Abwechslung beim BARF

  • Autor des Themas Sonnenblume86
  • Erstellungsdatum
Sonnenblume86

Sonnenblume86

Beiträge
77
Reaktionen
8
Hallo ihr Lieben,

Diesmal hab ich eine Frage zum Thema BARF.
Ich bin begeisterte BARFerin und stehe mal wieder vor der Frage welches Gemüse es geben soll... Fleisch klären meine zwei Kater von selbst. Rind und Rinderhack geht immer Hähnchen und Pute aber besonders ist Lamm... Da kann ich immer wieder etwas Abwechslung bringen... Aber beim Gemüse... Da hab ich oft 10 Fragezeichen im Gesicht. Bei uns wechselt das zwischen Karotte, Zucchini oder auch mal gekochte Kartoffeln und frischen Blattspinat... Brokkoli wird von beiden kategorisch abgelehnt... Mit Erbsen bin ich total unsicher.. Ich habe schon Rezepte in BARF Büchern gefunden bei denen Erbsen drin sind - lese aber immer wieder man soll keine Hülsenfrüchte keine Erbsen füttern... Gerne würde ich zur Abwechslung mal Kürbis geben aber frisch bekomme ich Sessionbedingt im Moment keinen - kann ich da auch mal ein babygläschen geben? Nicht täglich aber so zwischen durch als Abwechslung...

Mich würde interessieren was ihr so nehmt an Gemüse und bin für alle Tips und neue Ideen dankbar 😉
 
walliworld

walliworld

Beiträge
153
Reaktionen
38
Hallo, ich wäre jetzt erstmal naiv davon ausgegangen, dass es bei den Ballaststoffen nicht groß Abwechselung benötigt, da die Katzen diese nicht wirklich verwerten können. Meines Wissens nach kommen die Ballaststoffe nur rein, damit z.B. der Kotabsatz besser funktioniert. Ballaststoffe könnte man auch weglassen, sofern die Katze keine Probleme beim Kotabsatz hat. Ich persönlich nehme immer ein Glas Möhrchenbrei von Hipp o.ä.
 
Sonnenblume86

Sonnenblume86

Beiträge
77
Reaktionen
8
Ich hab mal gesagt bekommen dass das Gemüse wichtig ist in ausgewogenen Verhältnis auf Grund des Gleichgewichts von Kalium usw... 🤔 Hab es aber auch schon anders gelesen wie du sagst, das Katzen das gar nicht wirklich bräuchten...

Das ist wohl das schwere am BARF weil überall was anderes steht 😂

Aber schon gut zu hören dass du Gläschen nimmst dann probiere ich davon den Kürbis mal 😉
 
IsiBerlin

IsiBerlin

Beiträge
1.029
Reaktionen
25
Salatgurke und Tomate (grüne Stellen wegschneiden) kannst Du auch verwenden.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.255
Reaktionen
687
Lebst Du im Ausland? Oder warum bekommst Du keinen frischen Kürbis? Gibts hier schon längst wieder in jedem Supermarkt ;)
 
Sonnenblume86

Sonnenblume86

Beiträge
77
Reaktionen
8
@Patentante Bei uns leider nicht... Zumindest nicht auf dem Markt und auch nicht in den örtlichen Supermärkten... Der Bauer meines vertrauens erst ca ab Ende September... 😢😢😢
Ergänzung ()

@Patentante Bei uns leider nicht... Zumindest nicht auf dem Markt und auch nicht in den örtlichen Supermärkten... Der Bauer meines vertrauens erst ca ab Ende September... 😢😢😢
@IsiBerlin Wenn Tomate geht dann auch Paprika? Dachte immer Nachtschatten sollte man nicht füttern...
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
9.770
Reaktionen
440
Rewe und ähnlich sortierte Filialketten haben gefrorenen Hokkaido Kürbis.

lg
Verena
 
Sonnenblume86

Sonnenblume86

Beiträge
77
Reaktionen
8
Danke Verena für den Tipp ich werd die Tage danach schauen wenn ich zu einem Rewe komme. Bei uns im Ort der Edeka hat nur ein Mix gemüse mit Kürbis das ist aber leider gewürzt so art TexMex... Lidl, Aldi und netto haben auch nix...

Ich hab jetzt größere Mengen an Gemüse püriert und in abgewogenen Portionen eingefroren.... Das werd ich dann auch mit dem Kürbis machen. Mein Schwager baut jedes Jahr jede Menge Sorten auf seinen Feldern an...

Aber nochmal ne andere Frage.

Die Erbsen... Kann man sie nun geben oder nicht. In dem GU Buch "Katzen barfen" sind Rezepte mit Erbsen drin. Überall anders lese ich immer "Katzen sollen keine Erbsen essen" für mich so interessant weil wir Erbsen im Garten hätten... 😂 Und ich immer lieber auf das Gemüse aus meinem Garten zurück greife daher war ich auch so froh über den Tipp mit Gurke und Tomate 😜
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
9.770
Reaktionen
440
Keine rohen Erbsen bitte nur gekocht und ich verfüttere keine rohen Nachtschattengewächse wie Tomaten und Paprika .....es sein du flämmst vorher die Haut ab und dünstest sie.

lg
Verena
 
Sonnenblume86

Sonnenblume86

Beiträge
77
Reaktionen
8
Vielen lieben dank.
Dann bin ich schon mal um ein vielfaches schlauer und werd mich dann mal daran machen Erbsen zu dünsten....
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
9.770
Reaktionen
440
Erbsen kochen... Tomaten und Paprika dünsten:ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:;)
 
Allesamt

Allesamt

Beiträge
504
Reaktionen
18
Hier wird nach rohen Tomaten gekotzt.
Meine bekommen fast nur Karotte, manchmal Flohsamenschalen, ganz selten was anderes, wenn es grad da ist.
 
Sonnenblume86

Sonnenblume86

Beiträge
77
Reaktionen
8
Erbsen kochen... Tomaten und Paprika dünsten:ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:;)
Dann so 😂

Hier wird nach rohen Tomaten gekotzt.
Meine bekommen fast nur Karotte, manchmal Flohsamenschalen, ganz selten was anderes, wenn es grad da ist.
Meine sind leider sehr eigen... Da wird nicht nur Karotte gegessen... Da muss leider Abwechslung rein... Mehr als nur das Fleisch variieren... Kürbis ist der Hit...
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
9.770
Reaktionen
440
Bei mir auch der Kürbis ... und dann die Wurzelpetersilie.

lg
Verena
 
Sonnenblume86

Sonnenblume86

Beiträge
77
Reaktionen
8
Wurzelpetersilie hab ich noch nie probiert... Aber steht jetzt auf jedenfall mal auf der probieren liste 😉
 
Sternenreiterin

Sternenreiterin

Beiträge
390
Reaktionen
62
Ich hänge mich hier mal mit an, da ich auch ein kleines Problem mit der Abwechslung habe. Mira und Dante bekommen seit einigen Monaten rohes Fleisch mit Felini Complete. Das wird auch super angenommen. Aber: sie wollen kein anderes Fleisch als Pute und Ente :rolleyes:. Ich kaufe Putenfleisch, Entenfleisch, Hühnerherzen und -mägen und das wird dann entsprechend der Verhältnisse gemischt. Ich habe Huhn, Rind, Kalb, Kaninchen, Hirsch und Lamm gekauft (bei Elbe-Elster in 500g "Probepackungen" mitbestellt bzw. beim Metzger Vorort in kleinen Mengen gekauft), alles konnte ich wegschmeißen. Nun meine Frage: Ist zwischen den Fleischsorten wirklich so ein großer Nährstoffunterschied (vom Fett abgesehen, das ist klar), dass es sich lohnt auf Teufel komm raus eine weitere Fleischsorte zu finden, die ihnen vielleicht schmeckt? Oder können wir mit Pute und Ente leben?
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
9.770
Reaktionen
440
Meine fressen nur Pute und Huhn und Strauß . Ab und zu hole ich Schweinefilet und Schweinenacken.

lg
Verena
 
Schaefchen2310

Schaefchen2310

Beiträge
7.821
Reaktionen
227
@Sternenreiterin Ich würde mich da nicht verrückt machen. Bei uns gibt es größtenteils Hühnchen (Also Muskelfleisch, Herzen, Mägen, Haut) und ab und an geht vielleicht noch etwas Rind oder Kaninchen...

Ich würde gar nicht zu viel rumprobieren. Du hast beim Barfen ja zumindest das Glück, dass du die Zusammensetzung selbst bestimmst und nicht einfach die Rezeptur geändert wird ;)
 
Sonnenblume86

Sonnenblume86

Beiträge
77
Reaktionen
8
Unser Kater (der letztes jahr starb) hat 16 Jahre nur Rindfleisch gegessen und war gesund und es hat ihm an nix gefehlt 😉 solange sie es fressen ist es doch super...
Meine mäkeln leider wenn es das gleiche hintereinander gibt....
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen