• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Rolllied bei der Katze

L

leeloo1337

Beiträge
17
Reaktionen
0
Hallo erstmal an alle,
ich habe ein eher spezifisches Anliegen, was das (bzw. die) Rolllied(er) unserer Maine Coon Dame Beauty betreffen.
Sie wurde vor rund 2 Wochen operiert, alles verlief erstmal ganz gut soweit. Die OP wurde in einer Fachklinik für Augenheilkunde durchgeführt, falls es jemanden interessieren sollte, war auch eine recht teure Angelegenheit.
zumal es nicht die erste OP
war, die sie diesbezüglich hatte, sie wurde Anfang des Jahres schon mal operiert, da hielt es in etwa einen Monat, bis sie wieder mit dem Rollen angefangen hatte der Lieder. Auch hier wurde es in einer Klinik gemacht, die eine Augenspezialisierung nachweisen können.

Auf jeden Fall wurden ihr am Freitag den 18.09. die Fäden gezogen, es hieß dass alles soweit ok wäre und nur noch etwas "Restschwellung" da wäre und wir in 4 Wochen noch mal abschließend kommen sollte.
Ja gut, es sind nicht mal 48 Std. rum und sie rollt schon wieder das Lied links ein. Langsam aber sicher weiß ich nicht mehr weiter, was wir da noch machen können, kann ja auch nicht sein, dass sie von OP zu OP hopsen muss aber es keiner hinbekommt ihr langfristig zu helfen. gibt es evtl noch andere Methoden, die viel versprechend sind und die man mal ansprechen könnte beim Tierarzt? Oder gibt es jemanden mit ähnliches Erfahrungen, der mal schildern könnte wie es abgelaufen ist?

Ich würde mich über Erfahrungen und Tipps freuen,
Lieb Grüße
 
20.09.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Rolllied bei der Katze . Dort wird jeder fündig!
Sancojalou

Sancojalou

Beiträge
4.720
Reaktionen
880
Hallo, ein herzliches willkommen dir/euch hier im Forum.
Leider kann ich dir überhaupt nicht bei deinem Problem weiterhelfen und weiß auch nicht, wen ich in eurem Fall rufen könnte.
Ich hoffe es meldet sich noch jemand, der sich da auskennt. 🍀🍀🍀 LG Heike
 
L

leeloo1337

Beiträge
17
Reaktionen
0
Hallo und danke für die Begrüßung.
ich hoffe so sehr, dass sich jemand meldet, der da etwas Erfahrung hat und sich evtl etwas auskennt. Kann ja nicht sein, dass sie alle paar Monate zur Augen OP muss und danach dann wieder die ganzen Schmerzen hat.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.846
Reaktionen
1.156
Leider kann ich auch nur "hallo sagen" und Daumen drücken. Das ist natürlich eine (GsD) sehr seltene Erkrankung. Aber vielleicht meldet sich trotzdem noch jemand. Nein, ständige OPś die dann nichts bringen macht dann auch keinen Sinn.
 
Stefkat

Stefkat

Beiträge
675
Reaktionen
246
Hatte Baxter von @Taskali nicht eine Rolllid-OP? Vielleicht verwechsle ich da aber auch was :unsure:.
 
T

Taskali

Beiträge
4.735
Reaktionen
239
Ja, aber ich habe ihn erst nach der OP übernommen. Rechts ist auf jeden Fall gut, links kämpft er noch etwas mit Entzündungen und muß noch Augentropfen kriegen, aber ansonsten ist alles gut. Was genau für eine OP gemacht wurde weiß ich nicht.
 
L

leeloo1337

Beiträge
17
Reaktionen
0
Bei uns wurden 2 Verschiedene OP-Varianten versucht. in der Klinik Nr 1 haben sie es erst mit festnähen versucht ( damals war es auch noch nicht so schlimm), danach dann die Überweisung in die Augenklinik, da wurde dann auf beiden Seiten jeweils etwas Lied entfernt und dem entsprechend vernäht. allerdings auch ohne großen Erfolg. wie gesagt Fäden kamen erst am Freitag raus und heute rollt sie links das Lied wieder ein.
 
G

Gast51790

Gast
Mein Kater hatte im Alter von 6 Monaten beidseitig an den Unterlidern ein Entropium. Wurde auch vom Augenchirurgen ambulant operiert, ein Stück vom Unterlid entfernt und vernäht. Ist alles super verheilt und auch nicht wiedergekommen, obwohl der Tierarzt meinte, dass es bis zum Erwachsenenalter wiederkommen könnte. Was da mit deiner Katze passiert, finde ich echt krass. Das kann ja nicht sein, dass man sich mit der Geschichte von einer OP zur nächsten hangeln muss. Bei meinem Kater hat die eine OP zum Glück vollkommen ausgereicht. Vielleicht solltest du nochmal zu einem anderen Spezialisten gehen, es muss ja auch eine Ursache dafür geben, warum sich das Lid trotz OP immer wieder einrollt. Ich habe da sonst auch keine andere Lösung :(
Ergänzung ()

Noch eine Frage habe ich an Dich: Wie lange waren die Fäden drin?
 
L

leeloo1337

Beiträge
17
Reaktionen
0
Mein Kater hatte im Alter von 6 Monaten beidseitig an den Unterlidern ein Entropium. Wurde auch vom Augenchirurgen ambulant operiert, ein Stück vom Unterlid entfernt und vernäht. Ist alles super verheilt und auch nicht wiedergekommen, obwohl der Tierarzt meinte, dass es bis zum Erwachsenenalter wiederkommen könnte. Was da mit deiner Katze passiert, finde ich echt krass. Das kann ja nicht sein, dass man sich mit der Geschichte von einer OP zur nächsten hangeln muss. Bei meinem Kater hat die eine OP zum Glück vollkommen ausgereicht. Vielleicht solltest du nochmal zu einem anderen Spezialisten gehen, es muss ja auch eine Ursache dafür geben, warum sich das Lid trotz OP immer wieder einrollt. Ich habe da sonst auch keine andere Lösung :(
Ergänzung ()

Noch eine Frage habe ich an Dich: Wie lange waren die Fäden drin?
Stand momentan ist, dass sie am 27.10 wieder eine OP hat. diesmal aber nur ein Auge. sie hat jetzt momentan in dem Auge immer eine Kontaktlinse drin, dass sich die Hornhaut nicht wieder entzündet, bzw nicht mehr Schäden an der Hornhaut entstehen. Zwischenzeitlich waren wir auch bei 2 verschiedenen Augenärzten. Die Vermutung liegt nahe, das es falsch operiert wurde, da unsere Maine Coon Dame eine recht ausgeprägte Kopfform hat und man da die Schnitte hätte anders machen sollen um der ganzen Naht mehr Stabilität zu geben. Sprich man hätte es länger machen müssen und mehr Gewebe nehmen müssen um vernähen.
die Fäden waren 2 Wochen drin. Nach einer Woche hatten wir nochmal einen Kontrolltermin, ob alles soweit gut verheilt und nach 2 Wochen wurden dann die Fäden gezogen.
Seit dem sind wir auch wieder min. 1x die Woche beim Arzt und unsere liebe Beauty ist mittlerweile auch mächtig genervt, hat schmerzen und zieht sich immer mehr zurück. Ich hoffe es ist dann endlich mal ein Ende in Sicht nach einem Jahr Mist.