• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Chlorhexidin Paste

  • Autor des Themas Nana2019
  • Erstellungsdatum
N

Nana2019

Beiträge
120
Reaktionen
1
Mein Kater hat Chlorhexidin Paste fürs zahnfleisch bekommen und es sieht inzwischen auch schon
besser aus. Die paste ist von Henry Schein.
Allerdings weiß ich nicht wie lange ich die täglich geben kann? Auf einer Seite sah ich sogar dass man es nur wöchentlich geben sollte. Der Tierarzt sagte zwar täglich, aber ob das so gesund ist?
 
17.04.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Chlorhexidin Paste . Dort wird jeder fündig!
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
10.146
Reaktionen
568
Hat dein TA dir nicht gesagt wie lange .....du sie Paste geben sollst. So einmal täglich bis die Tube aufgebraucht ist? Ansonsten würde ich anrufen und vorne bei der tiermedizinischen Fachangestellten mir die Information holen.... wenn du unsicher bist.....es steht ja die Medikation in der Akte deiner Katze und sie kann sie am Empfang einsehen.

lg
Verena
 
N

Nana2019

Beiträge
120
Reaktionen
1
Das kann ich machen aber ich dachte vielleicht kennt sich jemand mit chlorhexidin aus. Tierärzte sind ja auch nicht allwissend
 
abvz

abvz

Beiträge
4.899
Reaktionen
372
Du solltest aber nie den Rat eines Forums oder sonstiger Laien aus dem www über die Behandlung des Tierarztes stellen. Gerade was Medikamente angeht ist der TA Prio1.

Ich weiß, dass es explizit Präparate gibt die für die Anwendung im Maul gedacht sind die unter Anderem Chlorhexidin enthalten. Je nach Herstellerangabe (Beipackzettel) können diese zum Teil mehrmals täglich über einen längeren Zeitraum angewendet werden. Das kommt eben jeweils auf das konkrete Präparat an, da hilft dann der Beipackzettel und der Tierazt.

Ich habe z.B. das hier und da steht auf der Flasche schon drauf wie es anzuwenden ist.
 

Anhänge

N

Nana2019

Beiträge
120
Reaktionen
1
Also was Ernährung angeht hat so manch ein Tierarzt so gar keine Ahnung. Natürlich soll man bei Medikamenten den Rat des Tierarztes befolgen, aber ich nochmal ich dachte hier hat jemand vielleicht erfahrung damit. Danke für dein foto abvz ich hab die paste von Henry Schein
 
abvz

abvz

Beiträge
4.899
Reaktionen
372
Ja ich habe Erfahrung (die ich im Beitrag zuvor auch ausgeführt habe), sonst könnte ich Dir das Foto nicht zeigen. Und trotzdem kann ich Dir keine Behandlungsempfehlung geben. Das kann hier Niemand, sondern nur dein Tierarzt, das ist eine grundlegende Regel dieses Forums. ;)

Die Ernährung ist ein Fall für sich. Dass Tierärzte da so gar keine Ahnung haben entspricht nicht meiner persönlichen Einschätzung aber das müsste man an anderer Stelle klären (es gibt hier im Futterbereich bereits viele Themen dazu falls es Dich interessiert). Meine Aussage galt Medikamenten und Behandlung. Grundsätzlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass die meisten Tierärzte gern erklären und auch mal Diskutieren was sinnvoll ist oder eben nicht. Das würde aber heißen man muss dazu einen Dialog führen, frag doch einfach nach und erkläre warum Du unsicher bist, dann kommt bestimmt eine Erklärung.
 
N

Nana2019

Beiträge
120
Reaktionen
1
Was hast du denn für eine Erfahrung gemacht? Hat es geholfen, dauerhaft?
 
abvz

abvz

Beiträge
4.899
Reaktionen
372
Wofür soll es denn angewendet werden?

Wir haben es bisher für Verletzungen (aus Käpfen) verwendet. Einmal war es die Zunge (musste sogar genäht werden), einmal eine Wunde direkt im Mundwinkel und einmal als es eine Bissverletzung am Kinn gab. Ich bilde mir ein es hat gut geholfen die Wunden zu heilen. Aber das ist eben nur ein Gefühl, da ich ja nicht weiß wie es sich ohne Creme verhalten hätte und es war immer nur ein Zusatz zu der eigentlichen Behandlung mit weiteren Medikamenten.
 
N

Nana2019

Beiträge
120
Reaktionen
1
Achso. Hier wende ich es bei leichter zahnfleischentzündung an
 
abvz

abvz

Beiträge
4.899
Reaktionen
372
Heißt das es soll dauerhaft gegeben werden? Falls ja wäre ich da eher skeptisch.

Kennst Du den Grund für die Zahnfleischentzündung? Oft steckt eine Ursache dahinter die behandelt werden muss. Da gibt's z.B. Herpes, Caliciviren und FORL, das sind die typischen/recht häufig vertretenen Ursachen, die man teilweise behandeln kann oder die Symptome wie ZFE mit anderen Medis besser in den Griff bekommt.

Hast Du mal ein Bild von den Zähnen?
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen