Brauche Rat ! Katze benutzt pinkeln als Waffe

P

phakkov

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo erstmal,
Ich brauche dringend Rat bezüglich meiner Katze. Es ist eine Pflegekatze aus dem Tierheim, ein Kater, Persermischling; ca. 12 Jahre alt. Die Halter haben ihn im Tierheim abgegeben weil er unsauber war, ( der pinkelt überall hin ). Im Tierheim haben sie festgestellt das der Kater eine Blasenentzündung hatte und nahmen das als Ursache seiner Unsauberkeit an. Nachdem er behandelt war fragten sie mich ob ich ihn in Pflege nehmen könnte. Ich hatte schon einmal über 10 Jahre ein Geschwisterpaar in Pflege die leider gestorben sind und so war es keine Frage für mich den Kater zu nehmen. Das war vor ungefähr einem Jahr.
Anfangs dachte ich es läuft sehr gut, gelegentliche Unsauberkeiten waren zwar da aber ich sah das nicht als grosses Problem an. Bis ich irgendwann bemerkt das mein Sessel stark nach Pisse riecht. Ich habe mir daraufhin eine UV Lampe gekauft und in ihrem Licht leuchtete der braune Sessel gelb wie die Miittagssonne. Zudem waren Flecken auf dem Sofa, auf meinem Kopfkissen und dem Schreibtischstuhl. Ich habe alles mit dem Dampfstrahler gereigt, mit Geruchsentferner vom Fressnapf behandelt und ein zweites Clo ins Wohnzimmer gestellt. Auf den Sessel legte ich ausserdem einen Müllsack. Der Kater hat das Clo auch angenommen und ich dachte das wars. Ich habe ihn natürlich genauer beobachtet und leider festgestellt das es das nicht war. Sobald das Tier unzufrieden ist pinkelt er irgendwo hin. Vor ein paar tagen hat er Abends um Futter gebettelt und ich habe ihm welches gegeben. Leider hatte er darauf aber keine lust. Ich habe mich aufs Sofa gelegt und Ferngesehen da kam er ins Wohnzimmer, sprang auf den Schreibtischstuhl der neben dem Sofa steht, schaute mich an und pinkelte los. Er bestraft jegliches vermeintliche Fehlverhalten von mir mit Pinkeln Dazu kotzt er auch oft, aber da bin ich nicht sicher ob das Absicht ist.
Jedenfalls bin ich total überfordert, ich lade keinen Besuch mehr zu mir ein weil die Wohnung wie ein Katzenklo stinkt und wenn ich z.B. Einkaufe habe ich Angst das ich auch nach Katzenpisse rieche. Ich weiss das es das einfachste wäre den Kater zurück ins Tierheim zu geben aber das würde mir extrem schwer fallen. Ich habe die Verantwortung für ihn übernommen und das Tierheim ist wie Gefängnis für Menschen. Ich bin völlig ratlos und habe auch keine Kraft mehr, die Wohnung sieht mittlerweile aus wie Sau weil ich mit dem Saubermachen nichtmehr nachkomme. Ich brauche dringend Rat ,vielleicht weiss jemand wie ich den Kater therapieren kann oder auch einfach nur was ihr machen würdet.
Schonmal vielen Dank,
Grüße,
P.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
12.131
Reaktionen
1.127
Hi und herzlich willkommen,
Übles Thema...
Wenn er viel bricht und überall hinpinkelt, weiß ich nicht ob er das absichtlich macht. Ist er denn gesund? Häufig hat sowas andere Ursachen
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.289
Reaktionen
690
Hallo und willkommen hier,

extreme Unsauberkeit dieser Art hat in den allermeisten Fällen medizinische Ursachen. Und nein, er macht das ganz sicher nicht "aus Trotz" oder dergleichen. Mein Kater pinkelt mir seit 9 Jahren alles voll was er nur finden kann. Und ja, ich weiß dass er es tut wenn ihm irgendwas nicht passt. Wenn nicht, tut ers aber auch. Bei ihm haben wir nach 9 Jahren wohl ENDLICH die richtige Behandlung gefunden. Ob er dadurch nochmal sauber wird bleibt alerdings fraglich.
Und erbrechen "mit Absicht" halte ich für vollkommen ausgeschlossen. Das würde ich dringend abklären lassen. Wie waren denn seine Nierenwerte?

Dass unter Schwarzlicht vieles leuchtet was harmlos ist weißt Du?
 
Motzkatze

Motzkatze

Beiträge
7.002
Reaktionen
98
Hallo und willkommen im Forum.
Warst du mal mit ihm beim Tierarzt?
Falls nicht, solltest du hingehen und auf Blasenentzündung und Harngries untersuchen lassen. Ein Ultraschall der Blase und Niere wäre auch gut.
Ist der Geruchsentferner ein Enzymreiniger? Falls nicht, besorg dir einen z.B. Biodor Animal.
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
701
Reaktionen
46
Ich würde ihn gründlich checken lassen. Protestpinkeln leuchtet mir noch ggf ein,aber wenn er oft spuckt,gehört das abgeklärt.
Lass bitte ein geriatrisches Blutbild machen inkl Nierenwerte und allem drum und dran.
Blase schließ ich mich an,gerad wo er eine Blasenentzündung hatte ... mag sein das da noch was ist ggf. Das es eine körperliche Ursache hat.
 
Andrea64

Andrea64

Moderator
Beiträge
10.382
Reaktionen
148
Manchmal steckt aber auch extreme Unsicherheit hinter dem vermeiden „bösen“ Verhalten. Wenn alles schön nach „ihm“ riecht, fühlt er sich sicherer.

Auf jeden Fall: Bitte lass noch einmal mögliche gesundheitliche Aspekte abklären. Grieß in der Blase sieht man oft erst im Ultraschall. Dass er sich vorwiegend weiche Unterlagen sucht, könnte auf ein weiteres Blasenproblem hindeuten.

Was fütterst du denn?
 
P

phakkov

Beiträge
7
Reaktionen
0
Ich habe mit dem Tierheim abgeklärt das wir nächste Woche zum Tierarzt gehen. Die kosten für Biodur übernehmen sie auch. Mal sehen was wird, ich melde mich wenn ich mehr weiss.
 
Schnoddel

Schnoddel

Beiträge
1.917
Reaktionen
71
Hallo und herzlich willkommen im Forum
das Problem mit dem Pinkeln kenne ich selber, ich denke mit Grausen an diese Zeit zurück und auf dem Sofa rieche ich es heute noch manchmal, weil man ja Polster gar nicht bis in die Tiefe reinigen kann.
Bei uns fing der rote Kater mit extremem Pinkeln an und als alles nichts genützt hat und auch die Gesundheit abgeklärt war, habe ich ihn in die Freiheit entlassen und er hat sofort damit aufgehört, wenn er drin war.
Dann fing unsere kleinste Katze mit Pinkeln an. Dort haben wir noch viel länger versucht, sie davon abzubringen, weil ich sie einfach nicht rauslassen wollte.
Als sie dann eines Abends neben meinem Bett vor meinen Augen auf den Nachtschrank gesprungen ist und gegen die Tapete gepinkelt hat, so dass es da runterlief und in den Flauschteppich, da haben wir aufgegeben und sie auch freigelassen. Und auch hier war sofort Ruhe.

Darum mein Tipp, versuche dem Kater Freigang zu gewähren.
 
Motzkatze

Motzkatze

Beiträge
7.002
Reaktionen
98
Hallo und herzlich willkommen im Forum
das Problem mit dem Pinkeln kenne ich selber, ich denke mit Grausen an diese Zeit zurück und auf dem Sofa rieche ich es heute noch manchmal, weil man ja Polster gar nicht bis in die Tiefe reinigen kann.
Bei uns fing der rote Kater mit extremem Pinkeln an und als alles nichts genützt hat und auch die Gesundheit abgeklärt war, habe ich ihn in die Freiheit entlassen und er hat sofort damit aufgehört, wenn er drin war.
Dann fing unsere kleinste Katze mit Pinkeln an. Dort haben wir noch viel länger versucht, sie davon abzubringen, weil ich sie einfach nicht rauslassen wollte.
Als sie dann eines Abends neben meinem Bett vor meinen Augen auf den Nachtschrank gesprungen ist und gegen die Tapete gepinkelt hat, so dass es da runterlief und in den Flauschteppich, da haben wir aufgegeben und sie auch freigelassen. Und auch hier war sofort Ruhe.

Darum mein Tipp, versuche dem Kater Freigang zu gewähren.
Freigang funktioniert nicht immer. Mein Kater Charly hat Freigang und pinkelt im Haus trotzdem auch ausserhalb der Katzenklos. Abgeklärt wurde es auch.
 
catsong

catsong

Beiträge
1.933
Reaktionen
18
Hallo,

es zunächst noch einmal bei einem TA abklären zu lassen, ist sicher gut. Da er bereits Blasenentzündungen hatte, könnte es durchaus die Ursache sein.

Ihn nun in den Freigang zu entlassen, hätte ich große Bedenken bei einem 12 jähr. Kater. Oder ist er vielleicht gerade von klein auf an Freigang gewöhnt gewesen?
Habt ihr denn einen schönen Balkon, vernetzt natürlich, wo er stets raus kann? Viel frische Luft, einem Liegestuhl, einem Sitz zum Ausgucken, ist für viele Katzen schon ausreichend.

Ich hoffe sehr, dass der TA hier wird weiter helfen können.

Viel Glück
LG
Ergänzung ()

Hallo,

es zunächst noch einmal bei einem TA abklären zu lassen, ist sicher gut. Da er bereits Blasenentzündungen hatte, könnte es durchaus die Ursache sein.
Dass er sich übergibt, kann niemals Absicht sein, auch das sollte unbedingt ärztlich abgeklärt werden!

Normales Kötzeln kenne ich nur, wenn Katzen ihr Gras futtern, was gut ist, damit die Haarbällchen wieder raus kommen, die sie durch ihr Putzen verschlingen.

Ihn nun in den Freigang zu entlassen, hätte ich große Bedenken bei einem 12 jähr. Kater. Oder ist er vielleicht gerade von klein auf an Freigang gewöhnt gewesen?
Habt ihr denn einen schönen Balkon, vernetzt natürlich, wo er stets raus kann? Viel frische Luft, einem Liegestuhl, einem Sitz zum Ausgucken, ist für viele Katzen schon ausreichend.

Ich hoffe sehr, dass der TA hier wird weiter helfen können.

Viel Glück
LG
 
P

phakkov

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo,
Wir haben endlich bescheid vom TA. Schnuggl hat ne Blasenentzündung und Struvitgries im Urin.Zudem sind die Schilddrüse und die Bauchspeicheldrüse leicht entzündet. Am Dienstag haben wir wieder einen Termin beim TA, ich melde mich dann wieder.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.289
Reaktionen
690
Ach Du Schande. Da hat aber jemand ganz schön laut "hier" gerufen. GsD dass Du beim TA warst.
 
catsong

catsong

Beiträge
1.933
Reaktionen
18
Hallo,

wie gut, dass es beim TA abgeklärt werden konnte.
Euerm Schnuggle kann dann hoffentlich schnell mit den richtigen Medis geholfen werden (y)

Weiterhin Alles Gute!

Bis bald
LG
 
zorro007

zorro007

Beiträge
582
Reaktionen
73
Lasse am Besten auch noch die Nieren schallen, da er Persermischling ist, kann er auch PKD haben.....
 
saurier

saurier

Beiträge
27.414
Reaktionen
1.106
Bitte auch dental röntgen lassen (vor allem in dem Alter), hier war das die Ursache fürs Wildpinkeln.

Alles Gute!
 
P

phakkov

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo,
Sorry das ich mich jetzt erst melde. Der Tierarztbesuch ist sehr gut gelaufen. Sie haben Ultraschall von der Blase gemacht und die Nieren geröntgt. Keine Steine oder so. Ich gebe ihm jetzt 2x täglich Clavaseptin gegen den Struvitgries und die Entzündung und auch 2x täglich Thyronorm für die Schilddrüse. Zusätzlich eine Nahrungsergänzungspastenamens Vetoquinol, die mag er aber nicht sonderlich. In kanapp 3 Wochen geht es wieder zum TA zur Nachuntersuchung. Ich hoffe das hilft dem Tier.
 
NinK

NinK

Beiträge
5.839
Reaktionen
662
Soll er auch bestimmtes Futter bekommen?

Gut, dass die Blase und die Nieren in Ordnung sind 👏
 
P

phakkov

Beiträge
7
Reaktionen
0
Nö, ich gebe ihm zwar erstmal Urinary Nassfutter, Urinary Trockenfutter bekommt er schon immer, aber dier TA hat nichts besonderes empfohlen. Die Futterergänzungspaste hilft wohl das man ihn nicht mit neuem Futter stressen muss.
 
P

phakkov

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo mal wieder,
Wir waren am Dienstag nochmal beim TA. Die Blasenentzündung ist noch da, ich muß weiter Antibiotika geben und die Schilddrüse ist zwar besser aber auch da müssen wir weiter Medis in höherer Dosis geben. Ich habe es auch mit Futterergänzungsmitteln gegen neubildung von Harnsteinen probiert aber die 2 Sorten die ich ausprobiert habe mag er nicht. Die Sitzmöbel habe ich mit Wolldecken abgedeckt und darunter Plastikfolie gelegt, so kann der Urin nicht einziehen und die Wolldecken sind leicht zu Waschen. Wenn die Entzündung vorbei ist und sein Verhalten sich ändert werde ich alles mit dem Dampfreiniger bearbeiten.