Katze wird nicht schwanger

  • Autor des Themas Tane
  • Erstellungsdatum
T

Tane

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo liebe Katzenfreunde,
Meine BKH Katze ist aktuell 1 Jahr und 3 Monate alt.
Sie ist seit ca
5 Monaten schon 6x rollig gewesen.
Wir hatten unsere Katzen bereits 2x bei einem Deckkater. Momentan ist unsere Katze 1 Woche rollig und eine Woche nicht.
Vor 2 Wochen hatten wir unsere Katze bei einem Deckkater und heute wird sie schon wieder rollig.

Was könnte die Ursache sein, dass unsere Katze nicht trächtig wird?
 
27.05.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze wird nicht schwanger . Dort wird jeder fündig!
Kalli383

Kalli383

Beiträge
476
Reaktionen
131
Hallo willkommen im Forum :)
da werden bestimmt noch hilfreiche antworten kommen.
Darf ich fragen warum du deine Katze unbedingt decken möchtest? Antworten musst du nicht aber wenn du Kitten haben willst die gibts in Tierheimen auch genug
 
Sancojalou

Sancojalou

Beiträge
3.035
Reaktionen
528
Eigentlich sollte Dir der Züchter, von der deine Zuchtkatze ist helfen. Hast Du dort bereits angefragt?
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
34.167
Reaktionen
1.346
Hallo Du!
Herzlich Willkommen bei uns im Forum und wir freuen uns, dass du uns das Vertrauen entgegenbringst dir bei deinem Problem zu helfen.

In Deutschland, aber auch weltweit, ist das Katzenelend enorm groß. Viele Katzen sterben durch die Folgen von Inzucht oder Krankheit oder fristen ihr Leben als Streuner auf den Straßen oder im Tierheim. Dein Handeln trägt dazu bei, die Zahl all dieser Katzen zu erhöhen und damit auch das Elend weiter voran zu treiben, statt es einzudämmen.

Es geht nicht darum, dass wir dir böse Absicht unterstellen wollen. Aber es gibt einen großen Unterschied dazwischen, dass man für sein Tier das Beste will und auch tatsächlich das Beste tut.
Die Folgen von Vermehrung sind für die Katzen verheerend - angefangen von körperlichen bis hin zu seelischen Krankheiten.

Daher ist dieses Forum FÜR den Tierschutz und GEGEN Vermehrung !


Trächtigkeit, Geburt und Aufzucht sind komplexe Themen, die viel Wissen erfordern. DU selbst bist es, die im Zweifelsfall eingreifen muss, mit dem Tier zum Tierarzt muss und auch die Kosten tragen muss. Ein Kaiserschnitt bei einer Katze ist extrem teuer, die Zufütterung der Kitten zeitaufwändig und die Trauer um die eigene Katze, die die Geburt vielleicht nicht überlebt, überwältigend.

Nun konkret noch ein paar Dinge, die wir uns von Dir wünschen:

  • Wir helfen Dir so gut wir können, aber wir können keinen Tierarzt ersetzen.
    Bitte geh bei Anzeichen von Anormalität deiner Katze sofort zum Tierarzt. Ferndiagnosen sind nicht möglich, wir sind keine Tierärzte und können auch diese Verantwortung nicht übernehmen.

    [*]Bitte vergiss nicht, dass dieses Forum dir freiwillig hilft.

    Die Menschen hier haben alle noch ein Leben außerhalb des Forums und nicht immer die Möglichkeit dir zeitnah zu helfen. Es gibt hier die Möglichkeit der Suchfunktion - nutze sie. Viele Infos finden sich bereits im Forum innerhalb der Diskussionen oder speziell in unserer Ratgeberrubrik.
  • Das Wichtigste allerdings, was wir uns von dir wünschen, ist die Bereitschaft zu lernen. Nimm dir die Ratschläge zu Herzen, mach das Beste aus der Situation und übernehme die Verantwortung für dein Handeln.


Lieber Gruß,
Die Mitglieder des Katzen-Forum.de


Dieser Text ist eine Zusammenarbeit vieler Forumsteilnehmer und stellt deren Ansichten und Meinungen sowie ebenso die der Forumsleitung dar.

Was uns als Forum wichtig ist: Verantwortungsvolle Katzenhaltung
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
1.907
Reaktionen
147
Hallo Tane,
willkommen im Forum. Wie du an den vorherigen Antworten sicherlich erkennen kannst, ist dies ein Forum, was sich wirklich um das Wohl von Katzen sorgt.
Seriöse und ernstzunehmende Züchter, die mit viel Sachverstand und allen notwendigen Voraussetzungen züchten und sich dabei ihrer Verantwortung gegenüber den Tieren bewusst sind, sind hier sehr willkommen und werden sicherlich Hilfe, Unterstützung und jede Menge Tipps bekommen.

Wer allerdings ohne Sinn und Verstand "einfach nur mal Babys will" und sich nicht mal der Problematik und der Komplexität des Themas bewusst ist, wird hier definitiv keinen Hinweise bekommen, wie er das am besten umsetzen kann.

Ob du nun in die erste oder zweite Gruppe gehörst, kann man anhand deines Eingangsposts nicht erkennen. Anhand der Fragestellung kann man jedoch herauslesen, dass du - bisher - keine Erfahrungen hast. Wenn du vorhast, seriös zu züchten, aber eben noch Anfänger bist, solltest du hier ein bisschen mehr über dich, deine Katzen, deine Pläne usw. erzählen.

Wenn du in die Gruppe "ich will nur mal Babys" gehörst, solltest du das Forum nutzen um dich hier etwas einzulesen und deine Ansicht noch mal überdenken. Es gibt zahlreiche Posts zu diesem Thema.
Wenn du der Ansicht bist, dass du schon alles weißt und nicht bereit bist, deine Einstellung zu überdenken, such dir besser ein Vermehrerforum ... da wärst du dann unter deinesgleichen.

Anhand deiner Antworten werden wir sehen, welcher Gruppe du dich zuordnest.
Grüße
Nic
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
10.356
Reaktionen
632
Hallo Tane,

ja Welpen sind niedlich und süß und ich kann verstehen, dass man meint die eigene Katze ist super geeignet zur Zucht. Zucht ist nicht eben mal Tiere auf einander setzen. Zucht hat Ziele und die haben entweder den Fokus auf besonders gesunde, starke Tiere, oder besondere Farbe, Zeichnung , dient zur Rasseerhaltung oder oder oder . Das wird kontrolliert vom Zuchtverband, bzw. Verein. Wenn du einem Verein angehören solltest, was ich nun nicht annehme, hätte er dir sicher geholfen.

Ich bin froh, das es nicht klappt und wenn du vernünftig bist....lässt du sie kastrieren und fängst von klein an. Stell dir mal du hättest jede Woche einen Eisprung mit dem ganzen Stress der dazu gehört. Ist ungesund, genau wie eine Dauerrollig der Katze . Suche dir einen Verein der auch gerne Neuzüchter unterstützt und vor allen Dingen eine Katze mit guten Zuchtvoraussetzungen und Stammbaum.

Und wenn dein Tier keinen Stammbaum hat und du bietest die Tiere als reinrassig an..... begehst du Betrug und wenn jemand dir was Böses will, zeigt er dich an, weil du etwas versprochen hast REINRASSIGKEIT und es eben nur eine Katze ist die aussieht wie eine BKH.


lg
Verena
 
saurier

saurier

Beiträge
27.577
Reaktionen
1.231
Keine Antwort ist auch eine Antwort - mal wieder ein dreister, unwissender Vermehrer, der keine Ahnung und noch weniger Verantwortungsgefühl hat und meint, das ihm fehlende Wissen einfach mal in einem Forum abgreifen zu können - ist ja auch bequemer, als sich selbst zu belesen.

Ich kann verstehen, dass sich immer mehr wirklich gute und seriöse Züchter zurückziehen, weil solche Leute den Markt mit "billigen 'Rasse'katzen" überschwemmen und die Menschen die Notwendigkeit, wirklich seriöse Zucht auch mit den entsprechenden Geldbeträgen zu unterstützen (denn Gesundheitsvorsorge kostet nun mal Geld), nicht mehr sehen und begreifen.

DAS macht Katzen krank!
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
4.092
Reaktionen
775
Ich fürchte nur, dass diese Userin es doch noch schafft, dass ihre Katze trächtig wird, der intensive Wille scheint ja leider vorhanden zu sein.
Das Schlimme ist nur, dass solche Vermehrer - ich spreche jetzt allgemein, da man ja nicht beleidigend werden darf- in ihrer dümmlichen Selbstgerechtigkeit- auch noch meinen, etwas Richtiges zu tun.
Mir tut die Katze von @Tane einfach nur leid.
 
Kalli383

Kalli383

Beiträge
476
Reaktionen
131
Ich habe da auch nicht nur wegen der Vermehrung mitgefragt sondern weil eine Schwangerschaft aus sicht einer katze eben auch sehr riskant ist bis hin zum tot der Kitten und Mutter führen kann
Wie oft überleben manchmal gar keine kitten oder eben nur eins.
Das sollte bitte jeder Vermehrer wissen bevor sich da jemand gedanken macht über süße kitten
 
Sancojalou

Sancojalou

Beiträge
3.035
Reaktionen
528
Vielleicht hätten wir konkreter auf die Situation der Katze eingehen müssen. 6 x rollig innerhalb von 5 Monaten und jetzt im wöchentlichen Wechsel ist schon eine "Hausnummer ". Bei dem nicht belegen durch den Kater könnten sich inzwischen Eierstockzysten gebildet haben. Das die tumorös entarten können, wissen wir ja, aber wenn sie Zysten hätte, würde das eine Schwangerschaft verhindern??? Dazu kenne ich mich nicht aus.

Nachtrag: 2 wertende Wörter entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlagworte

katze wird nicht schwanger

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen