Katze an Geschirr gewöhnen?

  • Autor des Themas Nika225
  • Erstellungsdatum
Nika225

Nika225

Beiträge
6
Reaktionen
2
Hallo ich hab eine Frage:)
Meine Katze war bis jetzt ihr ganzes Leben lang (10 Jahre) Freigänger, immer mehr draußen als drinnen. Sie ist das Dorfleben gewöhnt.
Da ich wegen meinem Job
jetzt in die Stadt ziehen muss & sie von Anfang an nicht gleich alleine raus lassen will, wollte ich sie an der Katzenleine an ihre neue Umgebung gewöhnen. Wir haben dort auch ein Garten, ist also eine ruhige Wohngegend.
Das Problem ist aber, dass sie extrem Angst vor dem Geschirr hat & schon wegrennt wenn ich es nur auf ihren Rücken lege. Mit Futter oder Spielzeug ablenken funktioniert auch nicht.
Weiß jemand wie ich sie dennoch daran gewöhnen kann? Ich will sie nicht ihr restliches Leben einsperren dann wäre sie wahrscheinlich sehr unglücklich..
 
08.04.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze an Geschirr gewöhnen? . Dort wird jeder fündig!
abvz

abvz

Beiträge
4.951
Reaktionen
399
Wie ist deine Katze denn sonst so drauf?

Ich habe damals mit einem Kater gute Erfahrungen mit Geschirr gemacht, dieser Kater hat aber auch eine innere Ruhe die bei Katzen eher unüblich ist, lässt sich von allem und jedem null beeindrucken.

Wegen der gute Erfahrung haben wir das mit dem zweiter Kater auch versucht (der ist eher huschig und schreckthaft). Tja das erste mal war anstrengend, wir dachte das wird schon... dass er das zweite mal überhaupt überlebt hat war unverschämtes Glück. Er hat einen Schreck bekommen, durch die Leine dann Panik, als die sich noch verhedderte war aus. Und glaub mir eine Katze die an der Leine wortwörtlich im Dreieck springt hält man nicht so einfach, von den Spuren die man hinterher hat mal abgesehen. Ohne Leine im Freigang macht der sich super, das eine lässt also nicht auf das andere schließen.

Wenn deine Katze das Geschirr schon schlimm findet lass es lieber, das kann sonst böse enden.
Ergänzung ()

Ach ja und verzeih meine fehlenden Manieren. Herzlich Willkommen im Forum!
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.087
Reaktionen
226
Da hänge ich mich direkt mal an, denn gerade wollte ich dieselbe Frage stellen.
Meemaw sitzt (bzw. liegt meistens) oben am offenen Fenster, während wir jetzt wohl immer öfter im Garten sitzen werden.
Mein Mann fing an mit "Leine?" und so...

Ich würde es probieren, habe aber hier schon diverses gelesen (plötzliche Panik, s.o., die Katze fordert es ständig ein...), darum traue ich mich eigentlich doch nicht.
Zumal hier auch die Nachbarskatzen auftauchen, an denen Meemaw schon am Fenstee seeehr interressiert ist.
Ach menno, sie tut mir so eingesperrt immer so leid.

Und (einen Teil) Garten einzäunen... da ist dann wieder kein Schatten und dann die Ein- und Ausbruchsgefahr...
Ach ja, und sie ist ja höchstwahrscheinlich gar nicht kastriert. Dann kann ich das wohl vergessen.
 
Nika225

Nika225

Beiträge
6
Reaktionen
2
Wie ist deine Katze denn sonst so drauf?

Ich habe damals mit einem Kater gute Erfahrungen mit Geschirr gemacht, dieser Kater hat aber auch eine innere Ruhe die bei Katzen eher unüblich ist, lässt sich von allem und jedem null beeindrucken.

Wegen der gute Erfahrung haben wir das mit dem zweiter Kater auch versucht (der ist eher huschig und schreckthaft). Tja das erste mal war anstrengend, wir dachte das wird schon... dass er das zweite mal überhaupt überlebt hat war unverschämtes Glück. Er hat einen Schreck bekommen, durch die Leine dann Panik, als die sich noch verhedderte war aus. Und glaub mir eine Katze die an der Leine wortwörtlich im Dreieck springt hält man nicht so einfach, von den Spuren die man hinterher hat mal abgesehen. Ohne Leine im Freigang macht der sich super, das eine lässt also nicht auf das andere schließen.

Wenn deine Katze das Geschirr schon schlimm findet lass es lieber, das kann sonst böse enden.
Ergänzung ()

Ach ja und verzeih meine fehlenden Manieren. Herzlich Willkommen im Forum!
Wie ist deine Katze denn sonst so drauf?

Ich habe damals mit einem Kater gute Erfahrungen mit Geschirr gemacht, dieser Kater hat aber auch eine innere Ruhe die bei Katzen eher unüblich ist, lässt sich von allem und jedem null beeindrucken.

Wegen der gute Erfahrung haben wir das mit dem zweiter Kater auch versucht (der ist eher huschig und schreckthaft). Tja das erste mal war anstrengend, wir dachte das wird schon... dass er das zweite mal überhaupt überlebt hat war unverschämtes Glück. Er hat einen Schreck bekommen, durch die Leine dann Panik, als die sich noch verhedderte war aus. Und glaub mir eine Katze die an der Leine wortwörtlich im Dreieck springt hält man nicht so einfach, von den Spuren die man hinterher hat mal abgesehen. Ohne Leine im Freigang macht der sich super, das eine lässt also nicht auf das andere schließen.

Wenn deine Katze das Geschirr schon schlimm findet lass es lieber, das kann sonst böse enden.
Ergänzung ()

Ach ja und verzeih meine fehlenden Manieren. Herzlich Willkommen im Forum!
Danke schonmal für die Antwort :)
An sich ist sie eine sehr ruhige und unerschrockene Katze. Sobald sie sich aber gefangen oder in die Ecke gedrängt fühlt wird sie panisch und aggressiv. Sie kommt aus dem Tierheim und wurde wohl bei ihren Vorbesitzern schlecht behandelt. Ich will sie deswegen auf keinen Fall zu sehr stressen.
Sie war ihr ganzes Leben lang draußen das will ich ihr nicht nehmen. Ich will sie anfangs aber auch nicht einfach so rauslassen weil ich Angst habe, dass sie wenn sie sich erschreckt & wegrennt nicht mehr nach Hause findet. Sie hat auch noch nie in einer Stadt gewohnt
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.087
Reaktionen
226
Vielleicht könnt IHR den Garten einzäunen?
Die Leine soll also nur für den Anfang sein?
An der Leine an die neue Gegend gewöhnen schön und gut, aber irgendwann wird sie dann im richtigen Freigang eh hingehen, wo sie will. Ist denn viel Verkehr bei euch?
Ich würde sie auch die ersten Wochen gar nicht rauslassen, so ist auf jeden Fall gewährleistet, dass sie zurück findet, solltet ihr sie rauslassen, oder sollte sie mal abhauen.
 
Sancojalou

Sancojalou

Beiträge
4.010
Reaktionen
708
Sie müsste die ersten 3 Monate in der Wohnung bleiben und in der Zeit oder schon vorher kannst du anfangen zu trainieren das Geschirr erst einmal in der Wohnung zu tragen.

Ich hatte damit begonnen, zuerst wollten sie sich mit dem Geschirr nicht bewegen, als sie sich halbwegs daran gewöhnt hatten, sind wir einen Schritt weiter und ins Treppenhaus mit Leckerlie, bei jedem unbekannten Geräusch sind sie mit Hochgeschwindigkeit in die Wohnung zurückgeschossen. Das Ende vom Lied, durch die Haustür unten wollten sie partout nicht durchgehen, 3 Sekunden oder mal 1 Minute und dann bitte wieder in die Wohnung.
Ich habe es aufgegeben und mit der Leine ist das auch nicht ungefährlich, sie sind mit dem Balkon glücklich.
 
Nika225

Nika225

Beiträge
6
Reaktionen
2
Vielleicht könnt IHR den Garten einzäunen?
Die Leine soll also nur für den Anfang sein?
An der Leine an die neue Gegend gewöhnen schön und gut, aber irgendwann wird sie dann im richtigen Freigang eh hingehen, wo sie will. Ist denn viel Verkehr bei euch?
Ich würde sie auch die ersten Wochen gar nicht rauslassen, so ist auf jeden Fall gewährleistet, dass sie zurück findet, solltet ihr sie rauslassen, oder sollte sie mal abhauen.
Ich wohne dann nur zur Miete in einem 3 Familienhaus da darf ich leider den Garten nicht verändern. Ja die Leine soll nur für den Anfang sein bis sie die Umgebung kennt. Der Verkehr ist in unmittelbarer Nähe ruhig aber Falls sie mal 5-6 Straßen weiter läuft ist dort eine vielbefahrene Straße
Ergänzung ()

Sie müsste die ersten 3 Monate in der Wohnung bleiben und in der Zeit oder schon vorher kannst du anfangen zu trainieren das Geschirr erst einmal in der Wohnung zu tragen.

Ich hatte damit begonnen, zuerst wollten sie sich mit dem Geschirr nicht bewegen, als sie sich halbwegs daran gewöhnt hatten, sind wir einen Schritt weiter und ins Treppenhaus mit Leckerlie, bei jedem unbekannten Geräusch sind sie mit Hochgeschwindigkeit in die Wohnung zurückgeschossen. Das Ende vom Lied, durch die Haustür unten wollten sie partout nicht durchgehen, 3 Sekunden oder mal 1 Minute und dann bitte wieder in die Wohnung.
Ich habe es aufgegeben und mit der Leine ist das auch nicht ungefährlich, sie sind mit dem Balkon glücklich.
Ich habe schon versucht mit dem Training anzufangen aber nachdem ich es einmal geschafft habe den Gurt am Bauch zu schließen ist sie extrem panisch geworden und hat sich rausgewunden. Seitdem macht sie einen großen Bogen um mich wenn sie das Geschirr in meiner Hand sieht.
Balkon hat die Wohnung auch aber meine Katze hat (warum auch immer) Höhenangst. Sobald man mit ihr auf den Balkon geht bekommt sie Angst und will sofort wieder rein. Ich weiß aber dass sie früher oder später durchdrehen wird wenn sie drinnen eingesperrt ist. Alles in allem eine schwierige Sache:/
 
Zuletzt bearbeitet:
Sancojalou

Sancojalou

Beiträge
4.010
Reaktionen
708
Wenn du zuhause bist, lass das Geschirr in der Wohnung liegen, damit sie sich an den Anblick und Duft gewöhnt. Wedel damit rum, lass sie daran schnuppern. Geht es sie zu streicheln, mach es mit dem Geschirr in der Hand usw, alles ganz langsam.
Gibt es einen Duft, den sie mag, ich weiß nicht, ob es etwas bringt, wenn das Geschirr nach Baldrian riecht, vielleicht nimmt sie es dann eher auseinander?

Wie wohnt ihr jetzt, ist sie es gewohnt, dass fremde Menschen im Hausflur laufen? Wie kommt sie zur Zeit bei Dir in die Wohnung? Wie ist das in der neuen Wohnung geplant?
Ergänzung ()

Ich hoffe, hier antwortet noch jemand, der wirklich Erfahrung hat, mit draußen spazieren gehen, wir haben ja nur die "Vorstufe" geschafft.;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Nika225

Nika225

Beiträge
6
Reaktionen
2
Wenn du zuhause bist, lass das Geschirr in der Wohnung liegen, damit sie sich an den Anblick und Duft gewöhnt. Wedel damit rum, lass sie daran schnuppern. Geht es sie zu streicheln, mach es mit dem Geschirr in der Hand usw, alles ganz langsam.
Gibt es einen Duft, den sie mag, ich weiß nicht, ob es etwas bringt, wenn das Geschirr nach Baldrian riecht, vielleicht nimmt sie es dann eher auseinander?

Wie wohnt ihr jetzt, ist sie es gewohnt, dass fremde Menschen im Hausflur laufen? Wie kommt sie zur Zeit bei Dir in die Wohnung? Wie ist das in der neuen Wohnung geplant?
Danke für die Tipps das werd ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Hab es heute auch mal auf den Boden gelegt & Leckerlis neben dran die hat sie auch genommen.
Im Moment wohne ich in einem eigenen Haus, sie ist aber bei dem schönen Wetter so gut wie immer draußen, wenn sie rein möchte lassen wir sie über die Terasse rein. Fremde Menschen ist sie auch gewöhnt und hat auch keine Angst vor ihnen.
In der neuen Wohnung wohne ich im ersten Stock da müsste ich sie unten zur Haustür immer rauslassen
Ergänzung ()

Wenn du zuhause bist, lass das Geschirr in der Wohnung liegen, damit sie sich an den Anblick und Duft gewöhnt. Wedel damit rum, lass sie daran schnuppern. Geht es sie zu streicheln, mach es mit dem Geschirr in der Hand usw, alles ganz langsam.
Gibt es einen Duft, den sie mag, ich weiß nicht, ob es etwas bringt, wenn das Geschirr nach Baldrian riecht, vielleicht nimmt sie es dann eher auseinander?

Wie wohnt ihr jetzt, ist sie es gewohnt, dass fremde Menschen im Hausflur laufen? Wie kommt sie zur Zeit bei Dir in die Wohnung? Wie ist das in der neuen Wohnung geplant?
Ergänzung ()

Ich hoffe, hier antwortet noch jemand, der wirklich Erfahrung hat, mit draußen spazieren gehen, wir haben ja nur die "Vorstufe" geschafft.;)
Ja hoffe ich auch aber bin auf jeden Fall schon sehr dankbar für die Tipps. Ich glaube das ganze braucht einfach seine Zeit und erfordert viel Geduld
 
zorro007

zorro007

Beiträge
708
Reaktionen
140
Mit meiner Buffy habe ich zuerst geklickert, dabei immer wieder das Geschirr mit ins Spiel gebracht. Es lag herum, es berührte sie usw.
Dann habe ich ihr das Geschirr umgemacht, aber nirgends festgehalten. Sie ist dann erstmal umgefallen....nach ein paar Minuten lief sie mit dem Geschirr durch die Wohnung und ich habe es erst Stunden später wieder abgemacht. Sie hat nicht versucht es auszuziehen, ich habe sie mit spielen, klickern und Leckerlie werfen die erste Stunde beschäftigt. Am nächsten Tag habe ich ihr das Geschirr angezogen und sie direkt in den Garten getragen. Nach 15 Minuten wieder rein und nach fünf Tagen wusste sie, wofür das Geschirr da war.

Bei Motte habe ich das Geschirr angezogen und sie sofort in den Garten getragen und dort mit ihr mit einer Katzenangel gespielt.
Sie wusste schon nach drei Tagen, was das Geschirr soll und kam sofort, wenn sie das Geschirr sah.

Allerdings würde ich bei Sue und Blue es nie versuchen......sie sind ganz andere Charaktere und viel zu ängstlich.

Wenn Deine Katze beim Geschirr anziehen sich wehrt und hampelt ist sie dafür vielleicht nicht geeignet. Die Katzen sollten sehr aufgeschlossen sein und wenig ängstlich.
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.087
Reaktionen
226
Hallo ich hab eine Frage:)
Meine Katze war bis jetzt ihr ganzes Leben lang (10 Jahre) Freigänger, immer mehr draußen als drinnen. Sie ist das Dorfleben gewöhnt.
Da ich wegen meinem Job jetzt in die Stadt ziehen muss & sie von Anfang an nicht gleich alleine raus lassen will, wollte ich sie an der Katzenleine an ihre neue Umgebung gewöhnen. Wir haben dort auch ein Garten, ist also eine ruhige Wohngegend.
Das Problem ist aber, dass sie extrem Angst vor dem Geschirr hat & schon wegrennt wenn ich es nur auf ihren Rücken lege. Mit Futter oder Spielzeug ablenken funktioniert auch nicht.
Weiß jemand wie ich sie dennoch daran gewöhnen kann? Ich will sie nicht ihr restliches Leben einsperren dann wäre sie wahrscheinlich sehr unglücklich..
@Nika225 Hallo, quasi aus aktuellem Anlass möchte ich mal fragen, ob es hier zu irgendeinem Ergebnis gekommen ist? 😊
 
Nika225

Nika225

Beiträge
6
Reaktionen
2
@Nika225 Hallo, quasi aus aktuellem Anlass möchte ich mal fragen, ob es hier zu irgendeinem Ergebnis gekommen ist? 😊
Hallo, es hat leider gar nicht funktioniert. Sie ist durchgedreht weil sie es nicht gewöhnt war länger als ein paar Stunden drinnen zu sein und hatte extrem angst vor den neuen Geräuschen (oft Motorräder & ständig Sirenen, da ich in der Nähe eines Krankenhauses wohne).
Sie hat die ganze Zeit Nachts am Spiegel gekratzt und miaut, deswegen habe ich sie nach 3 Nächten zurück zu meinen Eltern aufs Land gebracht.
Dort, in ihrer gewohnten Umgebung geht es ihr viel besser und ich versuche so oft ich kann sie zu besuchen
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.087
Reaktionen
226
Oh, das tut mir leid, das war bestimmt sehr schwer für dich.
Aber ich finde es ganz toll, dass du für die Katze entschieden und gehandelt hast! ❤
 
Katzenflüsterin

Katzenflüsterin

Beiträge
13
Reaktionen
7
Hallo, ich wollt mal auch meine Erfahrungen teilen. Mir ging es ähnlich und musste eine ursprüngliche Bauernhofkatze mit in eine größere Stadt mitnehmen. Habe ihr dann so ein Sicherheitsgeschirr gekauft, dass auch individuell einstellbar ist, dann hat sies auch möglichst bequem. :) Sie hat das erstaunlich gut angenommen, hab sie versucht mit Spielzeug abzulenken. Hat funktioniert! :D Falls jemand noch ein paar Tipps und Tricks braucht kann er ja hier vorbeischauen: Katzengeschirr: Test & Empfehlungen (07/20) | PETMEISTER . Mir hats jedenfalls geholfen. :)
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen