Sambi (3 Jahre alt) und Nicki (10 Wochen alt) haben Probleme

T

TeddyKlaus

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,

darf ich mich vorstellen: Mein Name ist Klaus, und ich bin durch Zufall heute morgen auf diese Seite geraten, weil ich im Internet ein wenig nach meinem Problem gesucht habe....

Wir haben seit
zwei Jahren eine Katze "Sambi" aus dem Tierheim (3 Jahre alt, "normaler Stubentiger / Europ. Hauskatze"). Seit gestern abend haben wir nun aus einem Wurf mit 7 Katzen eine 10 Wochen alte Jungkatze "Nicki" bekommen (der ganze Wurf sollte in's Tierheim). Unsere Sambi ist ziemlich irritiert ob des Familienzuwachses. Nicki geht freudestrahlend auf Sambi zu, Sambi jedoch fängt an zu fauchen und schlägt nach der Kleinen.

Gibt sich das? Oder müssen wir die kleine Katze auch ins Tierheim geben.

Viele Grüße und Danke für Eure Gedanken...

Klaus

P.S. Sambi ist eine sterilisierte Katze, bei Nicki wissen wir es noch nicht genau.
 
07.11.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Sambi (3 Jahre alt) und Nicki (10 Wochen alt) haben Probleme . Dort wird jeder fündig!
Claus

Claus

Beiträge
1.896
Reaktionen
0
Hi,

keine Panik, es ist nunmal normal, dass sich die wenigsten Katzen auf Anhieb verstehen. Wenn Du hier mal unter zusammenführung guckst, wirst Du sehen, viele haben das gleiche Problem...

Du brauchst vor allem eines: Geduld!

Als Shorty zu Johnny kam, hat es 3 Monate gedauert, bis sie sich verstanden haben, ich war auch kurz davor Shorty ins Tierheim zurück zu bringen, heute bin ich mit beiden absolut glücklich. Als vor 3 Monaten noch Lucky zu mir kam, hatte ich die gleiche Problematik wie Du. Inzwischen mag Shorty Lucky immer noch nicht, aber es wird langsam...

Wichtig ist, dass Du Sambi zeigst, dass sie immer noch die Nr. 1 ist. Auch wenn das bei so kleinen süßen Neuzugängen schwer fällt...

Ich drück Dir mal dolle die Daumen. Ach ja fauchen und ein wenig hauen hört sich für uns Menschen oftmals schlimmer an als es für die Tigerchen ist...

Liebe Grüße,

Claus
 
Beta-Tester

Beta-Tester

Beiträge
192
Reaktionen
0
das gibt sich ganz sicher noch

eure Altkatze ist mit 3 Jahren schon ziemlich erwachsen und muss sich an so ein anstrengendes Kitten erst gewöhnen.
Das Gefauche hört nach eigener Erfahrung nach 2-3 Tagen auf, es kann aber auch viel länger dauern. Zwischen 5min und 6Monaten sind normal. Je nachdem wie gut sich die beiden aneinander gewöhnen.

Gib ihnen Zeit!
 
M

MichaelaT

Beiträge
186
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich bin die Frau von Klaus, er hat mich auf dieses Forum aufmerksam gemacht.
Zuerst einmal: die Kleine ist keine 10 Wochen alt, sondern morgen sind es acht Wochen. Nicht schimpfen, daß sie so jung von der Mutter weggenommen wurde - das hat einen Hintergrund.

Im Kindergarten unserer Tochter ist eine Katze zugelaufen und - was niemand wußte - sie war trächtig.
Eine Einzelkatze hätte der Kindergarten ja noch behalten, aber nun noch die 7 Jungtiere dazu... also hieß es "Tierheim".

Jetzt sind alle Jungtiere bei Kindergartenkindern untergebracht und die Mutterkatze wohnt im Kindergarten. Diese Lösung ist sicher besser als die komplette Familie ins Tierheim zu geben, wo hier bei uns über hundert Katzen warten.
(Unsere Familie hat dort die Patenschaft für ein Katzenzimmer, seit wir unsere Sambi von dort geholt haben.)

Jetzt meine Frage:
Sicherheitshalber trenne ich beide Katzen in der Nacht, die Kleine bekommt ein extra-Zimmer und die Große kann durch den Keller nachts nach belieben raus.

Wie groß ist die Gefahr, daß Sambi der Kleinen ernstlich weh tut? Soll ich die Kleine auch sicherheitshalber ins "Babyzimmer" setzen, wenn ich mal aus dem Haus gehe? Oder ist Sambi´s Gefauche und Schlagen-Wollen nur Imponiergehabe?
Kann die Große die Kleine totbeißen???? Gibt es so etwas?

Danke und liebe Grüße,
Michaela

ps: wir hatten noch nie ein Katzenkind, sondern bisher immer nur ausgewachsene Tiere aus dem Heim.
 
Beta-Tester

Beta-Tester

Beiträge
192
Reaktionen
0
Wie groß ist die Gefahr, daß Sambi der Kleinen ernstlich weh tut? Soll ich die Kleine auch sicherheitshalber ins "Babyzimmer" setzen, wenn ich mal aus dem Haus gehe? Oder ist Sambi´s Gefauche und Schlagen-Wollen nur Imponiergehabe?
Kann die Große die Kleine totbeißen???? Gibt es so etwas?
Eigentlich sollte Sambi der Kleinen nicht ernsthaft weh tun. Wenn sie nach ihr schlägt und faucht ist das in allererster Linie Unsicherheit und Verwirrung. Desweiteren will sie dadurch natürlich demonstrieren wer bei euch die Hosen an hat und dass der Neuankömmling nur die zweite Geige zu spielen hat.
Normal soweit.

Ich würde die beiden nicht unbedingt so weit auseinandersperren. Die Kleine braucht kätzische Gesellschaft in ihrer jetzigen Lebensphase dringender als alles andere. Ausserdem müssen sich die beiden aneinander gewöhnen. Das geht aber nur, wenn du ihnen die Chance gibst sich zu sehen, zu beschnuppern und anzufauchen.
Trennen würde ich die beiden nur, wenn es über Gefauche und leichtes Schlagen hinausgeht. Also wenn die Große richtig mit Krallen zuhaut. Dann ist eine zeitweise (!) Trennung zum Schutz der Kleinen zu empfehlen.

Dass eure Große die Kleine totbeisst halte ich für sehr unwahrscheinlich. Sowas gibt es unter Katzen zwar, aber das ist unheimlich selten und ich kenne persönlich keinen Fall wo das bei Hauskatzen passiert ist.
 

Schlagworte

wie alt ist niki

,

first name sambi

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen