Vorstellung Katzenomi Meemaw

  • Autor des Themas Puppi2004
  • Erstellungsdatum
P

Puppi2004

Beiträge
1.083
Reaktionen
224
Hallo liebe Foris,

wie schon seit längerer Zeit geplant, möchte ich euch heute unsere Pflegekatze Meemaw (sprich: Mima) vorstellen.
Sie gehört noch dem Tierheim und wir sind seit dem 31.10. ihre Pflegestelle. Den Namen bekam sie vom Tierheim, nach der Oma von Sheldon aus Big Bang Theory. Bei uns heisst sie aber auch Skippy, Hopsmaus und und und....
Sie wurde im August verletzt, verwurmt und verpilzt aufgefunden und seitdem im Tierheim gepäppelt.
Da ich seit Findus' Tod regelmässig dort als Katzenstreichlerin ein und ausgehe, wurde ich angesprochen, ob ich ihr nicht einen schönen Sofaplatz zur Verfügung stellen möchte. Natürlich hatte (und habe) ich
Zweifel, weil ich von 8 bis 15.30 nicht zuhause bin, aber dann dachten wir: Immer noch besser, als in ihrem Zimmerchen im Tierheim zu versauern.
Ich hätte mich in der nächsten Zeit noch nicht wieder auf die Suche nach einer neuen Katze gemacht und schon gar nichts junges; aber als ich Meemaw besucht habe, war sie so reizend; ich konnte schwer widerstehen. Hier noch ein Foto aus dem Tierheim, wo sie sich direkt in mein Herz geschmust hat:

20191025_172148.jpg

Aufgrund der Verletzung der linken Schulter hat sie eine verkürzte Sehne behalten und hält seitdem das linke Vorderbeinchen hoch. Beim Spielen und beim Treppensteigen benutzt sie es mitunter, aber hopst doch meistens auf drei Beinen durch die Gegend.
Da sie mit dem ABspringen von Sofa und Co Probleme hat, habe ich ihr eine Katzentreppe gekauft, die sie auch eifrig nutzt.
Sie steigt auch im Treppenhaus nach oben - nach unten nur mit Aussicht auf Leckerlies.

Sie wird auf 15 Jahre oder älter geschätzt und hat leicht erhöhte Nierenwerte. Laut TA aber nur so leicht, dass Nierenfutter reicht, Medis braucht sie dafür nicht.
Sie hat Probleme mit der Verdauung, neigt zur Verstopfung und bekommt daher im Moment täglich Lactulose.
Sie schnieft etwas, die Augen tränen manchmal (Verdacht auf verstopfte Tränenkanäle) und hat kürzlich angefangen zu husten. Dafür bekommt sie jetzt für eine Weile Cortison, man vermutet leichtes Asthma.

Ich habe zu all den Baustellen noch Fragen, die ich dann später in den entsprechenden Threads noch stellen werde. :)

Zur Zeit ist mein Mann noch krankheitsbedingt zuhause. Ich hoffe, dass Meemaw sich bei uns wohlfühlt, und es auch später noch tun wird, wenn sie tatsächlich tagsüber ganz alleine ist....
Im Moment sieht sie jedenfalls ganz zufrieden aus, schläft natürlich viel, ist aber auch schon aufgeblüht und spricht manchmal mit uns - wenn auch immer ganz leise. ;-)

Hier noch mehr Fotos in ihrem neuen Zuhause:

20191103_005502.jpg


20191104_105534 (2).jpg


20191113_203144.jpg


20191113_191207.jpg


20191112_160904.jpg



Meemaw.jpg
 
18.11.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Vorstellung Katzenomi Meemaw . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
14.481
Reaktionen
1.758
Huhu und herzlich willkommen Meemaw :f040:
du bist ja ne hübsche😍
Hab viel Freude mit deinen Pflegedosis 🍀🍀🍀
 
pablo_kittybar

pablo_kittybar

Beiträge
31
Reaktionen
21
Ach ihr Lieben! Toll! Ich liebe es sowas zu lesen. Meemaw sieht man ihr Alter an, aber sie ist dennoch eine hübsche Katzen-Omi! Und es füllt mein Herz mit Freude zusehen wie sie bereits mit dir / euch kuschelt.. und für Kisten ist Katze nie zu alt. Ich wünsche euch das Beste. Auf das die süße Meemaw noch ein ganz paar schöne Schmusestunden mit euch erleben darf! Ich hoffe sie bleibt soweit gesund. 😊
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
9.542
Reaktionen
1.143
Oh wie toll,
herzlich willkommen der Süßen und ein ganz großes " einfach nur klasse", dass ihr der Omi so ein liebevolles Zuhause gebt. Danke!!
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
10.690
Reaktionen
758
Herzlich Willkommen, was für eine niedliche Nase. Was fütterst du denn, mitunter ist das auch etwas was man verändern kann. Denn Lactulose ist ja keine dauerhafte Medikation. Was wurde denn alles untersucht. Verdacht auf Asthma ist immer so leicht gesagt. Du sagst der TA hat gesagt leichtes Asthma und dann verschreibt er schon Cortison?

Wurde denn ein Röntgenbild gemacht um eventuell Lungenwürmer auszuschließen oder sie hat einen leichten Infekt!!

lg
Verena
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.083
Reaktionen
224
Ich weiss, ich weiss, ich taste mich grad noch ran.
Das Problem könnte sein, dass das Tierheim wegen der Pflegestelle die Tierarztkosten übernimmt - dazu muss ich aber mit ihr zu einem bestimmten TA fahren. Ich hatte das Gefühl (mag sein, dass es mich täuscht), dass der TA daher mit Untersuchungen etwas zurückhaltend ist? Ich werde beim nächsten Besuch klarstellen, dass ich röntgen und Ultraschall selbst zahlen würde.
Auch ihr letztes Blutbild habe ich (noch) nicht bekommen: "Da muss erst das Tierheim zustimmen"
An einen Infekt würde ich eher nicht denken, weil sie für ihr Alter sehr munter ist; sie schläft zwar viel und immer wieder, lässt sich aber auch gern zu ausführlichem und ausgelassenem Spielen verführen. Bzw. fordert es mittlerweile auch ein.
Sie hustet 1x am Tag und es wird unter Cortison kürzer. Man will sehen, ob es unter Cortison besser wird. Es gab letzten Montag eine Spritze und ich bekam Tabletten, bin inzwischen schon wieder am Ausschleichen.
Es ist auch noch nicht bekannt, ob sie überhaupt kastriert ist, oder nicht. Die Aussage war, dass man sie in Narkose legen müsste, um das festzustellen. Was man ihr aber bisher nicht zumuten wollte.

Zur Lactulose: Diese bekam ich erstmal vom TH mit, damit ich es ihr geben sollte, wenn sie nach zwei Tagen immer noch keinen Kot abgesetzt hat.
Ich führe gerade Buch, wann und wie der Kot abgesetzt wird.
An Futter bekam ich "das gute Tierarztfutter" Royal Canin renal vom Tierheim mit. Mit Zucker und ohne "Füllstoffe". Ich gebe nun hauptsächlich Animonda integra protect, weil das zumindest keinen Zucker, dafür aber Kartoffel
al0s999999999999999999999999999999ooooooo
oooooooo
(da ist sie mir gerade über die Tastatur gelaufen)
.... also, weil ich von Animonda ohne Zucker aber mit Kartoffel mehr halte, als vom RC.

Wegen dem fehlenden Röntgen kenne ich natürlich auch den genauen Grund ihrer Neigung zur Verstopfung noch nicht. Ist es nur der Bewegungsmangel, oder hat sie ein.... wie nennt sich das? Kolon?

Es gibt noch so viel zu tun und herauszufinden.
Tipps nehme ich sehr gerne entgegen.
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
9.893
Reaktionen
619
Herzlich willkommen für deine kleine (noch-)Pflegekatze Mima. Ich freue mich, dass du wieder eine Katze zuhause hast und besonders freut mich, dass du dabei einer älteren Katze eine Chance gegeben hast. Ich hoffe, dass ihr noch ganz, ganz viel Zeit und Freude miteinander habt. :)
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
10.690
Reaktionen
758
Ja, wenn es deine Pflegekatze ist, hast du nur dann die Entscheidung welche Untersuchungen gemacht werden dürfen wenn du sie selbst übernimmst. Dann darfst du sogar den Tierarzt bestimmen. Das kann ich auch ein Stückweit verstehen, denn in den Geldbeuteln für medizinische Untersuchungen ist oft nur ein Stück Kuchen drin zum teilen.

Meine Olle, Molle hatte ähnliche Probleme wir haben regelmäßig inhaliert ohne Kortison.

lg
Verena
 
Emil

Emil

Beiträge
30.076
Reaktionen
1.044
Super, dass Ihr die süße Katzenomi aufgenommen habt (y)
Vielleicht ist für Röntgen und Ultraschall ja gar keine Narkose nötig ? Viele Tierärzte bekommen das auch ohne hin soweit ich weiß. Und wenn ihr die Kosten dafür selbst tragen wollt müsste es nicht der Tierarzt aus dem Tierheim sein, der die Untersuchungen durchführt.

Ich wünsche Meemaw noch eine hoffentlich lange und schöne Zeit in ihrem neuen Zuhause.
( meine Oma väterlicherseits wurde übrigens von allen nur Mima und nicht Omi genannt )
Daran musste ich sofort denken, als ich den Namen gelesen habe:giggle:
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
39.568
Reaktionen
1.251
Was für eine süße Maus und danke, dass Ihr Euch so gut um sie kümmert.

Und ich wage jetzt schon vorauszusagen, dass Ihr zu "Pflegestellenversagern" werdet und die kleine für den Rest ihres Lebens bei Euch bleiben darf.

Stimmts oder hab ich Recht?;)
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.083
Reaktionen
224
Sooo, nachdem Meemaw wieder leicht abzubauen schien (ich bin ein sehr (zu?) aufmerksamer Beobachter), war ich gerade nochmal mit ihr beim TA.
Heute wollte ich denn endlich mal wissen, was für Untersuchungen denn überhaupt schon gemacht wurden und mit welchem Ergebnis.
Anfang Oktober röntgen der linken Schulter (Sehnenverkürzung) und des Abdomens. Keine Auffälligkeiten von Lunge, Herz etc, bis auf Spondylose im oberen Rückenbereich. Sie reagiert auch auf das Abtasten der Schmerzpunkte entlang der Wirbelsäule wie ein kleines Xylophon.
Großes Blutbild inkl. Schilddrüse, Leber etc. mit keinen Auffälligkeiten ausser dem leicht erhöhten Nierenwert, wofür sie aber lt. TA keine Medis braucht.
FIV positiv, daher möglicherweise anfälliger für Infektionen.
Da sie ja etwas erschwert atmet und 1x am Tag leicht hustet, bekam sie vor 2 Wochen Cortison, was für mein Empfinden kaum bis keine Besserung gab.
Schmerzempfindlich im Hals beim Tasten, Schnarchen, dazu Zahnstein und eine Entzündung an einer Stelle des Zahnfleisches.
Wechsel von Cortison (das ich ja schon am Ausschleichen war) auf Antibiose, 1 Woche lang. Wenn keine Besserung bzw. eine Verschlechterung eintritt, in einer Woche nochmal röntgen der Lunge und des Herzens.
"Aber so wie sie hier jetzt auf dem Tisch sitzt, und sie ist ja aufgeregt, finde ich die Atemfrequenz nicht besorgniserregend"
Tja, nun hat sie sich zuhause gerade eben hingelegt und ich zähle um die 70 :unsure:.
Wird aber schon langsamer.

Was die Zähne angeht, habe ich die TÄ nochmal auf Narkose angesprochen. Wenn doch alle Werte top sind, warum sollte man dann nicht auch bei einer alten Katze eine Narkose wagen, zb. zur Zahnsanierung?
"Das könnte man durchaus machen, es würde ihr aber nicht viel helfen."
Da bin ich anderer Meinung, aber das werde ich dann später nochmal ansprechen.

Enteropro habe ich übrigens auch mitgenommen, als Alternative zu Lactulose möchte ich das gern mal probieren.
Auf jeden Fall weiss ich jetzt schon mal etwas mehr über unser kleines Überraschungsei.

Ach ja, eine Kotprobe werde ich zwischendurch mal hinbringen, was meint ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ilvy

Ilvy

Beiträge
9.542
Reaktionen
1.143
Toll, wie ihr euch kümmert um eure süße Seniorin.
Alles Gute! weiter! ( und ruhig mal wieder ein Foto von der Süßen) :giggle:
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.083
Reaktionen
224
Herzlich Willkommen, was für eine niedliche Nase. Was fütterst du denn, mitunter ist das auch etwas was man verändern kann. Denn Lactulose ist ja keine dauerhafte Medikation. Was wurde denn alles untersucht. Verdacht auf Asthma ist immer so leicht gesagt. Du sagst der TA hat gesagt leichtes Asthma und dann verschreibt er schon Cortison?

Wurde denn ein Röntgenbild gemacht um eventuell Lungenwürmer auszuschließen oder sie hat einen leichten Infekt!!

lg
Verena
Also, heute habe ich dann auf Nachfrage zu bisherigen Untersuchungen der Katze erfahren, dass sie FIV positiv ist (ich weiss jetzt aber nicht, ob es nur der Schnelltest war. Wahrscheinlich).
Dazu weiss ich, dass man nach Möglichkeit kein Cortison geben darf. Grrr... irgendwie gefällt mir dieser Tierarzt immer weniger, habe dazu vorhin auch noch was in Meemaws Vorstellung geschrieben.
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.083
Reaktionen
224
Kleines Update: Cortison wurde ja abgesetzt, stattdessen gab es bis gestern AB... und ich hab sie seit Tagen nicht mehr husten gehört.
Nun ist das AB durch und wir warten ab.
Dann habe ich den Tipp mit Enteropro befolgt und die Lactulose durch dieses Pülverchen ersetzt.
Sie geht jetzt fast täglich aufs Klo. :)

Danke an alle hier im Forum!
Ergänzung ()

Was für eine süße Maus und danke, dass Ihr Euch so gut um sie kümmert.

Und ich wage jetzt schon vorauszusagen, dass Ihr zu "Pflegestellenversagern" werdet und die kleine für den Rest ihres Lebens bei Euch bleiben darf.

Stimmts oder hab ich Recht?;)
Ich sach mal so: Wir sind zwar ihre Pflegestelle, aber sie steht nicht offiziell zur Vermittlung.
Ich würde also sagen, du hast Recht. :)
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.083
Reaktionen
224
Heut hat die Omi Würmer gekotzt. Ich hab's nicht gesehen, aber mein Mann.
Ich habe also Milbemax aus dem Tierheim geholt. Gerade hat sie eine halbe bekommen (Sie wiegt aktuell 4 kg, +- 200 g).
In zwei Wochen soll ich ihr noch eine halbe geben.
Danach würde ich mal Kotproben sammeln und zur Kontrolle beim Tierarzt abgeben.
Ab wann würde das dann Sinn machen?
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
9.542
Reaktionen
1.143
Och nö... :eek:
ich kenn mich da nicht aus aber wünsche euch und der absolut süßen Omi endlich mal Gemütlichzeit.
Liebe Grüße!
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
10.690
Reaktionen
758
Ist zwar ekelig.... aber so weißt du genau das sie Würmer hat. Ich würde nach der zweiten Gabe sammeln aber nur für dein Sicherheitsempfinden. Denn du kannst auch jederzeit Wurmeier mit einschleppen. Und die Olle Molle ist ja auch ein FIVI ist würde ich auch regelmäßig ein Kotprofil erstellen.

lg
Verena
 

Schlagworte

"schulter sehnenverkürzung"

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen