• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Flöhe oder nicht?7

P

Pete&Findus

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallihallo,

meine beiden Fellnasen Petterson und Findus sind 11 und 12 Monate alt und Freigänger.

Vor 4 Wochen ist mir aufgefallen, dass sich die beiden häufiger am Hals und an den Ohren kratzen. Da die beiden im November bereits Ohrmilben hatten und da die gleichen "Synptome" hatten, dachte ich, dass das Spiel wieder von vorne los gehen würde.
Zur Sicherheit habe ich ich auch den Flohtest gemacht (mit einem Flohkamm gekämmt und auf ein nasses Tuch
gegeben- negativ).
Also ab zum Tierarzt. Der diagnostizierte Flöhe (?) und gab ihnen einen Spot On dagegen. Auf die Frage, ob ich etwas spezielles in der Wohnung machen muss (Putzen etc.) antwortete er gelassen mit nein. Die Ohren seien außerdem sauber.

Da ich mich wegen der Flöhe auch hier im Forum eingelesen habe, habe ich die Wohnung dann doch intensiv behandelt. Also den Staubsauger ausgepackt, alles heiß gewaschen was ging und was man nicht waschen kann eingesprüht.

So, nach einer Woche bekamen beide Würmer, die ich bis heute, trotz zwei weiterer Besuche beim Tierarzt nicht los bin.

Den Flohtest mache ich weiterhin regelmäßig, aber ich finde maximal einen oder zwei Krümel, die sich mit viel Interpretation evtl. gelblich verfärben? Da sind viele schwarze harte Sandkrümel, da sich die beiden liebend gerne im Vorbeet wälzen (zum Leidwesen der Pflanzen), aber definitiv keine roten, bzw. blutigen Krümel.....

Jetzt haben beide schwarze Punkte im Ohr (also evtl doch wieder Ohrmilben) und Petterson hat "Leck-Anfälle" bei denen er panisch durch die Wohnung hetzt. Außerdem "wellt" sich sein Fell dabei.

Also doch weiterhin Flöhe, trotz der negativen "Flohtests", oder kann das Lecken von etwas anderem kommen? Habt ihr Tipps gegen die Würmer? Und was kann ich noch gegen die vermeintlichen Flöhe machen?
Nächste Woche geht es wegen der Punkte im Ohr erst einmal wieder zum Tierarzt.

Schon mal vielen Dank!:D
 
10.05.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Flöhe oder nicht?7 . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.405
Reaktionen
1.454
Zum Thema Würmer schick ich dir mal @Patentante

pack in deinen Staubsaugerbeutel noch ein Flohhalsband. Sicher ist sicher.
 
Eclipse2003

Eclipse2003

Beiträge
161
Reaktionen
39
Petterson hat "Leck-Anfälle" bei denen er panisch durch die Wohnung hetzt. Außerdem "wellt" sich sein Fell dabei.

Davon solltest du dem Tierarzt auf jeden Fall berichten. Vor allem muss was gegen die Würmer gemacht werden. Was haben die beiden den da bekommen? Und welches Spot-On wurde gegeben? Ich hoffe nicht Frontline... Da die beiden Freigänger sind, können sie sich leider auch immer wieder mit Milben infizieren.

Alles Gute für euch! Viele Grüße, C.
 
P

Pete&Findus

Beiträge
10
Reaktionen
0
Petterson hat "Leck-Anfälle" bei denen er panisch durch die Wohnung hetzt. Außerdem "wellt" sich sein Fell dabei.

Davon solltest du dem Tierarzt auf jeden Fall berichten. Vor allem muss was gegen die Würmer gemacht werden. Was haben die beiden den da bekommen? Und welches Spot-On wurde gegeben? Ich hoffe nicht Frontline... Da die beiden Freigänger sind, können sie sich leider auch immer wieder mit Milben infizieren.

Alles Gute für euch! Viele Grüße, C.
Was er ihnen da gegeben hat, weiß ich nicht. Gegen Flöhe verwende ich biser Advantage....

Die beiden haben beim letzten Mal eine Spritze gegen die Würmer bekommen, aber das hat anscheinend auch nicht geholfen....
Können diese Anfälle von Flöhen kommen?

Mal sehen, was diese Woche beim Tierarztbesuch rauskommt, langsam habe ich wirklich keinr Lust mehr.o_O
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.911
Reaktionen
777
Hallo,
es wäre schon wichtig zu wissen was gegen die Würmer gegeben wurde. Woher weißt Du denn, dass sie immer noch welche haben? Dass Du den Flohkot (so es denn welcher ist) verreiben musst im nassen Tuch weißt Du? Und wie kam der TA auf Flöhe wenn Du Dir sicher bist sie haben keine?
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
753
Reaktionen
52
Also zu Flohbefall,generell nachdem sie weg sind,immer eine Wurmkur geben. Flöhe ziehen gerne Würmer nachsich. Bin sonst kein Freund davon Wurmkuren zur Vorsicht zu geben,zumal sie präventiv nicht wirken.

Ich würde dir raten zum Tierarzt eine Sammelkotprobe von 2,3 Tagen mit zu nehmen und die untersuchen zu lassen.
Advantage hab ich persönlich gute Erfahrungen mit gemacht,bei uns waren beide Male wo wir Flöhe hatten,die Viecher weg und wurd gut vertragen. Danach hab ich mit Abstand Milvemax gegeben.

Vllt kann dur noch jemand zum eventuellen Flohbefall was raten. Da hab ich selber nicht soooo die Erfahrung :)
 
P

Pete&Findus

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo,
es wäre schon wichtig zu wissen was gegen die Würmer gegeben wurde. Woher weißt Du denn, dass sie immer noch welche haben? Dass Du den Flohkot (so es denn welcher ist) verreiben musst im nassen Tuch weißt Du? Und wie kam der TA auf Flöhe wenn Du Dir sicher bist sie haben keine?
Er ist mit dem Flohkamm durchs Fell und hat dann die Diagnose gegeben.

Ich gehe immer mit einem Flohkamm durch die Haare, gebe das auf Taschentücher, die auf einem weißen Teller liegen und feucht es an. Danach verreibe ich virsichtig alles. Wie gesagt, schwarze Punkte, die definitiv Sandkörner sind und manchmal max. ein bis zwei Punkte, die mit viel Taschenlampe leuchten und gegen des Licht halten evtl. hell gelbe Schlieren hinterlassen. Da färbt sich definitiv nichts rot!

Ich mache das inzwischen alle zwei Tage und es ist immer das gleiche Ergebnis.

Dass sie Würmer haben weiß ich, da sie welche im Kot haben. Findus hat ausschlueßlich Durchfall. Das habe ich dem Tierarzt auch genau so gesagt.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.911
Reaktionen
777
O.k. dann sind Flöhe ja nahezu ausgeschlossen. Mein weißer Oskar muss bei JEDEM TA-Besuch erstmal den Flohtest über sich ergehen lassen. Was in 99 % aller Fälle die Diagnose: oh, der ist ja dreckig zur Folge hat :g035:
Wie kommst Du auf Würmer?
Wurde Rolling Skin besprochen?
 
P

Pete&Findus

Beiträge
10
Reaktionen
0
O.k. dann sind Flöhe ja nahezu ausgeschlossen. Mein weißer Oskar muss bei JEDEM TA-Besuch erstmal den Flohtest über sich ergehen lassen. Was in 99 % aller Fälle die Diagnose: oh, der ist ja dreckig zur Folge hat :g035:
Wie kommst Du auf Würmer?
Wurde Rolling Skin besprochen?
Sie haben beide Würmer im Kot, wie Spaghetti nur etwa 1 cm bis 4cm lang. Und das seit der ersten Wurmkur durchgehen! Also 3 Wochen durchgehend.

Nein, dass werde ich nächste Woche aber mit ansprechen. Das ist mir erst letzte Woche aktiv aufgefallen. Petterson ist generell etwas hyperaktiv und kann quasi nicht stillsitzen. Mal sehen, was der TA dazu sagt..
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.911
Reaktionen
777
Die haben durchgehend sichtbare Würmer im Kot? o_O Das hab ich überhaupt noch nie erlebt. Wie lange war denn die letzte Wurmkur her? Ich würde mir auf alle Fälle was mitgeben lassen. Entweder Milbemax oder Panacur. Wieviele Spritzen haben sie bekommen? Ich finde jetzt nur einen Hinweis dass wenn gespritzt wird zwei spritzen nötig sind um annähernd alles abzudecken.
 
P

Pete&Findus

Beiträge
10
Reaktionen
0
Die haben durchgehend sichtbare Würmer im Kot? o_O Das hab ich überhaupt noch nie erlebt. Wie lange war denn die letzte Wurmkur her? Ich würde mir auf alle Fälle was mitgeben lassen. Entweder Milbemax oder Panacur.
Ende Januar wurden sie kastriert und der Tierarzt hat gesagt, dass er sie direkt entwurmt hat. Die nächste Entwurmung wäre dann Ende April angestanden. Seit Mitte April besteht das "Wurmproblem". Sie bekamen dann erst Panacur Tropfen für den Nacken u d beim zweiten Mal eben die Spritze
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.911
Reaktionen
777
Panacur gibt es nicht als SpotOn und eine vernünftige Entwurmung per Spritze finde ich auch nicht.
Ganz ehrlich: ein TA der nicht mal entwurmen kann hätte mich glaub gesehen. Das ist ja unterirdisch. Und dann auch noch zusätzlich zur Narkose SpotOn?? Geht gar nicht.
 
P

Pete&Findus

Beiträge
10
Reaktionen
0
Panacur gibt es nicht als SpotOn und eine vernünftige Entwurmung per Spritze finde ich auch nicht.
Ganz ehrlich: ein TA der nicht mal entwurmen kann hätte mich glaub gesehen. Das ist ja unterirdisch. Und dann auch noch zusätzlich zur Narkose SpotOn?? Geht gar nicht.
Welche Entwurmung bei der Kastration gemacht wurde weiß ich nicht. Panacur war die erste Entwurmung im April. Die zweite im April war dann eine Spritze
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.911
Reaktionen
777
Wie lange hattest Du Panacur gegeben? Was genau hat denn die Kotprobe ergeben.
Wie gesagt: ich würde den TA wechseln und mir mindestens zwei Milbemax mitgeben lassen. Normal reicht eine einmalige Gabe. In so einem Extremfall würde ich aber nach vier Wochen nochmal entwurmen.
 
P

Pete&Findus

Beiträge
10
Reaktionen
0
Wie lange hattest Du Panacur gegeben? Was genau hat denn die Kotprobe ergeben.
Wie gesagt: ich würde den TA wechseln und mir mindestens zwei Milbemax mitgeben lassen. Normal reicht eine einmalige Gabe. In so einem Extremfall würde ich aber nach vier Wochen nochmal entwurmen.
Panacur war einmalig. Nachdem ich nach 11 Tagen keine Besserung gesehen habe, bin ich noch mal zum TA. Von Kotproben wollte er nichts wissen, ich hatte angeboten welche mitzubringen.

Das sind meine ersten Katzen, weswegen ich mich da auf die Aussagen/Angaben des Tierarztes verlassen habe....:(

Tierarzt wechseln ist hier schwierig. Ich wohne sehr ländlich und der nächste wäre 60km entfernt. Das wäre eine Horrorautofahrt für meine zwei. Aber mir wird wohl nichts übrig bleiben....
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.911
Reaktionen
777
Ich krieg nen Rappel :g035:. Panacur muss IMMEr drei Tage hintereinander gegeben werden. Sonst erreicht man außer Resistenzen gar nix.

google mal weiter. In Deutschland ist mir keine Gegend bekannt, egal wie ländlich wo es nicht viele TÄ in engem Raum gäbe (ob gut oder nicht steht auf einem anderen Blatt).

Vielleicht magst Du ja ungefähr sagen wo Du wohnst, vielleicht hat jemand noch nen Geheimtipp.

Milbemax kannst Du übrigens auch rezeptfrei online bestellen. Wenn Du sicher bist dass das Würmer sind wäre das vielleicht noch die Alternative. Normal geh ich immer zum TA und dokter nicht selbst rum. Würmer machen da aber die Ausnahme wenn man sich sicher ist.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.911
Reaktionen
777
Das hatte ich befürchtet. Das kann ja nix helfen. Denn das ist nur gegen Bandwürmer.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.911
Reaktionen
777
Hätte ich jetzt auch tendenziell geschlossen. Ich "kenn" aber nur Bandwürmer. Die krabbeln reikornartig ausm Hintern. Und wenn sie gespuckt werden sind das bis zu 40 cm lange Teile :sick:
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen