Der 30. günstiges Nassfutter Thread (Oder SureFeed?)

  • Autor des Themas Zarina
  • Erstellungsdatum
Zarina

Zarina

Beiträge
370
Reaktionen
58
Halli Hallo,

also Suchunfähig bin ich nun nicht, konnte aber leider nirgends etwas passendes für meine Situation entdecken. 😅

Die Situation: Mein Lackfellchen verlangen pro Tag zwischen 200 und 300g pro Katzerl. Eine ganz normale Menge, bei klein gewachsenen Weibchen.
Nun bekommen sie definitiv morgens und abends je eine 200g Dose zum teilen. Das wird auch immer alles ordentlich verwertet. Wenn nun aber nach dem ersten Zulangen schon
alles weggesaugt wird, gebe ich natürlich gerne nochmal etwas nach. Hier ist allerdings die 200g Dose zu viel und das bleibt grundsätzlich liegen und ich schmeiße zu viel weg. Manchmal schiebe ich dann noch ein paar Brocken Trofu hinterher. Aber obwohl ich total hochwertiges habe, soll das aus bekannten Gründen auch eher Seltenheit bleiben. Also eher wie Leckerlis füttern. Deshalb suche ich günstige 100g Portionen, die ich dann an eventuellen Hungertagen noch zusätzlich nachschieben kann.

Ich füttere normal MAC's 200g Dosen und bin damit bei ca. 47 Cent/100g. (Ja ich reize immer alle Vergünstigungen aus :D)
Etwa in dieser Preisklasse suche ich nun 100g Portionen. Die kosten bei MAC's wiederrum über 1€. Das ist mir zu viel.

Zucker und Getreidefrei is kla. Tierische Nebenerzeugnisse auch eher ungerne. 70% Fleischanteil wäre wünschenswert. Gefügelsorten mögen meine am liebsten. Alles andere (Rind, Wild, Lamm usw.) nur wenn der Hungertot nagt....das muss ja nu auch nich sein.
Kann mir büdde jemand was empfehlen?
Wenn ich so durch die Märkte laufe REWE, Netto, Aldi und co. habe ich auch schon zum hinten drauf lunzen diverse Sachen in der Hand gehabt, konnte mich aber da noch nicht wirklich mit etwas anfreunden. Vielleicht habe ich etwas gutes übersehen?
 
27.08.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Der 30. günstiges Nassfutter Thread (Oder SureFeed?) . Dort wird jeder fündig!
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.838
Reaktionen
1.781
Wenn du 400g am Tag auf jeden Fall pro Tag verfütterst, warum nimmst du 1x 400g + 200g?
 
wengora

wengora

Beiträge
967
Reaktionen
511
Guten Morgen :)

Ich habe auch zwei Weibchen (mit 3,2kg und 3,8kg), also keine Brocken. Die fressen ungefähr genau so viel.

Eigentlich musst du doch nichts wegschmeißen.
Wir kaufen prinzipiell 400gr-Dosen oder wenn die 400gr ausverkauft sind die 800gr Dosen.
(je größer die Dose, desto günstiger :p)

Dann kommt ein Dosendeckel drauf: Klick (hoffe, Link ist ok)
Und dann gehts je nach Umgebungstemperatur in den Kühlschrank oder den Küchenschrank.

Wenn es im Kühlschrank war, erwärme ich es im Napf für 20sek ca. in der Mikrowelle (oder 15mins an der Luft stehen lassen) und dann bekommen es die beiden Katzingers.

Oder fressen deine es NUR frisch aus der Dose?
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.838
Reaktionen
1.781
Du kannst dir auch mal die luftdichten Futterschalen von Surefeed anschauen. Da bleibt das Futter frisch
 
wengora

wengora

Beiträge
967
Reaktionen
511
Und wenn es um preiswerte Futtersorten gibt:

Schau dich mal bei Mjammjam (qualitativ noch besser, preislich ein bisschen höher) und Tastycat (qualitativ und preislich gleich) um.

Ich füttere Mjammjam, Tastycat, Macs und hin und wieder andere Sorten zur Abwechslung.
 
Vitellia

Vitellia

Beiträge
2.879
Reaktionen
1.236
Ich hätte Mjamjam jetzt nicht zu den preiswerten Futtermarken gezählt. ;)

Aber ich glaube, es wird schwierig, 100g-Beutel zu dem Preis und in der Qualität zu bekommen, die du dir vorstellst @Zarina .

Warum schmeißt du denn so viel weg? Weil deine Katzen es dann nicht mehr fressen? Oder weil du Angst hast, es wird schlecht?

Es ist nämlich wirklich kein Problem, die Reste im Kühlschrank aufzubewahren und dann am nächsten Morgen zu verfüttern. Oder eben, wie von @_hannibal_ vorgeschlagen, dir mal die luftdichten Futterschalen von SureFeed anzusehen. Unsere Katzen fressen immer nur Miniportionen am Stück und hier bleibt eigentlich immer was stehen (es gibt aber auch 24 Stunden all you can eat hier). Mit dem SureFeed ist das kein Problem (eigentlich ist es auch ohne nicht wirklich eins, aber im SureFeed bleibt das Futter schon länger frisch und er hilft auch gegen Fliegen, was ich sehr angenehm finde).

Fütterst du eigentlich neben Mac's noch andere Marken? Es ist nämlich besser, mehrere zu füttern, um eine etwaige Unter- oder Überversorgung an Vitaminen und Mineralstoffen auszugleichen. Bei Mac's ist z. B. der Jodgehalt relativ hoch. Und falls mal die Rezeptur geändert wird und die Katzen das Futter dann nicht mehr mögen, steht man bei nur einer Marke dumm da.
 
Zarina

Zarina

Beiträge
370
Reaktionen
58
Ja, dass ist es ja eben. Ich würde gerne von ner anderen Sorte 100g Portionen zufüttern.
Am sonsten wie gesagt, fressen meine halt nur Geflügel. Alles andere bleibt stehen. Und sobald das oben auch nur etwas antrocknet bleibt es auch stehen. Da hilft kein Wasser anmischen und gar nichts. Dementsprechend, ja nur frisch aus der Dose....

Dafür habe ich aber das Glück, dass meine bei den Marken nicht wählerisch sind. Hatte auch schon MjamMjam, Catzfinefood, carny usw.
Aber die 100g Portionen sind mir bei den Marken schlicht zu teuer....

Momentan gibt es immer Ente, Huhn und Truthahn von MAC's. Das riecht auch vergleichsweise noch sehr angenehm. Manche Futtersorten finde ich vom Geruch her schon wirklich bestialisch...Hatte mal das rosane MjamMjam mit Lachs oder was das war....da wurde mir ja bald schlecht....
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.529
Reaktionen
3.510
Dann kann ich dir auch zur Futterschale oder dem Microchipautomaten raten. Da bleibt das Futter frisch und müffelt nicht durchs Haus.
Wie hannibal schon schrieb sind die 400g oder 800g Dosen am günstigsten und verursachen auch den wenigsten Müll. Die kannst du nach Anbruch in den Kühli stellen. Wenn du eh 600g Futter pro Tag brauchst, wird ja selbst die 800g Dose am nächsten Tag leer und du kannst dann ein neues dazu geben. Da hätten beide jeden Tag Abwechslung.
 
Zarina

Zarina

Beiträge
370
Reaktionen
58
Über "surefeed" bin ich zwar schon häufiger gestolpert, hab mich aber noch nie so wirklich mit befasst. Grad hab ich's dann doch mal "geamazont". Sieht ja doch schon schick aus das Teil. Hätte ich gar nicht gedacht.

Aber da ploppen mir jetzt doch noch 1-2 Fragen auf
Ist das dann wirklich so abgedeckt, dass das NAFU 100% frisch bleibt? Keine antrocknung auf der Oberfläche?
Wie ist es mit der Reinigung?
Ist die Chip/Bewegungssteuerung technisch zuverlässig? Nicht das die Miezen plötzlich "vor verschlossener Tür" stehen
Was ist wenn die Batterie leer ist?
Wie viel g bekomme ich denn in den Napf?
Brauche ich 2 für 2 Miezen? (Is ja doch nicht ganz preiswert die Technik :) )


Generell bin ich auch für "all you can eat" auf jeden Fall. Aber ich laufe so auf der schmalen Linie immer so viel einzufüllen, wie auch tatsächlich gefressen wird. Das ist manchmal nicht so einfach. Deshalb wäre Surefeed vllt. gar nicht mal so übel.
 
Zuletzt bearbeitet:
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.529
Reaktionen
3.510
Das Nafu trocknet nicht an.
Die Chipfunktion ist zuverlässig wenn der Chip eingelesen ist. Die Batteriewarnleuchte zeigt etliche Tage vor vollständiger Entleerung durch ein rotes Licht den Batteriewechsel an.
In den Napf passen ca. 200g.
Ich würde für jeden einen eigenen nehmen, falls du mal aus speziellen Gründen ( Krankheit, Diät...) unterschiedlich Füttern musst.
Das reinigen ist ab und an etwas aufwändiger als einfach einen Napf spülen, hält sich aber in Grenzen
 
Zarina

Zarina

Beiträge
370
Reaktionen
58
Das Nafu trocknet nicht an.
Die Chipfunktion ist zuverlässig wenn der Chip eingelesen ist. Die Batteriewarnleuchte zeigt etliche Tage vor vollständiger Entleerung durch ein rotes Licht den Batteriewechsel an.
In den Napf passen ca. 200g.
Ich würde für jeden einen eigenen nehmen, falls du mal aus speziellen Gründen ( Krankheit, Diät...) unterschiedlich Füttern musst.
Das reinigen ist ab und an etwas aufwändiger als einfach einen Napf spülen, hält sich aber in Grenzen
Kann 1 Gerät beides? Also das ich Chip oder Bewegung einstellen kann? Oder gibt's da unterschiedliche?
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.838
Reaktionen
1.781
Es gibt zwei
1x mit Chip, die sind teurer
1x mit nur mit Sonsor
Von denen ohne Chip haben wir 4 Stück daheim, einer pro Katze. Wir nutzen die seit mehr als 4 Jahren und sind sehr zufrieden damit. Wir bekommen sogar 300g pro Napf in die Schale
 
Zarina

Zarina

Beiträge
370
Reaktionen
58
Der Surefeed würde tatsächlich alle Überlegungen in einem aushebeln.
Wenn ich 400g Dosen kaufe, (aufgeteilt auf 2 Surefeeds) spare ich noch mehr und kann dann auch Dosen von anderen marken dazu holen.

Der chip lesende ist wahrscheinlich der mit dem Bügel oben drüber oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
wengora

wengora

Beiträge
967
Reaktionen
511
Soweit ich weiß, kann man die Surefeed Automaten mit Chiperkennung auch auf mehrer Katzen einstellen..
Ist halt praktisch, wenn man mal getrennt fütter möchte oder muss.. Ansonsten tut es aber auch der mit Bewegungssensor.

400gr Dosen sind auf den gramm-Preis schon deutlich günstiger.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.529
Reaktionen
3.510
Der Chipgesteuerte kann nur mit Chip geöffnet werden. Man kann mehrere Chips einlesen, das macht für mich persönlich keinen Sinn, da die Futtermenge übern Tag ( wenn man nicht zwischendurch auffüllt) nicht reichen. Egal welchen du nehmen würdest, da musst du schauen was du willst, ich würde einen pro Katze nehmen
 
wengora

wengora

Beiträge
967
Reaktionen
511
Der Chipgesteuerte kann nur mit Chip geöffnet werden. Man kann mehrere Chips einlesen, das macht für mich persönlich keinen Sinn, da die Futtermenge übern Tag ( wenn man nicht zwischendurch auffüllt) nicht reichen. Egal welchen du nehmen würdest, da musst du schauen was du willst, ich würde einen pro Katze nehmen
Sehe ich genau so (y) auf jeden Fall zwei.

War mehr so ein Gedankenspiel, dass grundsätzlich beide beiden zugänglich sind, aber man im Zweifelsfall trennen kann, wenn nötig.
 
Zarina

Zarina

Beiträge
370
Reaktionen
58
Schätze ich kann gleich die 2. Bestellen. 😅
Ergänzung ()

Hmmm naja das war es dann auch schon wieder mit dem Spaß daran.....
Das Ding schließt sich die ganze Zeit wenn eine Katze frisst und geht auch nicht mehr auf. Es sei denn ich fuchtelte selbst wie wild davor Rum.

Er steht recht frei wie in der Anleitung beschrieben. Weiß jemand Rat?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Zarina

Zarina

Beiträge
370
Reaktionen
58
Tja....eine Bewertung auf Zooplus hat mir verraten das der Hersteller ihm schrieb das der Bewegungsmelder für schwarze Tiere ungeeignet ist....finde ich aber unverschämt das da nirgends drauf hingewiesen wird. Ich hoffe ich bekomme das Geld zurück. Habe den Support angeschrieben. Brauche dann wohl welche mit Chip....aber die sind mir eigentlich zu teuer...
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.838
Reaktionen
1.781
Geht der Automat zu wenn beide zusammen dran sitzen? Oder auch nur bei einer?
Unser Hannibal war auch schwarz und es gab nie Probleme. Sitzen allerdings zwei gleichzeitig an einem Automat, dann passiert das bei uns auch. Das kann der sensor nicht verarbeiten glaube ich
Ergänzung ()

Hast du nur einen für beide?
 
Zarina

Zarina

Beiträge
370
Reaktionen
58
Ich wollte erstmal einen zum probieren holen. Zusammen dran gesessen haben sie nur ganz am Anfang. Dann kam neri allerdings ein paar mal alleine. Es hat ewig gedauert bis das Ding endlich auf ging. Dann nach ein paar Sekunden wo sie am fressen war ging ihr das Ding vor der Nase zu und nicht mehr auf. Und das immer jetzt. Und sie guckt mich dann immer ganz enttäuscht an. 🥺

Wenn die Technik so unzuverlässig ist dann brauche ich mir ja keinen 2. Holen...
 

Schlagworte

günstiges katzenfutter forum

,

gut und günstig katzenfutter dose language:DE

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen