• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Wildling Pablo hat sichtbare Nickhaut auf einem Auge

Kristina108

Kristina108

Beiträge
14
Reaktionen
5
Hallo zusammen,
wie einige ja schon wissen, haben wir vor einer Woche unseren Wildling Pablo, der bis dahin draußen gelebt hat, kastrieren lassen.
am Anfang hat er auch super viel gefressen (alles an Nassfutter, was ich ihm hingestellt habe), seit 2 Tagen ist er aber super mäkelig - frisst ein bisschen rohes
Huhn, etwas Granatopet oder Real Nature ( sehr wenig) und das war es. Zusätzlich schläft er zumeist oder döst - also wirklich immer (außer nachts, da ist er ein bisschen aktiv und wandert durch die Wohnung). Er ist ständig in meiner Nähe und wirkt nicht mehr soo gestresst oder verängstigt (liegt auch neben mir im Bett).
Seit gestern ist auf einem Auge nun die Nickhaut sichtbar und bedeckt ca 1/5 des Auges.
mir ist klar, dass der kleine Kerl ganz viele massive Veränderungen erlebt und das natürlich ein hohes Maß an Stress bedeutet. Mit ihm zum Tierarzt zu fahre, stelle ich mir momentan sehr schwierig vor, weil er ja ein Wildling ist und wir ihn vor 1 Woche mit Lebendfalle gefangen haben. Wie soll ich ihn jetzt schon zum Tierarzt kriegen?
Ist das alles noch als normale Reaktion zu betrachten oder sollte ich ihn doch zum TA bringen irgendwie? Danke Euch sehr!
 
23.04.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wildling Pablo hat sichtbare Nickhaut auf einem Auge . Dort wird jeder fündig!
goya

goya

Beiträge
7.311
Reaktionen
1.166
Der sogenannte Nickhautvorfall deutet auf Wurmbefall, Augenverletzungen oder Erkrankungen hin, daher würde ich definitiv versuchen zum Ta zu gehen.
Das er weniger frisst und mehr schläft könnte dazu passen, muss aber nicht. Unsere erste Katze war eine ehemalige Streunerin. Daher habe ich die Erfahrung gemacht, das sich Katzen ganz schnell an das bequeme Leben gewöhnen und zum Beispiel mäkelig werden können. Warum sollte man auch fressen was einem nicht schmeckt, wenn man keinen Hunger mehr leidet?

Wie handzahm ist euer Kater? Solltet ihr ihn noch nicht händeln könnt, würde ich möglichst eine fremde Person bitten den Kater einzufangen, eventuell mit einer Decke, damit er den Stress nicht gleich mit euch verbindet.
 
Kristina108

Kristina108

Beiträge
14
Reaktionen
5
Herzlichen Dank für deine Antwort! Ich habe den TA angerufen und warte auf seinen Rückruf....
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
15.590
Reaktionen
3.900
Ich bin froh, dass @goya dir schon gute Tipps gegeben hat.
Ich hatte mich auch erschrocken, als ich die Überschrift gelesen habe, denn ein Nickhautvorfall deutet darauf hin, dass etwas nicht in Ordnung ist. Gut, dass du schon Kontakt mit dem TA aufgenommen hast.
Alles Gute für den Kleinen, hoffentlich klappt das mit dem Tierarzt gut und hoffentlich ist es nichts Schlimmes. :)
 
Kristina108

Kristina108

Beiträge
14
Reaktionen
5
Hmmm, leider hat der TA nicht sehr viel weiter geholfen... ich soll es erstmal beobachten - und er glaubt, es ist nichts Schlimmes, sondern liegt an der Umstellung, an der OP und dem ganzen Stress. Auf jeden Fall hat er heute dann mit großem Appetit Huhn gegessen und danach auch das erste Mal richtig wild gespielt - mit Toben, durch die Gegend flitzen und Ball jagen. Dadurch bin ich ein bisschen ruhiger und werde bis morgen abwarten. Was meint Ihr?
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
17.396
Reaktionen
2.889
Hat er eine Sammelkotprobe angeraten? Dann könnte zumindest der Kot auf Parasiten untersucht werden ohne das er zum TA muss.
Gut das er gefressen hat🍀🍀
 
goya

goya

Beiträge
7.311
Reaktionen
1.166
Ich denke bis morgen kann nicht schaden, so weit scheint er recht fit zu sein. Eine Kotprobe, wie @claudiskatzis vorgeschlagen hat, ist eine sehr gute Idee. Auch wenn ihr ihn bereits entwurmt habt, kann es sein das einige Würmer überlebt haben. Nicht alle Mittel wirken gegen alle Würmer. Dafür musst du von drei Tagen Kot sammeln und untersuchen lassen.
 
Kristina108

Kristina108

Beiträge
14
Reaktionen
5
Okay, das mit dem Kot kann ich auf jeden Fall machen - scheint kein Problem zu sein. Ich habe mir jetzt das Auge nochmal genauer angeschaut und die Nickhaut scheint mir jetzt eher das sekundäre Problem zu sein, da an der Nickhaut sich ein dunkelgrauer Schleier/Belag in Richtung Pupille zieht. Ich hänge mal ein Foto an, in der Hoffnung, dass man was sieht. Nach meiner Recherche könnte es eventuell Herpes sein? Würde ja zum Stress passen...er kratzte sich das Auge gestern auch ein paar Mal, aber rot ist es nicht und es tränt auch fast gar nicht. Habe mir gedacht, ich gehe morgen früh sofort mit den Fotos zum TA (versuche, bessere zu machen) und zeig sie ihm....
 

Anhänge

WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.482
Reaktionen
1.867
Ich denke schon, dass die Situation Pablo ein wenig stresst. Du solltest dennoch zum TA gehen um eine Bindhautentzündung, Verletzung oder gar eine andere Erkrankung auszuschließen. Kot dennoch sammeln damit da auch einmal drüber geschaut wird.

lg
Verena
 
goya

goya

Beiträge
7.311
Reaktionen
1.166
Normal ist das definitiv nicht. Leider kann ich dir auch nicht sagen was es sein könnte.
 
Kristina108

Kristina108

Beiträge
14
Reaktionen
5
Normal ist das definitiv nicht. Leider kann ich dir auch nicht sagen was es sein könnte.
Danke! Ich habe beim googeln Herpeskeratitis gefunden....?? das wäre eine Hornhautentzündung aufgrund von Hdrpes - der Stress könnte eine. Schub ausgelöst haben.
ich habe noch bessere Fotos gemacht und ich fahre mit den Fotos. Orgeln zum Arzt. Dann erspare ich dem Pablo den Megastress und evtl. kann der Arzt es so erkennein. Wenn nicht, muss ich Pablo irgendwie einpacken und nochmal hin...
 
goya

goya

Beiträge
7.311
Reaktionen
1.166
Der Kerl hat aber auch einiges durch in der kurzen Zeit. Aber am Ende wird es zu seinem besten sein. Ich wünsche dir viel Erfolg
 
Kristina108

Kristina108

Beiträge
14
Reaktionen
5
Hallo zusammen,

sorry, dass ich so lange nicht geschrieben habe, aber die Tage waren wirklich angefüllt mit Pablo- und anderen Aktivitäten.
Mit Pablo ist ganz viel passiert: letzten Mittwoch - also letzte Woche - hat er das Fressen so gut wie eingestellt, egal, was ich ihm angeboten habe (ich habe so ungefähr alles versucht), er hat fast nichts mehr gefressen, nach ein paar Tagen konnte man bei dem dünnen Kerlchen auch schon sehen, wie er nich mehr abmagerte. Ich war absolut in Sorge - am Freitag war ich dann ohne Pablo ja nochmal beim Tierarzt wegen des Auges. Das ist eine alte Verletzung, die aber momentan nicht behandelt werden muss. Da war ich sehr froh, weil ich damit Pablo den Stress mit dem TA erstmal ersparen konnte. Parasiten gibt es auch nicht.
Am Sonntag war ich mir dann relativ sicher, dass Pablo nicht frisst, weil er nicht raus kann - und dann habe ich mit schwerem Herzen die Balkontür geöffnet und ihn rausgelassen. Und das war sehr risikoreich, aber ich hatte Glück: es war genau das richtige. Seitdem kommt Pablo mit einer Selbstverständlichkeit nach Hause, das einem nur das Herz aufgehen kann. Er ist jetzt nachts immer ein paar Stunden weg und den Rest der Zeit verbringt er mit mir zuhause. Er folgt mir überall hin und hat sogar seinen ganzen Mut zusammen genommen heute und ist auf den Kratzbaum gestiegen und hat dort gedöst. Seitdem frisst er mit gutem Appetit und hat auch Schon wieder zugenommen. Ich bin absolut happy!!!
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
17.396
Reaktionen
2.889
Ach herrje, da hat er sehr unter dem „ eingesperrt“ sein gelitten. Gut das er zuverlässig kommt , frisst und du ihn im Auge hast. Danke Dir 😘
 
mennemaus

mennemaus

Moderator
Beiträge
15.590
Reaktionen
3.900
Wie gut, dass du gespürt hast, dass das Eingesperrtsein der Grund für sein Verhalten sein kann. Schön, dass er jetzt freiwillig kommt und wieder frisst und sogar auf dem Kratzbaum gedöst hat. Ihm steckt, wohl wirklich seine Vergangenheit in den Knochen. Armes Kerlchen, aber wie gut, dass er bei dir wieder Vertrauen zu den Menschen fassen kann und dass er dich als Katzenverwöhnerin und um-alles-Kümmerin akzeptiert hat. Als Besitzerin würde ich bei so einem Freigeist nicht sagen, aber du bist für ihn da und das ist gut so. :)
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen