Welches Nassfutter für meine beiden BKH?

  • Autor des Themas bkh20
  • Erstellungsdatum
B

bkh20

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Im Herbst letzten Jahres habe ich zwei 3,5 J. alte BKH von der vorigen Halterin als reine Wohnungskatzen übernommen. Es handelt sich um einen Kater und eine Katze aus dem gleichen Wurf. Sie ist wesentlich kleiner als er, beide waren zum Zeitpunkt der Übergabe allerdings stark übergewichtig. Es hieß man habe nicht so die Zeit gehabt mit ihnen
zu spielen und dass speziell sie "nur Trockenfutter esse".

Bei mir essen beide sehr anständig (er isst wirklich alles!). Die Vorliebe der Kleinen für TroFu ist zwar nicht zu leugnen, aber morgens und abends gibt es Nassfutter, das sie anstandslos und mit Appetit verspeist. Sie bekommen von mir "Petbalance Medica Reduktionsdiät" (Huhn), ein medizinisches Diätfutter. Zusätzlich ein Light-Trockenfutter (PREMIERE Light). Beide Katzen haben gute Abnehmerfolge erzielt. Sie wirken inzwischen auch agiler.

Jetzt ist die Frage: Wie geht es weiter? Ist das Diät-Nassfutter für eine dauerhafte Ernährung nicht ungeeignet? Welches sollte ich stattdessen füttern?

Da ich wegen Home Office (auch vorher schon) öfter zu Hause bin, sind sie es gewohnt mehrere kleine Portionen über den Tag verteilt zu bekommen, denn ganz ehrlich: Größere Mengen würde speziell er sofort runterschlingen und dann hätte er nach 3-4 Std. wieder Hunger. Meistens gibt es also morgens und abends Nassfutter, mittags und nochmal spät am Abend ein bisschen Trockenfutter (nicht viel, aber sie lieben es halt). Würde gern in den nächsten Tagen bestellen oder ggf. im Supermarkt/Fachhandel Futter kaufen, für Tipps wäre ich dankbar!
 
23.03.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Welches Nassfutter für meine beiden BKH? . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.432
Reaktionen
1.465
Hi,
Ich würde eher Hochwertiges Futter geben. Das kannst du mit Futterzellulose „strecken“ und somit sind die Katzen satt. Da du es einrichten kannst , mehrmals täglich zu füttern, wäre das eine gute Option. Das Trofu würde ich gut portioniert als Leckerli beim Spiel oder Clickern geben damit sie ein bisschen was dafür tun müssen .
Ergänzung ()

Übersicht Nassfutter
Ergänzung ()

Welches Futter ist das Beste?
 
Zuletzt bearbeitet:
Tinaho

Tinaho

Beiträge
19.581
Reaktionen
1.613
Hi,
was wiegen deine BKHs denn?
Ist wirklich sicher das Beide übergewichtig sind?
Ich meine BKHs sehen ja vom Körperbau schon etwas wuchtiger aus als "normale" Katzen. Ich habe hier in meinem Avatar Bild so ein Beispiel. Links ist Sherlock und rechts Justus ein BKH (ohne Stammbaum).

Ansonsten würde ich mich gerne Claudi anschließen.
 
B

bkh20

Beiträge
4
Reaktionen
0
Ich hab sie am Anfang gewogen und der Bauch hing fast bis zum Boden. ;) Also natürlich auch wegen dem schlechten Bindegewebe nach der Kastration. Ich würde sagen das jetzige Gewicht ist okay, das sollten sie eben nur halten.

In der "Übersicht Nassfutter" stehen ja nur die Inhaltsstoffe der einzelnen Futtervarianten, mir fehlen da leider etwas die Fähigkeiten zu beurteilen was gut und was schlecht ist. Zucker und Weizen gehören sicher nicht ins Katzenfutter, aber bei anderen Bestandteilen bin ich gelinde gesagt überrascht, z.B. wenn es bei dm ein Futter mit Brokkoli und Reis gibt. Ich dachte Katzen können pflanzliche Bestandteile gar nicht gut verdauen?
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.981
Reaktionen
798
Hallo,
bei DM gibt es ja auch kein hochwertiges Futter ;). Wobei bis 5 % Pflanzliches gut ist. Gerade wenn sie nicht zunehmen sollen. Hochwertiges bekommt man leider fast nur online. Fressnapf hat ein wenig was ordentliches da (kenn ic mich aber nicht aus). Kaufland fängt hier langsam an völlig überteuert hochwertiges anzubieten.
 
B

bkh20

Beiträge
4
Reaktionen
0
Mit Fressnapf habe ich wie so viele in letzter Zeit schlechte Erfahrungen gemacht, aber daher stammt das aktuelle Futter. Ich weiß nicht, ob ich da nochmal bestellen würde nachdem was viele Kundinnen und Kunden dort erlebt haben. Die Bewertung von aktuell 1,9 / 5 Sternen ist leider gerechtfertigt, die haben einfach nichts mehr im Griff. Wir haben hier allerdings zwei Filialen, ich würde mich jedoch wegen der Corona-Situation wohler fühlen, wenn ich bestellen könnte. Die Info mit den 5% Pflanzliches in Bezug auf das Gewicht ist hilfreich. Allgemein heißt es immer in gutem Futter sei der Fleischanteil recht hoch, was gilt es noch zu beachten? Es muss nicht zwingend Bioqualität sein, aber einfach ein vertretbares Futter, das auch kein Vermögen kostet.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.432
Reaktionen
1.465
Schau dir mal das
Tasty Cat, Mjamjam, Cats fine food, Macs Huhn mit ganzen Herzen, Granatapet....
an.
Das sind ganz gute Sorten. Zudem kannst du zu jeder Portion Nafu auch noch nen guten Schluck Wasser dazu geben. Das füllt den Bauch und tut der Blase gut.😉
 
B

bkh20

Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke für deine Empfehlungen, ich gucke mir die Futtersorten morgen an! :) Vom ersten Eindruck sehen die gut aus, auch preislich ok. Bin gespannt was sie dann zum neuen Futter sagen, aber da mache ich mir keine Sorgen, auch die allerersten Testsorten hatten sie damals verspeist. Nur was sie (die Kleine) gar nicht mag, ist dieses Ragout mit Sauce (davon habe ich auch eine Diätvariante gekaft), deshalb weiß ich nicht, ob zu wässriges Nassfutter interessant für sie wäre. Sie trinken beide ganz gut würd ich sagen, die Wassernäpfe fülle ich öfter nach. :)
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.432
Reaktionen
1.465
Es muss ja nicht flüssig werden. Nur ein Schuss Wasser dazu😉
 

Ähnliche Themen