• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Katze frisst nach Zahnstein Entfernung schlecht

  • Autor des Themas Nelie97
  • Erstellungsdatum
N

Nelie97

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,

Ich erwarte keine Diagnosen, hoffe aber, dass vielleicht jemand in einer ähnlichen Situation war und mir weiterhelfen kann.
Folgende Situation: ich habe einen ca. 15 Jahre alten Himalayan Kater, der mir seit über einer Woche nun totale Sorgen bereitet. Alles fing damit an, dass er aufgehört hatte, sein gewohntes Nassfutter zu fressen (Animonda). Lediglich etwas Trockenfutter und manchmal bekam ich auch etwas nassfutter von Hand ihn in rein. Nach 2 Tagen wurde mir das dann zu bunt, da er eigentlich immer morgens und abends sein nassfutterschälchen komplett leerte. Ich ging also zum
Tierarzt, da ich Zahnstein im Verdacht hatte. Die Tierärztin entfernte diesen und gab ihm per Spritze ein Schmerzmittel.. mir gab sie ein Fläschchen Antibiotikum sowie Schmerzmittel mit, die ich ihm verabreichen sollte (wegen der Entzündung).
Ich muss aber auch dazu sagen, dass er sich ansonsten nicht anders verhält. Er geht viel raus, spielt sogar .. nur fressen will er nicht richtig bzw. nur wenig. Das Antibiotikum müsste angeschlagen haben - allerdings hat sich am fressverhalten nichts geändert. Er favorisiert nach wie vor Trockenfutter (select gold) und sonst nichts .. da frage ich mich aber: wenn man Zahnschmerzen hat oder allgemein schmerzen im Mundraum dann würde man ja eher weicheres essen? Er frisst allerdings nur noch Trockenfutter.. oftmals muss ich ihm das auch regelrecht „ans Bett tragen“, weil er von selbst nicht rangeht, sogar wenn ich es für Stunden stehen lasse! Ich weiß nicht mehr weiter und fühle mich sehr belastet, weil ich ihn über alles liebe und mir totale Sorgen mache. Außer des Zahnsteins hat die Tierärztin keinerlei Auffälligkeiten erkennen können. Ist er wohl einfach nur mäkelig? Ich hatte ihm außerdem noch das reconvales Tonikum besorgt, um seinen Appetit anzuregen. Pur schleckt er es ab, mit nassfutter vermischt rührt er es nicht an. Ich habe übrigens schon mehrere, hochwertige nassfutter Sorten probiert, weil ich dachte , es liegt vielleicht an Animonda.. aber nichts da. Ich bin es mittlerweile leid, dauernd teures Futter einfach so wegzuschmeißen 😫

und bevor mich jemand verurteilt : ich rufe nachher nochmal beim Tierarzt an, die haben Mittagspause. Ich wollte lediglich wissen, ob jemand mal in einer ähnlichen Situation war und einen Rat weiß? (Zum Tierarzt geh ich trotzdem!)
 
29.04.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze frisst nach Zahnstein Entfernung schlecht . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
16.596
Reaktionen
2.533
Er könnte FORL haben? Ist das durch dentales Röntgen ausgeschlossen worden? Leider verfügen die wenigsten TÄ über ein solches Gerät. Ein geriatrisches BB ist auch gemacht worden um Nieren, Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse, Leberwerte zu ermitteln? Das ist gerade bei älteren Katzen sehr wichtig.
Sicherlich wird er noch recht empfindlich nach der Behandlung an den Zähnen sein. Da wird häufig lieber Trofu gefressen weil es geschluckt wird und nicht an den Zähnen kleben bleibt. Trotz alle dem würde ich ihm immer wieder Nafu hinstellen. Mit dem hinterher tragen ist immer so ne Sache....
 
Frau Flausch

Frau Flausch

Beiträge
1.465
Reaktionen
304
Hallo und Willkommen im Forum,
wurde denn ein digitales Zahnröntgen gemacht oder nur der Zahnstein entfernt? In letzterem Fall kann es gut sein, dass mit den Zähnen was im Argen liegt. Ich weiß nicht, ob du schon davon gehört hast, aber es gibt eine Krankheit bei Katzen, die sich FORL nennt. Dabei greift der Körper die eigenen Zähne an, meist aber unterhalb des Zahnfleisches, sodass man es von außen überhaupt nicht sehen kann. Das Tragische ist: 50% aller Katzen über 5 Jahren sind davon betroffen und leiden still, weil die Besitzer oft nicht darüber Bescheid wissen. Noch schlimmer ist aber, dass viele Tierärzte das Problem immer noch kleinreden (vielleicht weil sie die Untersuchung nicht selbst durchführen können? Ich weiß es nicht) und sich die Tierbesitzer natürlich auf ihren Tierarzt verlassen. Man muss da leider also selbst aktiv werden und sich zumindest für Zahngeschichten einen Tierarzt suchen, der darauf spezialisiert ist.
Bei einem meiner Kater mussten deswegen 7 Zähne in einer Sitzung entfernt werden. Trockenfutter hatte er aber bis zuletzt problemlos gefressen, allerdings war er beim Fleisch auffällig.
Wenn dein Tierarzt kein Dentalröntgen durchführt, dann solltest du das unbedingt machen lassen.
Wie @_hannibal_ und @claudiskatzis schon geschrieben haben, ist in dem Alter ein großes Blutbild eigentlich unerlässlich.
 
N

Nelie97

Beiträge
3
Reaktionen
0
Erstmal vielen dank für eure Antworten.

Das mit FORL hatte mir mein Tierarzt zum Glück erklärt und mein kater wurde auch darauf untersucht. Zum Glück hat er kein FORL. Blutwerte wurden auch untersucht, auch nichts auffälliges. Er ist für sein alter also vollkommen gesund.. deshalb macht mich das ganze so verrückt, ich habe ihn sogar mal „hungern“ lassen und trotzdem hatte es ihn nach 5 Stunden nicht interessiert, als ich mit dem Futterbeutel raschelte.. ich kann selbst schon kaum schlafen und essen, aus Sorge. Ich habe über nacht auch immer ein Schälchen mit Trockenfutter stehlen gelassen, an das er leicht ran kommt. Als ich morgens schaute, war alles noch so, wie ich es hingestellt hatte. Ich habe total Angst, dass er gewichtsmässig immer mehr abbaut. Momentan wiegt er (laut Tierarzt) 4,6kg.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
16.596
Reaktionen
2.533
Info zu FORL
Ergänzung ()

Kannst du das Futter etwas erhöht ( auf einer kleinen Kiste ...) stellen? Vielleicht geht das fressen damit besser.
 
Frau Flausch

Frau Flausch

Beiträge
1.465
Reaktionen
304
Erstmal vielen dank für eure Antworten.

Das mit FORL hatte mir mein Tierarzt zum Glück erklärt und mein kater wurde auch darauf untersucht. Zum Glück hat er kein FORL. Blutwerte wurden auch untersucht, auch nichts auffälliges. Er ist für sein alter also vollkommen gesund.. deshalb macht mich das ganze so verrückt, ich habe ihn sogar mal „hungern“ lassen und trotzdem hatte es ihn nach 5 Stunden nicht interessiert, als ich mit dem Futterbeutel raschelte.. ich kann selbst schon kaum schlafen und essen, aus Sorge. Ich habe über nacht auch immer ein Schälchen mit Trockenfutter stehlen gelassen, an das er leicht ran kommt. Als ich morgens schaute, war alles noch so, wie ich es hingestellt hatte. Ich habe total Angst, dass er gewichtsmässig immer mehr abbaut. Momentan wiegt er (laut Tierarzt) 4,6kg.
Super, dass dein Tierarzt da Bescheid weiß und darauf untersucht!
Du könntest versuchen, zerbrösteltes Trockenfutter/Leckerlies über das Nassfutter zu streuen, um ihn zum Fressen zu animieren. Und das Nassfutter vielleicht etwas mit Wasser vermischen. Dann schlabbert es sich leichter. Die Idee von Claudi ist auch gut. Vielleicht ist ihm von den Medis ja ein wenig übel und er mag den Kopf daher nicht nach unten halten zum Fressen.
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
11.622
Reaktionen
2.463
Hallo,ist denn tatsächlich ein großes, ein geriatrisches BB gemacht worden? Dass dein Kater jetzt nach der Zahnsteinentfernung ungern frisst, glaub ich. Bei Zahnproblemen/entzündetem ZF hat unser Kater damals auch fast nur Trofu gefressen, da er sich das direkt weit " in den Rachen werfen" konnte ohne Beißen.
Aber diese plötzliche Fressunlust vorher erklärt das für mich nicht.
Ggf. ist die Rezeptur des Futters umgestellt worden, und er ist mäkelig geworden, weil er nur diese eine Sorte gewohnt war?
Das wär ja noch die beste Erklärung.
ich drücke auf jeden Fall die Daumen, dass ihr beim TA weiterkommt und deinem Kater gut geholfen werden kann.
Hat er denn bereits abgenommen, kennst du sein Gewicht von vor einiger Zeit?
LG
 
N

Nelie97

Beiträge
3
Reaktionen
0
bezüglich der Tricks, zum nassfutter habe ich wirklich alles mögliche ausprobiert. Nichts hilft.. nicht mal Thunfisch. Die leckerchen isst er, aber sobald ich diese ins Nassfutter mische, rührt er es nicht an. Aber trotzdem Dankeschön für die lieben Tipps! :)
@Ilvy : es wurde wirklich alles untersucht, um schlimmeres ausschließen zu können.. und das mir der Rezeptur des Futter kann gut sein. Ich habe ihn ja auch „hungern“ lassen , nach einigen Stunden entschied er sich dann aber trotzdem lieber zu hungern, statt das von mir frisch geöffnete nassfutter zu fressen :-( er wog vor einem Monat noch um die 6 kg , also schon ganz schön abgespeckt :-(



Und ich habe heute beim Tierarzt angerufen und ihr das Problem geschildert. Sie meinte ich solle morgen noch einmal vorbei kommen. Die Appetitlosigkeit könnte durch das Antibiotikum kommen oder er hat eben noch schmerzen. Ich habe einfach nur panische Angst um ihn..😔

sie meinte auch, dass sie ihm morgen vermutlich eine Infusion mit Nährstoffen geben werden. Weiß einer von euch, wie teuer sowas ungefähr ist?
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
11.622
Reaktionen
2.463
Innerhalb von 4 Wochen 1,4 kg weniger finde ich ziemlich viel, oder, was sagen die anderen ?
Mag er ggf Rohfleisch? Rinderhack oder Huhn gekocht mit Brühe zum Schlabbern?
Thunfisch?
LG
Ergänzung ()

Er hatte doch vor dem AB schon keinen Appetit?
Hast du eine gute TK in der Nähe; das wäre ggf. der nächste Schritt, falls morgen nichts weitergeht.
 
Kalli383

Kalli383

Beiträge
581
Reaktionen
185
Hallo,
ich bin leider überhaupt kein erfahrener Fori. Aber bei unserer alten Dame war die Appetitlosigkeit durch aktue Pankreas ausgelöst. Habt ihr ein BB gemacht? Falls ja konnte man das ausschließen? Falls nein vllt mal eins anordnen
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
11.916
Reaktionen
1.405
Moin und Hallo ..... So eine schnelle Gewichtsabnahme ist für ein Tier in dem Alter nicht gut. Das sollte wirklich untersucht werden. Es kann einige gesundheitliche Ursachen haben von Diabetes, Bauchspeicheldrüse bis Nieren vieles sein . Egal welche Veränderung einem auffällt, es ist in jedem Fall sinnvoll sich an einen Tierarzt zu wenden. Denn dein Kater ist umgerechnet 80 Jahre alt... und da tauchen solche Auffälligkeiten auf.

Drücke die Daumen

lg
Verena
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.221
Reaktionen
1.126
Wann wurden das Blutbild und die Röntgenbilder gemacht?
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
16.596
Reaktionen
2.533
Gibts was neues bei euch ? Was hat dein TA gemacht?
 

Schlagworte

katze frisst nach Zahnstein entfernung nicht

Ähnliche Themen