• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Wohnungskatze Wurm im Stuhl

  • Autor des Themas Gast51701
  • Erstellungsdatum
G

Gast51701

Gast
Guten Morgen zusammen,

ich bin immer noch total baff und kann es eigentlich kaum glauben. Katerchen Emilio hatte gestern einen weißen Wurm im Kot. Ich habe reine Wohnungskatzen. Muss gestehen Anubis hab ich locker 2 Jahre nicht mehr entwurmt. Er hat schlechte Leberwerte und wollte ihm die Chemiekeulen ersparen. Gestern wieder das Spoton (Profender) für alle drei erhalten und gesehen, wie sie sich damit plagen. Scheint zu jucken und zu brennen.

Als ich Emilio damals bekommen
hab, wurde er sofort mit Pyrantel entwurmt und er hatte damals bereits einen langen Wurm im Stuhl. Entwurmt wurden dann Emilio und Daliah wie folgt:
02.08. Pyrantel beide
03.08. Emilio Pyrantel
15.08. Pyrantel beide
19.10. Stronghold beide
dann laut TA gut

Nun passierte danach meinerseits nichts mehr, weil ich davon ausging, dass die Mäuse sicher vor Würmern sind. Hab dann vor ca. 4 Wochen eine Freundin besucht, die ebenfalls ne Katze hat und es war ziemlich verdreckt bei ihr... sie hat aber angeblich ihren Kater das letzte Mal im Februar entwurmt. Hab die Befürchtung, dass ich mir dort die "Wurmeier" geholt habe. Es gehen dort angeblich Nachbars Hund und Katz ein und aus im Sommer.

Das Profender soll ich in 3 Wochen nochmal allen dreien geben und dann müsste es gut sein. Bettzeug hab ich abgezogen und gewaschen plus Bettchen, wo Emilio bevorzugt draufgelegen ist... Klos desinfiziert und gereinigt. Näpfe desinfiziert und gereinigt.

Muss das Klo heute nochmal komplett neu desinfiziert werden? Vermutlich werden ja die Reste erneut ausgeschieden.

Hatte vor im Anschluss dann eine Kotprobe abzugeben. Jetzt hab ich im Netz aber vermehrt gelesen, dass dies gar nicht zuverlässig sein soll.

Wie oft entwurmt Ihr Eure Wohnungskatzen? Befürchte dass hier 2x im Jahr zu wenig sein wird, wenn hier bereits eine "Vorbelastung" herrscht.

Soll ich selbst lieber auch meinen Stuhl testen lassen? Denn Emilio bekommt schon Knutscher aufs Schnäuzchen.

Liebe Grüße und danke.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
16.09.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wohnungskatze Wurm im Stuhl . Dort wird jeder fündig!
Patentante

Patentante

Beiträge
33.833
Reaktionen
1.153
Ich hatte Dir extra geschrieben dass SpotOn keinen Sinn macht. Deine Katzen sind noch nicht EINMAL richtig entwurmt worden. Keine Wunder dass sie schlechte Leberwerte haben etc.
Nein, Kotproben sind nicht 100% zuverlässig. Da das aber wieder nur halbseiden entwurmt war würde ich in vier Wochen mindestens einmal mit einem wirklich potenten Mittel entwurmen!
 
G

Gast51701

Gast
Ich kann doch wohl nichts daran ändern, wenn mir die TÄ diese Präparate verabreicht??? Hab früher von meinem alten TA auch immer Profender erhalten. Und Shiva und Anubis hatten damals nie Würmer.
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.147
Reaktionen
238
Du kannst ganz simpel um Milbemax bitten...
Wohnungskatzen sind nie sicher vor Würmern, da hat auch die "dreckige" Wohnung deiner Freundin nicht unbedingt was mit zu tun.
Es reicht angeblich eine Fliege in der Wohnung; wahrscheinlicher ist es aber, dass man Wurmeier selbst mit einschleppt, vom Spaziergang, aus dem Garten ....

Ich spreche aus Erfahrung.
Bei Meemaw hat am Ende nur geholfen *klopf auf Holz*, ihr dreimal hintereinander im Abstand von jeweils 4 Wochen eine Milbemax zu verpassen.
Ergänzung ()

P.S. Die Klos habe ich immer jeweils nur heiß ausgewaschen und neu befüllt, nicht desinfiziert.
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
846
Reaktionen
62
Genau,Milbemax und du bist auf der sicheren Seite.
Unsere hatten auch schon Würmer (ohne Flöhe vorher gehabt zu haben) es sind seit Urzeiten Wohnungskatzen und man schlürt sich gern mal was mit Schuhen oder auch an der Kleidung rein.
Wir haben Straßenschuhe gebannt aus der Wohnung,seither ist es eher selten das sie sich irgendwas einfangen.

Milbemax kannst du auch selber kaufen ... Apotheke oder/und online,da bist du nicht zwangsläufig auf den Tierarzt angewiesen. Das hilft gegen sämtliche Würmer.
Nein Proben sind nicht immer ganz zuverlässig. Ganz einfach schon deshalb,weil Katzen nicht immer das -in dem Fall- gewünschte ausscheiden. Z.b hatten wir beim ersten Befall von Giardien 5 Tests benötigt um halbwegs zuverlässig sagen zu können,ja sie haben die Biester und sie bekommen jetzt Panacur. Letzteres gibt man halt nicht mal eben so. Dazu kommt,das manche Schnelltests auch nicht immer ganz zuverlässig sind. Daher ist es gar nicht falsch wenn man selbst bei einer "normalen" Kotprobe von mind. 2 Tagen Kot einsammelt. Das erhöht die Chance das es zuverlässig ist.

Entwurmen tu ich selber nur auf Nachweis beim Tierarzt. Nur bei Flohbefall bzw. danach würde ich auf Verdacht entwurmen.
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.147
Reaktionen
238
Bei Meemaw hatte ich eine Kotprobe von drei Tagen abgegeben. Ergebnis: Alles bestens, kein Nachweis von irgendwas.
Ein paar Tage später kotzte sie Würmer aus.
Soviel dazu. 😉🤢
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.833
Reaktionen
1.153
Ich muss mich entschuldigen!
Hab das Profender noch mal gegoogelt. Es scheint als einziges SpotOn dem Milbemax vergleichbar.
Trotzdem würde ich die Tabletten immer bevorzugen. Weil sie zuverlässiger wirken und keine Allergien auslösen.
Selbstverständlich kannst Du das vom TA verlangen oder auch selbst bestellen. Noch ist es nicht verschreibungspflichtig.
 
G

Gast51701

Gast
Dann werde ich das Milbemax hinterher kaufen. Das Profender habe ich jetzt für ne zweimalige Gabe von der TÄ erhalten.
Habe gesehen, dass man sie online kaufen kann. Das ist natürlich gut... soll ich dann lieber wieder 3 Wochen nach dem letzten Profender das Milbemax geben oder warten? Möchte sie ja nicht zupumpen ohne Ende.

Es werden ja online auch Kräuterpräparate angeboten - aber ob das wirklich effektiv ist? Hat damit jemand Erfahrungen? Ich würde es dann bei den 3-4 Monatsabständen belassen.

Hausschuhe kann ich leider nicht aus der Wohnung verbannen. Da würden sich die Nachbarn beschweren. Aber prinzipiell ist das ne gute Idee.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.833
Reaktionen
1.153
Die Kräutersachen sind wohl nict nur humbug sondern noch gefährlich obendrauf (für Katzen ist vieles sehr giftig was so verkauft wird).

Wann gibst Du das zweite Profender? Oder gar nicht und statt dessen Milbemax?
Ja, ich würde jetzt auf alle Fälle vier Wochen warten und dann eben eine Milbemax geben.
Grundsätzlich ist die Empfhelung auch Wohnungskatzen regelmäßig mindestens einmal im Jahr zu entwurmen nicht ganz von ungefähr. Zumal wenn sie schon mal Würmer hatten. 100 % bekommt man auch mit den besten Mitteln auf dem Markt nicht hin.
 
G

Gast51701

Gast
Hab noch ne Ration Profender für den 06.10. da (also 3 Wochen nach der gestrigen Gabe)
Eigentlich müssten die beiden Mäuse im Oktober geimpft werden, dass die Grundimmunisierung abgeschlossen ist. Da kommt die Entwurmung jetzt in die Quere. Hatte vor dann die letzte Oktoberwoche die Impfung zu machen.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
14.828
Reaktionen
1.858
Eine Darmaufbau Kur schadet nach einer Wurmkur auch nicht.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.833
Reaktionen
1.153
Normalerweise heißt es eine Woche vor der Impfung entwurmen. Zur Not auch nur 3-4 Tage. Geht nur darum dass die Katze a) gesund ist und b) ein wenig Zeit zwischen den Belastungen liegt. Normal sollte die zweite Entwurmung aber nicht mehr so sehr belasten wie die erste.
 

Ähnliche Themen