• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Wieviel Fell erbrechen ist „normal“?

  • Autor des Themas Lillifee15042015
  • Erstellungsdatum
Lillifee15042015

Lillifee15042015

Beiträge
7.330
Reaktionen
58
Und ja, ich habe vorher die Suchfunktion bemüht und nichts Hilfreiches gefunden 😉.

Bei meiner Emmi, 7, wurde eine chronische Darmentzündung diagnostiziert. Seit 4 Wochen hat sie mit Büffelnassfutter gute Erfolge erzielt (Ultraschall, der eine normale Dünndarmwand zeigt, normaler Kot) , allerdings ist sie
von „was ist eine Fellwurst“ ins andere Extrem gefallen und spuckt seit 6 Tagen in Folge Fell aus (1 x täglich i. d. R.) Von der Tierklinik empfohlen, erhält sie jetzt seit 3 Tagen Bezo Pet, doch das Spucken hört nicht auf. Ich bürste sie auch regelmäßig, um zu verhindern, dass sie beim Putzen soviel schluckt.Sie ist munter und fidel, frisst sehr gut, spielt. Geht es so weiter, stelle ich sie natürlich wieder in der Tierklinik vor (meine Sorge: Entzündung ist wieder ausgebrochen, Fell ist nur Beiwerk...). Das Büffelnassfutter soll „eigentlich“ auch die Haarballenbildung verhindern. Bei Emmi verhält es sich umgekehrt.
Mich interessiert, ob hier jemand Katzen hat, die auch täglich Fell erbrechen. Wobei bei ihr ja nicht klar ist, ob das in Zusammenhang mit der Darmentzündung steht.
 
29.06.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wieviel Fell erbrechen ist „normal“? . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.709
Reaktionen
1.549
Hi,
Tägliches Fellerbrechen erscheint mir ganz schön viel.
Kot setzt die aber ganz normal ab oder ist er sehr fest?
Darfst du Flohsamenschalen mit ins Futter geben?
( die unterstützen bei Magen/ Darm Problemen)
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
777
Reaktionen
53
Ohje,da hast du aber auch gerade was.
Ich hab einen Fellwustspucker bzw zwei. Beide spucken in der Regel alle paar Wochen bishin zu Monaten mal was aus. Täglich würde ich als nicht normal bezeichnen.
Mit der Vor/Beigeschichte würde ich das glaub ich nachgucken lassen ob die Entzündung Ärger macht oder eine komplett andere Ursache vorliegt.
 
Lillifee15042015

Lillifee15042015

Beiträge
7.330
Reaktionen
58
Hi,
Tägliches Fellerbrechen erscheint mir ganz schön viel.
Kot setzt die aber ganz normal ab oder ist er sehr fest?
Darfst du Flohsamenschalen mit ins Futter geben?
( die unterstützen bei Magen/ Darm Problemen)
Kot ist normal. Flohsamenschalen muss ich nachfragen 🤔.
Ergänzung ()

Ohje,da hast du aber auch gerade was.
Ich hab einen Fellwustspucker bzw zwei. Beide spucken in der Regel alle paar Wochen bishin zu Monaten mal was aus. Täglich würde ich als nicht normal bezeichnen.
Mit der Vor/Beigeschichte würde ich das glaub ich nachgucken lassen ob die Entzündung Ärger macht oder eine komplett andere Ursache vorliegt.
Es wurde bereits biopsiert, um eine Tumorerkrankung auszuschließen. Sie putzt sich auch extrem viel. Ich werde morgen in der Klinik anrufen, werde berichten.
 
Geek

Geek

Beiträge
2.901
Reaktionen
221
Mein Katze kotzt so alle zwei Monate mal eine Fellwurst aus, mein Kater dagegen auch teilweise täglich, im Durchschnitt einmal die Woche.
Der muss aber auch einen Schuß Schaf mit drin haben, mit dem Fell was hier durch die Gegend fliegt hätten man schon einen Pullover stricken können.
 
goya

goya

Beiträge
5.306
Reaktionen
240
Putzt sie sich durch die Hitze mehr? Durch das Fell belecken kühlen sich Katzen ab. Unser Birmchen erbricht dann manchmal täglich.
 
rina2102

rina2102

Beiträge
3.150
Reaktionen
218
Meine beiden erbrechen auch regelmässig Fellwürste. Im Fellwechsel kann das auch zweimal in der Woche passieren. Jeden Tag finde ich auch sehr viel, würde da auch lieber beim TA nachfragen. Alles gute für euch und Daumen und Pfoten sind gedrückt das die Entzündung nicht wieder aktiv ist🍀😍
 
IsiBerlin

IsiBerlin

Beiträge
1.070
Reaktionen
38
Im Frühjahr ein oder zweimal in der Woche Fellwürste zu erbrechen kenne ich auch. Wie lange hast Du Deine Katze schon? Wie war es in den Vorjahren? Hat sich im Vergleich dazu etwas verändert?
 
Lillifee15042015

Lillifee15042015

Beiträge
7.330
Reaktionen
58
Danke Euch für Eure Rückmeldungen, interessant, wie unterschiedlich das aussieht. Emmi ist seit 4 Jahren bei uns. Wie ich schon eingangs schrieb, hat sie die letzten Jahre selten, seit der Futterumstellung vor vier Wochen jetzt seit einer Woche täglich eine Fellwurst erbrochen. Durch die Medikation und das Büffelfutter ist die Darmentzündung vollends zurückgegangen. Sie hat morgen einen Termin in der Tierklinik. Ich werde berichten.
Wegen des Putzens werde ich noch einmal genauer schauen. Sie ist eine Spanierin und liebt es in der Hitze zu liegen 🙂.
Ergänzung ()

Mein Katze kotzt so alle zwei Monate mal eine Fellwurst aus, mein Kater dagegen auch teilweise täglich, im Durchschnitt einmal die Woche.
Der muss aber auch einen Schuß Schaf mit drin haben, mit dem Fell was hier durch die Gegend fliegt hätten man schon einen Pullover stricken können.
Ich habe zwei Kurzhaarkatzen und eine Langhaarkatze. Emmi lässt sehr viel Fell, Lotte gar nicht und sie putzt sich auch recht selten - ihr Fell ist trotzdem seidig glänzend.
 
Lillifee15042015

Lillifee15042015

Beiträge
7.330
Reaktionen
58
Emmis Ultraschall war unauffällig, der Darm sah sehr gut aus - offensichtlich bekommt ihr das Fellgöbeln 😬. Sie bekommt Omega 3 Säuren, einen Säureblocker und Emeprid über die nächsten Tage, abends Bezo Pet. Es bleibt abzuwarten.
 
Lillifee15042015

Lillifee15042015

Beiträge
7.330
Reaktionen
58
Hier noch ein Update eine Woche später: Emmi erbricht nur noch selten Fell. Die Kombination aus Omega 3 Fettsäuren und Bezo Petpaste scheint zu wirken, derzeit noch täglich. Das möchte ich aber auch herunterfahren.
Sie frisst jetzt seit 5 Wochen ausschließlich Büffel.
 
Lillifee15042015

Lillifee15042015

Beiträge
7.330
Reaktionen
58
Ja, meine Maine Coon auch.
Andererseits haben „wir“ keine Alternative und ich werde erst im Herbst langsam eine andere Sorte hinzunehmen.
 
rina2102

rina2102

Beiträge
3.150
Reaktionen
218
Hoffentlich bleibt sie so geduldig und wrnn eine weitere sorte geht das hoffentlich nicht wieder von vorne los
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen