Tips und Erfahrungen zu hypoallergenem Futter

  • Autor des Themas Stefkat
  • Erstellungsdatum
S

Stefkat

Beiträge
2.682
Reaktionen
1.048
Hallo!

Bei Hugo steht eine Futtermittelallergie im Raum. Am Montag haben wie einen Tierarzttermin, bei dem ich ganz viel fragen möchte.
Was ich bisher so gehört habe, gibt es ja 2 Konzepte: Hypoallergenes Futter, bei dem die Proteine so hydrolysiert wurden, dass sie der
Körper nicht mehr als Allergen erkennt. Klingt gut, soll aber nicht gut schmecken. Laut meinem Tierarzt würden sich die meisten Katzen "lieber die Pulsadern aufschneiden", als das zu fressen. Hier im Forum wurde das aber schon von irgendjemandem gegeben 🤔... @_hannibal_ , warst das du? Kann mir dazu vielleicht jemand Erfahrungswerte berichten? Gibt's das auch als Nassfutter oder nur als Trockenfutter? Welche Marken?
Das zweite Konzept ist ja Monoproteinfutter von Tieren, die bisher noch nicht gefressen wurden, wie Känguruh oder Pferd. Könnt ihr mir dazu was sagen? Welche Marken sind da empfehlenswert?

Über Erfahrungsberichte würde ich mich freuen 😊. Was hat funktioniert, was nicht, was wurde gern gefressen und nicht zuletzt: Was war nicht ganz so abartig teuer 😄...?

Ach so: BARFen kommt für uns nicht in Frage.
 
23.01.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tips und Erfahrungen zu hypoallergenem Futter . Dort wird jeder fündig!
Vitellia

Vitellia

Beiträge
2.818
Reaktionen
1.172
Zum Hypoallergenen Futter kann ich nichts sagen, aber es gibt z. B. von Catz Finefood und von MjaMjam Känguru Monoprotein, was hier beides gut ankommt und ich auch für gutes Futter halte. MjaMjam hat auch noch Pferd im Angebot. Wobei es sein kann, dass Pferd heutzutage auch schon mal in nicht so gut deklarierten Futtern vorkommt, weswegen es dann als Ausschlussdiät wieder nicht so gut geeignet ist. Eine Alternative wäre noch Ziege (z. B. Sandras Schmankerl).

Ropocat hat meines Wissens auch Känguru im Angebot (mit Amaranth) und ist etwas günstiger als die o. g.
 
G

Gast29323

Gast
Für Monoprotein muss es nicht unbedingt das sein was es noch nie gab (das ist schier unmöglich wenn man unterschiedliche NaFus füttert). Aber es macht schon Sinn etwas zu nehmen was es nicht gerade alltäglich gibt. Denn da weißt Du ja, dass da was dabei wäre wenn es denn eine Allergie ist. Pferd soll laut Aussage meiner TÄ eher häufig Allergen sein. Sie empfiehlt Kaninchen.

Es gibt ganz viel was als sortenrein deklariert ist, da musst Du aber vorsichtig sein, denn oft bezieht sich das nur auf den Fleischanteil, fremde Nebenerzeugnisse sind dann teilweise doch drin. Also dann wirklich Futter wo ganz klar draufsteht Monoproteinquelle.
 
goya

goya

Beiträge
7.311
Reaktionen
1.166
Das Futter ist hills z/d. Unsere Katzen haben es zu Beginn gefressen. Jedoch nur mir Wasser verdünnt, weil die Masse eine Konsistenz von Silikon hat. Schnell wurden sie aber überdrüssig. Hinzu kommt dass das Futter nicht hochwertig ist.
Wenn möglich würde ich dir daher Monoproteinfutter empfehlen. Macs Mono Pferd und Vet Concept kommen zur Zeit am besten an.


Ich wünsche gute Besserung
 
S

Stefkat

Beiträge
2.682
Reaktionen
1.048
@Vitellia : Danke, ich schau mir die Marken mal an 🙂 .
Wobei es sein kann, dass Pferd heutzutage auch schon mal in nicht so gut deklarierten Futtern vorkommt, weswegen es dann als Ausschlussdiät wieder nicht so gut geeignet ist.
Guter Punkt. Ich füttere auch nicht deklariertes Futter.


Danke auch dir für deine Hinweise! Kaninchen gibt's leider öfters bei uns, ist im Animonda drin. Wobei... hab ich jetzt schon länger nicht mehr gegeben. Dann müssten die Symptome ja weg sein, da Kaninchen bestimmt eher nicht als "billiges Füllfleisch" im Supermarktfutter drin ist, denke ich mal 🤔. Wenn es an der Fleischsorte liegt, dann bestimmt irgendein Geflügel oder Rind.


Das Futter ist hills z/d. Unsere Katzen haben es zu Beginn gefressen. Jedoch nur mir Wasser verdünnt, weil die Masse eine Konsistenz von Silikon hat.
🤢... okeeeee... klingt wirklich eklig.

Danke!

Ich informiere mich mal über die von euch genannten Marken.

Noch eine Frage: Wenn man immer nur das Gleiche füttert... streikt da nicht jede Katze irgendwann? Hugo wird extrem abwechslungsreich gefüttert. Viele Marken, viele verschiedene Konsistenzen. Der will doch bestimmt nicht wochenlang das Gleiche fressen 🙁?
 
goya

goya

Beiträge
7.311
Reaktionen
1.166
Unsere Mädels haben wirklich nach einiger Zeit gestreikt.
Aber da waren bereits mehrere Wochen um und theoretisch kann dann schon ein anderes Fleisch gegeben werden. Da das bei uns noch nicht geht, füttere ich Pferd von verschiedenen Herstellern.
 
Sancojalou

Sancojalou

Beiträge
8.842
Reaktionen
2.811
Laut meiner TÄ sollte ich auch kein Pferd verfüttern, obwohl das oft empfohlen wird, sondern Känguru oder Kaninchen.
Wie schon erwähnt würde ich nach Monoproteinfutter suchen, je nach Produzent heißt es halt anders.
 
S

Stefkat

Beiträge
2.682
Reaktionen
1.048
Hach schwierig. Mit Pferd und vor allem Känguruh tu ich mir echt schwer 🙁.
Was ich am Dosenfüttern so "mag", ist das Konzept der Resteverwertung. Pferd und Känguruh werden oft ausschließlich für die Futtermittelindustrie getötet und das finde ich falsch. Speziell Kängurus sind mir durch den "Gang" auf 2 Beinen auch irgendwie zu menschenähnlich um erschossen zu werden und in einer Katzenfutterdose zu landen 🙈. Andererseits war das wenigstens glückliches Fleisch...

Ach keine Ahnung. Ich mach mir zu früh schon wieder zu viele Gedanken 🙄.

Mal sehen, was der TA am Montag sagt.

Danke euch auf jeden Fall schon mal. Gibt's eigentlich Erfahrungswerte, welche Tierart im Allgemeinen besser und welche schlechter ankommt?
 
Ramona13

Ramona13

Beiträge
3.317
Reaktionen
3.131
Bei Sandras Tieroase kann man glaube ich in der Suche nach Monoprotein filtern, evtl. hilft dir das um einen Überblick über die möglichen Sorten zu bekommen, die der Markt so bietet 😊
 
goya

goya

Beiträge
7.311
Reaktionen
1.166
Pferd ist hoch verdaulich, deshalb hat unsere THP dazu geraten. Noch dazu ist es laut der chinesischen Lehre, glaube ich, neutral. Wir hatten vorher zum Beispiel noch Lamm gefüttert, aber das ist heiß. Und Hitze und Entzündung verträgt sich nicht.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
39.564
Reaktionen
2.822
DAs hypoallergene Zeug hatte ich für Zoe auch schon. Gefressen wird so Mistzeug hier scho, vor allem Hills. Aber die Zusammensetzung war mir dann doch einfach zu gruslig.
Aber sag mal, Du hast doch noch sehr junge Katzen, oder bin ich da grad "falsch". Dann wären Unverträglichkeiten per se eigentlich ausgeschlossen. Die sind ja nicht angeboren, sondern erworben. Was bei jungen Organismen so gut wie nicht sein kann.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
39.564
Reaktionen
2.822
Hm, mit 9 Monaten wäre es sicherlich schon denkbar. Wobei sich die Hypothese ja doch in den meisten Fällen als nicht die Ursache rausstellt. Aber grundsätzlich mach "Ruhe reinbringen" sicherlich Sinn.
 
matriat

matriat

Beiträge
207
Reaktionen
22
Wir hatten damals bei unserer Sternenkatze Vet konzept empfohlen bekommen.Istaber schon einige Jahre her,damals gabe es nur dort Pferd oder Kaninchen.Mitlerweile gibt es die auch von anderen Herstellern.was wohl auch für Allergiker gut sein soll ist Ziege gibt es auch beim genannten Herstellers.
 
Fragglelinchen

Fragglelinchen

Beiträge
99
Reaktionen
43
Unsere Saranka hat auch hochgradige Allergien - wir haben extrem viel ausprobiert, schlussendlich hat sie nur „Maus“ vertragen (gibt es von Lucky Kitty, 100 Gramm kosten aber auch knapp 5€…).
Das Hills z/d ist tatsächlich als Dauernassfutter keine echte Option :sick:
Select Gold von Fressnapf hat noch Monoprotein-Sorten, die sehr genommen wurden.

Leckerli: Petbelance Medica Hypoallergenic Fisch oder Huhn von Fressnapf! Bis heute heiß geliebt 🥰

Mittlerweile füttern wir wieder normales Nassfutter, Saranka bekommt Apoquel, seither geht es ihr deutlich besser. Ist aber auch ein starkes Medikament, das gut überlegt sein sollte.
Neuerdings gibt es auch Cytopoint für Katzen,

LG, Mareike
 
S

Stefkat

Beiträge
2.682
Reaktionen
1.048
Ihr Lieben,

Ich bin immer noch nicht weiter 🙁. Allerdings MUSS jetzt mal was passieren.
Hugo bekommt nun wöchentlich sein Depot-Cortison gespritzt. Das Bein heilt ab, allerdings wesentlich langsamer als die Male vorher. Außerdem hat er nun komische Knubbelchen am Ohr 🙁.

Ich weiß immer noch nicht, was ich machen soll. Mein TA sagt, Diät ist sinnlos bei einem Freigänger. Ich hab aber halt die Hoffnung, dass es wenigstens besser wird. So, dass das Cortison wieder besser wirkt und wir weniger davon brauchen. Ich will es wenigstens probieren.

Ich weiß nur nicht, mit was. Ich habe schon die Monoproteinsorten von Macs, Animonda und MjamMjam probiert. Frisst er alles nicht, genau wie die anderen Sorten dieser Marken.

Mein Futterkonzept war von Anfang an sehr gemischt. Anfangs hat auch jeder alles gefressen. Mittlerweile ist es so, dass Leo nur die "hochwertigen" Sachen mag (und auch sämtliche Monoproteinsorten frisst, aber NEIN, leider hat nicht ER die Probleme 🙄), Hugo aber nur noch Lidl und Whiskas mag, mit einer einzigen Animonda-Sorte als Ausnahme.

Ich bräuchte also Monoprotein-Futter in Supermarktkonsistenz (Sauce oder Gelee), aber das gibt es nicht, oder?

Select Gold von Fressnapf hat noch Monoprotein-Sorten, die sehr genommen wurden.
Wie ist da die Konsistenz? Auch nicht anders, oder?

Ich habe schon überlegt, ihm zunächst mal nur Trockenfutter zu geben (da gibt's ja eine ordentliche Auswahl), habe aber Angst, dass er danach jedes Nassfutter verweigert.

Also was tun 🙁? Anregungen? Vorschläge?
 
Fragglelinchen

Fragglelinchen

Beiträge
99
Reaktionen
43
Hallo @Stefkat ,

das Select Gold ist Pate, mit Sauce /Gelee gibt es am Markt derzeit leider (noch) nicht…

wie stehst du denn zu Apoquel oder Cytopoint?
 
S

Stefkat

Beiträge
2.682
Reaktionen
1.048
Liebe Mareike,

danke für deine Antwort 🙂.
wie stehst du denn zu Apoquel oder Cytopoint?
Ich habe mich damit ehrlich gesagt noch nicht beschäftigt. Aber ich werde das nachholen und nächste Woche auch mal bei meinem TA fragen. Was mir auch Sorgen macht momentan ist die immer noch vorhandene Kurzatmigkeit (wenn auch wesentlich besser als unter den Prednisolon-Tabletten). Vielleicht gehört er zu den wenigen Katzen, die das Cortison halt doch nicht so gut vertragen.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen