• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Katze reißt sich Haare hinterm Ohr raus

  • Autor des Themas caro_som
  • Erstellungsdatum
caro_som

caro_som

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo zusammen!
Ich bin neu hier und gerade einfach verzweifelt. Meine kleine Emma wurde letzte Woche Montag (19.8.) kastriert. Mit der Kastration ist soweit auch alles super verlaufen. Nun habe ich am Wochenende beim streicheln kleine Knubbel hinterm Ohr bemerkt und zudem habe ich auch Sonntag immer büschelweise Haare gefunden und bin Montag sofort zum Tierarzt. Meine Tierärztin war auch etwas ratlos, was es sein konnte und hat die Stelle erst mal geschoren. Wir haben Antibiotika bekommen, und zusätzlich Dermanolon Spray. Jetzt sollen wir bis Donnerstag abwarten und nochmal zum Tierarzt gehen, um zu gucken, ob es besser geworden ist.
Hatte jemand zufällig schon mal das gleiche und kann mir Helfen?
 

Anhänge

claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
12.127
Reaktionen
1.126
Hi,
eine Idee dazu hab ich leider auch nicht aber ich hoffe das sich noch Foris dazu melden.
Ich drück euch die Daumen 🍀
 
Schaefchen2310

Schaefchen2310

Beiträge
7.821
Reaktionen
227
Hallo und herzlich Willkommen :)

Ein paar mehr Infos wären gut... Hat sie Juckreiz und kratzt? Wie sieht die restliche Haut aus? Ebenfalls so rot und mit Knubbeln? Wie sind die Knubbel? Wie Pickel? Wie sehen die Pfoten aus?

Meine erste Vermutung wäre eine Allergie. Freigänger? Welches Futter bekommt sie?

Ganz liebe Grüße!
 
caro_som

caro_som

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

vor allem erst mal danke für die schnelle und liebe Rückmeldung!
Ja die Kleine hat Juckreiz und kratzt. Gefühlt würde ich sagen, ist es seit gestern etwas besser geworden. Wir haben zumindest selber noch nicht mitbekommen, dass sie sich kratzt, jedoch leckt sie sich den Bereich ab und zu ab. Die Haut in dem Bereich ist momentan leicht verkrustet, ich vermute durch das aufkratzen. Es ist auch nur der Bereich hinterm Ohr leicht runter zum Bein betroffen, ansonsten scheint sie nichts am Körper zu haben.
Auch sonst gehts ihr gut, sie frisst ordentlich und schmust wie ein Weltmeister. Sie ist eine reine Hauskatze, ich gehe aber ab und zu mit ihr in den Garten. Allerdings waren wir sicherlich 3 Wochen nicht mehr draußen.
Die Pfötchen sehen ganz normal aus.
Ja das Futter ist ein großes Problem bei uns. Als sie zu uns kam, hat sie Animonda Carny gefressen, jedoch hat sie es irgendwann verweigert und aus unserer Verzweiflung haben wir irgendwann Sheba gekauft und das liebt sie leider über alles. Trockenfutter kriegt sie ab und zu von Royal Canin das Trockenfutter für Kitten. Leckerlis kriegt sie ganz selten und wenn dann mal ein Kaustängchen, vielleicht ein bis höchstens zwei Mal die Woche.
Würdet ihr raten beim Futter umzusteigen? Wir haben auch mal das Nassfutter von Macs probiert, das möchte sie aber leider überhaupt nicht.
Wir haben auch noch ein Döschen 'Catzfinefood' hier, sollte ich es damit mal versuchen?
Ich habe versucht ein besseres Foto anzuhängen!

Vielen lieben Dank schon mal für eure Hilfe!
Liebe Grüße,
Carola
 

Anhänge

Schaefchen2310

Schaefchen2310

Beiträge
7.821
Reaktionen
227
Uff... ich glaube das könnte alles sein :( Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten.

Das Antibiotikum wird weshalb gegeben? Damit es nicht zu einer Entzündung kommt?

Wurden denn Proben genommen um einen Pilz, Parasiten und co. auszuschließen? Sheba und co. sind ziemlicher Mist 🙈 unglaublich viele Zusatzstoffe und eine Menge Allergene, genauso wie im Trockenfutter ;)

Als erstes würde ich nun überlegen ob es irgendeine Veränderung gab bei euch, neues Waschmittel, Reinigungsmittel, anderes Futter, hatte sie ein Bändchen oder irgendwas um den Hals?

Mich würde interessieren auf welchen Verdacht die Tierärztin behandelt, wenn sie eigentlich ja keine Idee hat... :rolleyes:
Ergänzung ()

Wenn sie kastriert wurde, hat sie da einen Trichter getragen?
 
caro_som

caro_som

Beiträge
8
Reaktionen
0
Genau, das Antibiotikum wird wohl gegeben, damit es nicht zu einer Entzündung kommt.
Nein, Proben wurden noch nicht genommen, darauf werde ich die Tierärztin aber am Donnerstag ansprechen, dass sie es dann machen soll.
Ich selber habe auch schon überlegt, ob es in den letzten Tagen/Wochen Veränderungen gab, aber mir fällt 'leider' nichts ein 😩 Das Waschmittel usw ist gleich geblieben, sie frisst das gleiche Futter wie immer und auch sonst gab es keinerlei Veränderungen in unserem Umfeld.
Einen Trichter hat sie nicht getragen. Ich bin Montag zur Tierärztin gefahren und habe ihr einen Body mitgegeben, jedoch meinte sie, dass sie ihn erst auslassen würde, weil die meisten Katzen angeblich gar nicht an die Wunde gehen. Sollten wir es doch bemerken, dann hätten wir ihr ihn selber anziehen sollen. Aber zum Glück hat Emma sich nicht sonderlich für die Wunde interessiert. Wir haben nur einmal bemerkt, wie sie drum herum geleckt hat. Kann es vielleicht auch am Silberspray liegen, welches um die Kastrationsnarbe war? Oh man wir sind echt etwas verzweifelt 😩
 
caro_som

caro_som

Beiträge
8
Reaktionen
0
Sie wurde beim Kastrieren auch gechipt. Könnte sie vielleicht auch darauf reagiert haben?
 
caro_som

caro_som

Beiträge
8
Reaktionen
0
Nein die Haut fühlt sich Rau an und nässt auch soweit ich das beurteilen kann nicht 🙄
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
12.127
Reaktionen
1.126
Hat sie eventuell ein Spot on bekommen? Oder eine Impfe an der Stelle?

Das Futter würde ich auch Umstellen. Klar , das sie „Fast Food „ lieber mag, aber eine gute Mischung aus Hochwertigem Futter und ab und zu ein weniger gutes ( als Leckerli gedacht) gleicht auch Mängel aus. Könnte auch ein Grund sein.....
Ergänzung ()

Mäkelei & Umstellung des Futters
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.289
Reaktionen
689
Das mit dem Chip würde ich abklären lassen. Denn ja, die Stelle könnte hinkommen.

Kann leider alles sein. Mein Kater hat sich damals noch schlimmer zugerichtet, ohne dass wir je die Ursache gefunden haben. geholfen hat weder AB noch Trichter noch Cortison. Letztlich in den Griff bekommen hab ichs dann mit kolloidalem Silber. Oder es war Zufall dass es genau dass schlagartig besser wurde.

Von Sheba und RC wieder weg zu kommen wird ein sehr langer Prozess werden. Einfach was hochwertiges hinstellen wird eher zum Verhungern des Tieres führen. Letztlich kannst Du nur Sheba mit homöopathischen Dosen richtigen Futters drin hinstellen und über Wochen/Monate die Anteile erhöhen.
 
caro_som

caro_som

Beiträge
8
Reaktionen
0
Sie hat weder einen Spot on noch eine Spritze an der Stelle bekommen. Die Tierärztin meinte, dass sie nicht an der Stelle die Spritzen setzt.
Wir haben jetzt angefangen, gutes Futter mit Sheba zu mischen, Emma ist sehr skeptisch 😂 Könnt ihr mir Futter empfehlen? Vielleicht welches, das ich zu Beginn im normalen Tierhandel finde? Ich meine bei uns gibts mac‘s und grau, das sollte beides in Ordnung sein oder?
Morgen haben wir den Tierarzttermin, dann werde ich auch klären lassen, ob es am Chip liegen könnte 😊
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
12.127
Reaktionen
1.126
Schau mal hier rein....
Übersicht Nassfutter

Wichtig ist , das kein Getreide und Zucker enthalten sind. Wenn du verschiedene Marken verfütterst, beugst du auch Mangelerscheinungen vor. Ich mach immer noch nen Schluck Wasser mit rein, damit die Katzen genug Flüssigkeit bekommen.
Eine Umstellung von „ geht so“ Futter auf hochwertig, dauert schon ne Weile, also hab Geduld.
Du kannst das Futter übrigens auch gut flach gedrückt in einer Tüte in den Tiefkühler legen. Dann brichst du einfach ein Stückchen ab und mischt es , nachdem es aufgetaut ist , mit in das bekannte Nafu. Dadurch kommt weniger bis gar nichts in den Müll. Es Lohnt sich dann auch 200 g Dosen zu kaufen. Die Tütchen sind oft anders und recht teuer.
 
abvz

abvz

Patin
Beiträge
4.638
Reaktionen
277
Frag morgen beim TA auch mal nach ob sie während oder nach der Narkose auf einer Heizdecke lag. Mir fallen hier im Forum zwei Fälle ein wo es genau dadurch zu Verbrennungen kam und das sah anfangs ziemlich ähnlich aus.
 
Sonnenblume86

Sonnenblume86

Beiträge
77
Reaktionen
8
Hast du eine Salbe bekommen?

Mein Schorschi hat das auch gemacht.... Popo gerutscht und sich ständig gekratzt auch mal Fell weg und oft blutig krustig...

Durch Zufall mit der Umstellung auf BARF nach dem wir alles durch hatten (Urin, Kot, Pilz, Milben Untersuchungen) ist es besser geworden. Schorschi hatte vorher hochwertiges Futter bekommen und dann fing das aus heiterem Himmel an. Er hat eine allergie entwickelt von heute auf morgen quasi... Mit dem BARF ist derzeit *toitoitoi* alles weg...

Salbe hatte ich dafür eine ganz tolle mit Propolis und Calendula... Schmeckt wohl nicht so toll das abschlecken hat er nach 1x Versuch gelassen 😉

GAAAAANZ vergessen:

Hat sie nach der OP das Schmerzmittel melosus oder mit dem Wirkstoff bekommen? Vertragen meine beiden nicht und bekommen davon Hautausschlag wenn man das bei Katzen auch so nennt wie Nesselsucht
 
Zuletzt bearbeitet:
caro_som

caro_som

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
Danke für eure zahlreichen Rückmeldungen.
Ich war soeben mit Emma beim Tierarzt.
Zuerst wurde ihre Temperatur gemessen, aber sie hatte 39,0 Grad, also zum Glück in Ordnung.
Der Chip liegt zwar in etwa an der Stelle, aber die Tierärztin kann sich nicht vorstellen, dass es daran liegt. Momentan hat sie stark die Vermutung, dass sie sich an irgendwas verbrannt/verbrüht hat. Jedoch macht mich das fast noch ratloser, da ich mir nicht erklàren kann, wie das passiert sein soll. Ich habe sie auch gefragt, ob Emma nach der Kastration auf einer Heizdecke lag, aber das war wohl nicht so. Eine Allergie und Milben usw schließt sie auch aus, da die Hautreaktion dafür wohl zu heftig sei. Der Bereich um die kahle Stelle ist auch verkrustet und sie vermutet, dass sich die Haut dort leider auch noch lösen wird. Wir haben Traumeel-Creme bekommen und ihr wurden Vitamine für den Hautaufbau? und die bessere Wundheilung gespritzt. Emma hat noch einen kleinen Halskragen bzw. einen kleinen runden Schal aus Stoff bekommen, damit sie hoffentlich nicht so sehr dran rumkratzt.
Ansonsten gehts Emma aber super, auch wenn ihr die Futterumstellung nicht so sehr gefällt 😁 Wir haben jetzt immer etwas von Mac‘s unter Sheba gemischt, das scheint sie trotzdem zu riechen 😂 Aber letztenendes frisst sie auch das.
Ansonsten sollen wir jetzt gut cremen und entweder Samstag oder Montag noch mal reinkommen.
Liebe Grüße,
Carola
 
Zuletzt bearbeitet:
Sonnenblume86

Sonnenblume86

Beiträge
77
Reaktionen
8
Das freut mich zu hören 😀

Ist die kleine Freigängerin? Unsere schlüpfen ganz gerne unter Autos vielleicht kann sie sich dabei an einem Auspuff?? Verbrannt haben?
 
caro_som

caro_som

Beiträge
8
Reaktionen
0
Nein Emmi bleibt nur drinnen, ab und zu gehe ich mit ihr in den Garten, aber das habe ich wegen der Kastration schon länger nicht mehr gemacht 😁
Wir haben hier eine große Glasfront, wo auch den ganzen Tag die Sonne drauf scheint und Emma super gerne liegt. Jetzt habe ich schon vermutet, ob dort ein Metallfuß von unserer Sitzbank vielleicht sehr heiß geworden ist. Aber andererseits würde sie das ja im Normalfall auch merken und so glühend heiß wird sowas ja auch nicht 🤷🏽‍♀️
Naja ich hoffe es geht jetzt bergauf 😂
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen