• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Ältere Katze kratzt sich blutig

  • Autor des Themas Tina St.
  • Erstellungsdatum
Tina St.

Tina St.

Beiträge
31
Reaktionen
4
Hallo an Alle hier,ich bin neu hier in diesem Forum und habe versucht mich durchzusuchen,über dieses Thema.
Denn es geht sicher einigen so,ich möchte aber meine Katze hier einmal vorstellig machen,weil ich so mega verzweifelt bin und tatsächlich bald nicht mehr ein und aus weiß und mir dahingehend Gedanken mache,was es eigentlich noch für eine Lebensqualität für meine Punky hat😥.
Meine Katze wurde im August völlig verwahrlost und sehr geschwächt aufgegriffen und zum Tierschutzverein gebracht, dort wurde sie grundversorgt wie entfloht,geimpft und entwurmt,wurde im TH in Quarantäne gehalten,bis ich sie mir geholt habe. Punky wird
auf ca.10 Jahre geschätzt, sie hatte einen bereits verkrusteten Rücken, welchen ich aber auf die starke Verwahrlosung mit Flöhen geschoben habe. Seit dem 6 September ist sie bei uns,ich habe noch eine Katze, gleichen Alters und Geschichte.
Punky's Zustand verschlechterte sich in der ersten Woche schon so stark, dass ich wirklich dachte,sie stirbt. Bin zum TA ,wo sie geröntgt wurde, V.a. Tumor....der sich jedoch beim viel späteren Ultraschallieren nicht bestätigt hat . In der Zwischenzeit musste ich fast jede Woche zum TA, da die kratzerei immer mehr zugenommen hat. Sie wurde auf Hautpilz positiv getestet, hat daraufhin 2 Impfungen gegen diesen Hautpilz erhalten, Punky erbricht in regelmäßigen Abständen weiterhin, kratzt sich blutig,duckt sich,wenn wir sie streicheln wollen, Futter ist seit fast 14 Tagen umgestellt auf Hypoallergenic (royal canin),weiterhin keine Anzeichen einer Besserung. Sie sieht wirklich sehr schlimm aus. Wir fragen uns,ob es tatsächlich eine psychische Komponente ist? Ich habe sie aufgrund der Wunden nicht mehr raus gelassen, oder ob es Räude ist? Weiß jetzt nämlich nicht, ob die das beim TA gleich mitgemacht haben, als sie eine Kultur angelegt haben. Wir sind hier alle sehr am verzweifeln, einschließlich Katze, ich wollte ihr doch ein schönes gemütliches zu Hause geben, damit es ihr in Zukunft besser gehen kann, aber irgendwie wird alles nur schlimmer habe ich das Gefühl.
Kennt jemand so etwas mit seiner Katze? Ach ja auch die Ohren waren immer wieder trotz Behandlung gegen Milben schmutzig....Anzeichen für Räude?
Ich habe auch schon an die Schilddrüse gedacht....ich werde schon langsam gaga. Das Schlimmste finde ich noch zu guter letzt, dass meine Katze ganz oft sehr lange in einer Position verweilt und stur irgendwo drauf guckt....Wand...Stuhl...Tisch...völlig neurotisch 😨
Ich musste es mir einmal von der Seele schreiben. Danke.
 

Anhänge

01.12.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ältere Katze kratzt sich blutig . Dort wird jeder fündig!
Patentante

Patentante

Beiträge
31.914
Reaktionen
778
Hallo,

so eine arme Maus. Ist der Zustand jetzt oder vor den Impfungen?
Wie wurde der Pilz denn sonst behandelt. So wie ich das lese kann (!) die Impfung unterstützen aber nicht heilen. Und selbst das ist nicht sicher. Um welchen Pilz handelt es sich denn? Wie wurde untersucht?

Ganz ehrlich: ich würde die Katze einpacken und entweder in eine sehr gute Tierklinik (nicht jede kennt sich mit sowas aus) oder noch besser zu einem anerkannten Dermatologen fahren. Das ist so sicher keine Lebensqualität, was sie ja auch deutlich zeigt :(

Waren im Blutbild irgendwelche Werte auffällig? Schilddrüse etc. alles in Ordnung?
 
Tina St.

Tina St.

Beiträge
31
Reaktionen
4
Hallo,

so eine arme Maus. Ist der Zustand jetzt oder vor den Impfungen?
Wie wurde der Pilz denn sonst behandelt. So wie ich das lese kann (!) die Impfung unterstützen aber nicht heilen. Und selbst das ist nicht sicher. Um welchen Pilz handelt es sich denn? Wie wurde untersucht?

Ganz ehrlich: ich würde die Katze einpacken und entweder in eine sehr gute Tierklinik (nicht jede kennt sich mit sowas aus) oder noch besser zu einem anerkannten Dermatologen fahren. Das ist so sicher keine Lebensqualität, was sie ja auch deutlich zeigt :(

Waren im Blutbild irgendwelche Werte auffällig? Schilddrüse etc. alles in Ordnung?
Es wurde eine Kultur beim TA angelegt, nicht mehr,nicht weniger....so wirklich behandelt mit z.B. regelmäßig cortison wurde auch nicht....Cremes hier,Cremes da für die offenen Stellen....
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.914
Reaktionen
778
Welche Cremes? Cortison hilft nicht gegen Pilzbefall. Und um welchen Pilz handelt es sich nun? Wenn er eine Kultur angelegt hat müsstest Du da ja was mitbekommen haben? Pilz wird normal mit speziellen "Cremes" behandelt. Das wäre also - falls Du das sehr konsequent gemacht hast - und es das richtige Mittel wäre eine Behandlung.
Sorry, kann es sein dass Du die ganze Zeit beim selten TA bist und der so ein wenig rumprobiert?

Mit welchen Mitteln hast Du die Wohnung desinfiziert?
 
Tina St.

Tina St.

Beiträge
31
Reaktionen
4
Welche Cremes? Cortison hilft nicht gegen Pilzbefall. Und um welchen Pilz handelt es sich nun? Wenn er eine Kultur angelegt hat müsstest Du da ja was mitbekommen haben? Pilz wird normal mit speziellen "Cremes" behandelt. Das wäre also - falls Du das sehr konsequent gemacht hast - und es das richtige Mittel wäre eine Behandlung.
Sorry, kann es sein dass Du die ganze Zeit beim selten TA bist und der so ein wenig rumprobiert?

Mit welchen Mitteln hast Du die Wohnung desinfiziert?
Um welchen Pilz es sich handelt, haben die mir gar nicht gesagt, es hieß als erstes,sie bräuchte diese Impfung die man innerhalb 14 Tage wiederholt, dann eine cortisonhaltige Augencreme...die stellen am Rücken, behandle ich auch gerade mit einer Manukasalbe....und sie trägt gerade einen Trichter. Ja,wenn ich deine Antwort lese und deine Fragen lese,stelle ich mir selber gerade die Frage, was passiert da eigentlich beim TA? Ich bin ständig da,habe bereits über 500€ da gelassen und eine richtige Therapie fand irgendwie wohl nicht statt. Könnte heulen!
 
Tigerstern

Tigerstern

Beiträge
1.135
Reaktionen
255
Ich denke auch, Du bist bei einem Dermatologen am besten aufgehoben.
Das geht ja so nicht weiter.
 
Tina St.

Tina St.

Beiträge
31
Reaktionen
4
Hallo,

so eine arme Maus. Ist der Zustand jetzt oder vor den Impfungen?
Wie wurde der Pilz denn sonst behandelt. So wie ich das lese kann (!) die Impfung unterstützen aber nicht heilen. Und selbst das ist nicht sicher. Um welchen Pilz handelt es sich denn? Wie wurde untersucht?

Ganz ehrlich: ich würde die Katze einpacken und entweder in eine sehr gute Tierklinik (nicht jede kennt sich mit sowas aus) oder noch besser zu einem anerkannten Dermatologen fahren. Das ist so sicher keine Lebensqualität, was sie ja auch deutlich zeigt :(

Waren im Blutbild irgendwelche Werte auffällig? Schilddrüse etc. alles in Ordnung?
Beim TA hatten sie ein geriatrisches BB gemacht, welches i.O. gewesen sein soll...sind da auch Schilddrüsenwerte mit bei?
 
goya

goya

Beiträge
5.190
Reaktionen
225
Arme Maus :(
ich freue mich da sie in so ein tolles zu Hause gekommen ist und wünsche euch von Herzen das es ihr bald besser geht.
Leider kann ich nicht viel mehr dazu beitragen, da kennen sich andere besser aus.
Ich möchte nur noch mal drauf hinweisen strenge Hygiene walten zu lassen, damit sich der Pilz nicht ausbreitet und vielleicht andere ansteckt.
 
Tina St.

Tina St.

Beiträge
31
Reaktionen
4
Ich möchte mich schon mal für alle Zuschriften ganz herzlich bedanken, natürlich habe ich immer noch mein ? Im Kopf...aber!! Ich bin gerade wütend auf mein TA und auch auf mich selbst, dass ich nicht die Kultur mit dem positiven Pilzbefall mehr hinterfragt habe!! Sondern mich ablenken lassen habe,dass sie erstmal diese 2 Impfungen benötigt gegen diesen Hautpilz,denn eine richtige Therapie hat ja ansonsten gar nicht wirklich statt gefunden, nur Cremes hier und da...um die sichtbaren Wunden zu heilen...und dieses Futter von Royal Canin....mehr nicht!😑Morgen nach der Arbeit bin ich beim TA und werde das mal akribisch hinterfragen.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.406
Reaktionen
1.455
Schreib dir alle Fragen auf... das hilft 😉
Das RC Futter ist sicher nicht das beste aber es kann auch helfen und unterstützen.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.406
Reaktionen
1.455
und lass dir alle Ergebnisse ausdrucken und mitgeben...
beim geriatrischen BB ist bei meiner TÄ der T4Wert für die Schilddrüse mit drin. Ob das bei deiner TÄ so ist, musst du auch erfragen.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.914
Reaktionen
778
Hier finde ich das Thema sehr gut und verständlich zusammengefasst: HAUTPILZ (Mycose)
Wobei es hier wieder so klingt als könne die Impfung allein reichen. Aber letztlich ist ja das Thema: der Katze geht es nicht besser, so kann es nicht bleiben. Ob die bisherigen Maßnahmen richtig waren oder nicht, sie haben offensichtlich nicht viel geholfen. Ich drück die Daumen. Und denke immer noch, dass Du schnellstmöglich einen Dermatologen für sie brauchst.
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
3.862
Reaktionen
687
Auch von mir alles Gute für Euch!
 
Tina St.

Tina St.

Beiträge
31
Reaktionen
4
Hier finde ich das Thema sehr gut und verständlich zusammengefasst: HAUTPILZ (Mycose)
Wobei es hier wieder so klingt als könne die Impfung allein reichen. Aber letztlich ist ja das Thema: der Katze geht es nicht besser, so kann es nicht bleiben. Ob die bisherigen Maßnahmen richtig waren oder nicht, sie haben offensichtlich nicht viel geholfen. Ich drück die Daumen. Und denke immer noch, dass Du schnellstmöglich einen Dermatologen für sie brauchst.
Ich danke dir schon mal, warte gerade auf den Rückruf der TÄ...es reden alle von einem Dermatologen....wo bitte gibt es einen für Tiere?😑ich kenne nur welche für Menschen....
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
3.862
Reaktionen
687
Die Tierkliniken haben in der Regel Dermatologen, z. B. Die Tierklinik in Lübeck. In Hamburg wird es auch entsprechende Fachärzte geben. Ob es bei Dir in der Nähe jemanden gibt, kannst Du evtl. dem Link von Claudi entnehmen.
ich bin sehr gespannt, was der Rückruf von Deiner TÄ ergibt.
 

Schlagworte

katze kratzt sich blutig hausmittel

,

katze kratzt sich stark

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen