• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Zahn-OP und allergische Reaktionen auf Antibiotika.

  • Autor des Themas Cooniemax
  • Erstellungsdatum
C

Cooniemax

Beiträge
2
Reaktionen
0
Unser Kater (13) wurde Anfang des Jahres vom Tierarzt untersucht, er hatte eine starke Zanfleischentzündung und hat Antibiotika und Metacam erhalten. Eine Woche hat er es gut vertragen und es ging ihm deutlich besser. An dem Abend des achten Tages waren wir beim TA, um noch ein Herzultraschall vor der bevorstehenden Zahn-OP machen zu lassen, weil der TA ein Nebengeräusch gehört hat und wir das vor der Narkose abklären wollten. An dem Abend ist mir eine leichte Wunde am Augenlid aufgefallen. Wir dachten aber er hätte sich die Verletzung von einer unseren anderen Katzen zugezogen. Ultraschall war ok und die OP sollte zwei Wochen später erfolgen. Antibiotika sollte ich erst wieder zwei
Tage vor der OP geben, sozusagen profilaktisch, weil Zähne extrahiert werden sollten und damit sich die Entzündung nicht ausbreitet . Am nächsten und auch am übernächsten Tag hat sich unser Kater nach jeder Mahlzeit übergeben. Ansonsten war er unauffällig. Da sich das ganze nach zwei Tagen legte, hab ich vermutet es läge an der Aufregung wegen der ganzen Untersuchungen. Zwei Tage vor der OP habe ich ihm wieder morgens und abends eine halbe Tablette gegeben. Den Tag vor der OP hat er sich wieder übergeben. Ich habe dies dem TA am Tag vor der OP noch mitgeteilt auch mit dem Hinweis, daß er dies nach der letzten Einnahme auch hatte, wenn auch erst nach einigen Tagen und meine Bedenken geäußert, daß der Kater allergisch sein könnte. Er meinte ggf. könnte man ein anderes AB verwenden. Letzten Freitag hatte er die Zahn-OP. Dabei wurde Zahnstein entfernt und sechs Zähne extrahiert. AB hat der Tierarzt gespritzt , am zweiten Tag erhielt er Antibiotika wieder in Tablettenform und prompt hat der Kater sich übergeben. Ich hab daraufhin gestern wieder den Kater eingepackt und bin dort hin gefahren. Im übrigen hatte der Kater wieder eine entzündliche Stelle am Auge und die Ohrenränder, sieht ein bisschen aus wie ein Ekzem. Der Tierarzt meinte, es könnte eine Reaktion auf das AB in Tablettenform sein, weil der Kater sich auch übergibt. Er hat Blut abgenommen, um zu überprüfen, ob Bauchspeicheldrüse und Nieren ok sind. Des Weiteren hat er wieder AB gespritzt und mir diesmal in flüssiger Form mitgegeben. Das habe ich ihm heute morgen verabreicht. Der Kater hat sich heute noch nicht übergeben aber wirkt auf mich irgendwie sehr apathisch und verkriecht sich mehr als sonst. Eben nicht mein Kater. Fressen und trinken tut er einwandfrei. Diese Ekzeme werden nur nicht besser, ich meine eher schlimmer und sein Fell fettet sehr stark. Ich habe ihm kein weiteres AB verabreicht, irgendwie habe ich kein gutes Gefühl dabei. Hab aber natürlich auch die Wunde im Maul im Hinterkopf. Bin gespannt was morgen bei den Blutwerten raus kommt.
 
04.02.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zahn-OP und allergische Reaktionen auf Antibiotika. . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.406
Reaktionen
1.455
Es ist möglich das er auf das AB reagiert.
Ist der Schilddrüsen Wert auch in dem BB? Sonst würde ich den noch nachfordern. Bekommt er noch Schmerzmittel?
 
abvz

abvz

Beiträge
4.899
Reaktionen
372
Puuh, ich weiß nicht ob all die Symptome die Du schilderst ausschließlich auf eine Znverträgluchkeit des AB schließen lassen, befürchte aber, dass mehr dahinter steckt. Das Blutbild sollte da hoffentlich etwas Aufschluss geben. War denn das BB vor der OP unsuffällig?

Ich hatte hier erst eine Zahn OP und der Werte Herr Kater hatte garkein AB bekommen, von daher spräche für mich nichts dagegen das AB aufgrund der Problematik jetzt abzusetzen. ABER ich bin kein TA, sprich mit deinem TA ob und wenn ja warum Du das AB weitergeben sollst.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.914
Reaktionen
778
Eine Allergie dürfte ausgeschlossen sein. Unvertäglich kann natürlich sein. Bekommt er noch Metacam? Das macht viel häufiger platte Katzen als ein Antibiotikum. Und stimmt, das AB solltest Du dringend morgen mit dem TA abklären. Absetzen führt selten zu was Gutem.
 
C

Cooniemax

Beiträge
2
Reaktionen
0
Es ist möglich das er auf das AB reagiert.
Ist der Schilddrüsen Wert auch in dem BB? Sonst würde ich den noch nachfordern. Bekommt er noch Schmerzmittel?
Sorry, meinte eigentlich auch den Schilddrüsenwert und die Bauchspeicheldrüse. Der Tierarzt meinte, hin und wieder kann es vorkommen, daß die Bauchspeicheldrüse durch das Narkosemittel entzündlich reagiert. Metacam hat er heute nicht bekommen. Er frisst ohne Probleme und die Übelkeit könnte auch damit zusammen hängen. Ich lass bis morgen mal alles weg und schaue wie es ihm dann geht.
 

Schlagworte

allergische reaktion auf antibiotika trotzdem op

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen