Für mich plötzliche Trennung

  • Autor des Themas Miezizi
  • Erstellungsdatum
Miezizi

Miezizi

Beiträge
752
Reaktionen
6
Hallo ihr Lieben,

ich weiß, das hier ist kein Beziehungs-oder Liebeskummer Forum. Jedoch habe ich mich hier immer und jederzeit sehr wohl gefühlt und bin ausschließlich auf nette, helfende Menschen gestoßen. Ich halte es kurz:

- Er 27, ich 30
- kennengelernt im April 2019, waren aber beide nur auf Reise dort
- Uns trenn(ten) 750km
- 2 Wochen nach dem Kennenlernen musste er 2 Monate in einen Auslandseinsatz (Bundeswehr)
- Es war schon vor mir klar, dass er im Dezember 2019 näher in meine Nähe zieht
- Er hatte sehr viel um die Ohren (viele Fortbildungen privat in seinem Hobby, ein Nachbereitunsseminar, Verabschiedung am alten Standort, Neueinrichtung in der neuen Wohnung, Sachen nach und nach die 750km hochbringen, seine Familie besuchen (wohnt verteilt) und
fast jedes Wochenende noch knapp 1500km fahren, damit wir uns von Fr Abend bis Sonntag Mittag sehen können.
- Er hat von der Zukunft geredet, vor mir hätte er nie an so etwas mit jemand anderen denken können. Er war hin und weg, rückblickend vll zu sehr und ich bin darauf eingegangen und habe ihm bald so sehr in seinen Gefühlen vertraut, dass ich "mit eingestiegen" bin. Ich konnte es mir nie zuvor mit jemandem vorstellen, doch jedesmal wenn er sagte, dass wir sicherlich Kinder haben werden (noch 2 Wochen vor der Trennung) usw habe ich mich angekommen und sicher gefühlt.
- Heute vor einer Woche dann das Telefonat "Meine Gefühle reichen nicht".

Wir waren nicht sehr lange zusammen, das ist mir bewusst, doch das war der Mensch von dem ich so einen Umschwung niemals erwartet hätte. Freunde hatten uns 1,5 Wochen zuvor gesehen und sagten, er wirkte so verliebt. Lediglich die letzten 2-3 Tage spürte ich, dass es vll nicht nur der Stress ist, dann sprach ich es an... ob mit uns etwas nicht stimmt.

Nun zum eigentlichen. Wir hatten noch 2 Tage Kontakt. Ich viel am weinen, er sehr verständnisvoll. Dann, ab Freitagvormittag, wollte ich mir diese Blöße nicht mehr geben. Ich liebe diesen Menschen. Es passte noch nie so perfekt. Also habe ich die Kontaktsperre eingeläutet und auf seine Nachrichten nicht mehr regiert. Seit Samstag schreibt auch er nicht mehr. Wir wollten uns nächsten Dienstag nochmal treffen, das war sein Wunsch, er wollte mir alles nochmal persönlich sagen. Ich möchte dass er weiß, dass bei mir jeder Mensch eine 2. Chance verdient hat und dass wir gerne zwischendurch mal schreiben oder reden können, wenn da noch was ist. Dass wenn er sich jedoch sicher ist, er mich bitte ziehen lassen soll. Nun, ich bat ihn um eine Adresse. Ein Cafe o.ä., öffentlich und neutral. Keine Ahnung wie ich vorgehen soll. Ich warte bis zum Wochenende ob er sich mit einer Adresse meldet. Wenn nicht, soll ich es einfach vorerst bei der Kontaktsperre belassen? Er hat noch meinen Haustürschlüssel aber das ist für mich aktuellzweitrangig.

Danke fürs lesen... wurd ja doch ganz schön viel :/
Liebe Grüße!
 
10.12.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Für mich plötzliche Trennung . Dort wird jeder fündig!
Kirchenmaus

Kirchenmaus

Beiträge
5.848
Reaktionen
51
Ach je, du Arme! Das ist jetzt ganz schwierig. Aber das persönliche Gespräch finde ich schon wichtig und du solltest aber auch wegen des Schlüssels sehen, dass du den zurück hast.
Ich finde aber, du bist sehr klar. Wünsche dir eine gute weitere Entwicklung.
 
Miezizi

Miezizi

Beiträge
752
Reaktionen
6
Ach je, du Arme! Das ist jetzt ganz schwierig. Aber das persönliche Gespräch finde ich schon wichtig und du solltest aber auch wegen des Schlüssels sehen, dass du den zurück hast.
Ich finde aber, du bist sehr klar. Wünsche dir eine gute weitere Entwicklung.
Hey, danke für Deine Antwort. Mir wird immer wieder gesagt, ich wirke klar. Ich wünschte nur ich würde auch innerlich begreifen, dass alles vorbei ist und alles was ich dachte und wollte nicht passieren wird. Ich hätte ihn so gerne in meinem Leben. Es ist ein ganz toller Mensch. Aber während er gefühlstechnisch zu wenig drin hänge, hänge ich zu viel drin :( Ich wünsche ich hätte den Zeitpunkt hinter mir, an dem ich ihn zurück möchte. Dann wäre das reden viel leichter und ich würde mich sogar drauf freuen. Wir konnten immer gut reden und zusammen lachen.

LG
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.333
Reaktionen
1.066
Das lässt sich so aus der Ferne natürlich schwer beurteilen, aber ich denke schon dass Dir das persönliche Gespräch helfen könnte zu "begreifen". Vor allem da es für Dich bislang so wenig nachvollziehbar ist was ihn zu diesem Schritt bewogen hat. Und auch den Schlüssel zurückzubekommen ist fürs Abschließen (in jedweder Bedeutung) wichtig. Ich wünsche Dir viel Kraft. sowas braucht man mal gar nicht.
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
21.417
Reaktionen
2.092
Ich möchte mich den anderen anschließen. Es tut mir unendlich leid.
Ich würde wirklich bis zum Wochenende warten und wenn er dann nicht reagiert evtl. überlegen ob ich meine Schlösser auswechseln lasse.
Auch wenn das aus deiner Sicht jetzt vielleicht hart, oder kalt klingen mag, aber man kann eben dem anderen nur vor den Kopf gucken.
Du bist ja erst dreißig, aber ich habe in meinem (deutlich längerem) Leben schon einige negative Erfahrungen gemacht mit Partnern, die ich länger kannte und auch eigentlich überzeugt war sie zu kennen.
Ich wünsche dir, dass es zu dem klärenden Gespräch kommt und du bald wieder glücklich wirst.
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
39.601
Reaktionen
1.255
Auch mir tut es sehr leid. Wenn man selbst "mehr" liebt als der andere, tut es immer doppelt weh.

Ich selbst habe auch schon mehrmals im Leben diese Erfahrungen machen müssen. Aber man kommt darüber hinweg, auch wenn es sich in der ersten Zeit anfühlt, als würde die Welt stehenbleiben und man nicht mehr weiter weiß.
Lass den Kopf nicht hängen und warte einfach ab, was das Gespräch ergibt..

Alles Gute für Dich!🍀
 
Miezizi

Miezizi

Beiträge
752
Reaktionen
6
Hallo ihr Lieben und vielen Dank für die lieben Worte!

Die Schlösser werde ich nicht auswechseln lassen müssen. Soweit vertraue ich ihm dennoch. Er hatte auch schon von selbst gesagt, dass ich den Schlüssel natürlich wieder bekomme sobald wir uns sehen.
Das Gespräch möchte ich einerseits. Andererseits weiß ich dass es wieder so hart wird, wenn er mir nochmals persönlich sagt, dass es gefühlstechnisch nicht reicht. Es ging alles von ihm aus. Alles. Ich wollte es langsamer angehen lassen und habe letztendlich dann doch drauf vertraut, dass dieser Mensch weiß was er möchte und sich im Klaren ist, was er da ausspricht (vor allem wenn es um die Zukunft ging). Nun kommt es mir so vor: Ich war gut genug im Einsatz für ihn da zu sein und ihm einen schönen Sommer/Herbst zu bereiten und vieles abzunehmen. Und nun wo er seine eigene kleine Wohnung hat ist es beendet. Andererseits ist er diese unendlich vielen km immer wieder zu mir gefahren und hat mir ein unglaubliches Geburtstagsgeschenk bereitet, das man nicht einfach so schenkt. Verwirrtheit.Können Gefühle so schnell nachlassen? Keine Ahnung.


Ich denke, ich werde das Wochenende abwarten. Sonntag sollte er meine Sachen von seiner Mutter erhalten (habe sie zu ihr geschickt, da dort jemand war der alles annehmen kann, er selbst ist bis Freitag ein letztes Mal in der Kaserne so weit weg). Alle seine Kleidung und Erinnerungen, die ich gerade nicht hier haben wollte (langsam bereue ich es ^^). Einen letzten Brief. 3 Dinge habe ich nur behalten. Und sein Weihnachtsgeschenk habe ich beigelegt. Das Buch "Was ich an Dir liebe", das man selbst füllt, Fragen beantwortet, Fotos reinklebt... habe bereits im Juni damit angefangen, es war fast fertig. Ich wird abwarten bis er all das hat bevor ich ihn anschreibe oder vielleicht sogar anrufe.

Ich glaube ich musste mir hier einiges von der Seele reden. Wirklich, ich danke euch !
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
21.417
Reaktionen
2.092
Tu dir keinen Zwang an.
Du kannst dir hier gerne alles von der Seele schreiben. Vielleicht hilft es dir, das Unbegreifliche zu verstehen.
 
Noira

Noira

Beiträge
2.518
Reaktionen
193
Ich bin fast doppelt so alt wie Du und ein absoluter Zweisamkeits Mensch. Eine Zeitlang Single zum Berappeln und Neufinden ist ok, aber dann fehlt mir absolut etwas.
In den letzten Jahren habe ich Ähnliches erlebt, glaubte und vertraute den vermeintlichen Gefühlen meines Gegenübers und dann kam doch alles ganz anders.
Ich habe aber meinen Optimismus niemals verloren und war immer der Überzeugung, wenn "der da oben" eine Tür schließt, öffnet sich eine neue und so war es jetzt auch vor kurzem und ich bin wieder glücklich an der Seite eines anderen Menschens.
Es gibt nur zwei Wege, entweder Ihr findet wieder zusammen oder Dir begegnet der Mensch, der liebend gern mit Dir zusammenfinden würde und das auch in die Tat umsetzt..
So oder so... ich wünsche Dir ganz viel Glück und gutes Gelingen 👍
 
Miezizi

Miezizi

Beiträge
752
Reaktionen
6
Vielen Dank Euch !! Ihr seid so lieb :)
Noira, Dir wünsche ich erstmal von Herzen alles Gute für Dein Neues Glück!!
Ich war immerein guter und ein glücklicher Single. Aber nach ihm...es war eine wundervolle Beziehung, für mich perfekt. Ich hätte so was gerne, doch er hat mir die Leichtigkeit und das Vertrauen genommen. Ich wünsche mir, dass ich mich irgendwann bei jemandem wieder so fallen lassen kann ohne aufzuschlagen.
Wir hatten heute kurz Kontakt. Dieser ging von mir aus -.- Er war sehr nett und auch nicht kurz angebunden oder desinteressiert. Zuletzt habe ich ihn per Sprachnachricht wirklich freundlich (ich bin stolz!) darum gebeten, dass wenn es doch jemanden gibt wegen der er das mit uns nicht mehr konnte bitte ehrlich zu sich und zu mir sein sollte und dass er dann sicher verstehen könnte, dass ich ihn nicht treffen möchte. Dass ich andernfalls aber gerne das Gespräch wie geplant hätte (er hat heute nochmal erwähnt, dass er es ebenfalls noch möchte) um ihm meinen Standpunkt klar zu machen und ihm zu sagen was mir mittlerweile klar geworden ist. Und dann würde ich ihm alles gute wünschen und Lebwohl sagen.
Ich bin ehrlich. Ich habe ein mulmiges Bauchgefühl und warte darauf, dass er eine andere Frau bestätigt. Aber dann könnte ich aufhören zu grübeln und abschließen. Naja egal was passiert... nach den Gespräch mache ich weiter- ohne ihn.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen