Zusammenführung Katzen ( 2 ) + Kitten

evii

evii

Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

auch ich bin neu hier und sicher wurden ähnliche Fälle bereits mehrfach eröffnet und kommentiert, ich lese auch bereits fleißig, wollte abeer dennoch meine bzw. unsere Situation schildern.
Wir haben bereits 2 Katzen, 1 Siam 5.5 Jahre alt ( die war bereits von klein auf schon bei meinem Freund und 1 aus der Tierhilfe Spanien, Alter dürfte in etwa gleich sein, man kann es ja nur schätzen. Die beiden lieben sich nicht tolerien sich aber.
Jetzt haben wir uns am 19.12. ein Kitten ( 12 Wochen ) dazugeholt. Wir haben so viel darüber gelesen, ob das wegen des Alters funktioniert oder nicht, aber da gehen die Meinungen ja total auseinander. Nun gut, wir die Kleine eben geholt und in ein separates Zimmer getan, in dem alles vorhanden war.
Die anderen haben haben beide erstmal geknurrt als wir mit dem neuen Transportkorb kamen, klar.
Die Kleine hat dann nur geweint die ganze Zeit, dass wir sie am gleichen Abend zur
später Stunde rausgeholt haben... Es wurde geknurrt und gefaucht, aber auf Distanz... Das ganze ging dann weiter, aber die Lage war soweit entspannt. Lissy, unser Spanieren und die Kleine Maus verstehen sich super, nach ein paar Tagen war alles ruhig ... Fressen aus dem gleichen Napf, liegen beinander und spielen.
Am Silvestermorgen fing es bereiits einmal an dass Penny, die Siam, die Kleine auf einmal gejagt hat mit buscheigem Schwanz nach unten ) und die Kleine sich vor Angst sofort unter der Treppe verkrochen.
Dann war ruhe ... Bis nachts die Kleine, wir haben es selbst nicht gesehen, ob es ein Vorfall gab oder es einfach die Aufregung wegen Silvester war, die Kleine auf die komplette Bettdecke gepinkel hat. Die Siam ist durchgedreht ... Wir haben dann beide getrennt voneinander schlafen lassen ... Aber an der Siatutaion hat sich nichts geändert. Vorgestern hat die Kleine dann nochmal gepinkelt, als die Siam ihr zu Nahe kam und es die Siam hat meinen Freund sogar "gebissen", weil sie so fixiert auf den Geruch war. SObald die Siam auf die Kleine trifft belauert sie die Kleine und jagt sie um will sie hauen ( wie auch immer man dazu sagt ). Ich weiß nicht, ob sie die Krallen dabei auspackt, aber die Kleine hat einfach wahsinnige Angst. Unten traut sie sich kaum raus und verschwindet immer nur in den Kratzbaum ins Haus, aber selbst da wandert die Siam immer hin und schlägt rein in Richtung Kitten.
Die Situation ist mehr als angespannt und die Siam völlig außer Rand und Band ... Wir haben die Kleine jetzt die meiste Zeit separariert, dass alle mal zur Ruhe kommen, wird aber auch nicht die Beste Lösung sein.
Vermutlich war res komplett falsch die Kleine am ersten Abend rauslassen, auch wenn die ersten 1,5 Wocchen alles ruhig war, aber das Blatt hat sich total geändert und es ist einfach belastend für alle.
Wir gehen halt dazwischen, weil man uns sagte, dass man das soll, aber ob das wirklich so gut ist, wissen wir auch nicht?
Sollen wir die Kleine einfach ihrem Schicksal sozusagen überlassen?
Mein Freund ist noch eine Woche zu Hause, dann muss auch er wieder arbeiten ... Aber wir wissen gerade nicht, was wir machen sollen und wie wir das weiter versuchen sollen ... Oder ist das ganze schon gescheitert nach 2.5 Wochen?
Ist die Kleine vielleicht einfach zu wild für die Siam?
Siam sind ja oft spezieller ... Penny eh, die ist sehr änglstlich und geräuchsempfindlich und noch dazu sehr fixiert auf die meinen Freund. Der sich halt aber auch oft der Kleinen annimmt ... Wir schlafen auhc momentan getrennt, weil die Kleine alleine so miaut und das bricht mir einfach das Herz. Oder soll man sie miauen lassen in ihrem Zimmer?
Ich bin ganz ehrlich damit überfordert und würde mich über Tipps und Meinungen wahsinnig freuen.
Und SORRY für den langen Text :)

LG evi
 
05.01.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zusammenführung Katzen ( 2 ) + Kitten . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.686
Reaktionen
1.543
Hi und herzlich willkommen hier :f040:
ich schick dir mal @Geek um die Lage einzuschätzen. Er hat oft gute Ratschläge, die helfen.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.686
Reaktionen
1.543
Nur mal so.... wenn alle gesund sind könnte was vorgefallen sein.... vielleicht passt ein Winzling nicht zu den 5,5 Jährigen? Könnte es eine Option sein ein zweites Kitten dazu zu nehmen? Dann könnten die kleinen zusammen toben und die großen hätten ihre Ruhe?
 
evii

evii

Beiträge
11
Reaktionen
0
Nur mal so.... wenn alle gesund sind könnte was vorgefallen sein.... vielleicht passt ein Winzling nicht zu den 5,5 Jährigen? Könnte es eine Option sein ein zweites Kitten dazu zu nehmen? Dann könnten die kleinen zusammen toben und die großen hätten ihre Ruhe?
Ich habe tatsächlich das Gefühl, dass es einen Auslöser gab, weil die Stimmung plötzlich so gekippt ist.
Das mit dem zusätzlichen Kitten hatte ich jetzt ein paar Mal gelesen, die Kleine spielt halt immer mit der Spanischen Katze und fühlt sich dabei super, die spielen und liegen zusammen, die Siam könnte eigentlich ihre Ruhe haben, aber die will sie wohl nicht :(
 
evii

evii

Beiträge
11
Reaktionen
0
Ich habe tatsächlich das Gefühl, dass es einen Auslöser gab, weil die Stimmung plötzlich so gekippt ist.
Das mit dem zusätzlichen Kitten hatte ich jetzt ein paar Mal gelesen, die Kleine spielt halt immer mit der Spanischen Katze und fühlt sich dabei super, die spielen und liegen zusammen, die Siam könnte eigentlich ihre Ruhe haben, aber die will sie wohl nicht :(
Die Kleine rennt immer gefühlt so um ihr Leben, wie eben auch, dass sie aus Angst seit neustem immer Pipi verliert, was die Siam nur noch mehr anspornt ... Ich kann da einfach nicht zusehen, wie die Kleine verschlagen wird, da tut mir einfach so das Herz weh :( Der Schwanz der Siam steht auch manchmal nach oben gestellt buschig, was nicht wirklich ein cooles Zeichen ist ...
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
9.224
Reaktionen
973
Hallo, ich hoffe, dass du bald Rat von @Geek bekommst.
So ist es ja unglücklich.
Vielleicht ist ein 2. Kitten ja die Lösung.
So ist euer Winzling ohnehin immer " Einzelkind"..
LG
 
Geek

Geek

Beiträge
2.898
Reaktionen
219
Hi,
irgendwie kann ich mit den Beschreibungen nicht viel anfangen und keine konkreten Ratschläge geben.
Normalerweise macht es "klick" bei mir und ich erkenne Ansatzpunkte, hier irgendwie nicht.
Ich glaube, dass ihr das Verhalten der Katzis nicht richtig interpretiert.

Deshalb die Bitte: Macht ein Video wenn Penny und die Kleine (Namenslos?) aufeinander treffen. So richtig von Anfang an vom Sichtkontakt bis zum Beschnuppern oder bis zum Hinterjagen und Hauen.

Ein paar Fragen zur Kleinen:
Die müßte jetzt 14,5 Wochen alt sein?
Wieviel wiegt sie denn?
Ist die schon 2x geimpft und entwurmt?
Wegen dem Pinkeln solltet ihr sowieso mit der Kleinen zum TA gehen und den Urin auf Blasenentzündung und Harnkristalle untersuchen lassen. Kann gut sein, dass das Bettpinkeln organische Ursachen hat.
 
evii

evii

Beiträge
11
Reaktionen
0
Hi,
irgendwie kann ich mit den Beschreibungen nicht viel anfangen und keine konkreten Ratschläge geben.
Normalerweise macht es "klick" bei mir und ich erkenne Ansatzpunkte, hier irgendwie nicht.
Ich glaube, dass ihr das Verhalten der Katzis nicht richtig interpretiert.

Deshalb die Bitte: Macht ein Video wenn Penny und die Kleine (Namenslos?) aufeinander treffen. So richtig von Anfang an vom Sichtkontakt bis zum Beschnuppern oder bis zum Hinterjagen und Hauen.

Ein paar Fragen zur Kleinen:
Die müßte jetzt 14,5 Wochen alt sein?
Wieviel wiegt sie denn?
Ist die schon 2x geimpft und entwurmt?
Wegen dem Pinkeln solltet ihr sowieso mit der Kleinen zum TA gehen und den Urin auf Blasenentzündung und Harnkristalle untersuchen lassen. Kann gut sein, dass das Bettpinkeln organische Ursachen hat.
Die Kleine - Miley - sorry, Name vor lauter Text und Gedanken vergessen :) ist wirklich stubenrein, pinkelt nur, wenn Penny sie jadgt und sie Angst bekommt - aus meiner Sicht. Aber TA wollten wir dennoch machen... Dass wir das Verhalten falsch interpretieren!? Hmm, kann alles gut, klar, ich versuche es nur bestmöglich wiederzugeben, aber bin da absolut kein Fachmann 🤷🏻‍♀️

Ja, Miley ist jetzt 14 Wochen - 2xGeimpft und entwurmt auch, ja!
Sie wiegt 1,4kg - heute gewogen.
Wir versuchen mal morgen ein
Video zu machen und lade es dann hoch.
Danke trotzdem erstmal für deine Antwort, auch wenn du noch nichts konkretes sagen konntest.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
32.398
Reaktionen
875
Hallo.
Einfach machen lassen würde ich auf gar keinen Fall. Die große macht Hackfleisch aus dem Zwerg wenn ihr nicht dazwischen geht. Tierarzt so schnell wie möglich. Kann sein dass es Angst pinkeln ist. Oder die große geht so ab weil die kleine krank ist.
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
773
Reaktionen
53
Es wurd für´s erste alles gesagt denke ich ... und ich schließ mich an,ganz ganz wichtig mit dem Zwerg heute zum Tierarzt.
Was mich jetzt interessieren würde wäre,woher stammt sie denn ? Also die kleine :)
Würde beide bis auf weiteres auch erst einmal getrennt lassen und nicht unbeaufsichtigt zusammen.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
32.398
Reaktionen
875
Was Du noch versuchen kannst ist der Kleinen sichere Verstecke zu basteln. Sowas wie stabile geschlossene Kartons mit winzigem Loch durch das die große nicht durchpasst. Ob sie das in der Panik dann aber findet ist fraglich.
 
Stefanie-

Stefanie-

Beiträge
4.852
Reaktionen
936
Die Situation erinnert mich an den Einzug meiner Lu damals. Wir hatten auch schon zwei Katzen, eine davon eher ängstlich. Sie hat die Kleine am Anfang auch gejagt, einmal hatte Lu sogar einen Kratzer am Auge, sodaß ich beim Tierarzt mit ihr war.
Ich hab sie dann auch im oberen Stockwerk behalten, war praktisch die ganze Zeit oben bei ihr.
Durch gemeinsames Spiel und Leckerli unter Aufsicht wurde es dann schnell gut, ich hab aber immer eingegriffen.
Bei uns war die Ängstlichkeit der Großen wohl der Auslöser, als sie kapiert hatte, dass die Kleine ihr nichts tut, war es in Ordnung.
 
evii

evii

Beiträge
11
Reaktionen
0
Was Du noch versuchen kannst ist der Kleinen sichere Verstecke zu basteln. Sowas wie stabile geschlossene Kartons mit winzigem Loch durch das die große nicht durchpasst. Ob sie das in der Panik dann aber findet ist fraglich.
An so etwas habe ich auch schon gedacht, aber
Die Situation erinnert mich an den Einzug meiner Lu damals. Wir hatten auch schon zwei Katzen, eine davon eher ängstlich. Sie hat die Kleine am Anfang auch gejagt, einmal hatte Lu sogar einen Kratzer am Auge, sodaß ich beim Tierarzt mit ihr war.
Ich hab sie dann auch im oberen Stockwerk behalten, war praktisch die ganze Zeit oben bei ihr.
Durch gemeinsames Spiel und Leckerli unter Aufsicht wurde es dann schnell gut, ich hab aber immer eingegriffen.
Bei uns war die Ängstlichkeit der Großen wohl der Auslöser, als sie kapiert hatte, dass die Kleine ihr nichts tut, war es in Ordnung.
Hattest du sie dann immer stundenweise zusammengeführt und gespielt usw. und sie dann wieder separiert?
Ergänzung ()

Was Du noch versuchen kannst ist der Kleinen sichere Verstecke zu basteln. Sowas wie stabile geschlossene Kartons mit winzigem Loch durch das die große nicht durchpasst. Ob sie das in der Panik dann aber findet ist fraglich.
Daran dachte ich auch schon ... Lasse schon extra Tüten und Boxen usw. stehen, dass sie da reinflüchten kann, aber auf Dauer kann das ja so nicht sein ... Ich weiß, vielen sagen immer, 2 Wochen sind keine Zeit, aber soo krass kann es ja nicht bleiben :(
 
Patentante

Patentante

Beiträge
32.398
Reaktionen
875
Was meinst Du mit Tüten? Es ginge ja wirklich darum dass sie sicher ist.
Kitten zu erwachsenen Katzen ist leider sehr schwierig. Mal sehen was @Geek noch zu Deinem Video sagt. Ich seh es im Moment noch 50/50 dass das mit viel Training was werden könnte.
 
evii

evii

Beiträge
11
Reaktionen
0
Was meinst Du mit Tüten? Es ginge ja wirklich darum dass sie sicher ist.
Kitten zu erwachsenen Katzen ist leider sehr schwierig. Mal sehen was @Geek noch zu Deinem Video sagt. Ich seh es im Moment noch 50/50 dass das mit viel Training was werden könnte.
Sie versteckt sich gern in den Papiereinkaufstüten, die man beim
einkaufen bekommt, die ich ihr wie eine Höhle gemacht habe usw. , da huscht sich immer gern rein. 50/50? Das ist ja mal eine positive Einstellung. Gedanklich versuch ich mich schon daran zu gewöhnen, dass für die Kleine ein neues schönes Zu Hause gesucht werden muss. Ich weiß, Katzen und Kitten - sehr schwierig. Wir dachten einfach, dass das schon klappen wird bei unseren. Falsch gedacht.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
32.398
Reaktionen
875
Das mit den Tüten würde ich lieber lassen. Davon abgesehen dass Katzen gerne im Henkel hängenbleiben und dann irre panisch damit durch die Gegend rasen lernt sie so m.E. ja nur dass Verstecke nicht sicher sind wenn die Große sie in der Tüte verdrischt bzw. auf die Tüte drauf.
 
evii

evii

Beiträge
11
Reaktionen
0
Henkel habe ich abgemacht, aber du hast schon recht. Ist eher aus der Not entstanden.
Video werden wir auf jeden Fall heute noch versuchen einzusenden, warte noch auf meinen Freund.
Was haltet ihr von Tierpysochologen/Verhaltenstherapeuthen?? Meine Tante hat mit da eine Empfohlen, die sie selbst schon in Anspruch genommen hat. Die machen ja auch Hausbesuche usw.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
32.398
Reaktionen
875
Klar, wenn das finanziell geht lieber gleich ne Fachfrau ins Boot holen bevor das Kitten in den Brunnen gefallen ist ;)
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen