Willkommen Minou

Babycape

Babycape

Beiträge
4
Reaktionen
0
Aloha ihr anderen Katzenliebhaber und danke für die Aufnahme in dieses Forum. Als neue Katzenbesitzerin fühlt man sich ab und an etwas hilflos und hat viele Fragen. Dank diesem Forum konnte ich schon viel Erfahren. :)

Ich habe vor einer Woche eine kleine Maine Coon Katze abgeholt und zu mir in meine 4 Wände geholt. Etwas unkreativ aber irgendwie doch schön gab ich ihr den Namen Minou. Zum Zeipunkt der Abholung war Minou 9 Wochen jung, ein Einzelkind (Mutti hatte das erste Mal geworfen)
und lebte noch mit einer 12 Wochen alten Kittendame zusammen. Ich war etwas schockiert, als ich Minou das erste Mal auf eine Küchenwaage stellte, denn sie wog nur 250 Gramm. Die Vorbesitzerin hatte bis dahin nur Trockenfutter verabreicht. Da ich mich im Vorfeld viel belesen hatte, gaben wir ihr ab dem 2. Tag bei uns Nassfutter von Majestic für Kitten. Gott sei dank nahm sie dies gleich an und schlug sich ihren kleinen Bauch voll. Trockenfutter haben wir, dadurch dass sie es (leider) gewöhnt ist noch in kleinen Mengen daneben stehen. Nun ist Tag 5 bei uns und Minou hat bereits 160 Gramm zugenommen. Trotzdem hab ich natürlich viele Fragen, da ich keine großartigen Vergleichswerte in meiner Umgebung habe.

1. Sollte ich das Trockenfutter irgendwann ganz weg lassen? Sie trinkt sehr gut für eine Maine Coon.
2. Sie schläft noch viel und futtert sehr häufig, spielt aber in den wachen Momenten gerne mit uns. Ist das soweit für ihr Alter normal?
3. Die Vorbesitzerin meinte, es reicht wenn wir mit 12 Wochen mit Minou zum Tierarzt gehen zwecks Impfung (Entwurmt ist sie bereits 3 Mal). Meint ihr das reicht aus? Traue der Vordame nicht so ganz.
4. Im Ohr hat sie einen kleinen roten Punkt, welcher sich etwas nach Schorf anfühlt. Traue mich aber nicht, ihn zu entfernen. Hatte das von euch schonmal jemand bei seiner Fellnase?

Wie ihr seht bin ich in manchen Punkten noch etwas ratlos und hoffe ich finde hier Fellnasen-Halter, die mir helfen können :).


Liebe Grüße,
Babycape
 
29.11.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Willkommen Minou . Dort wird jeder fündig!
Tinaho

Tinaho

Beiträge
21.846
Reaktionen
2.251
Huhu und herzlich Willkommen im Forum,
schön dass du dich angemeldet hast.

Ich würde das Trockenfutter ganz weg lassen und nur noch als Leckerli geben.
Welches Nassfutter fütterst du denn?

Ich formuliere jetzt mal sehr vorsichtig. Ich hoffe Du weißt das 9 Wochen eigentlich viel zu früh ist um ein Kitten von der Mutter zu trennen. Das Minou (ich finde den Namen übrigens sehr hübsch) in dem Alter noch viel schläft halte ich für normal.
Außerdem sollten so kleine Zwerge nicht alleine gehalten werden. Ehrlich gesagt halte ich die Aussage, dass die Kleine bereits drei Mal entwurmt wurde für sehr fragwürdig.
Hast du einen Tierarzt, dem du vertraust? Da würde ich die Kleine mal vorstellen, dann kann er sich auch direkt das Öhrchen einmal anschauen und du kannst den Impftermin besprechen.

Wo kam denn das andere Kitten her?

Ich hoffe du nimmst mir meine Direktheit nicht übel und ich würde mich auch über ein Foto von Minou freuen.

LG
Tina
 
vinlander

vinlander

Beiträge
674
Reaktionen
126
hi und willkommen :D

da katzen, besonders kitten, sehr soziale tiere sind, solltest du zeitnah ein weiteres kätzchen im ähnlichen alter als spiel-, und kuschelkameraden besorgen. ebenfalls wäre es ratsam die kleine zeitnah kastrieren zu lassen, wenn sie das nötige alter erreicht hat. ich glaube, kitten werden normalerweise erst mit 12 wochen abgegeben(? mal unter vorbehalt) 9 wochen klingt sehr jung. ich könnte mir vorstellen, dass kitten in dem alter noch viel schlafen (aber auch nur unter vorbehalt)

Gedanken VOR der Anschaffung

edt: tina war schneller
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.726
Reaktionen
1.124
Hallo.
Dem geschriebenen Schließe ich mich an.

Ein 9 Wochen altes kitten müsste ungefähr 1000 Gramm wiegen. Wenn deine waage richtig geht muss das kleine schwerst krank sein. Allerdings würde es bei 250 Gramm wohl nicht mehr leben.
 
Babycape

Babycape

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hey und vielen Dank für die Antworten,

ja 9 Wochen fand ich auch früh, aber die Dame hatte im Vorfeld ein anderes Alter angegeben und dann hab ich sie auf den Zwerg angesprochen. Wir sind 2 Stunden gefahren, daher haben wir Minou trotz dem jungen Alter mitgenommen.
Wir haben unsere Urlaube so gelegt, dass wir die nächsten 6 Wochen quasi permanent daheim sind, um Minou gut einzugewöhnen.
Sie zeigt ein gutes Erkundungsverhalten, hat sofort die Katzentoilette angenommen und auch 3 Lieblingsplätze schon gefunden, wo sie sich ausruht. (Einer davon ist auf unserem Oberkörper - 1 Stunde dont move für uns :D).

Wir füttern Majestic Kitten Nassfutter Huhn/Perlhuhn. Würde demnächst noch Rind/Leber holen, damit sie etwas Geschmacksabwechslung hat.
Die andere Kittendame die noch da war war von einem anderen Wurf einer anderen Katze. (Da waren sehr viele Tiere und sehr viele Jungtiere, nicht nur Katzen, war etwas merkwürdig). Ja beim Tierarzt würde ich sie dann wirklich mal vorstellen, dann mache ich Montag gleich einen Termin. Habt ihr denn da Erfahrungen was so eine "Bitte schauen sie sich meine Kleine mal an" kostet?

Ein Foto von Minou seht ihr bei meinem Profilbild, das war der Tag, an dem wir sie geholt haben.
Was wären denn so "typische" (ich weiß, das ist von Katze zu Katze unterschiedlich) Anzeichen, dass sie sich einsam fühlt? Danke für eure ganzen Antworten :)

Lg
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
35.994
Reaktionen
1.678
Hallo und Herzlich Willkommen! :)

Ohje, ich hoffe, Du erträgst Kritik, denn Du hast leider einiges falsch gemacht.
Ganz sicher hast Du einen üblen Vermehrer unterstützt. Jemanden, dem es vollkommen egal ist, was aus den Tieren wird, die ihm anvertraut sind, die eigentlich darauf angewiesen sind, dass er die Verantwortung ernst nimmt. :-(
Demnach hast Du bestimmt kein Maine Coon Kitten, denn die gibt es nur mit Stammbaum.
Kein seriöser Züchter, gibt sein Tier in Einzelhaltung, gibt sein Tier schon mit 9 Wochen ab, ungeimpft und viel zu dünn.....:-(
Mich berührt das tatsächlich sehr.

Bitte, sieh Dich ganz schnell nach einem gleichgeschlechtlichen Kumpel um.
Dieser Kumpel sollte möglichst 16 Wochen alt sein, geimpft, evtl sogar schon kastriert und gut sozialisiert sein.

Lasse Dich von der Kritik hier bitte nicht abschrecken.
Letztendlich hast Du Dich ja hier angemeldet um wichtige Informationen zu bekommen.
Natürlich sind hier sehr unterschiedliche Menschen unterwegs und dementsprechend unterschiedlich ist auch die Art der Aufklärung.

Ich würde mit dem Zwerg auch unbedingt zum Tierarzt gehen, da kontrolliert werden muss, was sie da am Ohr hat und außerdem müsste sie dringend geimpft werden. DAS jedoch nur, wenn sie gesund ist. Lasse niemals ein krankes Kitten impfen.

Bei Fragen, immer raus damit! :)

Liebe Grüße
Melanie
Ergänzung ()

Wir haben unsere Urlaube so gelegt, dass wir die nächsten 6 Wochen quasi permanent daheim sind, um Minou gut einzugewöhnen.
Du als Mensch wirst niemals einen Kumpel für die Katze ersetzen. Niemals.
Du wirst nicht mit ihr den Kratzbaum rauf und runter rennen, Du wirst ihr nicht die Ohren auslecken, am Po schnüffeln, so mit ihr raufen, wie es Kitten nunmal untereinander machen, du wirst die Sprache der Katze nicht erlernen können usw...
Stell Dir vor, Du wirst Dein Leben lang in eine Wohnung gesperrt, in der nur Lebewesen leben, die nicht Deine Sprache sprechen.
Würdest Du glücklich werden?
Bitte tue das Deinem Kitten nicht an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Babycape

Babycape

Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke yodetta für die Antwort. Wenn ich keine Kritik ab könnte würde ich mich ja hier nicht informieren. Konnte mir nach einigen Beiträgen schon denken, dass da irgendwas faul ist. Werde sie auf jeden Fall abchecken lassen. Bisher macht sie (bis auf das Gewicht, aber dies steigt stetig), noch keine Auffälligkeiten gezeigt. Ein zweites Kitten wäre dann auch weiblich am Besten oder? Wieso sollte es älter sein? Um Minou zu zeigen wie alles geht :)? Muss es auch wieder eine Rasse sein oder kann ich mal im Tierheim oder Katzenhaus anfragen? Denke da ist dann die medizinsiche Versorgung wenigstens normal abgelaufen. Minou mauzt manchmal laut, das aber nur, wenn wir gerade nicht in Sichtweite sind oder sie irgendwo nicht runter kommt (kann sie schon, möchte aber manchmal Prinzessinenlike gehoben werden ^^). Ansonsten sucht sie Kontakt, wenn sie es möchte und spielt bisher so 10 Minuten am Stück, dann brauch sie eine Schlafpause (denke das liegt dann an dem geringen Gewicht).

Lg
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.638
Reaktionen
719
Ein Foto von Minou seht ihr bei meinem Profilbild, das war der Tag, an dem wir sie geholt haben.
Also auf dem Bild passt sie gerade mal in eine Handfläche, das kenn ich von unseren ersten Kitten, diese waren allerdings 4-5 Wochen.

Was wären denn so "typische" (ich weiß, das ist von Katze zu Katze unterschiedlich) Anzeichen, dass sie sich einsam fühlt? Danke für eure ganzen Antworten :)
Die typischen Anzeichen wirst du bald merken, indem sie euch die Bude zerstört, eure Hände und Füße angreift, zerbeißt und kratzt ...
Kitten sollten wirklich nie alleine gehalten werden. Ein Mensch kann einfach nicht mit Katzen spielen und ihre bedürfnisse erfüllen. Einzelhaltung fürhrt leider oft zu Verhaltenssörungen, die allerdings erst später auftreten. Da ist es dann meistens zuspät um noch etwas zu retten und dann ist das gejammer groß.
Wenn du deine Katze liebst und ihr ein schönes Leben bieten möchtest, dann schaut euch schnellst möglich nach einem weiterem Mädel um im passenden Alter. Heißt am besten 12/13 Wochen aus dem Tierschutz.
Bitte schaut euch nicht wieder nach solchen unseriösen Vermehrern um.

Auch ich möchte sagen, nimm uns hier einige Antworten nicht krumm. Ich habe meine ersten Kitten mit 5 Wochen geholt und habe es bitter bereut. Ich würde das nie wieder so machen. Man merkt erst später, was man den Tieren damit antut.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
35.994
Reaktionen
1.678
Danke yodetta für die Antwort. Wenn ich keine Kritik ab könnte würde ich mich ja hier nicht informieren. Konnte mir nach einigen Beiträgen schon denken, dass da irgendwas faul ist. Werde sie auf jeden Fall abchecken lassen. Bisher macht sie (bis auf das Gewicht, aber dies steigt stetig), noch keine Auffälligkeiten gezeigt. Ein zweites Kitten wäre dann auch weiblich am Besten oder? Wieso sollte es älter sein? Um Minou zu zeigen wie alles geht :)? Muss es auch wieder eine Rasse sein oder kann ich mal im Tierheim oder Katzenhaus anfragen? Denke da ist dann die medizinsiche Versorgung wenigstens normal abgelaufen. Minou mauzt manchmal laut, das aber nur, wenn wir gerade nicht in Sichtweite sind oder sie irgendwo nicht runter kommt (kann sie schon, möchte aber manchmal Prinzessinenlike gehoben werden ^^). Ansonsten sucht sie Kontakt, wenn sie es möchte und spielt bisher so 10 Minuten am Stück, dann brauch sie eine Schlafpause (denke das liegt dann an dem geringen Gewicht).

Lg
Schön, dass wir offen reden können!(y)

Ja, dass zweite Kitten sollte auch weiblich sein, weil so die Chance sehr groß ist, dass sie sich auch im Alter noch verstehen. Kater und Katzen zeigen häufig ein unterschiedliches Spielverhalten.
Beispielsweise raufen Kater oftmals wesentlich härter miteinander als Katzen.
Das kann dann später ein riesen Problem werden.

Das Alter ist wichtig, damit Du nicht wieder den gleichen Fehler machst. ;-)
Man trennt Kitten nicht vor der 14. Woche von der Mutter, weil sie in dieser Zeit noch ganz viel lernen, geprägt und sozialisiert werden.

Nochmal, Du hast keine Rassekatze. Garantiert nicht.
Darf ich mal fragen ob Du einen Stammbaum mitbekommen hast und was Du für das Zwerglein bezahlt hast?
Nein, es muss keine Rassekatze sein.
Du solltest den Tierschutz unterstützen oder @Patentante mal fragen.

Das laute Maunzen ist ein Ruf nach ihrer Familie, ihrer Mutter und Schwester....
Sie ist einsam. :-(

Liebe Grüße
Melanie
 
Babycape

Babycape

Beiträge
4
Reaktionen
0
Okay das mit dem Tierschutz ist gut. Nein haben keine Papiere o.ä. bekommen. Die Dame meinte sie macht das seit vielen Jahren und nicht um Geld zu verdienen. Naja am Ar***. Hach echt schade, dass wir da falsch gehandelt haben. Preis war unter 250 Euro, also wenn man es so betrachtet wohl wirklich zu günstig für Rasse, auch wenn sie meinte, sie will kein Geld verdienen. Mit einer 2. Katze sollte ich dann noch mind. 1 Katzenklo holen oder?
Das Mauzen ist schon wesentlich weniger geworden. Aber das kann natürlich gut oder schlecht sein.

Lg
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
35.994
Reaktionen
1.678
Okay das mit dem Tierschutz ist gut. Nein haben keine Papiere o.ä. bekommen. Die Dame meinte sie macht das seit vielen Jahren und nicht um Geld zu verdienen. Naja am Ar***. Hach echt schade, dass wir da falsch gehandelt haben. Preis war unter 250 Euro, also wenn man es so betrachtet wohl wirklich zu günstig für Rasse, auch wenn sie meinte, sie will kein Geld verdienen. Mit einer 2. Katze sollte ich dann noch mind. 1 Katzenklo holen oder?
Das Mauzen ist schon wesentlich weniger geworden. Aber das kann natürlich gut oder schlecht sein.

Lg
Wie gesagt, @Patentante hat auch gerade Kitten.
Ich weiß aber nicht, ob das Freigängerkitten werden sollen und ob Du nicht zu weit entfernt von ihr wohnst, wie schnell da ein Einzug laufen könnte und und und. Du kannst sie ja mal fragen.

Ja, wie vermutet eine Vermehrerin der übelsten Sorte. :-(
Für eine Rassekatze zahlt man heute um die 750 Euro, die gut investiert sind, wenn man bei einem seriösen Züchter kauft. Dazu kannst Du hier im Forum viele Themen finden und verstehst dann auch, warum das so wichtig ist.

Du hast gesagt, dass sie ganz viele Tiere dort hat?
Waren sie denn gepflegt oder hattest Du den Eindruck, dass es denen nicht gut geht?
Ansonsten würde ich Dir raten, dass Veterinäramt zu informieren.
Das Schlimme ist, dass sie ihre Tiere nun weiter ausbeutet und das Produzieren von Kitten weitergeht... :-(

Ja, bei zwei Kitten würde ich Dir zwei Katzenklos empfehlen.
Ich selbst habe drei Kater und auch nur zwei Klos.
Allerdings benutzt ein Kater fast ausschließlich unseren Garten.
Ergänzung ()

@Babycape
Ich möchte Dir noch mein Lieblings-Überzeugungs-Foto zeigen, von meinen zwei Jungs:
verknotet.jpg
Sie lieben und brauchen sich! ♥
 
Zuletzt bearbeitet:
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
14.739
Reaktionen
1.847
Hi Du und dein Winzling :f040:
Je nach dem wo du wohnst, sind hier im Forum einige TS Stellen vertreten , die Dir sicher bei der Suche nach ner Kumpeline behilflich sind.
Dss wird definitiv eine Bereicherung für dich und dein Schätzchen sein....🍀
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.726
Reaktionen
1.124
Gerade am Anfang sollten es, je nach Gewohnheit der Kätzchen und Größe der Wohnung eher drei Klos sein und bei einem Kitten möglichst auch schon zwei.

Meine sind natürlich schon viel größer und älter (ca. Anfang September geboren denk ich) und leider noch nicht geimpft. Unfreiwillig Pflegestelle und langsam doch verzweifelt

Aber ja, ein zweites Kätzchen würde ich unbedingt schnellstmöglich suchen. Wenn ich mir vorstelle ich hätte hier ein einzelnes sitzen. Schon beim Gedanken "gruselt" es mich. Wenn sie nicht gerade schlafen rollen und toben sie gemeinsam über die Erde.
 
zorro007

zorro007

Beiträge
713
Reaktionen
143
Mit 9 Wochen sollte eine MaineCoon über 1 Kilo wiegen. Vielleicht täuscht das Bild ein wenig, aber ich finde sie sieht nicht gesund aus und viel zu klein. Bevor Du eine zweite Katze holst, lasse sie untersuchen. Meine Maine Coon sahen in dem Alter auch viel mehr nach Maine Coon aus ( Pinsel an den Ohren ausgeprägt, Kopf nicht so breit und flach).Vermutlich hast Du das Geld für eine niedliche Katze ausgegeben. Wenn die Katze gesund ist, sollte die Untersuchung unter 20€ kosten. Spielen und schlafen ist in dem Alter normal und wenn sie miaut, weil sie alleine ist, dann zeigt sie das sie einsam ist. Sie ruft quasi ihre Mutter, damit sie ihr hilft. In dem Alter lernen die kleinen alles wichtige von ihrer Mutter/Artgenossen.
Klettern müssen sie üben und die Katzenmutter zeigt ihnen das es vorwärts den Stamm rauf geht und rückwarts runter......
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen