• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Impfen und Zahnkontrolle - Reihenfolge?

Vitellia

Vitellia

Beiträge
1.357
Reaktionen
344
Da meine Frage im "Was machen eure Katzen heute?"-Thread evtl. untergeht, frage ich hier noch mal. Hoffe, das ist ok :)

Bei Fienchen machen mir die Zähnchen etwas Sorge. Sie hatte ja im November eine Zahnsanierung, bei der auch einige Zähne gezogen wurden. Jetzt war das Zahnfleisch an einer Stelle wieder
auffällig und ich finde auch, sie riecht etwas aus dem Mäulchen (sie lässt mich leider noch nicht hineinschauen). Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob ihre Mäkelei wirklich nur Mäkelei ist oder da doch Zahnschmerzen hinter stecken.

Deswegen würde ich jetzt zeitnah einen Termin beim Zahnspezialisten machen wollen. So weit so gut.

Allerdings stehen jetzt auch noch Impfungen an (Katzenschnupfen/-seuche und Leukose). Und hier ist das Problem, dass ihre Grundimmunisierung als Jungkatze nicht abgeschlossen war (die Wiederholungsimpfung nach einem Jahr fehlte), weswegen dieses Jahr CVR (und Leukose?) laut TÄ dieses Jahr auf jeden Fall noch mal geimpft werden muss. Da ist nun die Frage, wie streng man den Zeitplan einhalten muss.

Oder anders gefragt:

Lasse ich erst die Zähne checken und behandeln (kranke Katzen soll man ja auch nicht impfen) und impfe dann, auch wenn das ein paar Wochen über dem Termin ist? ODER

Lasse ich erst impfen und dann die Zähnchen anschauen?


Was meint ihr?
 
21.05.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Impfen und Zahnkontrolle - Reihenfolge? . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.405
Reaktionen
1.454
Mh :unsure:
keine Ahnung....
ich denke das der TA das beantworten müsste. Das Impfen wäre mir wichtig aber die Frage ist halt wie es mit den Zähnen/ Zahnschmerz aussieht?
Vielleicht erst das Impfen abschließen, eventuell für eine gewisse nötige Zeit etwas gegen Schmerzen geben und dann schleunigst an die Zähnchen?
Ich hoffe das dir das noch jemand beantworten kann... das ist gerade eine blöde Situation....
🍀🍀🍀
 
herrenpension

herrenpension

Beiträge
52
Reaktionen
12
Ich sehe das so, Schmerz geht vor.
Ob eine Impfung ein paar Wochen verschoben wird, das ist nicht schlimm. Ein paar Wochen mit eventuellen Schmerzen zu leben, das ist was anderes und eben dringlich.
Wenn die Ärztin sagt, es müsse dieses Jahr nochmal geimpft werden, wir haben Mai, dann ist da noch viel Luft nach oben :)
 
Vitellia

Vitellia

Beiträge
1.357
Reaktionen
344
Ja, normalerweise würde ich ja auch sagen, Impfung ein paar Wochen verschieben ist kein Problem. Die Frage ist nur, wie strikt man bei der nunmehr wiederholten "Grundimmunisierung" den Zeitraum von 1 Jahr einhalten muss. 🤷‍♀️

Meine Tierärztin werde ich auf jeden Fall auch noch konsultieren, aber es hätte ja sein können, dass eine/r von euch schon mal in einer ähnlichen Situation war. :)
 
~Ezio~

~Ezio~

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo Vitellia,

ich sehe das genauso wie herrenpension. Schmerzen zu beseitigen ist in erster Linie wichtiger und hat Vorrang. Auch wenn man es der Katze nicht direkt anmerkt, aber Zahnschmerzen ist wie bei uns Menschen äußerst schrecklich.


Ist das Fienchen eine reine Wohnungskatze? Oder hat sie Freigang? Wenn sie nur im heimischen Wohnzimmer rumstolziert, kannst du die Impfung getrost verschieben.
 
Vitellia

Vitellia

Beiträge
1.357
Reaktionen
344
Sie ist Freigängerin.

Wahrscheinlich werde ich es jetzt so machen, dass ich versuche, einen Termin in der Tierklinik bei der Zahnspezialistin zur Voruntersuchung auszumachen. Die wird mir dann ja sagen, wie dringlich es ist. Ist ja eh die Frage, wie schnell ich einen Termin zur eigentlichen Zahnsanierung bekomme. Und in der Zwischenzeit könnte ich dann impfen lassen. :unsure:

Ich meine, bei Tageslicht betrachtet, wäre das Schlimmste, was in Bezug auf die Impfung passieren kann, dass ich eben nächstes Jahr noch mal zum Impfen hin muss, um die Grundimmunisierung endlich abzuschließen, und nicht erst in 3 Jahren wie ich eigentlich gern hätte.
 
herrenpension

herrenpension

Beiträge
52
Reaktionen
12
Du kannst ja auch bei der Voruntersuchung schon impfen lassen, oder nicht?
Voruntersuchung ist bei mir Blutabnahme zur OP-Fähigkeit. Der Termin zur OP dauert eh ein bisschen, die Impfung ist da schon wieder Geschichte.
 
Vitellia

Vitellia

Beiträge
1.357
Reaktionen
344
Da ich wegen der Zahngeschichte in einer Tierklinik fahren werde (weil dort schon die letzte Zahnsanierung gemacht wurde und ich da gute Erfahrungen gemacht habe), die keine Impfungen vornimmt, geht das in diesem Fall nicht.

Aber mit dem Kater muss ich eh auch zum Impfen zur Haus-TÄ, von daher ist das kein Problem.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.909
Reaktionen
777
Ich hab hier (Corona-bedingt) eine ähnliche Situation. Meine TÄ meinte schlimm in dem Sinne ist es nicht wenn die Impfung überzogen ist. Man muss jetzt nicht von vorne anfangen. Aber Joey läuft hier komplett ohne Impfschutz rum. Bei mehrfach geimpften Katzen kann man wohl schon mal drei Monate überziehen. Wenn die Grundimmu nicht abgeschlossen war halt eigentlich nicht. Insofern ist die Frage schwer zu beantworten. Sollten da wirklich massive Entzündungen sein funktioniert die Impfung ohnehin nicht.
 
Vitellia

Vitellia

Beiträge
1.357
Reaktionen
344
Ok, danke auch für deinen Input. :) Dann ist erst zum Zahnspezi und dann weiter sehen ja wohl wirklich die beste Vorgehensweise ...
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.909
Reaktionen
777
Falls Du da halbwegs zeitnah nen Termin bekommst und ihr kein allzu großes Infektionsrisiko vor Ort habt würde ich es glaub so machen.
 
Vitellia

Vitellia

Beiträge
1.357
Reaktionen
344
Ich ruf da morgen gleich mal an. Vielleicht mache ich mir auch unnötig Gedanken, sind halt so Kleinigkeiten, die die Helikopter-Dosi in mir hellhörig werden lassen.

Aber besser einmal zu viel nachgeschaut als zu wenig.

Da die beiden keine Kämpfer sind und es bisher auch noch keine großen Auseinandersetzungen gab, hoffe ich mal, dass sich das Infektionsrisiko in Grenzen hält.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.909
Reaktionen
777
Soweit ich weiß werden alle drei Erkrankungen über Luft, Schuhe, Gegenstände übertragen. Aber wenn es bei Euch massenweise Katzen hätten wüsstest Du es vermutlich trotzdem. Ja, Zähne ist immer total blöd, weil man nur Rätselraten kann.
 
Vitellia

Vitellia

Beiträge
1.357
Reaktionen
344
Bisher ist mir davon nichts zu Ohren gekommen. Und die Freigänger hier in der Nachbarschaft sehen alle nicht krank aus.
 
Vitellia

Vitellia

Beiträge
1.357
Reaktionen
344
So, ich hab tatsächlich für Montag Morgen einen Termin in der TK ergattert. Dann bin ich mal gespannt, was die Fachfrau diesmal sagt.
 
Vitellia

Vitellia

Beiträge
1.357
Reaktionen
344
Danke fürs Daumendrücken. :) Wir sind gerade aus der Tierklinik zurück, in der ich jetzt wahrscheinlich als überbesorgte Katzenmuddi gespeichert bin. ;)

Ja, Fienchen hat eine mininmale Zahnfleischentzündung und etwas Belag, es besteht aber derzeit kein Handlungsbedarf. Ggf. soll ich Ende des Jahres noch mal zur Kontrolle kommen. Zumindest liegt ihre Mäkeligkeit nicht an den Zähnen.

Dann hatte ich noch der (selten auftretende) Husten angesprochen. Da steht der Verdacht (saisonale) Allergie / Asthma im Raum (wobei Lüngenwürmer auch noch nicht ausgeschlossen wurden), aber auch da sah die TÄ noch keinen Handlungsbedarf. Lunge und Herz waren beim Abhören tadellos; wenn sich der Husten häuft kann man mal ein Thoraxröntgen machen.

Und dass sie immer dünner wird, war auch Einbildung meinerseits. Sie hat ihr Gewicht gehalten.

Soweit also dazu, dann kann ich jetzt unbesorgt die Impfungen angehen. :)

Übrigens fand Willy die Box, in der Fienchen beim TA war, total interessant, musste alles abschnuppern und ist freiwillig reingegangen. Manchmal sind Katzen seltsam .... :p
 

Ähnliche Themen