• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Kitten hat extrem dicken Bauch

Viwerina

Viwerina

Beiträge
13
Reaktionen
2
Hallo ihr Lieben!

Ich lese schon lange in allen möglichen Foren mit da mir mein Kleiner echt Sorgen macht. Aber ich kam bisher zu keinem Ergebnis, weshalb ich mich jetzt selbst angemeldet habe. Undzwar hat mein kleiner Kater (3/4 heilige Birma 1/4 Siam Katze, fast 10 Wochen alt) einen extrem dicken Bauch. Er hatte es wirklich nicht leicht in seinem kurzen Leben. Wir haben ihn schon mit 3 Wochen aufgenommen, weil seine Mama (die Katze einer Bekannten) ihn nicht angenommen hat und seine Schwester bereits verhungert ist. Er wog damals nur 200g. Wir vermuten außerdem, dass er durch Inzest entstanden ist. Wir haben ihn dann mit der Flasche groß gezogen, mit regelmäßiger Gewichtskontrolle. Mittlerweile bringt er fast 700g
auf die Waage und frisst normales Futter, sowohl Nass- als auch Trockenfutter. Ansich kommt er ganz zufrieden rüber, er schläft viel, aber er spielt auch sehr gerne mit seinem Bruder (unser erster Kater, fast 7 Monate alt). Das Problem ist nur, dass er schon seit mehreren Wochen einen extrem dicken Bauch hat. Je nachdem wann er Kot abgesetzt und gefressen hat ist dieser auch hart. Ich war bereits zweimal beim Tierarzt. Beim ersten Mal bekam er einen Einlauf und eine Wurmkur (mit der Wiederholung nach 14 Tagen ist er jetzt auch schon durch). Mittlerweile setzt er regelmäßig Kot ab, aber da sein Bauch nicht besser wurde bin ich nochmal zum Tierarzt. Dort wurde er geröngt und man konnte deutlich sehen, dass sein Magen riesig ist. Die Tierärztin hat mir dazu geraten, sein Futter mehr zu portionieren (er hatte vorher freien Zugang zum Futter, weil ich überall gelesen habe, dass Kitten das selbst einschätzen können). Doch auch mit dieser Maßnahme ist es nicht besser geworden. Ich bin langsam wirklich ratlos. Er pupst auch sehr viel, und das stinkt bestialisch. Weitaus schlimmer als bei unserem anderem Kater. Ich habe die Vermutung, dass er vielleicht nicht genügend bzw die falschen Darmbakterien aufgebaut hat, da er diese ja nicht von seiner Mama bekommen konnte. Ich habe ihm jetzt Probiotika für Katzen bestellt und hoffe wirklich, dass es damit besser wird. Falls nicht wäre meine nächste Maßnahme hypoallergenes Futter, vielleicht verträgt er ja irgendwelche Stoffe nicht. Er schlingt sein Essen auch mit Rekord Geschwindigkeit runter, so als hätte er mehrere Tage nichts mehr gefressen. Ich weiß nicht, ob ich nochmal zum Tierarzt gehen sollte, da ich das Gefühl habe dass das Problem nicht wirklich ernst genommen wird. Und außerdem sind die Besuche teuer. Natürlich gebe ich gern Geld für meine Katzen aus wenn das bedeutet, dass sie dadurch gesund und glücklich sind. Aber mein Freund und ich sind beide noch in der Ausbildung in der Krankenpflege, das heißt wir haben nicht allzu viel Geld. Ich bin langsam wirklich verzweifelt, mache mir solche Sorgen um den kleinen Felix :( vielleicht hat ja jemand von euch einen Rat
 
26.12.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kitten hat extrem dicken Bauch . Dort wird jeder fündig!
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.355
Reaktionen
557
Bring ihn bitte zu einem anderen Tierarzt oder in eine Klinik wenn ihr eine in der Nähe habt. Das ist bestimmt nicht normal.
Bitte gebt nicht eigenständig hypoallergenes Futter, das ist mit Sicherheit nicht gesund für so einen kleinen Zwerg.
Ich drück die Daumen
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.405
Reaktionen
1.454
Bitte geht mit ihm zum TA. Das ist nicht normal ! Und versucht auch keine selbstangelesenen Behandlungen mit Futter oder Diversem , damit kann ( wenn ihr die Ursache nicht wisst) das ganze viel schlimmer werden.
Ist der Kot auf Parasiten / Keime untersucht worden?
Normalerweise portioniert man bei einem Kitten kein Futter - im Gegenteil- ihm sollte immer was zur Verfügung stehen.
Je nach dem was die Untersuchungen kosten, könnt ihr
A: vorher fragen was Untersuchung und Therapie kosten
und
B: den TA fragen ob eine Ratenzahlung möglich ist
damit wäre eurem Zwerg und euch geholfen

Ach- und herzlich willkommen erstmal :f040:
 
zorro007

zorro007

Beiträge
667
Reaktionen
126
Welche Sorten fütterst Du denn? Meine Katzen reagieren auf Animonda carny mit Blähungen.
Das Trockenfutter würde ich weg lassen, es kann zu hartem Stuhl führen, zudem würde ich etwas Wasser auf das Feuchfutter machen.
Von hochwertigem Futter braucht der kleine nicht soviel fressen, bis er satt ist. So wird der Magen nicht so sehr überfüllt. Ich füttere Grau, Cats Finefood, Leonardo, Macs, Wilderness, Granata Pet, Miamor Feine Beute und noch einige andere Sorten.
Wenn es nicht besser wird, würde ich nochmal einen anderen Tierarzt zu rate ziehen.
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
9.082
Reaktionen
917
Hallo,
puh, da habt ihr ja schon was hinter euch.
Mit so einem superjungen Kätzchen würde ich an eurer Stelle ganz schnell zum anderen TA oder in die Klinik.
Ihr habt Felix ja bislang so liebevoll aufgezogen und liebgewonnen..
Ratenzahlung ist bei vielen TÄ auch möglich und wenn ihr da jetzt aus Kostengründen spart, wird es noch teurer oder / und ggf.tragisch.
Die Frage gab es schon, aber nochmal von mir:
Ist eine Sammelkotprobe auf Giardien und Co. untersucht worden?
Trinkt er?

Liebe Grüße, alles alles Gute und berichtet mal bitte.
Habt ihr ein Foto vom Zwerg?
 
Viwerina

Viwerina

Beiträge
13
Reaktionen
2
Bring ihn bitte zu einem anderen Tierarzt oder in eine Klinik wenn ihr eine in der Nähe habt. Das ist bestimmt nicht normal.
Bitte gebt nicht eigenständig hypoallergenes Futter, das ist mit Sicherheit nicht gesund für so einen kleinen Zwerg.
Ich drück die Daumen
Danke für den Rat! Ich werde sobald es geht mal zu einem anderen Tierarzt gehen. Aber warum sollte hypoallergenes Futter nicht gesund sein? Sind da nicht alle essentiellen Nährstoffe drin? Ich habe mich zwar viel über Katzen informiert aber bin kein Experte, die beiden sind meine ersten Katzen, hatte früher immer nur Hunde
Ergänzung ()

Bitte geht mit ihm zum TA. Das ist nicht normal ! Und versucht auch keine selbstangelesenen Behandlungen mit Futter oder Diversem , damit kann ( wenn ihr die Ursache nicht wisst) das ganze viel schlimmer werden.
Ist der Kot auf Parasiten / Keime untersucht worden?
Normalerweise portioniert man bei einem Kitten kein Futter - im Gegenteil- ihm sollte immer was zur Verfügung stehen.
Je nach dem was die Untersuchungen kosten, könnt ihr
A: vorher fragen was Untersuchung und Therapie kosten
und
B: den TA fragen ob eine Ratenzahlung möglich ist
damit wäre eurem Zwerg und euch geholfen

Ach- und herzlich willkommen erstmal :f040:
Danke für den Rat! Ein anderer Tierarzt wäre hier bestimmt hilfreich. Sein Kot ist nicht untersucht worden, aber ich werde mal danach fragen. Meinst du ich sollte direkt eine Probe mitnehmen zum Tierarzt? Und ich würde ihm gern immer Futter hinstellen, aber die Tierärztin bei der ich war sagte es könnte sein, dass seine Magenwand reißen könnte 🙁 aber es tut mir im Herzen echt weh dass er manchmal Hunger leiden muss 😣
 
Zuletzt bearbeitet:
Motzkatze

Motzkatze

Beiträge
7.103
Reaktionen
125
Kannst du bitte angeben, welches Futter und wieviel er bekommt?
 
Viwerina

Viwerina

Beiträge
13
Reaktionen
2
Welche Sorten fütterst Du denn? Meine Katzen reagieren auf Animonda carny mit Blähungen.
Das Trockenfutter würde ich weg lassen, es kann zu hartem Stuhl führen, zudem würde ich etwas Wasser auf das Feuchfutter machen.
Von hochwertigem Futter braucht der kleine nicht soviel fressen, bis er satt ist. So wird der Magen nicht so sehr überfüllt. Ich füttere Grau, Cats Finefood, Leonardo, Macs, Wilderness, Granata Pet, Miamor Feine Beute und noch einige andere Sorten.
Wenn es nicht besser wird, würde ich nochmal einen anderen Tierarzt zu rate ziehen.
Hallo! Der Kleine bekommt von uns Nass- und Trockenfutter von i ams naturally, eine Marke die Futter ohne Zucker und ich glaube auch ohne Getreide herstellt (bin mir gerade nicht zu 100% sicher, aber man zahlt dafür schon etwas mehr). Das Fleisch darin soll auch hochwertig sein, also keine Abfallprodukte. Ich dachte ich tue meinen Katzen damit etwas gutes, aber vielleicht ist das doch nicht richtig? Er hat allerdings auf anderes Futter wie von Royal Canin (hat die Tierärztin mir empfohlen), von Purina, Winston und Perfect fit (haben vieles ausprobiert) genauso reagiert
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.405
Reaktionen
1.454
Sammel den Kot von drei Tagen und lass den bitte untersuchen. Der wird I.dR. in ein Labor geschickt und u.a. auf Würmer, Giardien und ..... untersucht.
Hungern sollte der kleine garnicht. Er hatdann nichts zum zusetzen und gerade jetzt braucht er Futter zum wachsen.
Ergänzung ()

Gutes Futter sollte immer gut deklariert , Getreide und Zucker frei sein.
Falls du Hühnchen im Haus hast, kannst du das auch „ totkochen“ und ihm das Fleisch ( ohne Knochen) und die ungewürzte Brühe dazu anbieten. Das wird gern als Schonkost für Katzen angeboten.
Nichts desto trotz würde ich Kot sammeln und mit ihm zum TA fahren. So jung wie er ist, muss er fressen und der übel riechende Kot verheisst nichts gutes. Hat er auch DF? Wenn dem so ist, bekommt er durch Zuwenig Futter ( welches dann auch nur durch ihn durchflutscht ) nicht genug Nährstoffe die er braucht
Ergänzung ()

Vielleicht hat @NinK noch nen Rat dazu?!
 
Zuletzt bearbeitet:
Viwerina

Viwerina

Beiträge
13
Reaktionen
2
Hallo,
puh, da habt ihr ja schon was hinter euch.
Mit so einem superjungen Kätzchen würde ich an eurer Stelle ganz schnell zum anderen TA oder in die Klinik.
Ihr habt Felix ja bislang so liebevoll aufgezogen und liebgewonnen..
Ratenzahlung ist bei vielen TÄ auch möglich und wenn ihr da jetzt aus Kostengründen spart, wird es noch teurer oder / und ggf.tragisch.
Die Frage gab es schon, aber nochmal von mir:
Ist eine Sammelkotprobe auf Giardien und Co. untersucht worden?
Trinkt er?

Liebe Grüße, alles alles Gute und berichtet mal bitte.
Habt ihr ein Foto vom Zwerg?
Ich werde sobald es geht mal zu einem anderen Tierarzt gehen. Natürlich werde ich keine Kosten sparen, es ist nur blöd dass ich jetzt schon 100€ da gelassen habe und es im Endeffekt nichts gebracht hat. 100€ sind für mich schon eine Menge Geld. Aber sei es drum, wenn es ihm hilft geh ich gern nochmal zu einem anderen Tierarzt und wenn das auch wieder teuer wird dann zahl ich das gern. Hauptsache dem Kleinen wird geholfen. Der Kot wurde noch nicht untersucht, aber ich werde das dann direkt machen lassen. Trinken tut er aber genug. Ich werde später wenn ich wieder zu Hause bin nochmal ein Bild von seinem Bauch machen, ich schicke jetzt erstmal ein anderes Bild
 

Anhänge

claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.405
Reaktionen
1.454
Gottchen ist der winzig 🥰
 
zorro007

zorro007

Beiträge
667
Reaktionen
126
Hallo! Der Kleine bekommt von uns Nass- und Trockenfutter von i ams naturally, eine Marke die Futter ohne Zucker und ich glaube auch ohne Getreide herstellt (bin mir gerade nicht zu 100% sicher, aber man zahlt dafür schon etwas mehr). Das Fleisch darin soll auch hochwertig sein, also keine Abfallprodukte. Ich dachte ich tue meinen Katzen damit etwas gutes, aber vielleicht ist das doch nicht richtig? Er hat allerdings auf anderes Futter wie von Royal Canin (hat die Tierärztin mir empfohlen), von Purina, Winston und Perfect fit (haben vieles ausprobiert) genauso reagiert
I ams kannte ich gar nicht, habe jetzt mal nachgeschaut und halte es nicht für hochwertig. Es kostet dafür relativ viel. Schau mal bei Zoo+ nach den Sorten, die ich genannt habe, sie kosten nicht viel mehr und ich halte sie für hochwertiger. Wie alt ist der kleine jetzt und seit wann bekommt er festes Futter?
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
9.082
Reaktionen
917
Das ist ja ein süßer winziger Winzling.
Hoffentlich habt ihr bald den Grund für sein Problem und es lässt sich gut behandeln, damit er dann wieder vollwertig und genug futtern kann.
Die Wurmkur ist ja auch kein " Spaziergang" bei so einem Lütten.
Sammelkot ist sicher wichtig, von 3 Tagen, da manche Parasiten nicht in jeder Probe nachweisbar sind, obwohl sie da sind..
Unsere hatten z.B.Giardien- da roch der Kot extrem fies und sie waren nicht fit..
Alles Gute nochmals!
Vielleicht legt ihr euch eine Tier- Arzt-Spardose zu?
Wenn ihr dann zwischendurch immer einen kleinen Betrag anspart kommt es nicht so heftig auf einmal.
Für Schonkost haben wir immer bisschen Huhn zum Kochen eingefroren. Und die Brühe wird auch gerne geschlabbert.
Lange haltbar und eine gute Notration für den " Notfall" sind auch Babygläschen Huhn pur.
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
753
Reaktionen
52
Ich schließ mich dem an,ab mit dem Knirps in eine Klinik und zwar schnell. Sammelkot von mehreren Tagen wäre super und ein großes Profil machen lassen inkl Giardien. Im besten Fall liegt dort das Problem.
In jedem Fall gründlich durch checken lassen,das ihm schnell geholfen wird. Selbst rum probieren mit irgendwas würde ich persönlich nicht.
Ich drück die Daumen :)
 
Viwerina

Viwerina

Beiträge
13
Reaktionen
2
Kannst du bitte angeben, welches Futter und wieviel er bekommt?
Er bekommt im Moment Trocken- und Nassfutter von i ams naturally. Nassfutter bekommt er jeden Morgen ein Paket, das teilt er mit seinem Bruder. Ansonsten bekommt er dann den Rest des Tages das Trockenfutter. Die Menge kann ich jetzt nicht genau sagen, da er sich das Futter wie gesagt mit seinem Bruder teilt
Ergänzung ()

Sammel den Kot von drei Tagen und lass den bitte untersuchen. Der wird I.dR. in ein Labor geschickt und u.a. auf Würmer, Giardien und ..... untersucht.
Hungern sollte der kleine garnicht. Er hatdann nichts zum zusetzen und gerade jetzt braucht er Futter zum wachsen.
Ergänzung ()

Gutes Futter sollte immer gut deklariert , Getreide und Zucker frei sein.
Falls du Hühnchen im Haus hast, kannst du das auch „ totkochen“ und ihm das Fleisch ( ohne Knochen) und die ungewürzte Brühe dazu anbieten. Das wird gern als Schonkost für Katzen angeboten.
Nichts desto trotz würde ich Kot sammeln und mit ihm zum TA fahren. So jung wie er ist, muss er fressen und der übel riechende Kot verheisst nichts gutes. Hat er auch DF? Wenn dem so ist, bekommt er durch Zuwenig Futter ( welches dann auch nur durch ihn durchflutscht ) nicht genug Nährstoffe die er braucht
Ergänzung ()

Vielleicht hat @NinK noch nen Rat dazu?!
Ok das werde ich machen. Vielen Dank nochmal! Ich will ihn natürlich auch nicht hungern lassen, aber die Tierärztin sagte ja, er soll nicht mehr so viel fressen. Bin da ziemlich im Zwiespalt :( das mit dem Hühnchen ist aber eine gute Idee. Werde ihm die Tage mal welches kaufen, habe kein Fleisch im Haus weil ich selbst vegan lebe. Durchfall hat er aber nicht, er setzt normal Kot ab
Ergänzung ()

I ams kannte ich gar nicht, habe jetzt mal nachgeschaut und halte es nicht für hochwertig. Es kostet dafür relativ viel. Schau mal bei Zoo+ nach den Sorten, die ich genannt habe, sie kosten nicht viel mehr und ich halte sie für hochwertiger. Wie alt ist der kleine jetzt und seit wann bekommt er festes Futter?
Ok das werde ich mal machen 😊 der Kleine ist jetzt 9 1/2 Wochen alt, festes Futter bekommt er seit ca 3-4 Wochen (in der ersten Zeit hat er zusätzlich dann noch Milch bekommen)
 
Zuletzt bearbeitet:
goya

goya

Beiträge
5.181
Reaktionen
224
Ist das ein Zwergi :love:
Für sein Alter hat er schon ganz schön langes Fell.

Meine Schwiegermutter hatte auch mal eine Handaufzucht, die hatte auch Verdauungsprobleme. Daher halte ich die Darmbakterien für eine mögliche Ursache. Und unsere Norwegerin hatte irre Blähungen wenn sie Futter mit Getreide bekommen hatte. Nichtsdestotrotz würde ich ihn zur Sicherheit noch mal durchchecken lassen, gerade wenn du Inzucht vermutest.
 
Viwerina

Viwerina

Beiträge
13
Reaktionen
2
Das ist ja ein süßer winziger Winzling.
Hoffentlich habt ihr bald den Grund für sein Problem und es lässt sich gut behandeln, damit er dann wieder vollwertig und genug futtern kann.
Die Wurmkur ist ja auch kein " Spaziergang" bei so einem Lütten.
Sammelkot ist sicher wichtig, von 3 Tagen, da manche Parasiten nicht in jeder Probe nachweisbar sind, obwohl sie da sind..
Unsere hatten z.B.Giardien- da roch der Kot extrem fies und sie waren nicht fit..
Alles Gute nochmals!
Vielleicht legt ihr euch eine Tier- Arzt-Spardose zu?
Wenn ihr dann zwischendurch immer einen kleinen Betrag anspart kommt es nicht so heftig auf einmal.
Für Schonkost haben wir immer bisschen Huhn zum Kochen eingefroren. Und die Brühe wird auch gerne geschlabbert.
Lange haltbar und eine gute Notration für den " Notfall" sind auch Babygläschen Huhn pur.
Das hoffe ich auch! Bin mittlerweile wirklich krank vor Sorge, bekomme schon Albträume dass er qualvoll stirbt 😭 der Kleine war ja schon immer ein Sorgenkind, als wir ihn bekommen habe war er quasi fast tot und ich musste wenn er geschlafen hat alle paar Minuten kontrollieren ob er noch lebt. Ich bin ja schon heilfroh, dass er jetzt so verhältnismäßig fit ist. Ich hoffe dass mir ein anderer Tierarzt weiterhelfen kann. Danke auch für den Tipp mit dem Futter!
Ergänzung ()

Ich schließ mich dem an,ab mit dem Knirps in eine Klinik und zwar schnell. Sammelkot von mehreren Tagen wäre super und ein großes Profil machen lassen inkl Giardien. Im besten Fall liegt dort das Problem.
In jedem Fall gründlich durch checken lassen,das ihm schnell geholfen wird. Selbst rum probieren mit irgendwas würde ich persönlich nicht.
Ich drück die Daumen :)
Ich werde direkt morgen mal einen Termin bei einem anderen Tierarzt machen. Mal schauen was der dann sagt. Ich hoffe es ist nichts schlimmes, ich hab den Kleinen so lieb gewonnen 😣
Ergänzung ()

Ist das ein Zwergi :love:
Für sein Alter hat er schon ganz schön langes Fell.

Meine Schwiegermutter hatte auch mal eine Handaufzucht, die hatte auch Verdauungsprobleme. Daher halte ich die Darmbakterien für eine mögliche Ursache. Und unsere Norwegerin hatte irre Blähungen wenn sie Futter mit Getreide bekommen hatte. Nichtsdestotrotz würde ich ihn zur Sicherheit noch mal durchchecken lassen, gerade wenn du Inzucht vermutest.
Ja das stimmt! Mal abgesehen von Gewicht und Größe hat er sich auch sehr schnell entwickelt, konnte schon sehr früh laufen etc 😊 ich hoffe dass es wirklich nur die Darmbakterien sind, das wäre dann ja leicht in den Griff zu bekommen. Werde auf jeden Fall jetzt schnell zum Tierarzt gehen
Ergänzung ()

Ich werde sobald es geht mal zu einem anderen Tierarzt gehen. Natürlich werde ich keine Kosten sparen, es ist nur blöd dass ich jetzt schon 100€ da gelassen habe und es im Endeffekt nichts gebracht hat. 100€ sind für mich schon eine Menge Geld. Aber sei es drum, wenn es ihm hilft geh ich gern nochmal zu einem anderen Tierarzt und wenn das auch wieder teuer wird dann zahl ich das gern. Hauptsache dem Kleinen wird geholfen. Der Kot wurde noch nicht untersucht, aber ich werde das dann direkt machen lassen. Trinken tut er aber genug. Ich werde später wenn ich wieder zu Hause bin nochmal ein Bild von seinem Bauch machen, ich schicke jetzt erstmal ein anderes Bild
Hier sind noch ein paar weitere Bilder, wo man seinen Bauch auch sieht. Ist etwas schwer zu erkennen, der Kleine mag das nicht so gern. Aber man sieht hier auch dass der Bauch im Gegensatz zum Rest des Körpers ziemlich kahl ist
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
goya

goya

Beiträge
5.181
Reaktionen
224
Ich wünsche euch auf alle Fälle das ihr es schnell in den Griff bekommt. Dem Mini geht es dann bestimmt besser.
 
abvz

abvz

Beiträge
4.899
Reaktionen
372
Zunächst mal ein herzliches Willkommen im Forum.

Und weil's ja noch nicht ganz rum ist frohe Weihnachten.:D

Bei Kitten bin ich überhaupt nicht fit, habe aber ein paar Ideen/Ansätze die eventuell von Belang sein könnten.

Wir haben ihn dann mit der Flasche groß gezogen,
Ab wann habt ihr ihm denn feste Nahrung angeboten bzw. bis wann Aufzuchtmilch und welche Aufzuchtmilch?
Ich habe ihm jetzt Probiotika für Katzen bestellt
Was hast Du denn bestellt? Meine Tierärztin hat eine ganze Latte an Dramunterstützenden und Darmflora aufbauenden Präparaten da... es ist aber eben auch wichtig nicht das "Falsche" zu geben, denn es kann auch genau falsch sein. Das würde ich vor der Gabe unbedingt mit einem Tierarzt abstimmen, nicht dass er nachher womöglich noch kränker wird.
Dort wurde er geröngt und man konnte deutlich sehen, dass sein Magen riesig ist.
Da Du auch von hartem Kot schreibst kann das schon auf Verstopfung hindeuten aber nur so auf den Anhaltspunkt hin ist mir das zu wage. Denn eine Verstopfung hätte man im Röntgenbild auch deutlich sehen müssen.
(die Katze einer Bekannten) ihn nicht angenommen hat und seine Schwester bereits verhungert ist.
aber er spielt auch sehr gerne mit seinem Bruder (unser erster Kater, fast 7 Monate alt).
Bitte bitte bitte wirke vehement auf deine "Bekannte" ein, dass sie ALLE ihre Katzen kastrieren lässt. Wie man an diesem Paradebeispiel sieht ist es nicht niedlich mal eben Katzebabis zu haben sondern für die Tiere der reine Horror und das nicht nur für die sterbenden Kitten sondern auch für die Mutterkatze die jedes halbe Jahr als Gebährmaschine herhalten muss. Ich will Dir nicht zu nahe treten (weiß ja nicht wie die Bekanntschaft zu Stande kommt) aber deine Bekannte ist schlichtweg für ihr Handeln zu verurteilen. Soetwas macht man nicht weder aus Unwissen und erst recht nicht wenn sie meint mit den falschen "Rasse"Kitten noch Geld verdienen zu wollen... ich hoffe Du hast nichts bezahlt.


Wenn das Geld für Tierarzt knapp ist finde ich persönlich ist das kein Drama, kann mich noch gut an meine Ausbildungszeit erinnern. Dann solltet ihr aber einen Plan machen. Das könnte wie schon erwähnt wurde ein Extrakonto sein oder aber ihr schließt eine vernünftige Versicherung ab, Hauptsache ihr seid Euch dessen bewusst und übernehmt die Verantwortung.
 
Viwerina

Viwerina

Beiträge
13
Reaktionen
2
Zunächst mal ein herzliches Willkommen im Forum.

Und weil's ja noch nicht ganz rum ist frohe Weihnachten.:D

Bei Kitten bin ich überhaupt nicht fit, habe aber ein paar Ideen/Ansätze die eventuell von Belang sein könnten.


Ab wann habt ihr ihm denn feste Nahrung angeboten bzw. bis wann Aufzuchtmilch und welche Aufzuchtmilch?

Was hast Du denn bestellt? Meine Tierärztin hat eine ganze Latte an Dramunterstützenden und Darmflora aufbauenden Präparaten da... es ist aber eben auch wichtig nicht das "Falsche" zu geben, denn es kann auch genau falsch sein. Das würde ich vor der Gabe unbedingt mit einem Tierarzt abstimmen, nicht dass er nachher womöglich noch kränker wird.

Da Du auch von hartem Kot schreibst kann das schon auf Verstopfung hindeuten aber nur so auf den Anhaltspunkt hin ist mir das zu wage. Denn eine Verstopfung hätte man im Röntgenbild auch deutlich sehen müssen.


Bitte bitte bitte wirke vehement auf deine "Bekannte" ein, dass sie ALLE ihre Katzen kastrieren lässt. Wie man an diesem Paradebeispiel sieht ist es nicht niedlich mal eben Katzebabis zu haben sondern für die Tiere der reine Horror und das nicht nur für die sterbenden Kitten sondern auch für die Mutterkatze die jedes halbe Jahr als Gebährmaschine herhalten muss. Ich will Dir nicht zu nahe treten (weiß ja nicht wie die Bekanntschaft zu Stande kommt) aber deine Bekannte ist schlichtweg für ihr Handeln zu verurteilen. Soetwas macht man nicht weder aus Unwissen und erst recht nicht wenn sie meint mit den falschen "Rasse"Kitten noch Geld verdienen zu wollen... ich hoffe Du hast nichts bezahlt.


Wenn das Geld für Tierarzt knapp ist finde ich persönlich ist das kein Drama, kann mich noch gut an meine Ausbildungszeit erinnern. Dann solltet ihr aber einen Plan machen. Das könnte wie schon erwähnt wurde ein Extrakonto sein oder aber ihr schließt eine vernünftige Versicherung ab, Hauptsache ihr seid Euch dessen bewusst und übernehmt die Verantwortung.
Vielen Dank, das wünsche ich auch 😊 also er bekam die Aufzuchtmilch seit der dritten Woche und seit ca 3-4 Wochen dann nicht mehr. Seitdem bekommt er auch feste Nahrung. Ich bin aber am überlegen ihm hin und wieder doch noch Milch zu geben, möchte das aber erst mit dem Tierarzt abklären. Er hat die von Select Gold bekommen. Zu den Probiotika lade ich gleich ein Bild hoch, werde mich aber auch hier vorher mit dem Tierarzt besprechen. Harten Kot hat er aber eigentlich nicht, seitdem er den Einlauf bekommen hat ist da wieder alles normal. Aber ich habe mich auch gerade mit einer Bekannten unterhalten, die die Tierärzte hier in der Umgebung kennt. Sie sagt die bei der ich war ist wohl sehr inkompetent, stellt falsche Diagnosen und macht nicht die richtigen Untersuchungen. Sie hat mir einen anderen empfohlen, den werde ich morgen mal anrufen.

Mir ist auch gerade etwas eingefallen, undzwar hat der Kleine letzte Nacht Futter erbrochen. Das habe ich bis gerade komplett vergessen, weil ich so müde war letzte Nacht. Jetzt ist es mir auch egal wie teuer das wird, ich rufe da morgen an und frag nach, ob ich direkt einen Termin bekommen kann.

Und zu der Bekannten, von der ich die Katzen hab: sie hat definitiv vor die Katzen kastrieren zu lassen. Der kleine Felix war nicht geplant und sie hat ja selbst gemerkt, dass ihre Katze komplett überfordert war. Wir haben aber auch nichts für die Katzen bezahlt, sie war uns sehr dankbar, dass wir den Kleinen direkt genommen haben.

Achso und zum Thema Versicherung: ich mache mir schon länger Gedanken darüber. Kennst du dich da ein bisschen aus worauf ich am besten achten sollte?
 

Anhänge

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen