Hallo und gleich eine Frage!

  • Autor des Themas Otten
  • Erstellungsdatum
O

Otten

13
2
Hi!

Am Montag ist Kiki bei mir eingezogen. Kiki hat 10 Jahre in einer sehr ruhigen Wohnung gelebt, meine ist hell und liegt Richtung Hauptstraße. Wenn
es dunkel wird und leiser, springt Kiki zu mir ins Bett und ist verkuschelt ohne Ende. Tagsüber sitzt sie im letzten Eck unter der Couch mit dem Gesicht zur Wand und faucht und schlägt bei Annäherung. Gibt sich sowas oder ist die Katze vielleicht zu alt? Ich lüfte schon nur ganz kurz und bin total leise, damit ich sie nicht noch mehr stress. Klo steht bis jetzt bei ihrem Versteck, stubenrein ist sie.
 
03.10.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
claudiskatzis

claudiskatzis

11.182
882
Hi und herzlich willkommen hier :f040:
Hat sie mehrere Versteckmöglichkeiten?
Ist sie vom TA gecheckt?
Ansonsten bleibt Dir nur ganz viel Geduld, les ihr was vor oder rede mit ihr. Vielleicht kannst du sie zum spielen motivieren?!
Sie wird viel Zeit und deine Geduld brauchen, denn für sie ist alles fremd und neu. Lass sie auf dich zukommen
 
Tinaho

Tinaho

16.062
807
Wenn sie erst seit Montag bei dir ist würde ich mir nicht ganz so große Gedanken machen.
Vielleicht ist ihr im Moment alles zu viel und sie traut sich erst raus (und ins Bett) wenn alles ruhiger ist.
Verhalte dich am besten ganz normal. Daran muss sie sich auch gewöhnen und lass sie kommen.

Frisst sie denn ganz normal?
Dann würde ich evtl. versuchen ihr Zylkene in das Futter zu mischen.

Hier ist der Link: Zylkene für Hund und Katze - Gegen Stress und Angst
 
O

Otten

13
2
Sie wurde nicht extra gecheckt, aber war bei meinem Kumpel immer fit und munter. Dann wart ich mal ab😺
 
O

Otten

13
2
20191106_200408.jpg
Soooo, die kleine Niedlichkeit ist wohl angekommen und scheint sich wohl zu fühlen. Das Trockenfutter, das sie beim Vorbesitzer gegessen hat, verschmäht sie. Sie hat mich zu Nassfutter erzogen, da ist ihr jede Sorte Recht. Die Würste im Katzenklo sind ordentlich fest und die Kackzeiten regelmäßig, wird schon passen. Ansonsten lebt sie halt so mit, hängt im Wohnzimmer rum, sitzt beim Arbeiten und Lernen auf meinen Beinen und schläft im Bett.
Seit 2 Tagen maunzt sie sehr lustig, reibt sich überall, viel heftiger als davor, schmiert mir ständig ihr Gesicht in meins, danach müffel ich immer....iiiiiäääääh!!! und sie dreht beim Kraulen total hohl, sowas kenn ich sonst nur von Techno-Parties. Die bohnert die ganze Wohnung, während sie da durch kugelt. Ist die rollig? Und muss ich da was tun, braucht die nen Kater, oder lass ich sie einfach spinnen?
 
Tinaho

Tinaho

16.062
807
Huhu,
lass deine kleine Niedlichkeit bitte so schnell wie möglich kastrieren. :sneaky:
 
claudiskatzis

claudiskatzis

11.182
882
Falls sie wirklich nicht kastriert sein sollte, lass das bitte schleunigst nachholen, denn auch Katzen( nicht nur Kater) können mit Urin markieren. Zudem eine Rolligkeit purer Stress für die Katze ist.
Freu dich das sie sich an dir reibt, damit nimmt sie deinen „Duft“ an und gibt dir ihren. Sozusagen ein Tausch😉Sie mag dich offenbar
Ergänzung ()

Niedlich ist sie wirklich 💖
 
O

Otten

13
2
Danke für Eure Antworten! Gestresst wirkt sie eigentlich nicht, nur enorm verspielt und verkuschelt. Der Vorbesitzer hat nur seinen Kater kastriert und gemeint das reicht:p die ist ja schon 10 Jahre alt, muss man dann noch? Sie markiert nicht mit Urin und ist auch sonst wunderbar sauber.
 
IsiBerlin

IsiBerlin

1.026
24
Rollig? Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hast Du die Katze von einem Bekannten. Frag ihn, ob die Katze kastriert ist. Falls sie das nicht ist, solltest Du das schnellstmöglich machen lassen. Einen Kater würde ich ihr nicht vorbeibringen, denn dann hast Du gute drei Monate später einen Wurf junger Katzen, um die Du Dich kümmern musst. Und rollig wird sie schon bald nach der Geburt erneut, so dass Du dann wieder vor der Frage stehst, was am besten zu tun ist.

Unkastriert kann sich aber auch nicht bleiben, und zwar aus zwei Gründen. Erstens neigen unkastrierte Katzen zum Markieren. Ja, das tun auch die weiblichen Katzen, und zwar nicht zu knapp! Und eine Katze, die markiert, willst Du nicht haben, glaub mir das.
Der zweite Grund ist, dass Katzen leicht gesundheitliche Probleme bekommen, wenn sie unkastriert und ungedeckt bleiben. Das beginnt bei Gebärmutterentzündungen und endet bei Milchleistenkrebs. Meine Katze habe ich letzte Woche an Milchleistenkrebs verloren, weil sich die Vorbesitzerin das Geld für die Kastra gespart hat. Verdammt traurige Sache. Du tust Deinem Tier einen Riesengefallen, wenn Du das Versäumte (wenn es denn so ist) schleunigst nachholst.

Edit: Da haben sich unsere Antworten überschnitten ...
 
O

Otten

13
2
Das mit dem Kater war nicht ganz ernst gemeint, kleine Kätzchen kann ich mir leider nicht erlauben;) sie hat beim Vorbesitzer auch nie mit Urin markiert, hier auch nicht. Hat mir in der ersten Woche mal in den Flur gekackt, aber sonst ist sie sauber und riecht vorzüglich nach Katze. Mmmh, mal sehen was die nächsten Tage bringen.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

11.182
882
Huhu, Katzen können durchaus 15-20 Jahre alt werden.
Mit 10 ist sie ja noch nicht alt, les Dich bitte mal ein zum Thema Kastra. Das Hormonkarussel ist nicht nur körperlich sondern auch psychisch für die Süße anstrengend.
 
O

Otten

13
2
Danke für Deine Antwort! Mmmmh, das wird kompliziert. Die Katze gehört(e) nem Freund, der ist aber nicht mehr in der Lage sich zu kümmern. Die Katze soll zu nem Bekannten, keiner wollte sie - da hab ich ja gesagt. Futter, Leckerli, Streu und Liebe gibt es ausreichend, aber OPs und so... da wird es als Studi ohne Bafög schwierig.
Eigentlich sollte sie auch in ne Wohnung mit geschlossener Küche und so. Hier ist nur Katzen-Randale, aber das ist ja nicht schlimm.
Ich ahne langsam, dass das eine Übergangskatze für immer wird:)
Noch was: ich hab sie nur genommen, weil sie bei mir allein den Platz hat, den sie sich vorher mit nem Kater teilen musste. Das war für beide unschön. Bei mir bekommt sie ihre tägliche Kuschelung und darf Prinzessin sein. Muss das jetzt halt managen...
Die Leute, die sie schon länger kennen, sagen, dass sie aufblüht. Das ist schon mal gut. Für Tips bin ich dankbar.
Kann es sein, dass der kastrierte Kater ihr früher über das schlimmste geholfen hat? Das würde ihr jetzt natürlich fehlen...
 
claudiskatzis

claudiskatzis

11.182
882
Es kann durchaus sein das ihr der Kumpel fehlt....
Eine Kastra kostet nicht die Welt, sollte dir das aber ein zu großes Loch in dein Budget brennen, kannst du beim TA auch nach Ratenzahlung fragen.
Ich finde es übrigens klasse das du sie aufgenommen hast 👍
 
O

Otten

13
2
Der Vorbesitzer sagt: die Rolligkeit war die Zeit und der sie sich mit dem Kater verstanden hat.

Sonst hat sie den Kater so gegängelt, dass der neben die Couch gekackt hat. Die Wohnung war total verrupft und vollgepisst. Das war der Kater, den sie verkloppt hat.
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

9.473
365
Ich möchte dich wirklich bitten, die Katze umgehend zu kastrieren.
Diese dauernde Rolligkeit ist Stress pur für das Tier. Kein wundern das sie sich so merkwürdig bei deinem Kumpel verhalten hat. Stell dir mal vor du willst und kannst nicht weil kein Geschlechtspartner da ist und du hast keine Arme oder Hände. Ein kastrierter Kater kann eben nicht befruchten. Nach der Rolligkeit findet sie den Kater einfach unnötig und so hat sie sich auch verhalten.

Was macht das hormonell mit einem Tier. Wollen zu müssen aber nicht können dürfen was der Trieb sagt, ist einfach unnötige Quälerei für beide Seiten.

Die Rolligkeit signalisiert der Katze, such einen potenten Kater. Wenn du Pech hast fängt sie an zu markieren ....sie muss ja Signale senden um paarungswillige Kater anzulocken. Nach ca. 14 Tagen verebbt es..... und wiederholt sich, dass ist Dauerstress pur und was erschwerend hinzu kommt auch nicht Gesund für die Katze.

lg
Verena
 
O

Otten

13
2
Das klingt nicht schön, da hast Du Recht. Nuja, dann werd ich mal schauen, wie ich das möglich mach. In der Tierklinik haben sie uns (den Vorbesitzer und mich) schon seltsam angeschaut... mir ist aufgefallen, dass das Fell auf der Brust hängt, beim Abtasten hab ich dann einen dicken, schmerzfreien Klumpen gefunden. Das wollte ich abklären lassen, weil der Vorbesitzer nur am WE raus kann (psych. Behandlung stationär), haben wir sogar extra nen WE-Termin mit Notfall-Kosten und so gemacht. Kiki war natürlich spinnig, da haben die nach 20 Sekunden nur gemeint: beobachtet das halt mal. Kein Abtasten, nix, nur abgefertigt, weil die Katze nicht direkt still saß. Mmmmh.
Die haben auch gemeint, dass es wohl besser wär sie zu lassen, weil Narkose in dem Alter blabla... hatten wohl kein Bock. Für die anderen Patienten war massig Zeit.
Die Familienkatzen bei uns waren immer Freigänger, da hat man aufm Dorf halt einfach eine vom Nachbar bekommen und die Mama überredet und ab und zu musste man den Kater mit blutiger Nase mal drei Tage pflegen. Hund kann ich auch wunderbar. Wohnungskatze muss ich halt erst lernen. Immerhin quatscht sie viel und zeigt, was sie will.

Akute Frage: an den Pfoten bleibt natürlich manchmal Streu, das sich dann verteilt. Im Bett ist das unschön. Kann ich sowas wie eine borstige Matte vors Klo legen, damit das da hängen bleibt? Hat da wer ne Empfehlung?
 
yodetta

yodetta

Moderator
30.973
827
Hallo! :)

Der Vorbesitzer hat nur seinen Kater kastriert und gemeint das reicht:p die ist ja schon 10 Jahre alt
Um Gottes Willen!
Eine 10jährige Katze, die noch nicht kastriert ist?
Mich macht das, um ehrlich zu sein wirklich traurig und ich kann wieder einmal mehr, nicht verstehen, warum es Menschen mit so wenig Interesse für das eigene Familienmitglied gibt.
:-(

Diese Katze wird nun tatsächlich schon seit 10 Jahren rollig.....
Oh man! :-(

Die Gründe, warum das so furchtbar ist, wurden ja schon genannt, wobei ich sagen muss, dass der von WinstonvonWensin erwähnte Krebs doch überwiegt und natürlich der andauernde hormonelle Stress und das über Jahre....

Es kann sein, dass das was jetzt kommt, nicht jeder User so toll findet, aber meiner Meinung nach, sollte Dir bewusst sein, wenn Du Dich für dieses Tier entschieden hast, dass Du damit auch die Verantwortung übernehmen musst.
Das heißt aber auch, den Tierarzt zu zahlen, wenn es nötig ist.
Die Kastration ist auf jeden Fall Pflicht, aber auch die Zähne müssen mal angesehen werden und die Blutwerte sollten bei einer Katze in dem Alter kontrolliert werden.

Liebe Grüße
Melanie
 
O

Otten

13
2
Vielen Dank für die Antwort! Die Kritik am Vorbesitzer versteh ich voll. Als er die Katzen angeschafft hat ging es ihm viel besser, er ist selbst ein tragischer Fall, aber das gehört hier nicht her. Es hängt halt schrecklich an ihr, der Typ besteht zu 98% aus Herz, aber er kann sich ja mittlerweile manchmal kaum um seine eigene psychische Gesundheit kümmern.
Tierheim ist für ihn keine Option, versteh ich auch.
Der aktuelle Stand: ich würde sie gern in ner größeren Wohnung sehen und natürlich sollte man sie mal checken. Sie war nie krank, ist fit und verspielt, frisst gut, kackt gut, riecht nach Katze, rotzt nicht, trähnt nicht... aber wie gesagt, beim Tierarzt hieß es nur: wenn sie keine Auffälligkeiten zeigt, soll man sie lassen.
Unverständlicherweise wollte die Katze keiner. Es fehlt halt der Schwanz... aber ich hab halt die Wohnung dort gesehen, er hat mir sein Leid (eher Kikis Leid) geklagt, da hab ich halt gesagt: ich versuch es. Da er sie bei Bekannten unterbringen will, aber sie eh keiner wollte, hab ich mich damit wohl zum Vater einer tollen zehnjährigen ungecheckten Katze gemacht. Tja, das könnte man dämlich nennen...
Auch wenn es sich so liest: ich will sie natürlich nicht um jeden Preis loswerden. Woanders wärs nur auch katzengerechter, obwohl sie es bei mir schon besser hat. Das Wichtigste ist, dass es Kiki gut geht. Und ausser dem Rolligkeit scheint sie es hier zu genießen. Ich häng auch lieber mit ihr ab, als mit meinen Mitstudierenden:D
Also: Kastration klären und überhaupt mal checken lassen...

Danke für Eure Unterszützung! Ihr seid supi!
 
O

Otten

13
2
Das klär ich mal mit dem Vorbesitzer und dann mit meinem Konto, wird wohl das nächste Ding.
Ergänzung ()

IMG-20191030-WA0005.jpeg
Empörter Blick. Was hör ich auch auf mit Streicheln?
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen