• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Vorbeugung von Zahnstein

  • Autor des Themas Linvita
  • Erstellungsdatum
Linvita

Linvita

Beiträge
258
Reaktionen
116
Huhu ihr Lieben,

mein Kater neigt genetisch sehr stark zu Zahnstein und deshalb würde ich mir gerne Tipps holen, was ihr euren Miezen gebt um das
Ganze ein wenig vorzubeugen. Vor allem im Bereich Futter und Kauleckerchen. Zähneputzen hat bisher wenig Wirkung gezeigt (vielleicht auch weil das bei ihm zwangsläufig eine eher kurze Angelegenheit ist) und da er erst vier ist, mache ich mir ein Sorgen wie sein Gebiss wohl in fünf Jahren ausschauen wird. Wir stehen jetzt schon vor einer professionellen Zahnreinigung die trotz seines eigentlich ja noch recht jungen Alters in den nächsten Monaten gemacht werden muss :confused:
 
18.08.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Vorbeugung von Zahnstein . Dort wird jeder fündig!
Patentante

Patentante

Beiträge
33.724
Reaktionen
1.123
Meine Katzen bekommen schon immer einmal in der Woche Rohfleisch zum Zähne putzen. Am besten natürlich festes Rindfleisch so es genommen wird. Helfen tut es leider genau gar nichts. Alle haben Zahnstein. Wobei mein Oskar genetisch auch sehr belastet ist. Seine erste Zahnreinigung war mit ca. 2 Jahren! Heute ist er 10 und hatte noch keine weitere (glaub ich, höchstens noch einmal). Und es ist zumindest so dass die TÄ nur die Schultern zuckt (ist auf Zähne spezialisiert). Ich überlege schon immer ob diese ganzen Sachen die es so auf dem Markt gibt irgendwas nützen (Enzyme und was weiß ich). Kanns mir aber nicht so recht vorstellen.
 
goya

goya

Beiträge
5.577
Reaktionen
293
Viel macht leider die Genetik aus. Um mich aber nicht komplett darauf zu verlassen, bekommen meine beiden je nach Vorliebe Frischfleisch, beziehungsweise getrocknete Fleischstreifen. Eigentlich sind die für Hunde, aber Katzen schaffen das auch.
Unsere Tierärztin hat uns dazu geraten mit einem rauen Stoffe, Gaze zum Beispiel, die Zähne zu putzen. Dabei reicht die Außenseite weil sich anscheinend nur dort Beläge absetzen.

Es gibt aber noch weitere Hilfsmittel wie Orozyme Zahnpflege-Gel Hund & Katze - vetena.de oder Zahnputzflocken Katze
 
Linvita

Linvita

Beiträge
258
Reaktionen
116
Ich hab nächsten Donnerstag einen Termin beim Zahnarzt, mal schauen was der sagt. Seid er so mit den Zähnenknirscht bin ich ein wenig dauer besorgt.
Bei Frischfleisch muss ich erst mal schauen ob der Kater das annimmt, der ziert sich da häufig ein wenig.
 
Linvita

Linvita

Beiträge
258
Reaktionen
116
So viel zum Thema Zahnstein - meine Tierzahnärztin hat mir heute mitgeteilt, dass er FORL hat. Obwohl er erst 4 ist. Die kompletten Backenzähne müssen raus und auch der rechte, vordere Eckzahn sieht etwas angeschlagen aus. Für den hat sie aber noch Hoffnung. Mehr wird wohl das Dentalröntgen in ein paar Wochen ergeben. :confused:
 
goya

goya

Beiträge
5.577
Reaktionen
293
So ein Mist. :confused:
Der Vorteil ist das Katzen auch gut ohne Zähne leben können und wenn man ihm dadurch die Schmerzen nimmt, ist es das wert.

Gute Besserung
 
Madhatter

Madhatter

Beiträge
2.173
Reaktionen
28
Gibt es noch weiter Tipps bzgl. Zahnstein?
Schnifie ist leider auch so ein Kanditat. :c Ihm sind schon Zähne abgebrochen, wegen Zahnstein.
Leider schlingt er Rohfutter nur und kaut nicht.

Hat jemand Erfahrung mit dieser Algenpaste? Bzw. mit Zähneputzen?
Hilft das? Falls ja, was muss man wie oft machen?
 
matriat

matriat

Beiträge
126
Reaktionen
8
Unser Merlin ist jetzt 5 Jahre alt und schon seit er bei uns ist ein Zahnkandidat. Er hat auch schon seit 2 jahren Forl. Ihm wurden auch schon 3 Zähne gezogen und sein Fangzahn sieht auch komisch aus. Unser TA meinte es gäbe keine Vorbeugung. Manche Katzen neigen eben zu Zahnproblemen. Er hat uns auf jeden Fall mindestens 1x eher 2x im Jahr die Zähne kontrollieren zu lassen und auch bei bedarf mehrmals im Jahr proffesionell zu reinigen.
 
Emil

Emil

Beiträge
30.485
Reaktionen
1.141
Gibt es noch weiter Tipps bzgl. Zahnstein?
Schnifie ist leider auch so ein Kanditat. :c Ihm sind schon Zähne abgebrochen, wegen Zahnstein.
Leider schlingt er Rohfutter nur und kaut nicht.

Hat jemand Erfahrung mit dieser Algenpaste? Bzw. mit Zähneputzen?
Hilft das? Falls ja, was muss man wie oft machen?
Bist Du denn sicher, dass es am Zahnstein liegt ? Zähne abgebrochen nur deswegen kommt mir sehr unwahrscheinlich vor. Hast Du ihn schon mal röntgen lassen ? Klingt für mich eher nach Forl. Bei Rasmus waren schon im Alter von knapp 1,5 Jahren mehrere Schneidezähne komplett heraus gefallen. Er hatte ja eine massive ZFE.
( durch Calici ) Ihm wurden( mussten ) alle Zähne entfernt werden, bevor er 2 Jahre alt war. Emil hatte bis vor 3 Jahren noch Glück. Dann ging es bei ihm ebenfalls los. Einen seiner Reißzähne fand ich auf dem Teppich. Ein paar Tage später war Emil nach sofortigem Besuch bei unserer TÄ dann auch fast zahnlos. Seine Schneidezähne sind noch vorhanden. Zahnfleisch bei beiden Katern ist jetzt absolut entzündungsfrei. Zahnstein hatten Beide nie. Die Zähne waren immer strahlend weiß.
Ergänzung ()

So viel zum Thema Zahnstein - meine Tierzahnärztin hat mir heute mitgeteilt, dass er FORL hat. Obwohl er erst 4 ist. Die kompletten Backenzähne müssen raus und auch der rechte, vordere Eckzahn sieht etwas angeschlagen aus. Für den hat sie aber noch Hoffnung. Mehr wird wohl das Dentalröntgen in ein paar Wochen ergeben. :confused:

Ein wenig spät, aber ich frage trotzdem mal nach, was das Röntgen ergeben hat und ob die OP schon stattgefunden hat und wie viele Zähne raus mussten. Auf jeden Fall kann ich aus Erfahrung sagen, dass Katzen auch ganz ohne Zähne prima klar kommen.
 
Linvita

Linvita

Beiträge
258
Reaktionen
116
Ein wenig spät, aber ich frage trotzdem mal nach, was das Röntgen ergeben hat und ob die OP schon stattgefunden hat und wie viele Zähne raus mussten. Auf jeden Fall kann ich aus Erfahrung sagen, dass Katzen auch ganz ohne Zähne prima klar kommen.
Es ist noch nichts von beidem gemacht worden. Ich habe mit meiner Tierärztin abgesprochen die Vergesellschaftung abzuwarten, damit der Stress für Barsch vor und nach der OP möglichst minimal ist. Jetzt muss ich mir überlegen wann ich das Ganze mit der aktuellen Situation angehe. Die Praxis braucht drei Wochen Vorlaufzeit für einen OP Termin...mhhh. Ich denke ich setze das Ganze für Anfang bis Mitte November an.
 
Madhatter

Madhatter

Beiträge
2.173
Reaktionen
28
Bist Du denn sicher, dass es am Zahnstein liegt ? Zähne abgebrochen nur deswegen kommt mir sehr unwahrscheinlich vor. Hast Du ihn schon mal röntgen lassen ? Klingt für mich eher nach Forl.
Klar wurde Schnifie geröngt. Bei seiner ersten Zahnstein-Entfernung vor kurzen, und abgesehen davon, dass seine Zähne reine Zahnstein-Klumpen waren, sind sie super.
Keinerlei Hinweise auf FORL.

Dino hat ja auch nur noch seinen vorderen Zähne dank FORL -.-
 
Emil

Emil

Beiträge
30.485
Reaktionen
1.141
Ich glaube, ich werde alt. :a080:Stimmt, das handelt sich ja um den Barsch.
Wäre jetzt nicht gerade der geeignete Zeitpunkt. November müsste es dann wohl ohne Probleme klappen. Die Beiden sind ja jetzt schon fast die besten Kumpels:giggle:
Ergänzung ()

Dino hat ja auch nur noch seinen vorderen Zähne dank FORL -.-
Wie Emil auch nur noch die Schneidezähne ? Bei ihm allerdings durch den blöden Calici und die daraus resultierende ZFE.
 
Rona

Rona

Beiträge
771
Reaktionen
149
Klar wurde Schnifie geröngt. Bei seiner ersten Zahnstein-Entfernung vor kurzen, und abgesehen davon, dass seine Zähne reine Zahnstein-Klumpen waren, sind sie super.
Keinerlei Hinweise auf FORL.
Meine Nana bekommt seit 1,5 Jahren jeden Abend regelmäßig das:
Zahnputzflocken Katze
Sie hatte Mundgeruch, Zahnstein und auch einen roten Rand an ihren Zähnen.
Mundgeruch war schnell weg, der Zahnstein ist auch so gut wie weg, nur das Zahnfleisch hat einen minimalen roten Rand.
Unser TA war diese Jahr sehr zufrieden mit Nanas Gebiss.
Man muss es aber kontinuierlich geben, ein Versuch ist es allemal wert.
Auf jeden Fall besser als der Stress mit dem TA und der Narkose beim Zahnreinigen.
Ach, und meine beiden mögen es sehr, ich mische es mit einem viertel Schleck Snack.:)
 
Madhatter

Madhatter

Beiträge
2.173
Reaktionen
28
Danke Rona, das probieren wir doch mal aus :)
Mehr als nicht fressen kann ja nicht passieren :D
 
Madhatter

Madhatter

Beiträge
2.173
Reaktionen
28
Schniefi frisst alles, solange es kein Trockenfutter ist, das versteht er nicht so richtig :D
Eigentlich sollte ich mir da keine Sorge machen...
 

Ähnliche Themen