Wir kriegen ein Baby!

K

katcat

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo!
Ich bräuchte bitte mal einen Rat.
Wir haben einen Kater, 6 Jahre.
Jetzt bin ich im 5. Monat, und schon seit Anfang der Schwangerschaft ist
der Kater viel schmusiger und lieber als sonst (wohl zurückzuführen darauf, dass er das Baby irgendwie "bemerkt").
Meine Frage nun: sollen wir uns jetzt schon irgendwie anders ihm gegenüber verhalten, weniger schmusen und spielen, nicht mehr ins Bett lassen, etc, um dafür zu trainieren, wenn das Baby dann da ist?
Denn wahrscheinlich wird er zumindest am Anfang nicht mehr die volle Aufmerksamkeit bekommen, die er gewöhnt ist?
Wie geht man damit um?
Über Antworten würde ich mich freuen!
 
05.11.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wir kriegen ein Baby! . Dort wird jeder fündig!
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
5
Ich würde jetzt schon langsam beginnen, die Umgebung so zu verändern, wie es sein wird, wenn das Baby da ist, z.B. falls er nicht ins Kinderzimmer darf etc.

Sonst kann es später schon geschehen, das er extrem eifersüchtelt, wenn nicht nur die Dosis weniger Zeit für ihn haben, sondern er auch noch viele neue Verbote hat.
 
lisbonlioness

lisbonlioness

Beiträge
3.597
Reaktionen
1
... und herzlichen Glückwunsch! :wink: :D

Stimmt, aiur hat wie immer Recht. Fangt jetzt schon an, die Dinge langsam, aber sicher und bestimmt zu verändern. Baut meinetwegen die Babymöbel auf (nicht alle auf'n Schlag, ausser, sie stehen in nem separaten Raum), sperrt den Kater aus dem zukünftigen Kinderzimmer- falls es eines gibt, was ja auch nicht ganz selbstverständlich ist-, schaut schon jetzt, ob Futternapf, Wassernäpfe und Toilette in Zukunft so stehenbleiben können usw.
Lasst es langsam, aber sicher angehen.

Viel Glück mit Kater und Schwangerschaft wünscht
Steffi
 
K

katcat

Beiträge
6
Reaktionen
0
Danke für eure Antworten und die Glückwünsche!
Ja, wir stellen jetzt schon bald alles so um, wie es dann im April sein wird. Hoffe, der Kater kommt dann mit dem kleinen Wurm gut klar und ist nicht so eifersüchtig, weil er dann ja der "Große" ist...
 
M

MichaelaT

Beiträge
186
Reaktionen
0
Hallo katcat,

erst einmal herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Schwangerschaft!!!

Als ich in Umständen war, hat meine damalige Miez auch ganz verschmust reagiert... am liebsten lag sie auf dem immer runder werdenden Bauch. Und das Baby hat auf das Schnurren reagiert, das wird durch das Fruchtwasser nämlich gut weitergeleitet.

Ich hab im 7. Monat das Babykörbchen aufgestellt und da durfte die Miez absolut nicht rein... ich habs erst mit "nein!" versucht, aber das brachte nix. Also kam die Wasserpistole zum Einsatz... setzte Tommy zum Sprung ins Körbchen an, wurde er unvermutet nass. Nach zwei Tagen hat er einen großen Bogen um das Dings gemacht :D

Als ich aus dem Krankenhaus kam, hab ich Tommy am Baby schnuppern lassen und immer wenn Baby schlief, bekam die Miez eine extra Streicheleinheit. Das hat super geklappt, null Eifersucht.
Stand mein Sohnemann im Kinderwagen draußen zum Schlafen (Garten am Haus), lag Tommy unten im Gepäcknetz und bewachte ihn wie ein Luchs. Von wegen meine Eltern wollten nur mal schnell gucken oder so... futsch war Mutters Strumpfhose *grins*

Letztendlich war es dann so, daß Kind und Kater friedlich nebeneinander auf der Krabbeldecke schlummerten... Tommy war ein liebevoller Begleiter durch die Kinderzeit von unserem Ältesten (der mittlerweile 17 Jahre alt ist).

Liebe Grüße,
Michaela
 

Ähnliche Themen