Maine Coon pinkelt sich an

  • Autor des Themas Farore
  • Erstellungsdatum
Farore

Farore

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich hoffe, das ist hier das richtige Unterforum - mein Problem hat nicht mit Unsauberkeit im Sinne von "Katze macht Geschäft nicht ins Klo zu tun". Das klappt ganz hervorragend. Es ist nur leider so, dass mein 10 Monate alter Maine Coon-Kater (kastriert) beim Wasser lassen einfach immer in die Bredouille mit seinem Flausch-Popo kommt. Die Hauptschwierigkeit ist, dass er den Hintern quasi aufs Katzenstreu presst, sodass sich der Urin dann halt an sein Fell anheftet. Bei seinem gleichalten Bruder sowie unseren 13 Jahre alten EKH gibt es das Problem nicht und er hat sie auch schon unzählige Male beim Geschäfte-Machen bespitzelt - er hat gleich drei Beispiele, wie man es eigentlich machen sollte. Wir haben mehrere Klos verschiedener Größen, unter anderem ein XXXL-Klo extra für die beiden Coonies, damit sie ausreichend Platz zum Drehen und Buddeln haben, die natürlich auch mehrmals am Tag gesäubert werden.
Ich versuche regelmäßig, ihm das Fell soweit zu kürzen, dass er sich nicht mehr selbst nass macht, aber dafür müsste ich eigentlich einen Trimmer nutzen, um es
kurz genug zu bekommen, und vor dem hat er panische Angst, sodass mir derzeit dafür nur die Schere bleibt. Und ehrlich gesagt habe ich auch ein bisschen Bammel, da was zu erwischen, was eigentlich dranbleiben sollte 🙈.
Die Tierärztin hat sich das auch schon angesehen, ihn ausführlich abgetastet und meinte, körperlich sei alles okay. Coons hätten das öfter mal.

Mittlerweile bin ich mit meinem Latein am Ende und wende mich daher an euch. Ich wasche ihm derzeit mindestens einmal am Tag den Hintern mit Wasser und speziellem Shampoo vom TA, weil ich nicht möchte, dass er sich irgendwelche Infektionen wegholt, aber erstens ist er davon trotz sanft zureden und Leckerli noch immer nicht sonderlich begeistert und zweitens kann das ja nicht die Lösung bis ans Ende seines hoffentlich noch sehr langen Lebens sein?!
Hatte von euch jemand auch ein ähnliches Problem mit seinen Langhaarkatzen und weiß Rat? Vielen lieben Dank vorab.

Die Katze:
- Name: Kou
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: Mitte März 2020
- Freigänger (ja/Nein): nein
- Alter: 10 Monate
- im Haushalt seit: Februar 2020
- Gewicht (ca.): 5 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): im Wachstum, aber jetzt schon größer als unsere EKH und vom Körperbau eher kräftig ("kastenförmig")

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: Juli
- letzte Urinprobenuntersuchung: -
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Zog mit Giardien ein (sauber seit Mai), hat einen verdickten Herzmuskel (finale Diagnose ausstehend)
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: Die Giardien haben sich natürlich schön verteilt, aber sonst nichts in den letzten Monaten

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 4
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 3 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Züchter
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: Er spielt sehr viel mit den anderen Katzen oder übt solo auf Fußballweltmeister; wir klickern jeden Tag für 5-10 Minuten und ansonsten spielen wir je nach seinem Bedarf mit ihm
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Nein, da er ja quasi mit der Pandemie hier eingezogen ist, kennt er den Alltag auch gar nicht anders, als er aktuell bei uns ist
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): Die beiden gleichalten Coons lieben sich, die älteren EKH sind etwas distanzierter, aber man spielt zusammen.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Offen, das größte 71x56x25 cm
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: gereinigt mehrmals am Tag (jeweils nach dem Aufstehen, Füttern, vor dem Schlafengehen und zwischendurch, wenn ich sehe/rieche, das was dazu gekommen ist), erneuert 1x die Woche
- welche Streu wird verwendet: Cat's Best Original
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: 5-10 cm
- gab es einen kürzlich Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein, für meine Nase nicht
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): alle drei im Badezimmer in 3 unterschiedlichen Ecken, jeweils mit einer Kante an der Wand, eines in der Ecke
 
Zuletzt bearbeitet:
12.09.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Maine Coon pinkelt sich an . Dort wird jeder fündig!
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
35.994
Reaktionen
1.678
Hallo
Hier ist das richtige Unterforum. 😉

Alles Gute für Euch!

Liebe Grüße
Melanie
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.726
Reaktionen
1.124
Hallo,

ich würde ihm vom TA den geeigneten Kurzhaarschnitt verpassen lassen. Mein kleiner Pseudo-Langhaar hat das Problem zwar GsD nicht (dafür genug andere mit dem Fell), aber es gibt viele hier die aus unterschiedlichen Gründen scheren lassen. Besser alle paar Wochen den TA-Stress als mehrmals täglich Ringkampf denk ich.
 
Farore

Farore

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo Patentante,

nachgedacht habe ich darüber ja auch schon, aber muss der TA ihn dafür nicht narkotisieren/ruhigstellen? Das würde ich ihm eigentlich genau so ungern in regelmäßigen Abständen antun. =/

Gibt es nicht vielleicht irgendeine Streu, die ultimative Saugfähigkeit besitzt? So von wegen, was drauftropft wird direkt weggesaugt? Ich bin mit Cat's Best eigentlich soweit zufrieden, aber bin da auch immer für Tipps offen.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.726
Reaktionen
1.124
Das kommt sehr auf die Katze drauf an. Wenn meine bei jedem rasieren sediert werden müssten wären sie vermutlich schon längt über den Regenbogen gegangen so oft wie wir Verletzungen haben. Und mal kurz den Popo scheren sollte ja keine Stunden dauern? Kann ich mir leider nicht vorstellen dass es so saugfähige Streu gibt. Aber vielleicht ist ja jemand schlauer und kann helfen.
 
Stefanie-

Stefanie-

Beiträge
6.037
Reaktionen
1.230
Ich würde mal verschiedene Streu probieren.
Mein Jon sitzt auch ganz flach beim Pieseln, ist aber kein Problem, und er ist auch sehr flauschig. (Ragdoll)
Ich verwende Bentonit-Streu, meine mögen die Naturstreu nicht.
Es gibt auch diese Holzpellets, wäre auch einen Versuch wert.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.726
Reaktionen
1.124
Auf der Bentonitstreu bilden sich leider auch Seen wenn viel gepieselt wird. Holzstreu könnte ich mir eher vorstellen.
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
10.813
Reaktionen
801
Moin, das Problem haben viele Langhaarkatzen..... ein Versuch wäre es wert das Katzenstreu wechseln. Nicht anhaftendes Pelletsstreu, gibt es genug. Der junge Mann ist noch jung genug ihm spielerisch beizubringen, einen Trimmer zu nutzen.... es gibt sehr leise Felltrimmer. Liegen so zwischen 120-160 Euro...

lg
Verena
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.638
Reaktionen
719
Hast du ein ganz feines Streu? Vielleicht sogar das Staubfrei von Premiere?
 
Farore

Farore

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo, danke für die ganzen Antworten!

Und mal kurz den Popo scheren sollte ja keine Stunden dauern?
Ich hab damit absolut keine Erfahrung, bei meinen Kurzhaar-EKH war das nie wirklich ein Thema, sie haben uns GsD vor frequentem Tierarztbesuch wegen Verletzungen verschont. Deswegen such ich ja den Erfahrungsaustausch..
Ich frag einfach mal in der Praxis selbst nach, im Oktober steht nämlich eh die Jahresimpfung der Senioren an und dafür wollte ich diese Woche sowieso noch Wurmkur holen. Vermutlich ist da ja auch jeder Tierarzt nochmal ein bisschen anders.

Moin, das Problem haben viele Langhaarkatzen..... ein Versuch wäre es wert das Katzenstreu wechseln. Nicht anhaftendes Pelletsstreu, gibt es genug. Der junge Mann ist noch jung genug ihm spielerisch beizubringen, einen Trimmer zu nutzen.... es gibt sehr leise Felltrimmer. Liegen so zwischen 120-160 Euro...
Hast du ein ganz feines Streu? Vielleicht sogar das Staubfrei von Premiere?
Premiere bzw. anderes Betonitstreu habe ich nicht da, nein. Ich verwende seit Jahren Naturstreu verschiedener Marken, daher teste ich glaube ich zuerst mal Pellets.. ich möcht ja auch nicht, dass meine älteren Herrschaften dann irritiert sind. 😣 Die haben seit mindestens 8 Jahren nichts anderes mehr gesehen.

Danke jedenfalls für die Tipps, am liebsten wäre es mir, wenn er selbst lernt, wie er sauber bleiben kann, ohne, dass ich (oder der TA) ihm dabei mit Trimmer oder Lappen zu Leibe rücken muss..
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.726
Reaktionen
1.124
Er hatte doch bestimmt schon Mal Blutabnahme? Wie hat er sich da beim Rasieren angestellt?
 
Farore

Farore

Beiträge
7
Reaktionen
0
Nein, Blut wurde bisher nicht abgenommen. Wir hatten das bei der Kastra im März angesprochen, da meinte unsere TÄ aber, dass es in dem Alter noch keinen Sinn machen würde. Und zur Kastration selbst haben sie nur das allernötigste gezupft (nicht rasiert) - da war er aber vermutlich auch schon narkotisiert, würde ich denken.

Er ist ein sehr geduldiges Kerlchen, weswegen ich mir schon vorstellen könnte, dass er es ohne Sedieren über sich ergehen ließe (Popo waschen und in Etappen mit Schere friseren darf ich ja auch ohne Eisenrüstung), aber er ist auch ein großes Sensibelchen. Er reagiert leicht mit Trauma, wenn er zum TA muss, was in seinem kurzen Leben jetzt neben Kastra und Impfung wegen Giardien, Herzproblem und einer Verletzung schon echt oft war. Wir waren jetzt 2 Monate nicht mehr und er taut endlich wieder auf, kommt von sich aus Kuscheln und sucht unsere Gesellschaft. Im November zu seinem 1. Geburtstag gehts spätestens wieder in die Tierklinik zum Herzultraschall, da wollte ich auch um eine "Rundumuntersuchung" samt Blutuntersuchung bitten.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.726
Reaktionen
1.124
Dann vielleicht doch selbst lernen? Von meinen würden mich mindestens zwei in der Luft zerreißen wenn ich den allerwertesten nur anschaue 🥴
 
L

Loula

Beiträge
61
Reaktionen
8
Bei Betonitstreu hatten wir auch manchmal das Problem, dass etwas vom feuchten Betonit am Fell klebte.
Wir haben auf Peewee (bzw Cats Best Universal) und Cats Best Smart Pellets für Langhaarkatzen umgestellt. Seit dem kein Problem mehr.
Die Peewee Toilette mit dem Siebeinsatz könnte auch bei dir helfen, da sich durch das Sieb kein See bilden kann, sondern alles direkt abfließt.
 
Stefanie-

Stefanie-

Beiträge
6.037
Reaktionen
1.230
Nein, Blut wurde bisher nicht abgenommen. Wir hatten das bei der Kastra im März angesprochen, da meinte unsere TÄ aber, dass es in dem Alter noch keinen Sinn machen würde. Und zur Kastration selbst haben sie nur das allernötigste gezupft (nicht rasiert) - da war er aber vermutlich auch schon narkotisiert, würde ich denken.

Er ist ein sehr geduldiges Kerlchen, weswegen ich mir schon vorstellen könnte, dass er es ohne Sedieren über sich ergehen ließe (Popo waschen und in Etappen mit Schere friseren darf ich ja auch ohne Eisenrüstung), aber er ist auch ein großes Sensibelchen. Er reagiert leicht mit Trauma, wenn er zum TA muss, was in seinem kurzen Leben jetzt neben Kastra und Impfung wegen Giardien, Herzproblem und einer Verletzung schon echt oft war. Wir waren jetzt 2 Monate nicht mehr und er taut endlich wieder auf, kommt von sich aus Kuscheln und sucht unsere Gesellschaft. Im November zu seinem 1. Geburtstag gehts spätestens wieder in die Tierklinik zum Herzultraschall, da wollte ich auch um eine "Rundumuntersuchung" samt Blutuntersuchung bitten.
Also ich persönlich finde trimmen bei Tierarzt auf Dauer keine Lösung.
Die Haare wachsen ja nach, und man kann doch nicht dauernd hin.
Ich war mit Penny ein Paar mal beim Hundefriseur weil sie bürsten nicht mag, und Verfilzungen hatte.
Dort ist sie sehr brav, aber das Hinfahren ist jedes Mal Stress.
Jetzt passe ich besser auf, und schneide kleine Filzteile rechtzeitig mit der Schere raus.
Bei ihr hab ich als sie klein war immer den Flauschpopo mit der Schere gekürzt, da sie immer verschmiert war.
Das ist jetzt nur noch wenn sie Durchfall hat nötig, sonst kommt sie selbst klar.
Ergänzung ()

Da dein Kleiner brav ist, würde ich ihn weiter dran gewöhnen ihn selbst zu frisieren.
Vielleicht wird er auch noch sauberer, wenn er älter wird.
 
J

Jule309

Beiträge
18
Reaktionen
1
Unsere kleine Maine Coon hat das gleiche Problem. Bei uns lenkt sie einer mit Malzpaste ab und der andere stutzt mit einer schärferen Schere die Popohaare. Klappt ganz gut.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen