• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Rücken voller Borken/Krusten, Cortison und FIV

  • Autor des Themas Puppi2004
  • Erstellungsdatum
P

Puppi2004

Beiträge
1.400
Reaktionen
327
Hallo,
ich brauche nochmal euer Schwarmwissen.
Meemaw hat seit Wochen Borken/Krusten hauptsächlich entlang der Wirbelsäule. Dazu habe ich bestimmt schon mal geschrieben.

Flöhe kann ich zu 99,9% ausschließen, beim Kämmen mit Flohkamm bin ich bisher weder auf Floh noch auf Flohkot gestoßen (ich kenne das noch von unserem Freigänger).
Ich hatte die
Vermutung, es könnte an Getreide und Co. im blöden Royal Canin Renal liegen und füttere seitdem nur Getreide- und Zuckerfreies Nassfutter. Hatte das Gefühl, es wird besser.
Habe ich mir aber wohl nur eingebildet.
Es wird eher mehr und scheint auch zu jucken. Meemaw kratzt nicht viel, möchte aber sehr häufig den Rücken "geschrubbt" bekommen und verdreht dann die Augen oder "kratzt" mit dem Hinterbein, wenn man an so eine Stelle kommt.

Ich weiss, dass das so ziemlich alles sein kann und trotzdem: Wer kennt das, was war es und wie seid ihr drauf gekommen?

Ich will auf jeden Fall kommende Woche mit ihr zum TA (endlich ist es kühler). Ich schätze, dass die TÄ erstmal die Cortisonspritze rausholen wird. Dazu meine nächste Frage: FIV und Cortison sollte man lieber lassen, oder habe ich da eine Falschinformation?

Unser Kater hatte auch immer mit Hautproblemen zu kämpfen, wie ich es hasse... 🙄
 
28.06.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Rücken voller Borken/Krusten, Cortison und FIV . Dort wird jeder fündig!
S

Stefkat

Beiträge
2.682
Reaktionen
1.051
Hallo!

Bei deiner Beschreibung denke ich zuerst an Milben. Hatte mein Pferd leider öfter, genau wie Pilz, er war auch abwehrgeschwächt.
Ergänzung ()

Ich würde übrigens möglichst schnell zum TA, Milben (die Krätze verursachen) sind für den Menschen ansteckend. Wie auch so manch andere Erreger, die Hauptprobleme verursachen. Und abwehrgeschwächte Tiere (also auch Katzen mit FIV) haben sowas leider gerne :(.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast29323

Gast
Du hattest ja auch geschrieben, dass sie letztens Würmer hatte... ein "schlechter Darm" macht sich häufig auf der Haut bemerkbar.

Sind denn Milben und Pilz ausgeschlossen? Das sollte eigentlich jeder TA ganz einfach in seiner Praxis bestimmen können. Zur Not kann man eine kleine Stanze der betroffenen Stelle machen und ins Labor schicken.

Frisst sie TroFu oder NaFu?
Ergänzung ()

Was das Cortison betrifft weiß ich zu wenig über FIV aber Menschen mit HIV bekommen auch Immunsuppressiva von daher würde es mir schlüssig erscheinen wenn es sich sogar positiv auswirken würde. Das ist aber reine Gedankenspinnerei.
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
13.112
Reaktionen
2.503
Ich würde auf jeden Fall auf Pilz Untersuchen lassen....Ein FIVI neigt leider oft im späteren Alter daran. Einfach mal eine Pilzkultur anlegen.... Cortison, gibt man im Grunde nur in der Endphase des Tieres.

lg
Verena
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.400
Reaktionen
327
Alles, was ich an Hautproblemen nachlese, tritt hauptsächlich im Kopfbereich auf, bei ihr fing es eher hinten an, im Kopfbereich ist nix. Auch kein Durchfall oder so.

Ich füttere nur Nassfutter. Select Gold Senior Sorten in den Beuteln.
Früher gab's TroFu mal als Leckerli, da gibt es jetzt stattdessen Thrive Huhn oder Thunfisch.

Cortison bekam sie schon mal vom früheren TA, wegen Verdacht auf Asthma.

Auf Pilz wurde bei uns noch nicht getestet, werde ich ansprechen.
Als sie gefunden wurde, hatte sie wohl einen, der galt dann später aber als ausgeheilt (=negativ getestet, ich habe sämtliche TA-Berichte bekommen).
Werde ich mit ansprechen.

Liegt einiges an: großes geriatrisches BB, Zähne, Haut, Ohren gucken, Krallen schneiden, Kastra o.ä. ansprechen...
 
G

Gast29323

Gast
Von SelectGold gibt es eine Variante die "Pure" heißt, das ist zwar kein richtiges Monoprotein Futter aber immerhin kommt es dem Nahe. Du könntest längere Zeit (also Wochen bis Monate) nur eine Sorte davon füttern und beobachten ob es sich bessert.

Das aber natürlich nicht statt sondern nur zusätzlich zur Disgnostik.

@Frau Flausch hat mit Pixel ein Paradebeispiel wie schlimm eine Futtermittelunverträglichkeit sein kann. Wenn ich mich recht entsinne hatte Pixel auch keine bis kaum Anzeichen im Kot, kein DF oder so...
 
Frau Flausch

Frau Flausch

Beiträge
1.498
Reaktionen
347
Von SelectGold gibt es eine Variante die "Pure" heißt, das ist zwar kein richtiges Monoprotein Futter aber immerhin kommt es dem Nahe. Du könntest längere Zeit (also Wochen bis Monate) nur eine Sorte davon füttern und beobachten ob es sich bessert.

Das aber natürlich nicht statt sondern nur zusätzlich zur Disgnostik.

@Frau Flausch hat mit Pixel ein Paradebeispiel wie schlimm eine Futtermittelunverträglichkeit sein kann. Wenn ich mich recht entsinne hatte Pixel auch keine bis kaum Anzeichen im Kot, kein DF oder so...
Nicht ganz. Bei uns war das Hauptproblem wohl die Hausstaubmilbenallergie. Wir sind dennoch zu Beginn denselben Weg gegangen, als wäre es eine Futtermittelallergie und ich meine, dass ich in dem Zusammenhang auch gelesen hatte, dass der Juckreiz zwar meist am Kopf oder an den Beinen auftritt, aber nicht muss. Auch Durchfall oder Erbrechen muss da nicht unbedingt auftreten.

Kommt sie denn an die krustigen Stellen hin zum Kratzen? Ansonten wär vielleicht ein Hautgeschabsel sinnvoll, falls es ein Pilz oder Milben sind. Wobei meine TÄ meinte, dass ein negativer Test auf Hautmilben nicht automatisch bedeutet, dass da keine Sind. Wir haben damals sicherheitshalber dennoch ein Mittel gegen Hautmilben gegeben.
Wenn du das Gefühl hast, es könnte vom Futter kommen, dann wäre eine Ausschlussdiät vielleicht auch noch sinnvoll.
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.400
Reaktionen
327
Oje, bitte lass es nicht der Hausstaub sein. 🙈

Ich DACHTE, es könnte evtl. am Futter liegen, aber nun bin ich nicht mehr sicher.
Unser Kater bekam damals Select Gold Pure Pferd, aber Meemaw stellt sich an, sobald sowas wie richtige Fleischstückchen drin sind... Wird aussortiert. Ein Stück Gulasch kaut sie. 🙄

Sie hatte diese Krusten schon mal, zwischendurch war es mal besser, nur weiss ich leider nicht warum.

Sie kratzt oder putzt sich selten bis normal, nur eben wenn ich den Finger auf so eine Stelle lege, dann merkt man, dass es schon arg jucken muss. Sie findet das dann toll, aber ich will die Haut natürlich nicht noch zusätzlich reizen. Der gesamte Rücken ist schon sehr empfindlich.
 
G

Gast29323

Gast
Unser Kater bekam damals Select Gold Pure Pferd, aber Meemaw stellt sich an, sobald sowas wie richtige Fleischstückchen drin sind... W
Meine TÄ meint, dass Pferd eher häufig allergen ist und ihrer Erfahrung nach Kaninchen am besten. Nun gibt's von Select kein Kaninchen...

Blöde Frage: Wenn Du es nochmal pürierst, würde das helfen?
Ich muss für Bommel immer viel Wasser untermischen und dann richtig mit Gabel durchquetschen, er muss es schlabbern können damit's genießbar ist.
 
Frau Flausch

Frau Flausch

Beiträge
1.498
Reaktionen
347
Ich kannte Pixels Vorgeschichte ja nur bedingt, daher haben wir mit Känguru angefangen. Er hatte allerdings davor schon ab und an Rindfleisch bekommen, daher hab ich ihm das kleingeschnittene Fleisch einfach knallhart hingestellt. Er ist aber auch nicht so alt wie Meemaw und konnte daher zur Not mehr verkraften.
Es gibt auch Reinfleischdosen, falls sie das besser fressen würde.
Hausstaubmilbenallergie ist nicht schön und dauerhaft Cortison erst recht nicht. Das bekommen wir grad zu spüren... Ich drück dir die Daumen, dass es was anderes ist.
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.400
Reaktionen
327
Es wurde jetzt eine Probe zwecks Pilztest genommen. Eine Futtermittelallergie hält die TÄ zunächst für unwahrscheinlich.
Zur Linderung der Symptome gab es nun doch Cortison. Und ein Spot-on, falls Milben dahinterstecken.

Im Röntgen war die Leber vergrößert, das macht mir aktuell mehr Sorgen.
Morgen oder Dienstag gibt's die Blutwerte dazu....
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.400
Reaktionen
327
Pilzkultur war negativ, Cortison ist schon ein Weilchen abgesetzt - davon gingen die Krusten weg - und kommen nun zurück. Am Royal Canin liegt es auch nicht, ich hatte ihr probehalber wochenlang anderes Futter gegeben.

Heute nun komme ich von der Arbeit und ihr Rücken ist nassgeschlabbert. Muss also jucken. Oder sie mochte das Kokosöl, was ich morgens draufgetan habe.
Anruf beim TA, ob ich irgendwas gegen den Juckreiz holen kann: "Gibt es so nicht, dann übers Wochenende wieder Cortison geben und Montag Katze vorstellen."
Ich will ihr aber nicht schon wieder Cortison geben, da muss es doch was anderes geben...???
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
13.112
Reaktionen
2.503
Was für ein Katzenstreu nimmst du?
 
Frau Flausch

Frau Flausch

Beiträge
1.498
Reaktionen
347
Es gibt schon was anderes gegen Juckreiz (beides über den TA erhältlich):
apoquel und Atopica. Atopica schmeckt furchtbar und ging bei uns gar nicht in die Katze. Aber beide Medikamente haben natürlich bei einer dauerhaften Gabe auch Nebenwirkungen.
 
S

Stefkat

Beiträge
2.682
Reaktionen
1.051
Was ist mit den Leberwerten?

Mein Pferd hat sich blutig gebissen, als er eine Leberentzündung hatte.
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.400
Reaktionen
327
Die Leber war im Röntgenbild vergrößert, aber die Werte top.
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.400
Reaktionen
327
FIV und Cortison.... ich bin echt ratlos gerade.
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
13.112
Reaktionen
2.503
Ich würde das Streu wechseln und den Tierarzt fragen ob eventuell ein Zinkmangel die Ursache mit sein kann für die Beschaffenheit der Haut.

lg
Verena
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.400
Reaktionen
327
Ich habe jetzt mal zurück zum Cats Best gewechselt. Hat sie auch schon angenommen, kennt sie ja noch. 😉
Dann ist heute Lachsöl von Zooplus gekommen und Zoolac kommt heute auch noch. Kann nicht schaden nach all den Medis in den letzten Monaten.
Nächste Woche stelle ich sie nochmal dem TA vor.

Gerade habe ich sie ausgiebig durchgeflauscht (SCHNURR) und nun schläft sie am offenen Fenster.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen