• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Alle drei entwurmen?

  • Autor des Themas bertiundsine
  • Erstellungsdatum
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
116
Reaktionen
34
Hallo liebe Dosis,
bei mir leben ja drei Fellnasen. Tobsine, Berti und Einstein (wir nennen ihn aber alle Bam Bam, weil er ständig was kaputt macht :p). Berti und Sine sind Freigänger. Bam Bam noch nicht. Nun
hat Berti eindeutig mal wieder Würmer. Leckt sich dauernd die Pupe und vorhin hatte er da auch was hängen, was aussah wie eine Bandnudel aber keine war. Er hat jetzt eine Entwurmungspille bekommen und dann in ca 2 Wochen kriegt er noch eine. Jetzt frag ich mich, ob Sine und Bam Bam auch zwingend entwurmt werden müssen obwohl sie keine Symptome zeigen und Bam Bam ja noch garnicht raus geht. Alle drei wurden das letzte Mal im Oktober entwurmt. Ich weiß ja, dass gerade Freigänger eigentlich immer Würmer als Untermieter haben aber ist die Chemiekeule hier wirklich bei allen Stinkern nötig oder reicht es vorerst Berti zu entwurmen?
 
22.01.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Alle drei entwurmen? . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.405
Reaktionen
1.454
Ich hab zwar keine Freigänger, würde aber dennoch mit dem entwurmen der anderen beiden warten.
Wenn sie keine Würmer haben, kommt die Keule für dumme Nüsse in die Katz.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
33.477
Reaktionen
1.228
Huhu! :)

Ich weiß, die Ansichten gehen auseinander, aber ich persönlich würde nur entwurmen, wenn auch wirklich Würmer (nachweislich) vorhanden sind.

Wir hatten zwei.- oder dreimal Giardien, im Laufe der Zeit und ich habe beim letzten Mal nur die Tiere behandelt, die Symptome gezeigt haben.

Liebe Grüße
Melanie
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.911
Reaktionen
777
Womit entwurmst du denn? Nach zwei Wochen erneut entwurmen macht bei Milbemax oder Panacur eigentlich überhaupt keinen Sinn. Ja, ich würde Freigänger immer regelmäßig entwurmen. Und Kitten müssen ja ohnehin regelmäßig entwurmt werden. je nach Herkunft etc.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
116
Reaktionen
34
Oh schon soviel Antworten. Danke :giggle:. Ich entwurme mit Milprazon und da sagt die Tierärztin immer nach 2 Wochen nochmal machen..Ich entwurme eigentlich auch nur wenn ich Würmer sehe oder Symptome da sind. Ansonsten gibt es ja, von jeden Monat bis alle 3 oder 4 Monate, alle möglichen Empfehlungen. Ich denke halt immer wenn es den Katzen sonst gut geht, so sollen sie auch nicht unnötig Gift schlucken. Patentante, machen die 2 Wochen denn bei Milprazon auch keinen Sinn?:unsure:
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.911
Reaktionen
777
Meine TÄ, wie auch alle Seiten die ich bislang gelesen hab sagen dass Milbemax (oder alles was den Wirkstoff enthält) zu 99,9 % alle Wurmstadien bei einmaliger Gabe tötet. Die zweite Tablette wäre damit Chemie für gar nix. Ausnahmen sind Haken- Lungen oder sonstige besondere Wurmarten. Da braucht es dann aber wiederum sehr viel mehr als nur zwei Tabletten. Oder eben wenn man ein Fundkätzchen hat dem die Würmer zu allen Knopflöchern rauskommen. Lange Rede.... meine Katzen bekommen alle drei Monate routinemäßig eine Milbemax. Außer (wie gerade mal wieder) sie sind krank. Dann muss es halt was länger warten. Oder, was leider oft der Fall ist, die Würmer krabbeln früher unübersehbar, dann halt in kürzeren Abständen. Aber Oktober ist ja doch schon lange her.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.911
Reaktionen
777
Würmer sind im Kot zwar nicht wirklich nachweisbar, von dem Wohnungskater kann man das aber natürlich machen.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
116
Reaktionen
34
Gut, dann gebe ich keine 2. Tablette mehr nach 14 Tagen. Mein Mann bemerkte ja auch schon, er fände die 2. Gabe unlogisch aber ich hab das als Klugscheisserei abgetan:p. Danke für Eure schnellen Antworten.
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.355
Reaktionen
557
Fies wenn man seinem Mann recht geben muss 😂
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.911
Reaktionen
777
Sag ihm einfach, es gibt einen neuen Stand der Forschung. Stimmt auch. Soweit ich weiß kommt die oft gegebene Empfehlung eine zweite Tab zu geben von einer Dosierung, die vor 20 Jahren noch richtig war
:LOL:
 
Vitellia

Vitellia

Beiträge
1.358
Reaktionen
344
Meine TÄ meinte allerdings (wir haben auch Freigänger) das es schon sinnvoll ist, alle Katzen gleichzeitig zu entwurmen, damit sie sich nicht gegenseitig wieder mit Würmern infizieren.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
116
Reaktionen
34
@Patentante, wenn ich ihm das mit dem Forschungsstand sage, kommt sowas wie: "Forscher brauchen dafür 20 Jahre Empirie. Mir sagt das mein gesunder Menschenverstand"..den Triumph gönn ich ihm nicht.:LOL:
@Vitellia, genau das sagt meine auch. Ich mag es halt einfach bei den anderen nicht tun, wenn sie garkeine Anzeichen auf Würmer haben. Komischerweise ist bei uns immer Berti der wo Würmer raushängen. Ich merk es bei ihm immer zuerst daran, dass er öfter kötzert, riesen Kohldampf hat und sich häufig die Pupe schleckt und dann seh ich meist auch irgendwo was wurmen.. Bei Sine und unserem Regenbogenopi Botoll hab ich das nie beobachtet. Bamm Bamm hat als wir ihn ein paar Wochen hatten mal Würmer erbrochen obwohl das Katzenhaus, wo ich ihn adoptiert habe ihn kurz zuvor entwurmt hat, also muss er sich ja bei den Freigängern angesteckt haben....
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.911
Reaktionen
777
Leider merkt man einen Wurmbefall erst wenn die Katze buchstäblich bis zum Hals voll davon ist. Ja, eigentlich soll man alle zeitgleich entwurmen. Gelingt mir auch nicht immer.
 
P

Puppi2004

Beiträge
649
Reaktionen
129
Ich hänge mich hier mal ran...
Gerade hab ich der Katz eine Milbemax (bzw. ein anderer Name aber wohl selber Wirkstoff) verpasst.
Obwohl sie zu Weihnachten entwurmt wurde und die Kotprobe von 3 Tagen am 30.01. ohne Befund war, hat sie vorgestern einen Spulwurm erbrochen.

Auch ich habe die Empfehlung bekommen, nach 10-14 Tagen eine weitere Tablette zu geben, um Würmer in jedem Stadium zu erwischen.
Nach meiner Logik macht das auch Sinn... 🤔

Da sie Wohnungskatze ist, haben wir uns natürlich gefragt, warum sie schon wieder Würmer hat und gleich so viele, dass sie einen erbricht.
Die erste Tablette im Dezember hatte sie nach einiger Zeit erbrochen (vielleicht erinnern sich manche hier), und das könnte schon der Grund für den erneuten Befall jetzt sein. Was wieder die zweimalige Gabe bestätigen würde. Grübel....
Sie bekam auch da 14 Tage später noch eine Tablette.

Eine Frage hätte ich dazu noch: Wann und wie reinige ich jetzt die Katzenklos?
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
116
Reaktionen
34
also die Klos reinige ich immer so, dass ich dann alles wegschmeisse was noch darin ist. Dann schütte ich kochendes Wasser rein, lass das ne Weile drin und schrubbe es mit einer Bürste. Dann nochmal mit kochendem Wasser nachspülen abtrocknen und neues Streu reinfüllen. Wenn sie die erste Tablette erbrochen hat , also die gleich wieder raus kam, dann hat sie warscheinlich keine Wirkung entfalten können. Anders kann ich mir den schnellen erneuten Befall bei einer Wohnungskatze sonst auch nicht erklären. Ich lasse meine Freigänger nach der Einnahme immer 2 Stunden drinnen darben. Wenn bis dahin nicht erbrochen wurde dürfen sie raus, weil ich davon ausgehe dass die Pille dann bereits im Darm ist und nicht mehr erbrochen werden kann. Kotproben sind glaube ich in Bezug auf Wurmdetektion nicht so ganz 100% sicher. Wenn ich entwurme habe ich aber hinterher oft Kacka mit viel toten Würmern im Klo (oft aber nicht immer).
 
Zuletzt bearbeitet:
Patentante

Patentante

Beiträge
31.911
Reaktionen
777
Eigentlich wirkt Milprazon gegen alle Stadien zuverlässig. Außer wohl die Katze war derart schlimm verwurmt dass sich Zysten etc. im ganzen Körper verkapselt hatten. Wenn ich das richtig lese hat sie drei Tabletten gekriegt?
Leider reichen zwei Stunden bei Weitem nicht. 4-6 h dauert es bis die Tablette weitergewandert ist. Ich schaff es aber auch oft nicht die so lange einzusperren.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
116
Reaktionen
34
Ah ok. Gut zu wissen mit den Stunden. Das werde ich dann wohl auch nicht immer ganz schaffen, vor allen Dingen nicht bei den Katern.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.911
Reaktionen
777
Ich dachte anfangs auch zwei Stunde muss reichen. Bis mir Oskar mal nach 2,5 ne völlig unversehrte Tablette vor die Füße gespuckt hat o_O. Da ich aber regelmäßig entwurme mach ich mich da nicht mehr so verrückt.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen