• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Katze läuft nach Unfall dauernd im Kreis

  • Autor des Themas Kordlino
  • Erstellungsdatum
Kordlino

Kordlino

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo miteinander, ich habe Folgendes Problem:
Wir haben vor 4 Tagen die Meldung erhalten, dass eine Katze in der Nähe unseres Hauses anscheinend angefahren wurde und jetzt nur noch im Kreis rennt und immer wieder über die Straße rennt/torkelt. Ich hab sie natürlich vorerst mit nach
Hause genommen und nachdem wir den Besitzer nach vielfachen Telefonieren noch nicht gefunden hatten, entschieden wir sie mit zum Tierarzt zu nehmen.
Diese sagte uns dann, dass die ältere Katzendame eine Gehirnerschütterung mit starken Linksdrall hat (Vermutung: Schädigung des Innenohrs durch Entzündung = Antibiotika).
Jetzt haben wir die Gute Zuhause und ihre Situation scheint sich nicht zu verbessern. Sie kann kaum stehen, wenn sie geht dann nur im Kreis, läuft gegen Möbel und wirkt im Ganzen extrem apatisch. (Wenn sie dann allerdings meine anderen Katzen sieht wird sie aufeinmal lebendig und faucht und knurrt sogar). Am Montag hab ich den nächsten Tierarzttermin, aber ich hab die Befürchtung, dass sie eingeschläftert werden muss.

Hat jemand von euch Erfahrungen damit? Mir tut die Arme wirklich leid und würde gerne helfen aber es scheint nichts zu bringen.

Liebe Grüße
 
22.02.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze läuft nach Unfall dauernd im Kreis . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.405
Reaktionen
1.454
Ich habe keine Erfahrung damit, jedoch habe ich die Hoffnung das sich die Süße wieder erholt. Wenn der Unfall erst vor kurzem war, ist das doch möglich.🍀🍀🍀
Ist sie geröntgt oder ein MRT gemacht worden um Schädigungen festzustellen?
Frisst sie und geht sie aufs Klo?
 
Kordlino

Kordlino

Beiträge
5
Reaktionen
0
Die Gute frisst nur ein wenig, es scheint für sie anstrengend zu sein. Trinken geht einigermaßen. Auf Klo war sie nur einmal, aber noch nicht groß. Ich glaube auch dass sie ein Trauma hat da sie ihren Kopf immer in dunkle Ecken steckt. MRT noch nicht nein, wäre Idee.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.911
Reaktionen
777
Wurde sie denn geröngt? Das klingt leider wirklich nicht gut. Arme kleine Maus. Und dann wird sie scheinbar nichtmal vermisst.
Danke, dass Ihr Euch kümmert.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.405
Reaktionen
1.454
Du kannst versuchen ihr Päppelpasten oder das Futter zu verdünnen vielleicht nimmt sie das besser an?
Mh, so ohne Bildgebendes Verfahren nach einem Unfall, kann ein Arzt zwar vermuten aber auch keine richtige Diagnose stellen.
Es könnte ja vom eingeklemmten Nerv bis ..... sein.
 
Kordlino

Kordlino

Beiträge
5
Reaktionen
0
Gebe ihr zerdrücktes Nassfutter und zerkleinerte Forelle. Wird zur Zeit etwas zu viel: Einer meiner anderen Katzen müssen Zähne gezogen werden, den muss ich auch zum fressen überreden und mein Kater pieselt mir ins Bett, weil er neidisch auf die neue Katze ist.
:rolleyes:
 
Monterosa

Monterosa

Moderator
Beiträge
5.625
Reaktionen
390
Hallo Kordlino und Willkommen im Forum.
Ich kann mir gut vorstellen, dass das gerade ein bisserl viel für dich ist,
umso toller finde ich, dass du dich trotzdem um die Katze kümmerst.

Wie hat der TA denn die Gehirnerschütterung festgestellt ?
Für mich klingt es nach deiner Beschreibung so ( auch weil er die Schädigung des Innenohrs nur vermutet ) als ob sie dringend genauer untersucht werden sollte.
Hat der der TA vielleicht festgestellt ob sie gechipt ist ?
Dann könnte man vielleicht über Tasso die Besitzer finden.
 
abvz

abvz

Beiträge
4.899
Reaktionen
372
Die Symptome passen ziemlich genau zur Mittelohrentzündung mit Vestibularsyndrom. Wenn die Katze einen Unfall hatte ist es wohl möglich, dass das Gleichgewichtsorgan mechanisch gestört (Quetschung des Nervs) ist und nicht entzündlich, in dem Fall hilft kein Antibiotikum. Ist es sicher, dass sie einen Unfall hatte? Falls ja würde ich das per Röntgen abklären lassen ob nicht wirklich etwas "kaputt" ist was nur operativ wieder gerichtet werden kann. Andernfalls (also wenn es nicht sicher einen Unfall gab) warte noch ein paar Tage. Das Verstibularsyndrom sieht dramatischer aus als es ist. Die Antibiotika brauchen ein paar Tage.

Am besten separiert Du sie damit sie nicht permanent durch die Gegend rennt und zur Ruhe kommen kann. Falls möglich biete ihr Futter im Liegen an, der Drehscheindel sorgt für heftige Übelkeit.
 
Kordlino

Kordlino

Beiträge
5
Reaktionen
0
War Vermutung ihrerseits. Man sieht bei einem Auge eine Schwellung, der Blick ist starr. Ich werde am Montag mit der Tierärztin besprechen wie es weiter geht (MRT/Röngten).
Vielleicht kann man noch hoffen.
Ergänzung ()

Andernfalls (also wenn es nicht sicher einen Unfall gab) warte noch ein paar Tage. Das Verstibularsyndrom sieht dramatischer aus als es ist. Die Antibiotika brauchen ein paar Tage.
Danke dir! Hab sie im Badezimmer einquartiert und hol sie manchmal raus zum streicheln und für ein wenig Abwechslung.
 
Zuletzt bearbeitet:
abvz

abvz

Beiträge
4.899
Reaktionen
372
Wie lange bekommt sie schon AB?
Ergänzung ()

Im schlimmsten Fall könnte es noch ein Tumor sein (irgendwie klingt das mit dem Auge nicht gut), auch das würde man auf einem Rönrgenbild sehen.

Alles Gute für die kleine Maus und gib ihr bitte eine Höhle und Bettchen mit ins Bad, damit sie sich einkuscheln kan.
Schön, dass es die Menschen wie Dich gibt, die fremden Tieren helfen. (y)
 
Zuletzt bearbeitet:
MurmelundFunghi

MurmelundFunghi

Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich weiß es dir schon etwas her und ich hoffe es ist alles gut gegangen. Meine Katze hat das auch sie ist taub und läuft manchmal gegen die Tür oder andere Gegenständen. Und sie wird/musste nicht eingeschläfert. Nach einiger Zeit gewöhnt sich die Katze an die neue Situation. Zudem wird es bei deiner (?) bestimmt wieder weggehen. Viel Glück weiterhin🍀
 
Kordlino

Kordlino

Beiträge
5
Reaktionen
0
Danke für die Beiträge, leider mussten wir die Katze nach einer Woche einschläfern lassen, da sie bald überhaupt nicht mehr gehen konnte. Es war das Beste für sie und ich hoffe ich habe ihre letzten Tage doch noch liebevoll gestaltet.
 
MurmelundFunghi

MurmelundFunghi

Beiträge
6
Reaktionen
0
Das tut mir sehr leid. Es war bestimmt das beste für sie und du hast die Katze gut umsorgt. Sie ist dir bestimmt dankbar❤
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
9.456
Reaktionen
471
Es tut mir sehr leid, dass die Katze doch nicht mehr gerettet werden konnte. Es war aber ganz wichtig, dass ihr nicht weggeschaut habt und alles, was möglich war, für sie gemacht habt. Sie war in den letzten Tagen nicht sich selbst überlassen sondern wurde von euch liebevoll versorgt. Und auch die Entscheidung, ihrem Leiden ein Ende zu bereiten und sie sanft einschlafen zu lassen, war ein Liebesdienst für diese Katze. Sie wird es gespürt haben, dass ihr euch um sie gesorgt habt und dass sie nicht mehr leiden muss.