Katze geht auf die Katze los, die beim Tierarzt war

Pushycat69

Pushycat69

6
0
Hallo zusammen,

wir haben zwei katzen. Die große ist eine BKH schwarz und 5 Jahre alt und heißt Zury. Die kleine ist vor 2 Monaten zu uns gekommen. Sie ist dreifarbig und eine normale Hauskatze und heißt Pushy. Als die kleine neu zu uns gekommen ist hat es ein wenig gedauert, bis sie sich verstanden haben. Aber
es hat funktioniert wie im Bilderbuch... Sie haben zusammen gespielt, nie um des fressen gestritten und sich gegenseitig ruhig aufs klo gehen lassen. Vor ca. 3 wochen ist die kleine beim spielen aus dem 3. Stock gefallen. Wir sind am selben Tag noch mit ihr zum Tierarzt. Sie hat sich zum Glück nur sehr leicht verletzt! Jetzt aber akzeptiert die große Katze die kleine nicht mehr. Die kleine wird immer gejagt und wenn sie es nicht schafft zu entkommen wird die kleine von der großen verhauen. Die kleine versteckt sich jetzt immer unter der couch und will gar nicht mehr rauskommen, wenn die große in der nähe ist. Seit zwei Wochen benutzen wir das Feliway friends, aber das wirkt nicht. In der nacht pinkelt eine der beiden katzen immer ins bett. Wir haben auch schon versucht Sie räumlich zu trennen, wenn wir nicht zu Hause sind, aber bis jetzt ohne erfolg.

Wir wissen leider nicht mehr weiter. Vielleicht hatte von euch auch jemand so ein ähnliches problem?
 
19.09.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
claudiskatzis

claudiskatzis

10.684
768
Hi und herzlich willkommen hier :f040:
Ich schick dir mal @Geek
 
Geek

Geek

2.693
141
Hi,
da habt ihr ja viele Baustellen offen.
Sind die Fenster denn inzwischen gesichert?

Nach einem TA Besuch riechen die Katzis anders und es ist leider schon fast normal, dass es Stunk gibt.
Kurze Trennung, beide abrubbeln mit einen getragenen T-Shirt und das war es dann auch meisten schon.

Nach drei Wochen hat sich das jetzt schon so gefestigt, dass es wieder Zeit braucht.

Aber bevor ich hier Tipps gebe ist noch ein TA Besuch angesagt.
Wenn eine Katze ins Bett pinkelt, kann das organische Ursachen haben und die wiederum können zu Aggressionen führen.
Also bitte als erstes den Urin sammeln und beim TA auf Blasenentzündung und Kristalle untersuchen lassen.
 
yodetta

yodetta

Moderator
30.653
752
Hallo und Herzlich Willkommen!

Ich schließe mich an und sage, wenn eine Katze unsauber wird, muss immer erst ausgeschlossen werden, dass sie keine Erkrankung hat. Auch wenn Du das für noch so ausgeschlossen hältst, dass sie krank sind.
Der Urin gehört untersucht und evtl die Blase geschallt, weil man eben im Urin nicht jede Erkrankung feststellen kann.
Gerade das Pinkeln auf weiche Unterlagen, wie das Bett, könnte für eine Blasenentzündung sprechen.
Katzen machen das übrigens (das Wildpinkeln in der Wohnung), weil sie den Schmerz beim Pinkeln mit dem Ort des Geschehens verbinden, dem Katzenklo.

Sind beide Katzen kastriert?
Wie alt ist Pushy?

Liebe Grüße
Melanie
 
Pushycat69

Pushycat69

6
0
Hi,
da habt ihr ja viele Baustellen offen.
Sind die Fenster denn inzwischen gesichert?

Nach einem TA Besuch riechen die Katzis anders und es ist leider schon fast normal, dass es Stunk gibt.
Kurze Trennung, beide abrubbeln mit einen getragenen T-Shirt und das war es dann auch meisten schon.

Nach drei Wochen hat sich das jetzt schon so gefestigt, dass es wieder Zeit braucht.

Aber bevor ich hier Tipps gebe ist noch ein TA Besuch angesagt.
Wenn eine Katze ins Bett pinkelt, kann das organische Ursachen haben und die wiederum können zu Aggressionen führen.
Also bitte als erstes den Urin sammeln und beim TA auf Blasenentzündung und Kristalle untersuchen lassen.
Das fenster ist jetzt natürlich gesichert.
So richtig trennen kann ich die katzen leider nicht, da ich nur eine zweizimmer wohnung hab und die große komplett eskaliert wenn sie alleine im raum ist...
Werde sobald ich kann werde ich zu TA gehen. Wie sammel ich am besten das urin? Aus dem katzenklo?

Gruß
Ergänzung ()

Hallo und Herzlich Willkommen!

Ich schließe mich an und sage, wenn eine Katze unsauber wird, muss immer erst ausgeschlossen werden, dass sie keine Erkrankung hat. Auch wenn Du das für noch so ausgeschlossen hältst, dass sie krank sind.
Der Urin gehört untersucht und evtl die Blase geschallt, weil man eben im Urin nicht jede Erkrankung feststellen kann.
Gerade das Pinkeln auf weiche Unterlagen, wie das Bett, könnte für eine Blasenentzündung sprechen.
Katzen machen das übrigens (das Wildpinkeln in der Wohnung), weil sie den Schmerz beim Pinkeln mit dem Ort des Geschehens verbinden, dem Katzenklo.

Sind beide Katzen kastriert?
Wie alt ist Pushy?

Liebe Grüße
Melanie
Zury ist sterilisiert und pushy ist erst 21 wochen alt
 
Patentante

Patentante

29.736
452
Hallo,

was genau wurde denn beim TA nach dem Sturz alles untersucht? Röntgen, gründlicher Ultraschall? Falls nein würde ich das dringendst nachholen lassen. Denn innere Verletzungen, Brüche etc. sind nicht unbedingt offensichtlich. Den Urin sollte am besten der TA gewinnen (Blase punktieren oder ausmassieren). Wenn Du etwas ganz frisches auf der Erde findest kannst du das auch in einer sauberen Spritze aufziehen und sofort zum TA bringen (wenn es einige Stunden alt ist bringt es nichts mehr).
 
Pushycat69

Pushycat69

6
0
Hallo,

was genau wurde denn beim TA nach dem Sturz alles untersucht? Röntgen, gründlicher Ultraschall? Falls nein würde ich das dringendst nachholen lassen. Denn innere Verletzungen, Brüche etc. sind nicht unbedingt offensichtlich. Den Urin sollte am besten der TA gewinnen (Blase punktieren oder ausmassieren). Wenn Du etwas ganz frisches auf der Erde findest kannst du das auch in einer sauberen Spritze aufziehen und sofort zum TA bringen (wenn es einige Stunden alt ist bringt es nichts mehr).
Ja sie wurde geröntgt. Sie wurd ekomplett untersucht. Sind dafür extra in die klinik gefahren.
 
Patentante

Patentante

29.736
452
Dann könnte es natürlich sein dass sie durch den ganzen Stress was ausgebrütet hat. Kranke Katzen werden gerne gemobbt. Und der Altersunterschied ist ja auch immens von den Beiden.
 
yodetta

yodetta

Moderator
30.653
752
Wie sammel ich am besten das urin? Aus dem katzenklo?
Entweder hältst Du ein Gefäß unter den Po während sie pinkeln und bringst den Urin DIREKT in die Praxis, oder Du nimmst die Katzen mit und der Urin wird ausmassiert oder die Blase kurz punktiert.
Bestimmst meinst Du kastriert?

Hm, dann würde ich jetzt auch schon einen Termin für die Kastra machen. ;-)
 
NinK

NinK

5.190
448
Nach einem längeren Leidensweg kann ich dir auch nur raten, den Urin untersuchen zu lassen. Es kann sehr viele Erkrankungen geben, die man ansonsten nicht bemerkt. Aggressionen zwischen Katzen hängen häufiger mit Erkrankungen eines Tieres zusammen als viele glauben. Wenn sie mal auf Fliesen pullert oder Laminat kann man das tatsächlich super mit einer Einwegspritze aufsaugen. Am besten am selben, spätestens am nächsten Tag zum Tierarzt bringen und bis dahin im Kühlschrank aufbewahren! Ansonsten gibt es beim TA für 2 oder 3 Euro spezielles Streu, das nicht aufsaugt. Da wäre es allerdings tatsächlich gut, die kleine Maus bis sie pinkelt mit dem Katzenklo alleine in einen Raum zu sperren damit es sicher ihr Urin ist.

Ansonsten kann natürlich auch der böse Tierarztgeruch Schuld an den Unstimmigkeiten sein, wir mögen den Geruch nach Zahnarzt ja auch nicht unbedingt und verbinden ihn mit unangenehmen oder gar schmerzhaften Erinnerungen.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

10.684
768
Am einfachsten wird es sein das du beide einpackst, zum TA fährst und dort Blase etc untersuchen zu lässt.
Dann riechen auch beide nach TA....
 
Patentante

Patentante

29.736
452
Aber die Bakterien vermehren sich dann doch gnadenlos? Meine Praxis nimmt auch keinen alten Urin an. Scheint (wie so vieles) jeder anders zu handhaben.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

10.684
768
Laut meiner TÄ ist der Urin ( punktat aus der Blase) steril. Also entweder sind Keime/Kristalle drin oder nicht. Sollten welche vorhanden sein, muss etwas dagegen getan werden.
 
Geek

Geek

2.693
141
Aber die Bakterien vermehren sich dann doch gnadenlos? Meine Praxis nimmt auch keinen alten Urin an. Scheint (wie so vieles) jeder anders zu handhaben.
Das ist doch überhaupt kein Problem, wenn aus 100 Bakterien dann 200 geworden sind, leichter zu finden.

Na Du darfst das gern anders handhaben.

Ich rate immer zu dem, was mir "der neuste Stand " sagt.
Was ist denn der "neueste Stand" und wo finde ich den?
 
yodetta

yodetta

Moderator
30.653
752
Mein Hausarzt, hat mir letzte Woche noch erklärt, dass die Urinprobe so frisch wie nur eben möglich sein soll (am besten in der Praxis abgenommen ) , da bei längerem Stehen des Urins viele Werte verfälscht werden.
Stoffwechsel und Abbauvorgänge würden weiter laufen und deshalb teilweise die Proben unbrauchbar machen.

Das erscheint mir sehr logisch.

Eine Studie dazu musst Du Dir jetzt selbst suchen.


Das ist doch überhaupt kein Problem, wenn aus 100 Bakterien dann 200 geworden sind, leichter zu finden
Na und wenn in dem ganz frischen Urin eigentlich keine Bakterien zu finden sind?
Dann gibt's gleich mal AB für Nüsse?
 
NinK

NinK

5.190
448
Meine TA meint wenn er direkt im Kühlschrank aufbewahrt wurde ist das kein Problem. Zumindest sieht man dann, ob etwas vorhanden ist. Die Bakterien und Keime werden dann eh durch das Anlegen einer Kultur überprüft und nicht in dem Urin direkt bestimmt. Durch die Kühlung soll das Wachstum der Bakterien gehemmt werden @Patentante , die vermehren sich nämlich am liebsten bei Körpertemperatur
 
Emil

Emil

25.714
262
Meine TA meint wenn er direkt im Kühlschrank aufbewahrt wurde ist das kein Problem. Zumindest sieht man dann, ob etwas vorhanden ist. Die Bakterien und Keime werden dann eh durch das Anlegen einer Kultur überprüft und nicht in dem Urin direkt bestimmt. Durch die Kühlung soll das Wachstum der Bakterien gehemmt werden @Patentante , die vermehren sich nämlich am liebsten bei Körpertemperatur
Hat mir meine TÄ auch so gesagt. Eine Nacht im Kühlschrank aufbewahren würde nicht schaden.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen