Einfach umgefallen

Habt ihr auch schon eine sehr junge Katze ganz plötzlich verloren?

  • Plötzlich JA, aber nicht in dem jungen Alter!

    Stimmen: 0 0,0%

  • Teilnehmer
    4
MaraDina

MaraDina

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,

es ist schon über ein halbes Jahr her. Unsere süße Mara (blaugraue große BKH) verließ eines Tages wie jeden Morgen um 6 Uhr das Haus durch die Katzenklappe. Nur diesmal kam sie nicht mehr zurück, wo sie doch sonst nie länger als 30 Minuten am Stück weg war. Erst am nächsten Tag bekamen wir die Nachricht, dass ein Nachbar sie tot in seinem Garten unter seiner Gartenbank liegend gefunden hat. Er hat sie sofort im Wald vergraben, nachdem er die direkten Nachbarn erfolglos gefragt hatte, wem sie gehören mag. Wir hatten sie erst ein halbes Jahr vorher zu uns geholt. Wir haben die Kleine dann auch nicht wieder ausgegraben, sondern sie im Wald gelassen. Ist doch auch ein schöner Ort. Sie wurde nur
2 Jahre alt und star urplötzlich. Er hat direkt ein Foto von ihr unter der Bank gemacht, anhand dessen wir sie auch identifizieren konnten. Und sie lag da, als sei im Gehen einfach so umgekippt und tot gewesen. Sie sah aus, als würde sie schlafen, wie immer. Nur dass ihre Stirn nach unten zeigte. Wir vermuten einen plötzlichen Herztod oder Nierenversagen. Sie hat immer sehr viel getrunken, allerdings auch nur Trockenfutter angenommen, während sie Nassfutter immer verschmähte. Da war es nicht verwunderlich, dass sie mehr trinken musste. Es kommt immer wieder die Frage auf, was es wohl war. Sie war, sogar für ihre Rasse, sehr sehr sehr ruhig und schüchtern. Wenig agil, viel schlafend. Vielleicht waren das Anzeichen. Doch da ist dieser Restzweifel, ob es nicht doch Gift gewesen sein könnte. Allerdings sah sie mir dafür doch zu friedlich aus. Ich frage mich auch, ob sie es gespürt hat und extra von zuhause weggeblieben ist, um allein zu sterben. Man sagt ja, Katzen würden sich zum Sterben eher zurückziehen, wenn sie es merken. Es tut nach einem halben Jahr immer noch so sehr weh, an sie zu denken, zumal ich immer wieder an dem Garten und der Bank vorbei komme und es nicht lassen kann, einen Blick auf die Stelle zu werfen. Wir haben schon längst eine Nachfolgerkatze, jedoch schwingt jetzt immer die Angst mit, dass auch sie, da sie im selben Altern wie Mara ist, einfach so sterben könnte. Wenn sie mal deutlich überfällig ist und eben nicht wie sonst in der Zeitspanne Abends nach Hause kommt, werde ich unruhig und bekomme komische Gedanken. Ab da ist in mir keine Ruhe mehr, bis ich das erlösende Geräusch der Klappe unten höre. ... Und kurz darauf die lautstarke Kundgebung, dass sie nun wieder zu Hause sei!!!!! :D ... Sie miaut immer, wenn sie nach Hause kommt, wie eine Irre. Mara war eine äußerst Ruhige, die fast nie einen Ton von sich gegeben hat. Dina ist da das komplette Gegenteil. Sie hilft mir sehr über die Trauer - Momente hinweg. Ohje ... aber ich mag gar nicht an den Tag, an dem ich es erfahren habe und Maras Foto zu Gesicht bekam, denken. Ich war durch mit den Nerven.
 
17.08.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Einfach umgefallen . Dort wird jeder fündig!
Tinaho

Tinaho

Beiträge
21.401
Reaktionen
2.082
Hallo,
es tut mir unendlich leid das Mara so jung ihre letzte Reise angetreten hat.

Was die Ursache für ihren plötzlichen Tod angeht kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Es gibt da mehrere Möglichkeiten und der plötzliche Herztod und Nierenversagen (wie du ja selber bereits geschrieben hast) sind eine Möglichkeit davon.
Ich hoffe du bist nicht böse, wenn ich mich an deiner Umfrage nicht beteilige, aber ich finde das in diesem Zusammenhang nicht passend.

Mara ist jetzt eine Sternenkatze, die ihren Platz immer in deinem Herzen haben wird.

Wenn du dir Sorgen um die "Nachfolgekatze" machst kann ich dir nur raten frühzeitig mit ihr zum Tierarzt zu gehen wenn du wieder "Anzeichen" erkennst.
Da ich davon ausgehe, dass diese Katze ebenfalls Freigang hat wäre es sowieso besser sie impfen und kastrieren zu lassen (falls noch nicht geschehen). Da kann ja auch dann direkt gründlich untersucht werden.

LG
Tina
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
39.588
Reaktionen
1.255
Liebe MaraDina,

auch wenn es schon etwas länger her ist, merkt man doch aus Deinen Zeilen, dass Dir der Tod von Deiner geliebten Katze Mara sehr nahe gegangen ist und Du auch heute noch sehr oft an sie denkst. Sie hat also für immer ein Plätzchen in Euren Herzen, so wie alle unsere "Sternchen".
Von daher auch noch nach der langen Zeit mein tiefstes Beileid und Mitgefühl und ich hoffe, Du kannst bald mit einem Lächeln an die glücklichen Zeiten mit Deiner Mara zurückdenken..Dina wird Dir bestimmt dabei helfen.

Viel Kraft weiterhin!
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
6.634
Reaktionen
90
So wie du es beschreibst, hört es sich nach einem Herzstillstand an. Deine Mara musste nicht leiden.
Dina gibt dir die Kraft, die du gerade sehr benötigst. Nimm die Hilfe von Dina an und fange nicht an dir ständig Fragen zu stellen über das Warum und Wieso. Sowas macht einen kaputt. Mara hat dir Dina geschickt um dich zu trösten und dir zu helfen.
Es ist schön, dass sich dein Nachbar so liebevoll um Mara gekümmert hat. Nach den Besitzern zu suchen, ein Foto zu machen wenn sich doch noch jemand finden sollte, und sie zu begraben, ist nicht bei jedem so selbstverständlich.
Dir wünsche ich auch ganz viel Kraft um sorgloser mit Dina in die Zukunft zu blicken und Maras Verlust gut zu verarbeiten. ❤
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
9.549
Reaktionen
1.148
Von mir kommen auch herzliche, mitfühlende Grüße!
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen