• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Plagegeister Flöhe

  • Autor des Themas irdaan
  • Erstellungsdatum
I

irdaan

Beiträge
3
Reaktionen
0
Ich habe ein 6 Monate alten Kater, der eine reine Hauskatze ist, trotzdem mussten wir bei ihm einen Flohbefall feststellen. Ich sofort zum Tierarzt mit ihm, der ihm auch behandelte und das mit Erfolg, kein kratzen mehr und der Flohkamm war immer sauber nach dem täglichen kämmen.

Meine Frau hatte nur einmal drei Flohbisse das war aber am Tag bevor wir den
Flohbefall der Katze bemerkten. Wir saugen jetzt schon 5 Tage ca. 2 Stunden die Wohnung (85qu/m), und wuschen alle mögliche Decken usw mit 60°, mit diversen (Floh)Umgebungsspray, sprühten wir alle nicht waschbaren Sachen wie Kratzbaum, Pölster ein, bzw. gaben sie in den Tiefkühler. Habe zwei Flohfallen aufgestellt (Teller mit Wasser und Kerze),Ergebnis in der Früh Null Flöhe im Wasser. in unseren Bett sehen wir auch keine Anzeichen von Flöhen und wurden auch nie mehr gestochen.

Heute 6 Tage nach der Behandlung beim Tierarzt sah ich einen Floh in seinen Fell, beim kämmen mit dem Flohkamm konnte ich aber keinen Flohkot feststellen, ist dieser Floh einer den ich noch nicht mit dem Umgebungsspray erwischt oder aufgesaugt habe und er auf den Kater sprang, muss ich mir deswegen Sorgen machen, dass er wieder befallen wird von diesen Plagegeistern oder ist es normal, das vereinzelte Flöhe die der Staubsauger bzw. der Umgebungsspray noch nicht eliminiert hat die Katze anspringen, soll ich deswegen wieder zum Tierarzt?

Was ich auf jeden Fall machen werde... weiter putzen, saugen, waschen usw.


Würde mich freuen über Zahlreiche Antworten und Tipps wie weiter vorgehen.
Danke in voraus
 
03.01.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Plagegeister Flöhe . Dort wird jeder fündig!
Puschel_92

Puschel_92

Beiträge
3.381
Reaktionen
40
Es kann wohl schon sein, dass der Floh aus einem Ei geschlüpft ist und sich dann auf deinem Kater nieder gelassen hat. Aber da dein Kater ja behandelt wurde, sollte der Floh sterben sobald er deinen Kater einmal beißt und das Gift dann aufnimmt. Zumindest hat mein TA mir das so erklärt, wir hatten im November auch einen Befall. Allerdings einen sehr geringen.

Was ich auf jeden Fall machen werde... weiter putzen, saugen, waschen usw.
Das würde ich euch auf alle Fälle raten.
Vielleicht auch die gewaschenen katzenbettchen und decken erst mal in Säcke packen und wegräumen. So hab ich es zumindest gemacht.

Hoffe ihr bekommt es schnell in den Griff

Lg Pia
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.646
Reaktionen
727
Entsorgt ihr nach jedem mal saugen den Beutel? Wenn nicht, saugt ihr quasi umsonst. Die Flöhe finden aus dem Staubsauger ohne Probleme wieder raus.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
14.794
Reaktionen
1.850
Hatte nicht mal irgendwer den Tipp mit dem Flohhalsband im Staubsaugerbeutel? Nützt das was?
 
I

irdaan

Beiträge
3
Reaktionen
0
Erstmals Danke für eure Antworten und Ratschläge,

Ich glaube „bzw ich hoffe.“ wir haben es geschafft, seit Tagen kein einziges Anzeichen mehr von irgendeinen Floh im Haus, beim kämmen der Katze jeden Tag absolut nichts sichtbar. Da wir einen Zyklon Staubsauger haben wurde er nach jedem saugen mit dem Umgebungsspray behandelt.

Mir ist auch klar das es ja doch noch irgendwo in der Wohnung noch Eier Larven von diesen Plagegeistern gibt, die man in irgendeinen Spalt oder Ritze nicht erwischt, trotz täglichen saugen und Behandlung mit dem Umgebungsspray.

Sollte die Generation der Larven schlüpfen (was ich nicht hoffe), die wir jetzt nicht erwischt haben, doch noch zu Flöhen werden, der Kater ist geschützt (laut Tierarzt 3 Monate) und jeder Floh der ihm beißt stirb und kann keine Eier mehr ablegen sollte sich einer auf uns Menschen stürzen, mit Menschenblut können sie sich nicht fortpflanzen... also nehme ich mal an, das wäre das Ende des Befalls, natürlich wenn der Kater weithin geschützt ist,

Was meint ihr dazu, oder liege ich im Irrtum.?
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen