Freigang Austauschthread

Katzen Engel

Katzen Engel

1.454
482
Hallo ihr Lieben,

Da ich so einen Thread im Forum vermisse, mache ich den mal auf😉
Hier können sich alle FreigĂ€nger Halter austauschen, ob es die Tageszeit fĂŒr den Freigang ist, ob mal ein Ausflug lĂ€nger dauert oder einfach eure Erfahrungen mit Freigang, auch sehr gern gesicherter Freigang. Hier ist fĂŒr jeden FreigĂ€nger Halter Platz.

Ich fange mal an:
Mein 1. Kater Jacky war seit seinem 7. Lebensmonat FreigÀnger. Er liebte seinen Freigang wir konnten sogar gemeinsam spazieren gehen, er folgte mir einfach und liebte es, wenn auch ich mal mit komme. Wir hatten eine sehr starke Bindung.

Mit knapp
9 Monaten wurde er versehentlich eingesperrt...(Nachbar wollte umziehen, hat die TĂŒr offen gelassen)

4 Tage war er dort... Gott sei dank haben wir ihn damals gefunden.

Jacky war ein vollzeig FreigÀnger er liebte es, vorallem nachts MUSSTE er einfach raus.

Er war ein kleiner Dickkopf, wenn er etwas nicht wollte, konnte ihn NICHTS dazu bringen dies zu tun.
Also wenn er raus möchte geht es raus, wenn es mal nicht geht, wurde geschmollt.

Im Sommer war er gern mal lÀnger unterwegs, kam aber immer wieder.

Und er war ein sehr guter JĂ€ger! An einem Tag, kam er mit 5 vögeln nachhause đŸ˜¶

Als er 4 war kam Sammy dazu. ZusammfĂŒhrung komplett gescheitert leider... wir haben alles versucht, es hat leider nicht geklappt.

Mit zu fĂŒttern und reinlassen meiner Nachbarin entfernte er sich ganz langsam von zuhause, aber zum GlĂŒck NIE komplett!❀

SpĂ€ter wurde es immer besser und besser und er kam, wieder so oft nachhause, wie frĂŒher, er konnte sogar ganz in Ruhe schlafen wie frĂŒher,

Als alles so schön war, wurde meine grĂ¶ĂŸte Angst wahr.. er wurde ĂŒberfahren kurz vor seinem 5. Geburtstag..

Sammy ist nun etwas ĂŒber ein Jahr alt, auch er hat Freigang, ABER begrenzt. Bedeutet, er geht morgens raus, fĂŒr meistens 30 min, dann bleibt die TĂŒr zu. Nachts ist tabu. Das hat bis jetzt sehr gut geklappt *auf Holz klopf* er weiß genau, dass er morgens darf, so miaut er dann ein wenig und gibt Bescheid. Aber Sammy ist anders, da er sehr ruhig ist, könnte man ihn(natĂŒrlich mit seinem Kumpel Simba) auch nur drinnen halten, fĂŒr ihn wĂ€re das kein Problem

Und der kleine Simba, unser 3. Kater und Kumpel von Sammy, geht NIE alleine raus, bei ihm ist dies mir viel zu gefÀhrlich(ist sehr Àngstlich)

Nun bin ich auf eure Erfahrungen gespannt😃
 
19.10.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Pinoi_mum

Pinoi_mum

55
27
Vollzeit-FreigÀnger
Herr Katze Pinoi und Herr Katze Blacky warten, dass ich heim komme und die TĂŒr öffne - also nicht, dass sie nicht durch die Katzenklappe rein könnten - aber die MajestĂ€ten lieben es mit Personal
WP_20191017_17_44_14_Pro.jpgWP_20191017_17_43_03_Pro.jpg
 
Katzen Engel

Katzen Engel

1.454
482
20191018_210404.jpg

Sammy(getigert) TeilzeitfreigĂ€nger. Ich wĂŒrde die beiden ja auch gern gemeinsam rauslassen, bei Simba ist es mir viiiel zu gefĂ€hrlich.

Sammy, geht brav seine Runden.
ErgÀnzung ()

Vollzeit-FreigÀnger
Herr Katze Pinoi und Herr Katze Blacky warten, dass ich heim komme und die TĂŒr öffne - also nicht, dass sie nicht durch die Katzenklappe rein könnten - aber die MajestĂ€ten lieben es mit Personal
Anhang 210620 betrachtenAnhang 210621 betrachten
Ohhh, dein Blacky sieht meinem jacky ein bisschen Ă€hnlich 😍😍

Wir haben keine katzenklappe, wir spielen den TĂŒröffner. Wohnst du eher lĂ€ndlich?
 
Vitellia

Vitellia

838
148
Da mach ich doch auch mal mit. :giggle:

Unsere beiden sind derzeit noch TeilzeitfreigĂ€nger mit Personal, da sich das mit dem Einbau der Katzenklappe komplizierter darstellt als gedacht. Das wird nun wohl aufs FrĂŒhjahr verschoben. Zum GlĂŒck sind sie aber recht pflegeleicht und quengeln nicht zu viel. Generell finden sie es auch blöder, ausgesperrt zu sein als eingesperrt. ;)

Unsere KĂ€tzin Bienchen ist tatsĂ€chlich diejenige von beiden, die hĂ€ufiger und lĂ€nger draußen herum stromert und wahrscheinlich auch ein grĂ¶ĂŸeres Revier hat. Als erstes am Morgen geht sie nicht zum Futternapf, sondern muss erst einmal ihr Revier inspizieren. Kater Willy ist eher von der hĂ€uslicheren Sorte und bleibt meistens in der NĂ€he oder gleich drinnen. Ohnehin sind beide auch immer fĂŒr mehrere Stunden freiwillig im Haus, als ehemalige Streuner (?) genießen sie es wohl, ein sicheres Dach ĂŒber dem Kopf zu haben.

Abends kommen die kleinen Spießer auch von allein wieder rein und dann ist tatsĂ€chlich Ruhe bis zum nĂ€chsten Morgen. So gegen 8 schauen sie dann mal, warum Dosi nicht aufsteht. ;)

Mit den Nachbarkatzen gibt es bisher auch keine Probleme, es gab zu Beginn eine "Konferenz" auf der Straße, dann noch ein-, zweimal ein wenig Gekreisch und nachfolgend 2 empört dreinblickende Katzen, die ins Haus liefen, aber seitdem ist Ruhe. Offenbar hat man sich arrangiert. Alles in allem lĂ€uft es bei uns also sehr entspannt. đŸ±

20190825_102249 (1).jpg
 
Katzen Engel

Katzen Engel

1.454
482
Hallo @Vitellia !🙃

Da hast du aber ein riesen GlĂŒck mit deinen Nachbarskatzen, vor 3 Jahren ist Nachbarskater eingezogen mit seiner Schwester... der verkloppt, verprĂŒgelt absolut jeden... schon meine Jacky hatte richtige angst vor ihm... er wurde mehrmals gebissen, kam verletzt nachhause.

Auch hat er hÀufig Streit mit anderen katern...
Sammy wurde auch verkloppt, vor meinen Augen zum GlĂŒck konnte er entwischen und war unverletzt.đŸ„°

Ab da haben haben wir uns immer abgesprochen, wer wann raus darf, machen wir heute noch. Immer wird geschrieben, wer wann raus geht. Ich finde es sehr gut, dass wir dies so lösen konnten😃 sonst ist das einfach zu gefĂ€hrlich..

Ich habe noch nie so einen Kater gesehen...
Laut den Besitzern hatte er frĂŒher ein grĂ¶ĂŸeres Revier mit wenig anderen freigĂ€ngern.
Nur bei uns sind das schon insgesamt so um die 8 FreigÀnger.
 
Vitellia

Vitellia

838
148
Unser Sternchen Thaleia und der frĂŒhere Nachbarkater haben sich auch gehasst. Er hat sie immer angesungen und sie wollte ihn durch die TerrassentĂŒr anspringen. Als der Kater verschwand, war sie wahrscheinlich nicht böse. Dann war da noch eine Graue, von der Thaleia verklippt wurde und eine Schwarze, die von Thaleia immer verjagt wurde. Immer ging es also bei uns nicht so harmonisch zu.

Man muss dazu aber auch sagen, dass Thaleia angst-aggressiv auf andere Katzen reagiert hat. Sie ist zu frĂŒh von der Mutter weg. Und hat auch keine anderen Vierbeiner (z. B. Hunde) in ihrem Revier toleriert.

Willy und Bienchen sind ehemalige spanische Straßenkatzen und von daher viel sozialer.
 
MamaDosi

MamaDosi

3.989
292
Ich man jetzt hatte ich so einen langen Text geschrieben und jetzt ist es abgestĂŒrzt und alles weg :(
 
Emil

Emil

26.409
390
Meine sind keine FreigĂ€nger aber haben zumindest eine große gesicherte Terrasse.
Ich wĂ€re vermutlich nur noch ein NervenbĂŒndel wenn meine Jungs FreigĂ€nger wĂ€ren.
Daher wollte ich damals auch zwei Kater aus dem Tierheim, die noch keinen Freigang gewohnt waren.
Obwohl ich manchmal denke, dass Emil lieber richtig Freigang hÀtte. Rasmus ist da nicht so scharf drauf :LOL:
 
MamaDosi

MamaDosi

3.989
292
Lulu bei uns hatte "Betreuten-Freigang" durch die Taubheit durfte sie nicht alleine raus. Aber da sie durch die Arthrose sooooo langsam war konnten wir problemlos ohne Leine mit ihr spazieren gehen. Das mochte sie.
Die Sesamstraße ist hardcore FreigĂ€nger. Bert mehr als Ernie. Sie haben eine Klappe und sind jetzt im Sommer auch mehr draußen gewesen als zuhause. Wehe die TĂŒr oder die Klappe ist zu. Dann ist hier aber Terror. Dann wird gerauft, richtig ĂŒbel geprĂŒgelt, geschrien, gejammert, randaliert. Aber manchmal muss es halt sein.
Draußen wollte Ernie eigentlich gerne Freundschaften mit den anderen Katzen schließen, aber die wollten nicht. und nachdem er da recht unsanft die Abfuhr kassiert hat und böse in den Bauch gebissen wurde mag er nicht mehr. Jetzt gibt's nur noch gesinge und gekreische wenn man sich trifft. Beziehung nicht mehr zu retten oder so...

Die Kater von Mama und Schwester sind Teilzeit-FreigĂ€nger. TagsĂŒber dĂŒrfen sie raus, aber nachts ist Hausarrest. Besonders Dennis ist bei meiner Mama ein Problemfall. Seit sie rausdĂŒrfen (seit April oder so) hat er sich schon mindestens 5 Mal so heftig in den Pöpes beißen lassen, dass es sich jedes Mal ĂŒbel entzĂŒndet hat. Die TÄ sagt nur noch "Ach Dennis, du Depp" wenn sie mal wieder mit einem entzĂŒndeten Steiß kommen.
 
Katzen Engel

Katzen Engel

1.454
482
@MamaDosi ach Mensch, da hast du aber was erlebt... ich denke es kommt stark auf den Charakter der Katzen an.. mein jacky damals, drin? Also wenn es uuunbedingt sein muss dann ja, vor allem nachts da musste er einfach raus. TagsĂŒber war er gern zuhause.

Sammy jetzt, ist teilzeit unterwegs und er kommt damit sehr gut klar, natĂŒrlich er kennt es ja nicht anders đŸ„° Simba ist ja da zum Toben, zum spielen.

Meine Mama sagte heute, wir haben wohnungskatzen, keine FreigĂ€nger 😂 ja, so kann man das auch sehen.
 
MamaDosi

MamaDosi

3.989
292
Jetzt wo es nass und kalt ist sind unsere auch Tags gern drin, aber nachts muss man draußen sein. Selten dass sie da drin bleiben. Wenn dann kommt man am liebsten nachts klatschnass voller Matsch zu mir ins Bett. Aber da Ernie gerne nachts MĂ€use in verschiedenen Stadien (Lebendig, Tot, halb aufgegessen, blutend) mit ins Bett bringt ist inzwischen meistens nachts das Schlafzimmer fĂŒr die Sesamstraße gesperrt. Nur wenn schon einer (also Ernie - Bert schlĂ€ft fast nie im Bett) im Bett liegt wenn wir schlafen gehen, bleibt offen.
 
Katzen Engel

Katzen Engel

1.454
482
Jetzt wo es nass und kalt ist sind unsere auch Tags gern drin, aber nachts muss man draußen sein. Selten dass sie da drin bleiben. Wenn dann kommt man am liebsten nachts klatschnass voller Matsch zu mir ins Bett. Aber da Ernie gerne nachts MĂ€use in verschiedenen Stadien (Lebendig, Tot, halb aufgegessen, blutend) mit ins Bett bringt ist inzwischen meistens nachts das Schlafzimmer fĂŒr die Sesamstraße gesperrt. Nur wenn schon einer (also Ernie - Bert schlĂ€ft fast nie im Bett) im Bett liegt wenn wir schlafen gehen, bleibt offen.
Jacky war nachts extrem gerne draußen, da musste er einfach raus. Jetzt knapp 8 Monate nach seinem Unfall bin ich da anders. Mir wĂŒrde es mega Angst machen, den Sammy nachts raus zu lassen, weil wir ja auch keine Klappe haben.

Er ist ja auch zum GlĂŒck tagsĂŒber nicht viel draußen 😃 sondern er kommt und guckt und dann kommt er rein, klar, die ganzen tollen leckerlies gibts ja drin😂 sind deine denn im Sommer auch viel draußen?
 
MamaDosi

MamaDosi

3.989
292
Im Sommer waren sie im Prinzip nur zum Fressen hier. Und da war ich dann auch Gott froh wenn ich beide 2x am Tag gesehen hab (Da sowohl Mann und ich ja 8-9h arbeiten und beide noch ca 45 Minuten Fahrzeit pro Strecke haben also locker 10-11h weg sind). An manchen Tagen hab ich dann besonders Berti nur einmal am Tag zu Gesicht bekommen. Manchmal gar nicht nur mein Mann der sagte "heute frĂŒh war er kurz da" Das war schon nervenraubend! Aber ich hĂ€tte sie nicht drin halten können... Wir haben ja ne Klappe, dementsprechend können Sie immer rein...
zum Teil half nicht mal das mit der Leckerli-Dose klappern....
 
Katzen Engel

Katzen Engel

1.454
482
Im Sommer waren sie im Prinzip nur zum Fressen hier. Und da war ich dann auch Gott froh wenn ich beide 2x am Tag gesehen hab (Da sowohl Mann und ich ja 8-9h arbeiten und beide noch ca 45 Minuten Fahrzeit pro Strecke haben also locker 10-11h weg sind). An manchen Tagen hab ich dann besonders Berti nur einmal am Tag zu Gesicht bekommen. Manchmal gar nicht nur mein Mann der sagte "heute frĂŒh war er kurz da" Das war schon nervenraubend! Aber ich hĂ€tte sie nicht drin halten können... Wir haben ja ne Klappe, dementsprechend können Sie immer rein...
zum Teil half nicht mal das mit der Leckerli-Dose klappern....
Das kenne ich nur zuu gut, mit dem Sommer! Ach jaaa 🙃😔

Wie alt sind denn deine beiden? Hab ich das irgendwo ĂŒberlesen? đŸ€”đŸ˜Š

Sag mal, du hast ja echte Hardcore FreigĂ€nger Mensch. Da wĂŒnsche ich dir guute Nerven!😁 die guten Nerven braucht man.
 
Pinoi_mum

Pinoi_mum

55
27
Guten Morgen,
Im Sommer waren sie im Prinzip nur zum Fressen hier. Und da war ich dann auch Gott froh wenn ich beide 2x am Tag gesehen hab
da hab ich ja GlĂŒck. Meine Beiden sind auch oft draußen, aber Pie kommt öfter "aus dem Nichts" herzu, wenn ermein Auto hört. Außerdem - mein Mann hat geteilte Arbeitszeit, kommt also mittags heim - kommen beide meist zum Mittagsmahl und Pie besteht darauf, bei der Mittagsruhe auf dem Sofa zwischen den Beinen/ FĂŒĂŸen zu ruhen. Wenn mein Mann dann wieder zur Arbeit gehen muss, schaut der Kater verstĂ€ndnislos und schlĂ€ft weiter.
Wir haben keine katzenklappe, wir spielen den TĂŒröffner. Wohnst du eher lĂ€ndlich?
Da wir beide arbeiten gehen, haben wir sehr schnell (im ersten Herbst nach Pienoi's Einzug) eine Katzenklappe ins Badfenster einbauen lassen. Bis dahin war das Fester einfach auf. Katzenklappe von innen und außen - die Fließen untern Fenstersims sind immer mit Fußspuren verziert.
WP_20191020_08_19_09_Pro.jpgWP_20191020_08_18_19_Pro.jpg
Wir wohnen am Stadtrand der drittgrĂ¶ĂŸten Stadt in Sachsen. FĂŒhlt sich lĂ€ndlich an auf den Bilder, ist aber einigermaßen zentral.
WP_20191020_08_19_27_Pro.jpg
 
Vitellia

Vitellia

838
148
Jaja, die Nerven. Geht euch das auch so, dass es anfangs ganz schlimm war, sich dann aber mit der Zeit immer mehr beruhigt? Ist zumindest bei mir so. Sorgen macht sich man sich latent natĂŒrlich trotzdem irgendwie, aber ich bin nicht mehr so ĂŒberbesorgt wie am Anfang. Aber ich hab natĂŒrlich auch keine Hardcore-FreigĂ€nger (Thaleia ist auch immer in der NĂ€he der jeweiligen Wohnung geblieben, was gut war, da sie die meiste Zeit ihres Lebens in einer Stadt gelebt hat).

Bienchen und Willy hatten in Spanien wohl schon mal einen Unfall und sind wahrscheinlich dadurch draußen auch eher umsichtig und vorsichtig. Und nachts kommen sie, wie gesagt, von selbst rein. Mir ist das aber auch ehrlich gesagt lieber, auch dass sie drinnen sind, wenn wir nicht da sind.

Ok, vielleicht ist mein NervenkostĂŒm doch nicht so robust... :D Aber in dieser Gegend (wir wohnen mittlerweile ja lĂ€ndlich) wĂŒrde ich es nicht ĂŒbers Herz bringen, sie nur drinnen zu halten. Und Garten sichern ist bei uns a) schwierig und b) bei 900 m2 auch eine Kostenfrage.

Solange sie also soweit gesund sind, dĂŒrfen sie das Draußen genießen. Sollte einmal etwas eintreten -was man natĂŒrlich nicht hofft - das Freigang nicht mehr möglich macht, muss man umdisponieren.
 
MamaDosi

MamaDosi

3.989
292
Das kenne ich nur zuu gut, mit dem Sommer! Ach jaaa 🙃😔

Wie alt sind denn deine beiden? Hab ich das irgendwo ĂŒberlesen? đŸ€”đŸ˜Š

Sag mal, du hast ja echte Hardcore FreigĂ€nger Mensch. Da wĂŒnsche ich dir guute Nerven!😁 die guten Nerven braucht man.
Die beiden sind ungefÀhr 1 Jahr und 5 Monate oder so. Im Impfpass steht 01.06.18 als Geburtsdatum, aber das war nur geschÀtzt da sie Bauernhofskatzen sind die dann ins TH kamen, wo wir die geholt haben...
 
Katzen Engel

Katzen Engel

1.454
482
Ja, ja das mit den Nerven đŸ˜¶ bei Sammy liegen meine Nerven auch blank, weil ich sehr große Angst habe, dass ihm das selbe passiert, wie meinem jacky... aber zum GlĂŒck treibt er sich nur vorne in den GĂ€rten rum und nicht hinten(Straße)

Wobei ich jetzt denke, dass jacky immer einen Schutzengel hatte.. er hatte die Straße gern ĂŒberquert...đŸ˜¶

Um meine Nerven zu beruhigen geht sammy nur einmal morgens raus und kommt so nach 30 min wieder. Bei guten Wetter gerne mal eine Stunde.
 
saurier

saurier

27.232
1.061

Neueste BeitrÀge

Ähnliche Themen