• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Rat nach Zahnreinigung

  • Autor des Themas Blackmoon
  • Erstellungsdatum
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
754
Reaktionen
52
Huhu zusammen :)

Ich brauch mal eure Erfahrungen. Unser Momo (12 Jahre) hat gestern die Zähnchen gereinigt bekommen und die Krallen geschnitten bei der Gelegenheit. Er hatte massiv Zahnstein.Sonst sind die Zähne tiptop in Ordnung. Und da er sich nie die Krallen kürzen ließ,hab ich die Ärztin gebeten,wo sie ihn schon mal schlafend vor sich hatte,ihm selbige auch zu kürzen. Soweit so gut.
Er hat gestern weitesgehend seinen Narkoserausch ausgeschlafen,nachdem er 2-3 Stunden furchbar unruhig war und kein Platz zum schlafen richtig war. Hab ihn warm eingepackt und ab späten Nachmittag schlief er sich endlich aus.
Als er wieder geradeaus gehen konnte bot ich ihm gestern gegen acht/halb neun etwas Futter an. Seine Nierendiät wollte er nicht (er nimmt da leider nur die Kekse und kein Nassfutter) Hähnchen (aus der Dose) wollte er auch nicht,aber
Schmusytütchen bzw. die Sauce davon. Also streckte ich ihm die mit Wasser.
Das schleckte er gut weg.

Laufen findet er doof und er ist ziemlich grummelig drauf. Kann mir vorstellen das das Pfotengefühl durch die geschnittenen Krallen seltsam ist ? Sie waren jetzt nicht riesig lang o.ä aber er hatte schon gut Krallen und blieb überall hängen. Abkauen wie z.B Merle und auch die zwei roten es machen,tut er nicht.

Für die Nacht hatte ich die vier ausnahmsweise getrennt. Weil Momo eben so grummelig war/ist und die beiden roten Halbstarken durchaus ihre Tobsucht bekommen ... damit er noch etwas seine Ruhe hat. Ausserdem wollte er im Halbdrus auf den großen Kratzbaum. Das war mir zu gefährlich. Also die zwei roten ins Wohnzimmer und Momo und Merle gewohnt hier. Momo wollte dann in die Küche auf die Fensterbank,dort liegt er auch jetzt noch.

Frühstück wollte er eben wieder keine Kekse ... also gab ich ihm noch mal Schmusysauce gestreckt mit Wasser. Hunger hat er großen ... so ist es nicht.
Nur irgendwie muss ich ihn an sein Diätfutter bekommen. Wie gesagt,Nassfutter nimmt er von Nierendiät auf Teufel komm raus nicht. Hab ich alles mit ihm durchprobiert,war nichts zu machen. Einzig die Kekse die er auch super verträgt und wo seine Nierenwerte sein Jahren mit stabil sind. Ihm geht´s gut damit und das war/ist für mich das wichtigste,auch wenn ich von dem Futter nicht begeistert bin.
Laufen ist auch weiterhin doof. Am liebsten liegt er. Wobei das keine Narkosenachwirkungen sind. Er bewegt sich sicher und Kreislauf ist völlig in Ordnung.


Ich mach mir halt doch Sorgen.Auch wenn er inzwischen wieder auf Ansprache schnurrt,Köpfchen streift etc. Er ist "komisch" und fühlt sich nicht wirklich wohl.
Vllt bin ich da auch zu vorschnell das es einfach einen Moment brauch. Er ist immerhin 12 (da steckt man sowas nicht mehr so fix weg wie als Kitten) und Maul wird sich komisch anfühlen bzw. evtl. auch noch weh tun. Und er war noch nie lange ohne uns "weg" sprich in einer Praxis oder ähnlichem (zum Glück) Er ist ziemlich ängstlich gegenüber anderen Menschen und mag nicht gehändelt werden etc.pp
Ich hatte die letzten Tage ziemlich Angst,weil wir unseren ersten Kater bei so einem ähnlichen Eingriff (er hatte im Vorfeld eine Beule am Kiefer) einschläfern musste,da sich ein Krebs im Endstadium rausstellte,was wir nicht sehen konnten. Da flogen bei mir die Gedanken Amok,auch wenn Momo keine Probleme hatte. Aber man kennt das ja *schmunzel*
 
25.10.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Rat nach Zahnreinigung . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.406
Reaktionen
1.455
Die Kekse werden beim Futtern sicher unangenehm sein. Nach ner Zahnreinigung sind die ja erstmal mega empfindlich.
schmusisauce auf Trofu ( vielleicht eingeweicht) geht auch nicht?
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
754
Reaktionen
52
Nee ich hat´s noch mit Miamor Hähnchen&Reis versucht...das ist ja auch schön weich und es noch etwas gedrückt und gequetscht das es quasie Mansch ist. Hunger drauf ja,dran geschleckt auch,aber gefressen nö.
Kekse wollt er auch nehmen vorhin,hat´s aber ausgelüllt wieder. Also hunger ist da,so ist es nicht. Werd nachher mal gucken ob er ein paar Schmusybrökchen zerquetscht mit der Sauce nimmt. Für gewöhnlich nimmt er die Stückchen nämlich auch ganz gerne und verträgt sie gut in geringen Mengen,genauso wie in Ausnahmefällen mal Witzekatz mit Sauce. Bissel Junkfood hab ich für solche Fälle immer im Haus.
Seine Kekse einweichen werd ich trotzdem probieren .. glaub zwar nicht das ihm das behagt,aber Versuch macht klug. Eigentlich mag er das nämlich nicht gemischt :)

Hat auch eben erst gesehen das er unter sich gepullert hatte in der Küche -.- Wir haben in der Küche so eine Fensterbankliege,da lag er seit gestern Abend drauf (er schläft da generell super gerne und fühlt sich sicher) Weiß nicht wann das passiert ist,ob in der Nacht oder vorhin erst. Hab alles in die Waschmaschine und ihn mit nem feucht/warmen Waschlappen den Bauch geputzt. Er lag ja drinne -.-

Das macht mir auch gerad fast noch mehr Sorge,sein Verhalten,als das er ein noch empfindliches Maul hat. Er ist so überhaupt nicht er selbst. Hat NOCH NIE in seinem ganzen Leben ausserhalb des Katzenklos gemacht. Laufen tut er so gut wie gar nicht. Gut,er ist eben ins Wohnzimmer in den Kratzbaum gewandert. Weil ich sein Küchenbettchen ja gerad abziehen etc musste.
Muss dazu sagen,wenn er ein Mensch wäre,hätte er die Charakterzüge von OCD. Sprich er ist schon seeehr eigen.
Vllt. schummel ich ihm gleich mal ein paar Rescue-Bachblüten unter.
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
754
Reaktionen
52
Er hat jetzt gerade Thuna&Reis von Miamor verdrückt und die Sauce mit Rescue. Puuuhhh wenigstens etwas :)
Trockenfutter ist eingeweicht,brauch nur wohl doch eine Runde bis es mansch ist. Das probier ich dannn später.
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
19.524
Reaktionen
1.587
Ach Mensch, da kann ich verstehen dass du dir Sorgen machst.
Hier sind Daumen und Pfötchen für Momo gedrückt.
Hoffentlich fängt er sich ganz schnell wieder.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.406
Reaktionen
1.455
Unser Müm hat fast zwei Tage gebraucht, um die Narkose zu verarbeiten. Ich denke das hängt , neben den empfindlichen Zähnen und geschnittenen Krallen, auch noch nach. Wenn du einen Zauberstab Mixer mit Eiscrusher hast, kannst du da drin gut das Trofu zerhäckseln. Das macht Lärm funktioniert aber sehr gut. Bis Trofu mal durchgeweicht ist braucht es Stunden ...
🍀🍀🍀
 
abvz

abvz

Beiträge
4.899
Reaktionen
372
Was für eine Narkose hat er denn bekommen? Injektion, Intravenös, Inhalation.

Narkose und Nierenprobleme sind eine schlechte Kombi, da sollte der Arzt penibel drauf achten, dass nicht noch mehr Schaden entsteht.

Mein Woody hat nach echt fieser Zahn OP Abends schon wieder gefressen. Daran sollte es eigentlich nicht liegen.

Wir haben Freitag, wenn er sich nicht in Laufe des frühen Nachmittags berappelt würde ich mindestens! telefonische Rücksprache mit dem TA halten.
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
754
Reaktionen
52
Oh ok ... dann heißt es wohl schlichtweg Geduld haben. Das er allein wegen seines Alters etwas brauchen würde,war mir schon klar. Aber ihn so daneben zu sehen ist schwer.
Das TroFu hab ich so mit nem Messer zerkleinert und etwas gequetscht ... ich warte mal wann das weich ist. Das er jetzt den Thuna mit Reis genommen hat,ist schon mal etwas :) Davon bekommt er nachher auch noch was. Fütter gerad ihm nur Häppchen und nicht so viel mit einem Schlag. Hunger hatter er ja auch schon gestern Abend wieder. Das ist auch nicht das Problem

Er hat kein Schmerzmittel bekommen. Denke sonst hätte er auch schon die Kekse genommen wie sie sind. Nehme mal an das Woody auch Schmerzmittel bekam oder ?
Ihm tat gestern definitiv der Kiefer noch weh.

Was für eine Narkose weiß ich jetzt leider nicht. Hatte meinen Mann gebeten zu fragen,hat er aber vergessen. Ich nehme aber mal an Inhalation,da er keine rasierte Pfote hat. Durch sein dicken Pelz muss bei sowas immer seine Pfote rasiert werden.

Ja das steht ausser Frage das ich ggf noch mal in der Praxis anrufe wenn es nicht besser wird.

Er ist so auch augenscheinlich ok. Pupillen normal,Kreislauf ok,er ist aufmerksam,schnurrt und kuschelt auf Ansprache (gestern war ihm kein schnurren zu entlocken) Nur das er ungern läuft,lieber sitzt oder liegt und eben seine Kekse doof findet.
Da ich noch nie eine Zahnreinigung bei einer Katze hatte,weiß ich eben nicht einzuschätzen was normal ist,wie lange die Zähne empfindlich sind etc. Ausserdem noch nie eine Narkose bei einer älteren Katze,ausser bei unserer verstorbenen Jule die aber da 3 Tage in der Klinik war. Leider sind unsere bisher nie älter als 11 Jahre geworden. Momo ist da gerade mit seinen ü 12 eine schöne Premiere.
 
abvz

abvz

Beiträge
4.899
Reaktionen
372
Ich nehme aber mal an Inhalation,da er keine rasierte Pfote hat. Durch sein dicken Pelz muss bei sowas immer seine Pfote rasiert werden.
Bei der Inhalationsnarkose wird auch zuerst eine leichte Narkose über die Vene gegeben, da man den Tubus bei einem wachen Tier nicht legen kann.
Wenn er also nicht rasiert ist wird es wohl eine Injektionsnarkose gewesen sein. Spritze in Muskel... bei einem Tier mit bestehendem Nierenleiden die schlechteste Variante.

Unter den Umständen wäre ich zumindest bei meinen Katzen besorgt.
Auch wenn er die Narkose wegen der Nieren langsamer abbaut ist es nicht normal, dass es ihm nicht gut geht. Nicht laufen, schlecht fressen, unter sich urinieren ist eben kein guter Zustand. Dass er nicht frisst muss nichtmal was mit den Zähnen zu tun haben, das kann wegen der Vorliegenden Konstellation durchaus Überlkeit sein.

Wenn er sich nicht schnell bessert würde ich zu einem anderen TA, besser Tierklinik und explizit per BB die Nieren checken, nicht dass die womöglich durch die Narkose noch mehr abbekommen haben.
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
754
Reaktionen
52
Jetzt läuft er rum. Bin etwas eingeschlafen,da ich wirklich wenig Schlaf hatte die letzten zwei Nächte. Nu kam er an als er mich sah anstatt nur zu gucken. Hatte ihm vorhin noch etwas Thuna mit Reis von Miamor gegeben,was er gut gestaubsaugt hat.
Er machte seit gestern Abend nicht den Eindruck als wenn es ihm schlecht war oder jetzt wäre. Sonst hätte er auch nichts genommen denke ich. Was ich ihm gegeben habe,bis auf die Kekse,hat er mit Appetit gefressen. Also er frißt nicht nichts,er nimmt nur nicht das harte Trockenfutter. Er hat davon probiert und den Keks wieder ausgelüllt.
Hab ihn ja schon ein paar Mal erlebt wo es ihm richtig hundig war,wegen schlechter Nierenwerte. So ist er gerade nicht.

Werd ihn definitiv weiter nicht aus den Augen lassen und ggf in die örtliche Klinik,falls er Rückschritte machen sollte oder den Eindruck macht, das es ihm schlechter gehen sollte.

Durch die fehlenden Krallenspitzen läuft er jetzt auf den Ballen ... ich denke das ist auch erst einmal ein komisches Gefühl. Er hat sich nie die Krallen so machen lassen und kaut diese auch nicht ab,wie die anderen drei. Weiß nicht in wiefern ihn das irritiert.
Ergänzung ()

Edit : gerad hab ich den vieren was gegeben. Momo kam,lief wieder normal hinter mir her,verlangte Futter.
Kekse probiert,neee ist nicht,Kekse eingeweicht mochte er nicht (hat ich mir fast gedacht) weiches Miamor geht wunderbar und nimmt er.
Ergänzung ()

Edit : und Katzenklo benutzt.
Wann er unter sich gemacht hatte weiß ich nicht,es hat mich aber erschreckt und in dem Moment hätte ich ihn wohl am liebsten gepackt und in die Klinik. Das war das erste Mal in seinem Leben das er ausserhalb der Toilette gemacht hat,seit der Kastra. Damals hat er auch einmal im Drus unter sich gemacht zu Hause.
 
Zuletzt bearbeitet:
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
754
Reaktionen
52
Danke 🙂 Mein Mann plündert gerad den Fressnapf und bringt noch etwas Schmusy mit. Natürlich hab ich jetzt davon nicht mehr so viel da. Catz Finefood und Grau hab ich noch da,nebst massig Hähnchendosen. Das Finefood probier ich heute Abend mal mit ihm.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.406
Reaktionen
1.455
🍀🍀🍀🍀
Darf er , der Nieren wegen, denn kein Nafu? Oder ist das Trofu besser bei ihm?
Dann kommt dein Männe bestimmt gleich mit nem Kofferraum voll Futter ( + Spielzeug.....) nach Hause 😉
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
754
Reaktionen
52
In geringen Mengen verträgt er normales Futter und über kurze Zeit. Wenn ich ihn normal damit füttern würde,würde ihm übel und die Werte schlechter. Er nimmt leider keines der Nassfuttersorten für Nierenkatzen. Deshalb hab ich mich auf ein passendes TroFu mit ihm geeinigt.
Momo bekommt normal auch zwischendrin etwas hochwertiges oder/und Zusatzfiletfutter oder selbstgekochtes Fleisch. Er verträgt es gut und mag es gerne. Aber eben als Hauptfutter das NierendiätTroFu.
Nur bevor er jetzt nichts nimmt,weil die Schnute noch komisch ist oder vllt noch empfindlich,geb ich ihm dann halt normales. Zumal ihm bei nicht fressen auch schnell übel wird. Und das muss nicht noch oben drauf kommen jetzt :)

*lach* ich hab gerad auch Befürchtungen ... Männer und Tierladenbesuche arten immer etwas aus ^^ Zumindest bei meinem 😁
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.406
Reaktionen
1.455
Wahrscheinlich kommt dein Mann mit nem 🚛 nach Hause 😂
Wenn er das Trofu gut verträgt , würde ich da auch nicht lange fackeln.
Wenn ich so an meine Zahnreinigung denke, hat es drei/ vier Tage gedauert bis die Empfindlichkeit weg war. Das könnte bei ihm auch so sein..
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
754
Reaktionen
52
Ne er verträgt es gut und mag es gerne. Werte sind damit auch immer stabil geblieben. Zur Probe hatte ich mal Normalfutter gegeben (ist ein paar Jahre her) das ging eine gewissen Zeit gut,bis es ihm nicht mehr gut ging und die Werte schlecht wurden.
Ist natürlich kein super Futter und nicht hochwertig,aber da ist es mir lieber das es ihm gut geht als auf hochwertiges Futter zu pochen. Immerhin hat es kein Zucker.
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
754
Reaktionen
52
Er ist deutlich besser zu Gange. Hat ganz gut gefressen ... es gab Häppchenportionen alle 2,3 Stunden. Stellt auch wieder Ansprüche....mal lieber Thuna statt Hähnchen,mal keine Sauce etc. Er kommt angewuselt,dreht sich auf den Rücken und schnurrt,für mich die Aufforderung Bauch kraulen. TroFu hab ich noch mal versucht,auch testweise normales,neee ist nicht.
Mir fällt auch auf das er wenig gähnt und das auch sehr zaghaft. Er gähnt sonst recht häufig und herzhaft. Ich glaube das er am Mäulchen noch Empfindlichkeiten hat und auch deshalb die Kekse nicht nimmt. Putzen klappt aber.
Klogänge gehen auch einwandfrei wieder.
Fit ist weiterhin anders,aber ich denke die richtige Richtung.
Eben gab es eine Runde bürsten,das liebt er. Dachte noch ein Wohlfühlfaktor mehr schadet nicht 🙂
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.406
Reaktionen
1.455
Ein bisschen Verwöhnprogramm für den Schatz kann ja nicht schaden....😘
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.914
Reaktionen
778
Je nach Narkoseart würde ich fast vermuten dass das noch vom Intubieren kommt. Wegen ZF, egal wie entzündet hab ich noch nie ne Katze mäkeln gesehen. Wegen Halsschmerzen hatte ich dafür schon öfter "totkranke" Katzen.
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
754
Reaktionen
52
Das ist inzwischen auch meine Vermutung. Und er hat ja doch etwas "Gerätschaften" in der Schnute gehabt zum offen halten beim säubern.
Er frißt das Weichfutter nämlich nicht unbedingt mega vorsichtig sondern staubsaugt ganz gut. Hunger ist definitiv auch da und er schaut sehnsüchtig seine Kekse an. Aber lässt sie halt liegen und geht lieber an das weiche Miamor.
Gähnen war jetzt eben 2 Mal wo ich gerad Cafe gemacht hab,wieder noch sehr sehr zaghaft und vorsichtig.
Kann jetzt gar nicht sagen wie das bei meiner verstorbenen Kätzin war,die damals auch 2 Mal Narkose haben musste,da sie nur Nassfutter bekommen hat und kein TroFu.
Merle hatte im Frühjahr eine Halsentzündung und war wirklich daneben und quasie "totkrank" TroFu hat sie noch bis vor kurzem komplett verweigert,da sie es mit Schmerzen verbunden haben muss. War mir recht,das sie endlich mehr Nassfutter nahm ;) Nur bei Momo ist das etwas unvorteilhaft.

Wochenende ist jetzt natürlich richtig doof .. glaub ich schau mal was es für Nierennassfutter inzwischen gibt und ob/wie ich schnellstmöglich dran komme. Vor Ort leider keine Auswahl im Supermarkt und der Fressnapf ist bei meinem Mann an der Arbeitsstelle wo er am WE natürlich nicht hin kommt (Arbeitsweg von ü 1 Stunde)
Ggf. ruf ich Montag in der Praxis an wenn das bis dahin immer noch Probleme machen soll. Und frag was die da mit meinem Plüscher veranstaltet haben.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen