Meemaw schont die Pfote (?)

  • Autor des Themas Puppi2004
  • Erstellungsdatum
P

Puppi2004

Beiträge
1.374
Reaktionen
314
Jetzt muss ich mich mal wieder melden...

Und zwar scheint es mir seit einiger Zeit, als würde unser Ömchen ihre rechte Vorderpfote schonen. Die linke kann sie ja beim Laufen nicht mehr benutzen, daher mache ich
mir jetzt so meine Gedanken/Sorgen.
Und zwar äußert sich das so, dass sie im aufrechten Sitz öfter die rechte (belastete) Pfote umsetzt. Auch recht dicht an den Körper.
Dann liegt sie gern stundenlang bei uns auf dem Schoß, wobei die rechte Pfote über die Kante hängt.

20201220_185437.jpg

Sie läuft ja nun nicht den ganzen Tag durch die Gegend, eher im Gegenteil, aber kann es sein, dass die rechte Pfote nach einem guten Jahr (da muss ihr Unfall gewesen sein) schlicht überlastet ist?

Ich werde natürlich den Tierarzt aufsuchen, aber fällt euch etwas ein, wie die Pfote entlastet werden könnte? Sie kann ja schlecht auf den Hinterbeinen laufen. 😥
 
23.12.2020
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Meemaw schont die Pfote (?) . Dort wird jeder fündig!
P

Puppi2004

Beiträge
1.374
Reaktionen
314
Achso, wenn ich die Pfote untersuche und auch überall mal drücke, passiert gar nichts. Ich hätte erwartet, dass sie dann Schmerz zeigt.
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
35.084
Reaktionen
7.663
Ich bin ja jetzt kein TA, hätte aber aus dem Bauch heraus auch auf Überlastung getippt.
Sie ist ja auch schon älter.
Wie man sie allerdings entlasten kann weiß ich leider nicht.
 
S

Stefkat

Beiträge
2.682
Reaktionen
1.050
Vielleicht bekommt sie so langsam Arthrose. Das wäre in ihrem Alter ja nicht unüblich.

Ich würde auch unbedingt zum Tierarzt gehen, damit sie - wenn es denn so wäre - schnell eine passende Schmerztherapie bekommt.
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.374
Reaktionen
314
Manchmal weiss ich nicht, ob ich mir das nur einbilde. Oder ob sie vielleicht einfach eine Art "Tick" hat.
Seit vorgestern gebe ich ihr wieder Metacam, kann aber noch keine Änderung feststellen.
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.374
Reaktionen
314
Ich könnte sie die Treppe runter tragen, z.b.

Nur weiss ich nie genau, wann sie (und ob sie dann überhaupt) gerade runter will. 🙄
 
goya

goya

Beiträge
8.552
Reaktionen
1.934
Unsere Sternenkatze hatte Probleme mit dem Rücken und konnte nicht hoch springen. Mit der Zeit haben wir ein System entwickelt, bei dem sie in den Wäschekorb sprang, von mir an die Stelle gehoben wurde wo sie hinwollte und sie dann ausstieg. So konnte sie auch die Bettchen und Aussichtspunkte auf Schränken nutzen.
Vielleicht könnt ihr etwas ähnliches machen.
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.374
Reaktionen
314
Wir haben ja überall Katzentreppchen (oder entsprechend Kisten) als Abstiegshilfe. RAUFspringen geht 1a, nur runter lässt sie sich halt bei jeder Stufe auf's rechte Vorderbein "plumpsen". Ich vermute da auf Dauer ein Problem.
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.374
Reaktionen
314
Ich habe Meemaws rechtes Bein jetzt röntgen lassen. Das Ergebnis ist nicht erfreulich, laut TÄ hat sie eine ordentliche Arthrose im rechten Ellenbogen.
Es gibt (nach einer kurzen Unterbrechung) wieder seit ein paar Tagen Melosus, jeden Abend für 4 kg. Das ist ihr aktuelles Gewicht.
Nun merke ich keinerlei Besserung.
Grünlippmuschel hatte ich ihr früher mal gegeben, aber dann lässt sie ihr Futter meistens stehen, sie ist kein Fischfan.

Jetzt habe ich Traumeel und Zeel bestellt, aber lese überall widersprüchliche Ratschläge, ob man das nun kombinieren soll, oder nicht.
Im Moment tendiere ich deshalb dazu, es erstmal nur mit Zeel zu versuchen..... 🤔
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
35.084
Reaktionen
7.663
Leider kann ich dir da keinen Rat geben, nur die Daumen drücken dass etwas bei ihr anschlägt und es ihr bald besser geht.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
46.244
Reaktionen
6.188
Hallo Karin!
Es tut mir sehr leid, dass Deine Süße solche fiesen Schmerzen hat. :-(

Es gibt (nach einer kurzen Unterbrechung) wieder seit ein paar Tagen Melosus, jeden Abend für 4 kg. Das ist ihr aktuelles Gewicht.
Nun merke ich keinerlei Besserung.
Trotz Melosus hat sie keine Linderung?
Humpelt sie denn stark oder wie zeigt sie ihre Schmerzen?

Grünlippmuschel hatte ich ihr früher mal gegeben, aber dann lässt sie ihr Futter meistens stehen, sie ist kein Fischfan.
Das ist schade. Mein Feivel hat ja leider auch Arthrose und Spondylose und er bekommt Grünlipp gemischt mit Kollagen und naja, eigentlich tut ihm das ganz gut.

Jetzt habe ich Traumeel und Zeel bestellt
Das sind beides homöopathische Mittel, oder?
Also ich halte bei jeglicher Art von Schmerzen nichts davon, sie mit Homöopathie zu behandeln.
Vielleicht kann man sowas zusätzlich geben, aber bitte ersetze das nicht.

Hast Du schon von der Goldtherapie gehört?
Dazu findest Du viele Berichte im Netz und vielleicht wäre das ja auch was für Deine Puppi.

Liebe Grüße
Melli
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
46.244
Reaktionen
6.188
Hoppla! Ich habe gerade gesehen, dass ich Dich verwechselt habe. 🙈
Entschuldige und vergiss bitte, die Namen, die ich hier genannt habe.
Der Inhalt passt aber. :)
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Oskar hatte einmal akute Arthritis, Arthrose und noch ne Verhornung die zusätzlich geschmerzt hat.
Grünlipp fand er vom Geruch her grauenvoll, den Geschmack nicht. Unters Futter geht sowas eigentlich ganz selten. Es war jeden Abend ein Theater ihm das in Paste unterzumogeln. Ob es was genützt hat kann ich nicht sagen. Irgendwann hatten wir dann genug und die TÄ hat mir Cosequin empfohlen. Nicht ganz so gut, aber das hat er wenigstens genommen.
Ansonsten natürlich im akuten Schub ordentlich draufhauen (ob er Cortison gekriegt hat weiß ich nicht mehr sicher, Metacam auf jeden Fall). Dann wars eigentlich auch wieder o.k. Arthrose tut ja nicht zwangsläufig immer weh wenn die akute Entzündung weg ist. MSM ist noch das ultimative Mittel bei Arthrose. Und für Katzen normal super verträglich (da sie naturgemäß mehr davon brauchen als der Mensch).

Soweit ich weiß ist Traumeel in der Akutphase sinnvoll, Zeel dann bei langfristiger Gabe. Beides sind ja keine homöopathischen Mittel im engeren Sinne. Zeel hab ich schnell wieder gelassen, weil es einfach gar keinen Effekt hatte. Traumeel hat begleitend und/oder in den Übergangsphasen wenn ich das Metacam reduzieren musste schon was genützt.
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.374
Reaktionen
314
Also die Erfahrungen mit Traumeel und/oder Zeel scheinen ja teilweise ganz gut zu sein. Sowohl hier als auch wwoanders. Meine damalige TÄ gab es mir mal für Findus (den wir auch Puppi nannten, daher mein Name 😉) und meine Mutter nahm es gegen ihre Probleme mit der Stirnhöhle.
Meemaw humpelt ja sowieso, da sie nur auf dem rechten Vorderbein laufen kann. Darin jetzt auch noch Arthrose ist natürlich der Supergau.
Wie sich das zeigt, hatte ich oben schon beschrieben. Nun als "Beweis" das Röntgenbild.
Sie spielt nicht mehr, frisst zwar recht gut, aber schläft nur noch; sie braucht lange, um sich hinzulegen und lässt dann das Bein meist über irgendeine Kante runterhängen. Oder sie hält es in die Luft.
Wenn sie aufrecht sitzt, setzt sie es oft um.

Von MSM halte ich eher wenig, es kommt mir doch sehr wie ein "Wundermittel" vor, da bin ich skeptisch. Lasse mich aber auch gern eines besseren belehren.

Ersetzen werde ich natürlich nichts, ich werde Heel zusätzlich zum Metacam geben.

Cosequin habe ich noch nie gehört, das lese ich mal nach, danke.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Für MSM gibt es weit mehr seriöse Erfahrungswerte und teils auch Studien als für Grünlipp. Muss aber natürlich jeder selbst entscheiden. Für mich war es die letzte Rettung als alle Ärzte versagt haben. Und ich rede nicht von MMS. Das ist natürlich Quatsch.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Puppi2004

Beiträge
1.374
Reaktionen
314
Für MSM gibt es weit mehr seriöse Erfahrungswerte und teils auch Studien als für Grünlipp. Muss aber natürlich jeder selbst entscheiden. Für mich war es die letzte Rettung als alle Ärzte versagt haben. Und ich rede nicht von MMS. Das ist natürlich Quatsch.
Nein, ich weiss, du redest von Schwefel.
Auch davon habe ich schon ein paar Kapseln in meinem Ama**n-Einkaufskörbchen liegen, aber ich zögere noch.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Als Kapseln kenne ich es nicht. Echt mistig wenn alle Last auf einem Bein liegt ☹
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
46.244
Reaktionen
6.188
Ersetzen werde ich natürlich nichts, ich werde Heel zusätzlich zum Metacam geben.
Dann ist es ein Versuch wert.

Hast Du die Idee mit der Goldtherapie (Akupunktur oder Implantate) gelesen?

Du solltest sie unbedingt schmerzfrei bekommen.
Leider baut ansonsten die Muskulatur ab, wenn sie sich nicht oder kaum bewegt.

Ich drücke die Daumen für Dein Ömchen.
 
P

Puppi2004

Beiträge
1.374
Reaktionen
314
Hallo,

Goldimplantate wären eine allerletzte Möglichkeit, da sie ausserdem chronischen Katzenschnupfen und ein Nierenproblem hat und deshalb eine Narkose nicht ungefährlich ist.
Eins nach dem anderen. 😉
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen