Omi Meemaw schläft nur oben im Bett

  • Autor des Themas Puppi2004
  • Erstellungsdatum
P

Puppi2004

260
48
Jetzt muss ich doch mal nach euren Meinungen fragen:
Vor 4 Wochen holte ich Meemaw aus dem Tierheim, sie suchten für sie einen Sofaplatz, wo sie noch ein bisschen betüttelt und beschmust wird.
Offensichtlich hat die Katze selbst das aber nicht so gesehen. *grins*.
Die Situation scheint sich jetzt so zu entwickeln:
Wir haben ein kleines Haus mit anderthalb Etagen; wohnen unten, schlafen oben.
Unten sind wir, es ist einigermassen gut geheizt. Oben ist tagsüber keiner, es ist vergleichsweise kalt.
Wenn ich arbeiten bin und mein Mann zuhause (krank geschrieben), liegt sie
fast den ganzen Tag bei ihm auf dem Sofa auf dem Schoß.
Wenn ich da bin, darf sie ins Treppenhaus, was sie immer öfter einfordert. Wenn ich ihr also die Tür öffne, hopst sie auf ihren drei Beinchen nach oben und meist finde ich sie dann am Fußende des Bettes im Schlafzimmer wieder.
Ab und zu besuche ich sie dort und sie scheint sich auch zu freuen, schnurrt und lässt sich etwas streicheln.
Den absoluten Härtetest habe ich noch nicht gemacht, aber ich glaube, wenn ich sie nicht ab und zu wieder nach unten holen würde (locken oder tragen), würde sie oben verhungern. (Scherz!)
Oben steht auch ein zweites Katzenklo, was sie aber bisher noch nicht benutzt hat. Ich hoffe aber, sie weiss inzwischen davon und macht nicht irgendwo anders hin. Vor zwei Wochen hatte sie das Klo offensichtlich noch nicht auf dem Schirm und hat oben auf die Badezimmermatte gepullert, die ich danach sofort weggeräumt habe.

Meine Frage: Alle Türen sind einen Spalt geöffnet (etwas blöd, bei den jetzigen Temperaturen und dem ungeheizten Treppenhaus), sie kann also hin, wo und wann sie will.
Also... ich weiss ja, dass Katzen gern ihre Ruhe haben. Aber den ganzen Tag? Lasse ich es mal drauf ankommen? Kommt sie irgendwann von alleine runter, oder braucht sie wohl - aufgrund ihres Alters - öfter mal "Animation" von mir?
(Wenn ich sie geholt habe, schlägt sie sich am Napf den Bauch voll - um dann direkt wieder nach oben zu klettern).

Was meint ihr?

UPDATE: In diesem Moment kommt sie nach unten, um UNTEN im Klo ihr Würstchen zu machen. :ROFLMAO:
 
Zuletzt bearbeitet:
01.12.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
goya

goya

4.603
95
Mein erster Gedanke ist das sie vielleicht die kühlen Räume braucht/ möchte.
Hat sie vielleicht entzündliche Gelenkprobleme, bei der ihr die kühleren Temperaturen gut tun?
Der Service mit dem nach unten tragen ist dann natürlich genau das Richtige, vor allem wenn einem die Gelenke schmerzen.
 
_hannibal_

_hannibal_

8.917
310
Bis vor dem letzten Satz wollte ich schreiben "Wenn du sie immer wieder holst und sie dann erst frisst, gewöhnst du ihr ziemlich schnell diesen Service an" - aber es dauert ewig, ihr diesen Service wieder abzugewöhnen. 🤭
Marvin liegt hier auch gerne Stunden alleine oben im Schlafzimmer, die anderen liegen im warmen Wohnzimmer und dösen. Manchmal verzieht er sich nachmittags rauf und kommt erst kommt erst spät am Abend wieder runter. Ihm ist das Kühle vermutlich auch lieber
 
P

Puppi2004

260
48
Naja, hier läuft viel der Fernseher, die Heizung... Das mit den entzündlichen Prozessen könnte natürlich auch möglich sein.
Nur klingt sie auch meistens leicht verrotzt, was möglicherweise aber nur mit den Tränenkanälen zusammenhängen könnte.
FIV positiv... dazu lieben alte Katzen doch eher die Wärme....
Also nicht, dass sie sich im kühlen Zimmer was wegholt....
Sie liegt aber auch gern im Wohnzimmer auf dem Boden, wo ich es als fußkalt bezeichnen würde.

Letztenendes sollte ich ihr wahrscheinlich einfach die Wahl lassen; wenn sie friert, kann sie ja woanders hin.
Ergänzung ()

Der neueste Platz heute: NEBEN meinem Bett

20191202_181919.jpg
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

9.552
380
:cool::cool::cool:
Du hast doch oben quasi alles optimiert.... meine Ma hätte nun gesagt „lass das Kind doch“ mache es ihr nicht zu bequem.... sonst bist du nicht nur die Futtimutti, sondern der all inclusive Handlanger
 
goya

goya

4.603
95
Das sehe ich auch so. Sie hat sämtliche Möglichkeiten und so lange sie nicht in irgendeiner Form eingeschränkt ist, sollte sie auch gefordert werden. Wer rastet, der rostet.
 
mennemaus

mennemaus

Ehren-Mitglied
8.392
176
Verhungern wird sie bestimmt nicht, sie weiß ja, wo es Futter gibt. Sie wird bestimmt von selber runter kommen, wenn du sie nicht abholst. Schön ist doch, dass sie bei deinem Mann lag, als er krankgeschrieben war. Wenn du dich mal längere Zeit in Ruhe hinsetzt, wird sie wahrscheinlich auch zu dir kommen. Lass ihr einfach die Zeit, dass sie eure Nähe sucht. :)
 
P

Puppi2004

260
48
Also heute früh fraß sie nur einen Teil aus ihrem Napf und wollte dann wieder nach oben. Da liegt sie den ganzen Tag, egal, ob jemand zuhause ist, oder nicht. Wenn ich nach oben gehe, steht sie meistens auf, bleibt dann aber erwartungsvoll (?) oben auf dem Flur sitzen.
Manchmal lässt sie sich dann nach unten tragen, manchmal motzt sie mich an, wenn ich sie hochnehmen will.
Ob ich das wirklich mal bis spät abends aussitze?
Sie scheint halt wirklich mühevoll die Treppe runter zu klettern (wenn ich sie locke), auf ihren drei Beinen und schnaufend.
Rauf ist überhaupt kein Problem.
 
mennemaus

mennemaus

Ehren-Mitglied
8.392
176
Nach dem, was du an Reaktion beschreibst, wenn du sie mit runter tragen willst, denke ich, dass dieses Verhalten einfach an ihrem Alter liegt. Da werden Tiere (und auch Menschen) schon mal ein bisschen eigen und brauchen auch viel Ruhe.

Ich glaube, dass ich einfach ab und zu nach ihr gucken würde, mich auch mal zu ihr setzen und sie streicheln würde. Vielleicht kannst du dort oben eine Weile sitzen bleiben und etwas lesen oder ihr sogar etwas vorlesen, damit sie den Klang deiner Stimme hört.

Futter würde ich aber, sofern sie nicht aufgrund der körperlichen Einschränkungen gar nicht mehr runter kommen kann, nur unten anbieten. Denn du möchtest ja, dass sie eure Nähe sucht und nicht, dass sie sich nur im oberen Bereich aufhält.