• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Harnwegsentzündung oder nicht.

  • Autor des Themas Gilblue
  • Erstellungsdatum
G

Gilblue

Beiträge
359
Reaktionen
0
Ich frage auch hier mal an. Da mir keiner helfen kann. Meine Bluebell leckt sich die Haare zwischen den hinteren Beinen weg.

Es könnte durch Stress kommen ( im anderen Bereich gefragt ).

War heute beim Tierarzt. Die Ärztin erklärte mir, es könne
auch von einer Harnwegsentzündung kommen. Dazu hat sie mir paar Fragen gestellt. Sie meint durch meine Antworten könne man es ausschließen.

Folgendes wurde ich gefragt:

- schreit sie beim Wasserlassen / gibt Töne von sich -nein-

- geht sie sehr oft aufs Klo -nichts bemerkt, sie läuft auch mal in 1 Minute 3x ins Klo. Aber oft dann für beim 3x ihr Geschäft zu machen. Sobald einer aus dem Bad geht, kommt sie mit / bricht ihre Sitzung ab, es könnte was zu essen geben. hat sie schon immer so gemacht.-

- ob sie ggf. nicht mehr schnell genug zum Klo kommt und was verliert / unsauber ist. -nein-

- ob ich Blut im Katzenklo gefunden habe -nein-

Was denkt ihr? Ich vermute das es Stresslecken ist. Aber welchen Stress???
 
27.10.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Harnwegsentzündung oder nicht. . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
15.100
Reaktionen
1.967
Unser Knopf hatte eine BE und hat nicht beim klogang geschrien. Er ist auch nicht alle paar Minuten zum Klo geflitzt und Blut war nicht offensichtlich im Urin. Allerdings hat er sich oft am Piephahn und Umgebung geleckt.
Schlicht und ergreifend hat er vor das Klo gemacht und da das ein seltsames Verhalten war , sind wir recht fix zum TA. Dort wurde die Blase punktiert, der Urin untersucht, Blasenschall usw. gemacht.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
34.152
Reaktionen
1.213
Tierarzt wechseln und Katz untersuchen lassen. Mehr kann man eigentlich nicht sagen. Ich erinnere mich dunkel dass kahl lecken hier auch mal das einzige Anzeichen einer BE war. Wenn sie schon drei Anläufe braucht um zu pieseln ist es ja mehr als deutlich.
 
G

Gilblue

Beiträge
359
Reaktionen
0
Dazu muß man sagen, normal geht sie aufs klo und gut ist es. Sie läuft mir auch viel nach, ist sie gerade ins Klo und ich bin in der Küche, kommt sie sofort. Es könnte essen geben.
 
G

Gilblue

Beiträge
359
Reaktionen
0
Da meine Tierärztin nicht da ist, war ich Freitag bei einem anderen Tierarzt. ( Andere Praxis )

Angeblich Stresslecken........ Meine andere Katze Fenja hatte vor Wochen eine Zahnop und da etwas mehr mich gebraucht. Danach war ich 1 Woche in Urlaub und hatte 1 Woche besuch. Wenn nachdenke, ging es dann los.

Der Arzt meinte, sie darf da nicht weiter lecken, da dies die Haut nur reizen würde und die Haarstoppeln tun ihres dazu.

Sie hat nun eine Halskrause. Damit kommt sie immer noch dran zum lecken. Was soll ich nun tun? Gibt es ein Anti Leckspray?
 
Patentante

Patentante

Beiträge
34.152
Reaktionen
1.213
Wenn du Schaumstoff zu Hause hast ist in fünf Minuten ein Kragen gebastelt. In beliebiger Größe.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
15.100
Reaktionen
1.967
Stimmt, das hatte ich vergessen... der muss aber etwas fester sein. Wenn der zu weich ist , biegt sie den um
 
Königscobra

Königscobra

Beiträge
875
Reaktionen
93
Das Einfachste, um eine BE auszuschliessen wäre: Urinprobe auf Keime, Griess / Steine untersuchen lassen, Blut auf Entzündungswerte untersuchen lassen und einen Schall von Blase und Nieren machen lassen.
Das macht auch ein Vertretungsarzt ;).
Und: Nicht abspeisen lassen, sondern darauf bestehen. Wer die Musik bezahlt, entscheidet auch, was gespielt wird ;).
 
G

Gilblue

Beiträge
359
Reaktionen
0
War mit der Katze hin, der Arzt ( seltsamer Vogel ) hat sie untersucht und Fragen gestellt. Sich die Stelle angeschaut. Aussage: Bei einer BE, dann würde sie sich anders Verhalten und würde sich mehr an der Scheide / Anus lecken. Hier ist es unter dem Bauch / zwischen den Beinen / die hinteren Zitzen. Die letzten 4 sehen aus, als sei sie schwanger.

Komme mir bissel verarscht vor. Leider ist mein Tierarzt immer überlaufen und wegen Corona fahren die Wechselschicht und machen nur 50% ihrer Termine. Meine Ärztin ist bis zum 22.11 nicht da. ( Urlaub und dann Op Woche )
 
Patentante

Patentante

Beiträge
34.152
Reaktionen
1.213
Kann sie eine Entzündung der Gesäugeleiste haben? :eek:
 
G

Gilblue

Beiträge
359
Reaktionen
0
Jetzt wo sie die Halskrause hat, wachsen die Haare wieder. Das was man nun sieht, sieht für mich wie Ausschlag aus.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
34.152
Reaktionen
1.213
Dann kann der TA jetzt wenigstens was feststellen/behandeln. Ist er Freigänger? Eigentlich wärs bisschen spät für Milben, aber bei der irren Wärme, wer weiß?
 
G

Gilblue

Beiträge
359
Reaktionen
0
Nur eine Hauskatze. Fenja hat nichts. Die Krause ist aus. Dieser Ausschlag ist weg, denke sie hat sich mit der Krause gekratzt.

Also Urin setzt sie normal ab, ohne schmerzen und Blut. War selbst auf dem Klo und die Bluebell kommt und zack ins Klo. Schon hat man gehört wie sie Urin abgesetzt hat, als Strahl.

Aber da wo sie leckt, fühlt man irgendwas. Fühlt sich wie was hartes an. Lage ist mittig vom Körper zum rechten Bein hinten. Aber bin kein Tierarzt. Wird zeit das der Termin bei meinem Tierarzt kommt.

Wenn einer ggf. sagen kann, was man da ertastet?
Ergänzung ()

Das ist es. Es ist halbseitig rechts beim Bein. Fühlt sich länglich an. Fenja hat das auch, nur nicht dick.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Königscobra

Königscobra

Beiträge
875
Reaktionen
93
Nur eine Hauskatze. Fenja hat nichts. Die Krause ist aus. Dieser Ausschlag ist weg, denke sie hat sich mit der Krause gekratzt.

Also Urin setzt sie normal ab, ohne schmerzen und Blut. War selbst auf dem Klo und die Bluebell kommt und zack ins Klo. Schon hat man gehört wie sie Urin abgesetzt hat, als Strahl.

Aber da wo sie leckt, fühlt man irgendwas. Fühlt sich wie was hartes an. Lage ist mittig vom Körper zum rechten Bein hinten. Aber bin kein Tierarzt. Wird zeit das der Termin bei meinem Tierarzt kommt.

Wenn einer ggf. sagen kann, was man da ertastet?
Ergänzung ()

Das ist es. Es ist halbseitig rechts beim Bein. Fühlt sich länglich an. Fenja hat das auch, nur nicht dick.
In der Nähe einer Zitze ?
Fasst es sich warm an ? Hart oder weich ? Verschieblich oder festsitzend ? Ist es grösser geworden ?
Köööönnte evtl. eine Mastitis ( Entzündung der Mamma ) sein oder evtl. ein Abszess, oder oder oder.
Wie gesagt: Könnte.
Wann hast du den Termin beim Doc ?
 
G

Gilblue

Beiträge
359
Reaktionen
0
Da wir wieder so hohe Corona Zahlen haben, fahren die nicht mit 100% Auslastung. Termin ist 09.12.

Hatte gestern angerufen für einen anderen Termin. Da die Maus normal zum Klo geht, normal isst und trinkt, normal sich bewegt etc.

Ist es noch kein Notfall, sollte sich was verändern, soll ich sofort kommen, dann geht es als Notfall. Zum Glück ist mein Tierarzt 7 Minuten Fußweg von mor weg.

Ob das größer geworden ist, kein plan. Ist mir gestern erstmal aufgefallen. Es ist länglich und würde sagen es ist hart.
 
wengora

wengora

Beiträge
312
Reaktionen
107
09.12.??!!

Das finde ich arg lange hin... so lange würde ich sie nicht warten lassen. Nicht unbedingt als Notfall in die Praxis, aber suche dir doch vielleicht einen anderen TA, der eher verfügbar ist. Trotz Corona habe ich bei allen 3 Tierärzten, bei denen ich bislang war, MAXIMAL in 2 Wochen einen Termin gehabt (und das war beim Spezialisten).. Sonst eher ein paar Tage.
 
Königscobra

Königscobra

Beiträge
875
Reaktionen
93
09.12. ist arg lang hin.

Wie wengora schon schrieb, einfach bei einem anderen Doc einen früheren Termin machen.
 
Nelly12

Nelly12

Beiträge
4.546
Reaktionen
1.023
Bis zum 09.12. würde ich bei meiner Katze in keinem Fall warten.
Was mich irritiert, sind die Aussagen der TÄ: Ohne eine Urin- und Blasenuntersuchung ergehen sie sich m.E. in Kaffeesatzleserei.
Ich würde in jedem Fall eine frische Urinprobe hinbringen und darauf bestehen, dass diese eingeschickt wird um ein valides Ergebnis zu bekommen.Wenn dann etwas Auffälliges entdeckt wird, Blasenultraschall.
Diese Verdickung würde mir auch bis zum 09.12. keine Ruhe lassen.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen