• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Diabetes und nun auch noch SDÜ

  • Autor des Themas malucat
  • Erstellungsdatum
M

malucat

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

unsere Katze hat seit Jahren Diabetes und wird jeden Tag gespritzt.
Ihr geht es damit sehr gut und sie ist inzwischen 19 Jahre alt.
Nachdem sie sich komisch verhalten hat, sind wir mit ihr zum
Tierarzt und der diagnostizierte eine SDÜ.
Uns wurden Tabletten (Thiamatab) mitgegeben und wir sollten ihr täglich eine davon geben.
Nach 2 Tagen war mit ihr nix mehr los. Sie verhielt sich sehr eigenartig und nach einem Blick in die Packungsbeilage, fiel auf dass man es nicht bei Diabetes geben darf.
Nach einem Anruf bei der Tierärztin, wurde uns gesagt dass ihr Diabetes gut eingestellt ist und sie es deswegen gab.
Wir haben daraufhin die Tabletten wieder abgesetzt.
Nun verhält sie sich aber wieder komisch. Miaut fiel, was sie vorher nie machte, magert etwas ab und ist anhänglich.

Wir wissen jetzt nicht wirklich weiter. Was würdet ihr da tun?
 
23.03.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Diabetes und nun auch noch SDÜ . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.432
Reaktionen
1.465
Moin,
Ich würde mir den Rat eines zweiten TA einholen.
Die Tabletten gegen die SDÜ einfach abzusetzen, ist sicher nicht die Beste Lösung. Frag nach Alternativen.
Daumen drück 🍀🍀🍀
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
19.581
Reaktionen
1.613
Huhu und Herzlich Willkommen,
ich möchte mich Claudi anschließen.
Wie wurde die SDÜ denn diagnostigziert?
 
M

malucat

Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für eure Antworten.
Ich habe Heute noch einmal mit dem Tierarzt gesprochen und er hat mir nun Tabletten mit halber Dosis gegeben die ich ab Morgen einsetzen soll.
Die SDÜ wurde über ein Blutbild diagnostiziert.

Ich hoffe mal dass es der Kleinen in ein paar Tagen besser geht.
 
M

malucat

Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke. Aber wir mussten sie leider heute Morgen gehen lassen :(
Die TÄ meinte gestern noch dass ihre Werte nicht so schlimm waren, sonst hätte sie uns nicht gesagt dass wir die Tabletten erstmal ruhig weg lassen können.
Gestern Abend dann war sie schon ganz komisch und hat sich verkrochen.
Wir sind dann die Nacht bei ihr geblieben und gegen 5 war es dann leider soweit.
Wenigstens hatte sie schöne 19 Jahre bei uns und sie musste ihren letzten Weg nicht allein gehen.
Auch wenn sie mir jetzt schon schrecklich fehlt
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.432
Reaktionen
1.465
Ach Mensch😢
Das tut mir unendlich leid.
Ich drück dich mal von Herzen :d038:
Jetzt ist sie im Regenbogenland angekommen und hat keine Schmerzen mehr.
19 Jahre durftet ihr den Weg gemeinsam gehen, und irgendwann, werdet ihr Euch wiedersehen.
Run free Süße und schick deiner Dosi ein Zeichen , das es dir gut geht...
🕯🕯🕯
 

Ähnliche Themen