• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Plötzliche einseitige Lähmung

  • Autor des Themas MyCats-MyLove
  • Erstellungsdatum
MyCats-MyLove

MyCats-MyLove

518
3
Hallo ihr Lieben!

Gestern Abend gegen 20:30 Uhr hat sich mein Main Coon Kater so erschreckt, dass er 2x hintereinander aus dem Stand in die Luft gesprungen ist. Danach lag er ziemlich platt am Boden und hat sich panisch mit seiner rechten Vorderpfote über den Boden gerobbt/gezogen in den hintersten Winkel der Küche.

Er konnte plötzlich einfach nicht mehr Aufstehen. Wir sind
dann in die Tierklinik gefahren. Es wurde geröntgt und ein kleiner Test der Beine gemacht. Das Röntgen hat leider nichts ergeben. Rechte Seite funktioniert so weit aber links ist gar nix. Auf den Schmerztest reagierte er auch gar nicht... Er ist über Nacht zur Beobachtung dort geblieben. Blut wurde auch abgenommen.

Heute Mittag werde ich von der Klinik angerufen... momentan sitze ich auf Kohlen, hab ein bisschen gegoogelt aber nicht unbedingt was passendes zu unserer Situation gefunden. Von Bandscheiben Vorfall bis hin zu einer Thrombose kann ja alles sein... wobei bei der Thrombose ja hauptsächlich die Hinterbeine betroffen sind und die Katze dabei aber normalerweise starke Schmerzen haben müsste, wovon man bei unserem Kater nix merkt, er gab keinen Ton von sich.

Ich hab keinen Schimmer wie ich handeln soll und vor allem wieso das jetzt so plötzlich kam, er hat sich schon öfter erschreckt aber da ist nie auch nur Ansatzweise irgendwas gewesen... Hatte vielleicht von euch jemand schon irgendwie einen ähnlichen Vorfall, kann mir Rat geben oder einfach nur eure Geschichten erzählen?

Ich danke euch schon jetzt für eure Antworten!

Liebe Grüße
Cat
 
10.06.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
claudiskatzis

claudiskatzis

9.268
473
Hi,
Ich kann nichts dazu beitragen, nur Daumen drücken 🍀🍀🍀
 
Isis Bastet

Isis Bastet

1.697
85
Vermutlich halbseitige Lähmung=Hemiparese, neurologische Störung, u.a. als Folge eines Schlaganfalles. Diagnose MRT. Wenn zutreffend, langwierige Therapie, kann aber u.U. sehr erfolgreich sein.
 
Stefanie-

Stefanie-

1.401
92
Nur weil er still war, kann er trotzdem Schmerzen haben, es kann also doch eine Thrombose sein.
Ich drücke die Daumen dass er schnell wieder gesund wird. 🍀👍
 
MyCats-MyLove

MyCats-MyLove

518
3
Danke für eure Antworten und den Zuspruch!

Ich laufe zuhause förmlich im Kreis, mir kommen immer wieder die Tränen, die ich ständig zurück drängen muss, wegen meinen kleinen Kindern und noch ist ja nichts entschieden. Ich weiß nur, dass ich nicht weiß, wie ich die fortlaufenden Kosten von MRT und ggfs OP bzw Nachbehandlung finanzieren soll, sollte es dazu kommen. Ich Hoffe, dass er über Nacht einfach genug Ruhe und durch die Schmerzmittel "Entspannung" hatte und er heute wieder alle seine Beine benutzen kann, auch wenn irgendwas in mir sagt, dass es wohl bei einem Wunsch bleiben wird... Meine 3 Jährige spricht schon die ganze Zeit davon, dass Sammy jetzt im Tierhimmel ist, obwohl ich ihr nichts gesagt habe, nur dass er im Tierkrankenhaus ist, weil er sich verletzt hat... das beunruhigt mich zusätzlich...

Mir ist so übel die ganze Zeit schon und die Zeit scheint auch nur schleppend voran zu gehen... Versuche mich mit Kindern und Haushalt abzulenken aber das klappt nur bedingt... weil hier ein Haarbüschel und dort sein Lieblingsplatz... etc...
 
Tinaho

Tinaho

13.964
287
Ich fürchte da kannst du nur abwarten und versuchen einigermaßen ruhig zu bleiben.
Leider kann ich dir nicht helfen, sondern auch nur wie die anderen die Daumen drücken.
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

8.808
227
Dein Tier ist jetzt erst mal in der TK......auch wenn es nicht hilfreich ist...würde ich erst mal die Ergebnisse abwarten um dann Pläne zu machen, finanziell was zu stemmen ist. Geh nicht immer vom Worts Case aus .... Drücke die Daumen und wünsche euch das Beste.

lg
Verena
 
Patentante

Patentante

28.069
250
Puh, was ein "Mist". Ich drücke Daumen und Pfoten, so viele ich finden kann.
Eben, heute ist Sonntag, da wird sicherlich ohnehin kein MRT stattfinden. Versuch die Zeit bis zum Anruf erstmal irgendwie zu überstehen.
 
MyCats-MyLove

MyCats-MyLove

518
3
Zwischenstand: Nach dem Anruf von der Tierklinik standen zwei Optionen zur Auswahl.

1. Entweder weiter in eine andere Tierklinik um MRT zu machen oder

2. Cortisonbehandlung

Die Ärztin meinte allerdings, dass Sammys Sympthome nicht zu einem Rückenmarksinfarkt bzw. Bandscheiben Vorfall passen, wirklich ausschließen ginge zwar nur durchs MRT aber sie gehen eher davon aus, dass es etwas Muskuläres ist. Da er seine Hinterbeine zwar bewegen kann aber eben nicht auf den Schmerztest reagierte.

Das Blutbild war angeblich in Ordnung und nichts zu sehen. Sie wollten ihn also noch einen Tag & Nacht drin behalten und das mit dem Cortison machen. Jetzt warte ich auf den nächsten Anruf aus der Klinik, ob das geholfen hat und wie der Stand der Dinge ist.
 
Nelly12

Nelly12

2.139
209
Gerade lese ich, was eurem Kater widerfahren ist. Ich kann auch nur die Daumen drücken und euch wünschen, dass eine schnelle Besserung eintritt.
Die meisten TK bieten, aber das wirst du sicher wissen, Ratenzahlungen an. Nicht jeder kann nun mal hohe Beträge auf einmal stemmen, da wäre das evtl. eine Option.
Alles Gute für Euch und liebe Grüße
Christa
 
MyCats-MyLove

MyCats-MyLove

518
3
Update:

Heute war ein anderer Arzt da in der Klinik. Er hat mir am Telefon gesagt, dass Sammys Zustand unverändert ist. Dieser Arzt wirkte definitiv kompetenter als die vorhergehende Ärztin, da er einfach ausführlicher war in der Erklärung seiner Diagnose und er diese auch noch mit 2 anderen aus der Klinik durchgegangen ist. (Sprich die Cortisonbehandlung war vollkommen unnötig von dieser einen Ärztin...)

Wir haben ihn heute am Nachmittag auf jedenfall abgeholt und er liegt jetzt neben mir auf dem Sofa. Er hat sich jetzt zwei mal angemacht schon, aber er kann sich einfach nicht gescheit bewegen. Er tut mir unendlich Leid. Die Diagnose die wir also heute bei der Entlassung bekommen haben, lautet Akromegalie. Der Arzt hat mich gebeten, ein Foto zu finden von vor ein paar Jahren, wo man sein Gesicht bzw. Kopf gut sehen könnte, weil er einen enormen Unterbiss hat. Ich hab den Unterschied zwischen Foto und jetzt auch gesehen. Also Gehirntumor...

Morgen gehe ich allerdings noch zu einem anderen Tierarzt, da möchte ich mit diesem, dann den Befund durchbesprechen und er soll auch noch seine Meinung dazu sagen und ggfs möchte ich noch ein Ultraschall der Weichteile machen lassen, um zu sehen, ob die Organe vergrößert sind, denn das sind ja auch Folgeerscheinungen der Akromegalie und würde die Diagnose dann auch wieder bestätigen.

Aber erstmal abwarten, was der andere Tierarzt morgen zu all dem sagen wird.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

9.268
473
Ach je☹
Soll denn dann trotzdem ein MRT gemacht werden damit man diese Diagnose bestätigt weiß?
 
Chester94

Chester94

21
0
Wünsche dir alles gute für den Tiger, Daumen sind gedrückt dass es ihm schnell bessert geht. Kann mir vorstellen wie du dich fühlst 😕
 
MyCats-MyLove

MyCats-MyLove

518
3
Vielen Lieben Dank für das Daumen-/Pfotendrücken, sowie eure Gedanken!

Leider gab es keine Möglichkeit für uns ihn zu retten, denn die OP die er benötigt hätte, würde 12.000 Euro kosten und es gibt nur 5 Ärzte die diese in ganz Europa durchführen würden. Da er schon lahmt und die Erfolgschancen auf Heilung sehr gering sind mit anderen Therapien, haben wir uns nun entschieden, den Weg der Regenbogenbrücke zu gehen.

Denn so ist es einfach kein Leben für ihn. Er kann sich einfach nicht selbstständig fortbewegen und muss überall hingetragen werden. Die restliche Zeit, liegt er dann an Ort und Stelle bis man eben wieder kommt und ihn mal etwas verlagert oder woanders hinlegt etc.

Ruhe in Frieden mein Süßer und grüß mir Mona und Leeroy!
 
_hannibal_

_hannibal_

8.457
142
Respekt für den tollen Schritt eurem Kater zuliebe. Es ist nicht leicht sich für das Tier und gegen sich selbst zu entscheiden 😘

Fühlt euch gedrückt 🤗
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen