Katze hat Angst bei der Zusammenführung

  • Autor des Themas Robinator
  • Erstellungsdatum
R

Robinator

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo, ich bin vor Kurzem zu meiner Freundin gezogen und habe nun ein Problem bei der Zusammenführung ihrer Katze und meiner, der Zugezogenen. Beide sind kastriert. Sie sind Halbschwestern mit einem Jahr Unterschied. Die angestammte ein Jahr ältere Hauskatze ist sehr ängstlich, was die neue kleinere angeht. Bei beiden haben wir darauf
geachtet, dass sie sich am Anfang, durch räumliche Trennung im Haus, nur riechen können und nicht sehen. Nach zwei Wochen, habe ich die Neue im Treppenhaus spazieren lassen. Nach vier Wochen erster kontrollierter Sichtkontakt mit dem üblichen Gefauche und Geknurre. Nach sechs Wochen beide in einem Zimmer laufen lassen. Dabei hat die ältere Stammkatze, wenn die Tür zum Treppenhaus aufgeht, die Flucht ergriffen. Wenn die ältere in den Garten geht und zurückkommt, ist sie sehr ängstlich und skeptisch und ist momentan lieber draußen. Meine Freundin hat Angst, dass ihre Katze vielleicht durch den Stress irgendwann nicht wieder zurück will. Meine, die jüngere durfte schon zweimal mit meiner Begleitung raus und wir gingen nach kurzer Zeit wieder rein. Das ist natürlich kein Dauerzustand und ich weiß nicht, wie sich beide draußen verhalten, wenn sie sich sehen. Wir sind beide sehr angestrengt was die Zusammenführung angeht und möchten keine weggeben, dass käme auf keinen Fall in Frage.
 
05.02.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze hat Angst bei der Zusammenführung . Dort wird jeder fündig!
Tinaho

Tinaho

Beiträge
21.953
Reaktionen
2.282
Huhu und Herzlich Willkommen um Forum. Ich schicke dir mal @Geek , der kennt sich mit problematischen Zusammenführungen aus und kann sicher weiterhelfen.
 
Geek

Geek

Beiträge
2.994
Reaktionen
262
Hi,
klingt recht normal und leider gibt es da kein Zaubermittel um alles zu beschleunigen, dass braucht halt Zeit.

Aber ich lese doch deutlich, dass ihr beide sehr angespannt seid und Angst habt.
Das ist genau das Schlechteste was ihr machen könnt.
Die Katzis bekommen dies mit und denkend dann sowas: "Huch, Dosi macht sich Sorgen, ist anders drauf. Ich hatte recht, die andere will mich fressen. Sonst wäre Dosi normal. HILFE"

Das beste was ihr machen könnt ist normal und cool bleiben.
Es passiert nichts schlimmes.
Ihr habt jetzt zwei Katzen und werdet auch weiterhin zwei Katzen haben.
Alles ist komplett normal.

Da alles normal ist, braucht sich keine Katze aufzuregen und keine Katze muss irgendwie verhätschelt oder getröstet werden.
Behandelt die beiden als ob sie schon Jahre zusammenwohnen, damit helft ihr am meisten.

Ihr könnt zudem noch überlegen, ob ihr beiden nicht für einen Monat Hausarrest verpasst.
Freigänger entziehen sich gerne einer neuen Situation und machen damit alles länger.
Noch ist das Wetter nicht so super schön.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen