche und einKind, was mit einem . Hund aufwächst, wird auch vom Bellen nicht wach ;)

Liebe Grüße
 
NinK

NinK

Beiträge
6.716
Reaktionen
1.204
Hey! Herzlichen Glückwunsch erstmal zum anstehenden Baby! Wisst ihr schon, ob es ein Mädchen oder ein Junge wird?
Erstmal hätte ich die selben Fragen wie Schaefchen- seit wann schreit sie so? Gibt es Situationen in denen sie mehr schreit als in anderen? Taub ist sie nicht? Beschäftigt ihr euch regelmäßig mit den Tieren? Schreien kann auch Langeweile oder Unsicherheit bedeuten. Ist sie eher ängstlich oder vorsichtig?

Wegen des Babys kann ich dich auch beruhigen. In einer Familie die ich betreue gibt es einen ständig krakeelenden Sittich, einen laut bellenden Hund und eine kreischende ältere Schwester von 3 Jahren. Auch wenn alle zusammen ein Schreikonzert machen schläft das 12 Wochen alte Baby selig mittendrin. Alles eine Frage der Gewohnheit. Bei den Nachbarn würde ich mal klingeln, mich entschuldigen und sagen, dass ihr an einer Besserung arbeitet. Viele haben da Verständnis
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.780
Reaktionen
1.705
Mich würde auch folgendes interessieren

Ist sie bzw sind beide Kastriert?
Wurde Taubheit ausgeschlossen?
Was für Futter bekommen Sie und wie viel?
 
B

Bibu3000

Beiträge
4
Reaktionen
0
Oh, das ging ja schnell! Danke für die Antworten :)
Muss mich hier erstmal mit dem Forum auseinander setzen. Hoffe, ich antworte hier jetzt richtig. :D

Danke für den Glückwunsch zum Baby :) Es wird ein Mädchen und wir freuen uns riesig. :)

Also: Kastriert ist Prinzessin noch nicht, da ich eigentlich abwarten wollte, bis sie das erste Mal rollig wird, was wir tatsächlich noch nicht feststellen konnten.
Ich denke aber, dass ich das diese Woche noch in Angriff nehmen werde. Schreien tut sie eigentlich schon seit wir sie haben. Als kleines Kätzchen war das alles weit weniger störend und das Ignorieren war weitaus einfacher als heute. Ich hoffe, dass das Schreien weniger wird, sobald sie kastriert ist, aber ich hab wenig Hoffnung...

Ich kam ehrlich gesagt bis jetzt noch gar nicht auf die Idee, dass sie taub sein könnte. 🤔
Auf den Namen hört sie tatsächlich nur sporadisch, aber da meine vorherigen weiblichen Katze auch nicht hören wollten (ganz im Gegenteil zu den Katerchen) dachte ich einfach, dass es am Geschlecht läge.
Danke für den Tipp! Ich werde das beim Tierarzt direkt mal ansprechen...

An Futter bekommen beide morgens und abends ihre Ration Nassfutter und haben den ganzen Tag Trockenfutter und natürlich Wasser stehen. :)
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
1.682
Reaktionen
341
Kastrieren bitte umgehend,am besten gestern. Wieso lässt du sie bloß unkastriert raus ?!?! Weißt du wie fix sie Kitten im Bauch haben kann ?!
Sorry sowas kann und will ich nicht verstehen. (bitte nicht böse sein,aber bei sowas bekomm ich die Kriese wenn ich das ganze Katzenelend im Tierschutz sehe)
Zum schreien ... kann tatsächlich sein das sie taub ist und deshalb so kommuniziert. Sie würde sich selber ja nicht hören und merken das sie so laut ist. Das würde ich abklären lassen. Aber an erster Stelle bitte jetzt ganz ganz schnell kastrieren lassen und sie jetzt auch bitte nicht mehr raus lassen.
 
NinK

NinK

Beiträge
6.716
Reaktionen
1.204
Ohje- sie ist über ein Jahr alt und nicht kastriert? Es kann ja durchaus sein, dass ihr sie nur in den gesicherten Freigang lasst, aber auch ihr Adoptivbruder könnte sie durchaus schwängern. Da sie vorher schon geschrien hat gehe ich jetzt mal nicht von einer Schwangerschaft als Ursache aus (wobei das natürlich schon ein Grund sein könnte). Bitte lasst sie nicht mehr raus so lange sie nicht kastriert ist und lasst sie auch mit dem Kater nicht mehr zusammen! Katzenbabys sind wahrscheinlich das letzte, was ihr jetzt gebrauchen könnt.

Wie habt ihr denn anfangs auf das Schreien reagiert?
 
walliworld

walliworld

Beiträge
153
Reaktionen
38
Ist denn der Kater kastriert? Wenn ja wie lange bereits.
 
B

Bibu3000

Beiträge
4
Reaktionen
0
Ich lasse mich gerne eines besseren Belehren, aber soweit ich weiß, ist das Risiko, dass eine Katze trächtig wird, ziemlich gering, solange sie noch nicht rollig war. Ich bin fast den ganzen Tag daheim und kann ja feststellen, dass sie noch keinen Kater an sich ranlässt und so lange das der Fall ist, wird sie so schnell auch nicht trächtig.
Oder seh ich das jetzt falsch?

Ihr Adoptivbruder ist bereits kastriert.

Als Kitten haben wir sie natürlich öfter mal hochgenommen und geschmust, wenn sie geschrien hat. Als sie älter wurde und so schlimm nervig, haben wir es jedoch ignoriert...
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
7.393
Reaktionen
3.398
Auch von mir herzlich willkommen, und leider ja, das siehst du wohl falsch. Rolligkeit äußert sich nicht immer gleich, es mag sein, dass sie schon „ unbemerkt“ rollig war, zumindest aufnahmefähig.
Von daher bitte nicht mehr rauslassen bis zur schnellstmöglichen Kastration.
Taubheit war mir auch als Erstes als Schreigrund in den Sinn gekommen.
 
Lillifee15042015

Lillifee15042015

Beiträge
7.850
Reaktionen
452
Das klingt für mich wie Dauerrolligkeit und würde das permanente Schreien und die Unruhe erklären. Ich kann nicht fassen, dass der TA Dich nicht besser beraten hat.
 
B

Bibu3000

Beiträge
4
Reaktionen
0
Oh, Mist.
Danke! Natürlich lasse ich sie nicht mehr raus, bis sie kastriert ist...

Also wegen der Taubheit hab ich eben mit meinem Freund mal gesprochen und er meint, dass er sich das nicht vorstellen kann. Sie kommt ja, sobald man eine Dose Futter oder die Tür aufmacht...
Dauerrolligkeit müsste ja enden, sobald sie kastriert ist, oder?
Dann muss ich das mal abwarten.
 
Schaefchen2310

Schaefchen2310

Beiträge
7.885
Reaktionen
260
Oh, Mist.
Danke! Natürlich lasse ich sie nicht mehr raus, bis sie kastriert ist...

Also wegen der Taubheit hab ich eben mit meinem Freund mal gesprochen und er meint, dass er sich das nicht vorstellen kann. Sie kommt ja, sobald man eine Dose Futter oder die Tür aufmacht...
Dauerrolligkeit müsste ja enden, sobald sie kastriert ist, oder?
Dann muss ich das mal abwarten.
Du glaubst gar nicht woran Taube Katzen sich orientieren... 😉 da reicht ein Lichtstrahl, eine Erschütterung durch auftreten, der Duft einer frisch geöffneten Dose Futter etc. Sie orientieren sich auch ganz stark an der anderen Katze...

Du kannst Glück haben, dass es nach der Kastration besser wird aber es kann durchaus auch sein dass sich dieses Verhaltensmuster so stark gefestigt hat, dass es schwer bis unmöglich wird es wieder raus zu bekommen 😢

Berichte bitte unbedingt was der Tierarzt gesagt hat 😊
 
Merenwen

Merenwen

Beiträge
209
Reaktionen
32
Willkommen Bibu3000

bei der Serie "Hund Katze Maus" auf Vox wurde mal eine Familie mit einer weißen Katze gezeigt die (leider) Taub war. Diese ist immer ins Dachgeschoss gerannt und hat lauthals immer weiter geschrien. Zum 1. weil sie sich natürlich nicht selbst gehört hat (deswegen die enorme Lautstärke) und zum 2. weil sie Aufmerksamkeit gesucht hat. Die Familie bekam vor kurzem ein Kind und deren Aufmerksamkeit galt dann natürlich größtenteils den Neugeborenen. Die Familie sollte mit Clickertraining und feste Zeiten die dann nur der Katze galt das Problem lösen. Nach einiger Zeit kam die Katze auch wieder vom Dachgeschoss und hörte auf lauthals nach Aufmerksamkeit zu schreien. Vielleicht liegt es wirklich daran, dass sie zu wenig Beschäftigt wird. Meine Beiden (besonders der Kater) sind manchmal auch so nervtötend :p dann wird 15 - 20 Minuten mit der Angel gespielt und dann ist erst mal wieder ruhe :LOL:

Da dein Kätzchen nicht kastriert ist lässt sich die Rolligkeit aber auch nicht ausschließen. Ich glaube das wäre in dem Fall, wäre es meine Katze, auch mein 1. Gedanke gewesen. Ich habe meine Katze nie rollig werden lassen, weil ich viel zu große Angst vor einer Dauerrolligkeit hatte :)soweit ich weiß können Katzen auch nicht kastriert werden, wenn sie derzeit rollig sind. Da müsste man dann abwarten. Mach am besten direkt heute einen Termin :) Katzen müssen vor einer Kastration nicht rollig werden. Meinen Tierarzt war es damals nur wichtig, dass das Tier genug Gewicht hat um die Narkose besser zu vertragen und das wird bei deiner wohl schon längst der Fall sein 😜

Halt uns gerne auf den Laufenden 😁
 

Ähnliche Themen