• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Hilferuf an alle!Kater Smoky hat eine Anemie

F

Fr3gger

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo zusammen, ich bin absolut neu hier und versuche verzweifelt Hilfe zu finden, was unserem Kater Smoky das Leben retten kann.

Unser Kater hat vor ca 2 Wochen ein Schwere Blasenentzündung und die Blutwerte sagen Katastrophal aus. Im Blutbild waren die Werte: RBC, HTC und HGB erhöht. Nach einem Katheter und Antibiotika waren die Blutwerte nach 4 Tagen wieder in der Reihe. Auch wenn er Anfänglich immer noch kein Urin absetzen konnte, wurde es ganz langsam aber sicher besser. Nun haben wir jedoch ein Ganz anderes Problem.

Unser Kater wurde immer Träger und teilnahmsloser und hat auch kaum noch gefressen und getrunken. Also sind wir erneut zum Tierarzt. Dort wurde erneut ein Blutbild gemacht und festgestellt das die Werte RBC, HTC und HGB nun nicht mehr erhöht sondern ganz weit im Keller sind. Als das Blut weiter untersucht wurde, hat der Tierarzt eine Anemie diagnostiziert. Nach Verabreichung von Cortison und Antibiotika wollte er heute erneut die Blutwerte kontrollieren. Jetzt ist das Blut schon so dünn, das dass Messgerät das Blut nichtmehr messen kann.

Unser Kater ist erst 5 Jahre alt😕.

Danke schonmal vorab für euren Hilfe
 
Paule

Paule

Beiträge
4.354
Reaktionen
117
hallo und willkommen auch wenn es ein unschöner anlass ist.
hat der arme kerl schon eine bluttransfusion bekommen? wir hatten damals eine tierschutzhündin mit einer anäme , die hat unter anderem bluttransfusionen bekommen.
ich drücke euch die daumen das ihr das in den griff bekommt.
 
F

Fr3gger

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo Paule,
nein von einer Bluttransfusion wurde uns auch nichts erzählt. Wir erwarten morgen nochmal einen Anruf von der Tierärztin, da werde ich danach nochmal fragen. Vielen Dank für die schnelle Antwort
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.258
Reaktionen
687
Hallo.
Es tut mir sehr leid dass es deinem Kater so schlecht geht. Eine Transfusion könnte ihm ein paar Tage Zeit verschaffen bis die Behandlung anschlägt. Worauf würde getestet und wie wird behandelt? Anämie ist keine Erkrankung sondern ein Symptom.
 
F

Fr3gger

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo,
Das Blut wurde Parasiten getestet was negativ war. Außerdem wurde auch FIV und FIP getestet was negativ war.
Das Blut wurde ins Labor eingeschickt und unterm Mikroskop analysiert.
Der entzündungswert im Blut ist wohl jenseits von Gut und Böse, jedoch konnten sie bis jetzt die Entzündung nicht lokalisieren. ( Ultraschall, Röntgenbilder )
Bis jetzt haben sie dem Kater nur Cortison und Antibiotika gegeben und sind jetzt leider auch am Ende ihrer Ideen

Viele Grüße
Dennis
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
12.110
Reaktionen
1.122
Hi ,
Ich würde da nicht lange warten und in eine TK fahren. Vorher würde ich dort anrufen, den Fall schildern ( evtl Unterlagen mailen) und nachfragen ob sie dort in der Lage sind eine Blutübertragung zu machen. Er braucht schnell Hilfe.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.258
Reaktionen
687
Ich komme gerade nicht drauf. Aber es gibt Erreger die das verursachen und sofort behandelt werden müssen. Felv wurde sicher getestet? Polycythämie?
Ergänzung ()

Ich würde glaub auch fahren. Jede Stunde zählt.
Mit meiner Katze war ich jeden Tag beim Tierarzt für Medikamente. Behandelt wurde auf Verdacht bis die Laborergebnisse da waren.
 
F

Fr3gger

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo ich hab hier mal die Unterlagen für euch Hochgeladen. Villeicht könnt ihr hier noch wichtige Informationen finden.

Viele Dank schonmal
Gruß Dennis
 

Anhänge

claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
12.110
Reaktionen
1.122
Vielleicht kann @abvz was dazu sagen?
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.258
Reaktionen
687
Was ich lese klingt alles nicht soo dramatisch. Aber auch wenig aussagekräftig. Ich würde in eine gute TK fahren.
 
abvz

abvz

Patin
Beiträge
4.628
Reaktionen
273
Ich sehe da leider auch nur was schon bekannt ist... eine Entzündung und Störung der "Nachproduktion". Eigentlich hätte ich jetzt als Erstes auf Leber und/oder Nieren getippt aber diese Blutwerte sind i.O.

Bei dem zweiten BB vom 6.11. glaube ich nicht, dass die Werte auf dem Bericht fehlen weil sie nicht messbar sind. Kann es sein, dass das garnicht beauftragt wurde und es sich dabei nur um eine leere Berichtsmaske handelt? Wenn das wirklich ein Ergebnis sein soll ist da eher im Labor was schief gelaufen denn das garkeiner der vielen Werte messbar ist macht keinen Sinn.

Ich würde ebenfalls zu einem Besuch in der Tierklinik raten. Auch wenn er vielleicht dort bleiben müsste wäre er dort bestens versorgt. Eine Anämie kann viele Begleitsymptome auslösen die dann sofort behandelt werden können. Außerdem haben Kliniken bessere Möglichkeiten für Diagnose da sie in der Regel instrumentell besser ausgestattet sind.

Ich wünsche dem kleinen Mann ganz schnell gute Besserung!
 
F

Fr3gger

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo abvz,
Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ja also die Tierärztin wollte das Blut mit ihren gerät analysieren, jedoch hat das Gerät anscheinend keine Messung durchführen können, da das Blut so dünn war. ( Worte Tierärztin). Daraufhin hat sie es nochmal ins Labor eingeschickt, die es dann per Hand auslesen werden. Diesen Wert bekomme ich wahrscheinlich heute im Laufe des Tages. Sie sieht das ganze nur Dramatisch da nach 2 Tagen Cortison und Antibiotika das Blut noch dünner geworden ist. Ich werde mich jetzt an die Tierklinik bei uns in der Nähe melden und mir eine 3 Meinung einholen.

viele Grüße Dennis
 
F

Fr3gger

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
Halbe heute von der Tierärztin die Blutwerte bekommen , die ihre Maschine nicht analysieren konnte und deshalb per Hand im Labor bestimmt werden mussten. Außerdem habe ich die Ultraschall Bilder die aufgenommen wurden.
Laut Ärztin sind die Blutwerte minimal schlechter aber nicht so dramatisch schlechter wie die Ärztin befürchtet hatte.

Gruß Dennis
 

Anhänge

abvz

abvz

Patin
Beiträge
4.628
Reaktionen
273
Das "noch dünnere Blut" scheint nur subjektive Aussage der Tierärztin zu sein, verstehe ich das richtig? Falls ja wäre ich mit der Befürchtung eher etwas gelassener, denn man kann das optisch nicht eonschätzen.

Sind denn die Werte die das Auftragslabor geschickt hat wirklich schlechter oder eher gleich?

Die Regeneration des Blutes dauert eben, da kann man nach zwei Tagen noch keine Besserung erwarten. Wichtig wäre nur, dass es nicht schlechter wird. Die Entzündungswerte hingegen sollten nach zwei Tagen schon deutlich besser sein, andernfalls schlägt die Behandlung nicht an.

Mit Ultraschall- und Röntgenbildern kenne ich mich garnicht aus, seh da immer nur diffuse Masse.🙈
Wurde dir was dazu gesagt?

Wichtig wäre das alles mitzunehmen wenn Du in die Tierklinik gehst. Sehr warscheinlich werden einigen Sachen trottdem nochmal gemacht werden, aber man sieht dann den Verlauf.

Mal nebenbei gefragt. Kannst Du ausschließen, dass er sich vergiftet hat? Vielleicht Zimmerpflanzen, Raumduftzeugs oder sowas... ist er vielleicht sogar Freigänger?
 
F

Fr3gger

Beiträge
12
Reaktionen
0
Also das was ich eben mit den Schall Bilder geschickt habe sind die aktuellen Blutwerte.

Erythrozyten—> minimal schlechter geworden
Hämoglobin—> minimal schlechter geworden
Hämatokrit—> minimal besser geworden
Ob die Entzündungswerte besser geworden sind kann ich leider nicht sagen , da die Ärztin mich morgen erst zurück rufen kann.
Leider frisst Smoky auch so gut wie nichts, was auch am Antibiotika liegen kann

viele Grüße
Dennis
 
abvz

abvz

Patin
Beiträge
4.628
Reaktionen
273
Wie lange hat er jetzt nicht gefressen? Wieviel und was war das kleine Bisschen was er zu sich genommen hat?
 
F

Fr3gger

Beiträge
12
Reaktionen
0
Er frisst über den Tag nur einpaar Brocken von dem Nassfutter und auch nur sehr wenig Trockenfutter ( Vielleicht ein Esslöffel voll) . Auch mit der Tablette gegen Übelkeit konnte wir bis jetzt nicht wirklich Erfolg erzielen. Haben auch noch Tabletten wo den Appetit anregen bekommen was wir nachher noch versuchen werden.
 
abvz

abvz

Patin
Beiträge
4.628
Reaktionen
273
Ich hab mir jetzt nochmal das erste Untersuchungsergebnis angeschaut und wenn ich das was da unter Urinuntersuchung angegeben ist richtig interpretiere (die Angabe ohne Zahlenwerte finde ich suspekt) hat er wirklich eine heftige Blasenentzündung dank Struvitkristallen. Gegen struvitkristalle hilft kein AB und kein Cortison. Angenommen diese mechanische Entzündung läuft nun weiter ist sein allgemeinzustand nachvollziehbar. Für die Anämie könnte dann Blut im Urin sprechen.
Ergänzung ()

Dass er überhaupt eigenständig frisst ist gut und wichtig.
Ergänzung ()

Widerum sind Struvitkristalle bei einem pH Wert von 6 nicht möglich. 😵
Tut mir Leid aber da kann ich nicht weiter helfen. Entweder deine TÄ kommt ziemlich schnell auf den richtigen Riecher (was bisher leider garnicht danach aussieht) oder Du gehst doch in eine Klinik (was ich persönlich machen würde).
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fr3gger

Beiträge
12
Reaktionen
0
Am Montag wurde die Blase Punktiert und es war rein optisch keine Rote Färbung des Urins feststellbar. Auch im Katzenklo konnten wir nichts ungewöhnliches bis jetzt feststellen. Gegen die Struvitkristalle haben wir schon Futter gekauft. Der pH Wert am Montag lag bei 6 der das auslösen der Kristalle begünstigt. Fällt dir noch was ein was man gegen solche Kristalle unternehmen kann ?
 
abvz

abvz

Patin
Beiträge
4.628
Reaktionen
273
Das Problem ist, dass er bei einem Urin pH von 6 keine Struvitkristalle haben kann. Das ist mit den Grundlagen der Chemie nicht möglich. Es ist also entweder der falsche pH Wert angegeben oder der falsche Kristall. Je nachdem was nun an den Ergebnissen nicht stimmt kann die eine und die andere Behandlung genau das Gegenteil bewirken. Generell kann man es (also den pH Wert wieder zwischen 6,5 und 7 bringen) aber nur durch Futter und viel Wasserzufuhr steuern.

Struvit entsteht bei pH >7
Oxalat entsteht bei pH <6,5
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen