Katze verhält sich anders.. .

  • Autor des Themas Hope123
  • Erstellungsdatum
Hope123

Hope123

Beiträge
3
Reaktionen
1
Hallo.
Unser Problem ist das unsere liebe Familienkatze sich verändert hat. Sie ist sonst kuschelig und man kann sie hochnehmen. Doch seit ein paar Tagen hat sie etwas dagegen wenn wir sie auf den Arm nehmen wollen...Tierarzt Termin habe ich sowieso schon Mitte Februar am 19. Da sie wieder dran ist mit Impfen. Und besprechen wie es mit der
Kastration ist.... Wir haben sie seit September. Hope wird im Juni 2 Jahre alt...sie hat im Oktober und im Januar gerollt. Im Januar selbst war ich zu diesen Zeitpunkt im Krankenhaus und die wurde von meinem kids und Mann versorgt. Jetzt sind mir das Verhalten und das verändern vom Umfang aufgefallen .. unter Google habe ich nach Anzeichen von Krankheitssymptomen geschaut... Unter anderem sind auch Wurmbefall ( hatte erst im Oktober und Dezember entwurmt) und eventuell Trächtigkeit aufgelistet... Kann aber theoretisch nicht sein. Da wir nur eine weibliche Katze in innenhaltung haben...
Doch Google meinte Veränderung wären auch an den Zitzen bemerkbar....... Ich habe letzte Woche und diese Woche Bilder gemacht und denke die Zitzen sind leicht verfärbt...
So habe ich meine Kids befragt... Und mein jüngster hat mir ganz klein laut erzählt dass Joe Hope ihm wohl einmal ausgebüchst ist als er im Garten Trampolin gesprungen ist und er die Gartentüre nicht richtig geschlossen hatte...



Bei den Bildern. Das erst ist von heute und das andere Bild von vergangener Woche
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
01.02.2021
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze verhält sich anders.. . . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
16.598
Reaktionen
2.535
Schwierig was dazu zu schreiben. Sie könnte rein theoretisch tragend sein.... oder auch krank.Sie könnte auch Schmerzen haben..... Es wird auf jeden Fall Zeit für die Süße das sie kastriert wird.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
5.648
Reaktionen
1.633
Ach mann zwei Jahre alt und nicht kastriert und dann auch noch ausgebüchst..:rolleyes:
Wie Claudi schon sagte; entweder ist sie krank und hat Schmerzen oder sie ist belegt. Ich frag jetzt mal nicht warum sie noch nicht kastriert wurde.
Ich würde mit dem TA-Termin nicht mehr bis zum 19. warten. Und mit der Untersuchung gleich einen Kastrationstermin vereinbaren. Im ersten drittel einer Trächtigkeit kann man glaube ich noch kastrieren? Näheres dazu könnte @WinstonvonWensin Dir sagen. Würdest sie bei einem Wurf denn unterstützen können/wollen? Ist sie ansonsten gesund?
 
Emil

Emil

Beiträge
35.987
Reaktionen
2.555
Um sicher zu gehen würde ich schnell mit der Süßen zum TA um eine eventuelle Trächtigkeit auszuschließen. Und sie sollte nach Möglichkeit dann umgehend kastriert werden. Gerade wenn Kinder im Haus sind kann es wieder passieren, dass sie Deinem Sohn mal entwischt. Weiß Dein Kleiner zufällig, ob er zu dem Zeitpunkt andere Katzen in der Nähe gesehen hat. Und wie lange war sie draußen unterwegs ?
 
Emil

Emil

Beiträge
35.987
Reaktionen
2.555
Ich würde mit dem TA-Termin nicht mehr bis zum 19. warten. Und mit der Untersuchung gleich einen Kastrationstermin vereinbaren. Im ersten drittel einer Trächtigkeit kann man glaube ich noch kastrieren? Näheres dazu könnte @WinstonvonWensin Dir sagen. Würdest sie bei einem Wurf denn unterstützen können/wollen? Ist sie ansonsten gesund?
Ich würde auf jeden Fall sofort hin. Falls Hope tatsächlich trächtig sein sollte wäre es jetzt für eine Kastration mit gleichzeitigem Abbruch ( wenn denn gewollt oder der TA dazu rät ) noch nicht zu spät. Mein damaliges Gartenkätzchen Mara war ja leider bereits wieder belegt, als das Tierheim sie abgeholt hat. Sie wurde gleich am nächsten Tag kastriert, zumal sie noch ganz am Anfang war.
 
Hope123

Hope123

Beiträge
3
Reaktionen
1
Das mit der kastra. Haben wir ja vor Mitte Februar Tierarzt Termin...so spät da ich durch eine Op und Komplikationen seit 3 Monaten ausgefallen bin. Und Mitte Januar erst den Termin bei unserer Tierärztin bekommen habe... Ich denke auch nicht dass die Katze Schmerzen hat und sie frisst normal... mein Sohn sprach von ca 1?.5 Stunden.

Bis er sie gefunden hat... und beim Tierarzt habe ich am Freitag einen Termin
 
Emil

Emil

Beiträge
35.987
Reaktionen
2.555
Bis er sie gefunden hat... und beim Tierarzt habe ich am Freitag einen Termin
Das ist schon mal gut (y) Wenn Hope tatsächlich 1 Stunde oder länger aus der Sichtweite Deines Sohnes verschwunden war ist eine Belegung natürlich nicht auszuschließen. Dafür reicht ein unkastrierter Kater in der Gegend. Ihr habt sie ja erst seit September ? Darf ich fragen, woher und warum sie vom Vorbesitzer unkastriert abgegeben wurde ?
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
26.841
Reaktionen
3.951
Huhu und Herzlich Willkommen im Forum,
kurze Frage: Wie lange ist es her dass die Katze entwischt ist? War sie da gerade rollig?

Wenn du die Vermutung hast, dass deine Katze trächtig ist dann würde ich nicht bis zum 19. Februar warten sondern jetzt mit ihr zum Tierarzt gehen.

Huhu, ich hatte heute morgen schon einmal versucht zu antworten, dann war dein Beitrag plötzlich weg. Also sorry falls sich hier Antworten überschneiden.
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
5.648
Reaktionen
1.633
Ich denke auch nicht dass die Katze Schmerzen hat und sie frisst normal...
wenn Deine Mieze sich bisher gerne anfassen ließ und das auf einmal nicht mehr der Fall ist dann sei bitte alarmiert. Das ist fast immer ein Zeichen von Schmerzen oder anderen Befindlichkeitsstörungen (eventuelle Trächtigkeit).
so spät da ich durch eine Op und Komplikationen seit 3 Monaten ausgefallen bin.
Du schreibst Du hast sie seit September:rolleyes:... Naja Schwamm drüber, ich kann mir über Deine persönliche Situation kein Urteil erlauben. Nur so viel auch für die stillen Mitleser: Das wichtigste bei der Anschaffung einer Katze/eines Katers ist die Kastration, egal ob Haus- oder Freigängerkatze.
Kastration ist gelebter Tierschutz. Kastration Katze
und beim Tierarzt habe ich am Freitag einen Termin
Das klingt schonmal gut! ;)(y)
 
J

Julia01

Beiträge
5.427
Reaktionen
1.013
Naja das ist schon realistisch. Ich bin auch absolut kein Fan davon, so lange mit der Kastra zu warten. Aber September, Oktober, November, Dezember sind 4 Monate. Viele Tierärzte kastrieren meines WIssens nach nicht während der Rolligkeit (so zumindest die, die ich kenne). Das heißt Oktober und Januar fallen teilweise weg wegen Rolligkeit, dann teilweise Ausfall wegen OP und Komplikationen der Besitzerin (was ja durchaus sein kann) + dass es im Moment auch eventuell schwierig ist mit Terminen beim Tierarzt wegen Corona, Weihnachten und Neujahr noch dazwischen, Lockdown, etc.

Da sind 4 Monate zwar ne lange, aber eventuell nachvollziehbare Zeit. Und es gab/gibt ja einen Kastratermin also wurde sich ja scheinbar drum gekümmert. Wir kennen ja auch nich die Kapazitäten der Tierarztes.
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
11.921
Reaktionen
1.409
Es ist gut wenn du jetzt einen Termin hast....wenn sie im Januar gerollt hat und sie definitiv weggelaufen ist.... wird die wohl belegt sein....es sei bei euch laufen nur kastrierte Kater rum.
1,5 Stunden nur weg ist kein Garant für keine Belegung.

Nach ca 15-18 Tagen können die Zitzen sich verändern, praller größer besser durchblutet.... Sie können aber auch zeigen, dass die Katze wieder kurz vor der Rolligkeit ist.

Wenn du einen guten TA hast...wird er sie trotz Belegung kastrieren....wenn nicht wirst du wohl in den saueren Apfel beißen müssen und dich mit Geburt, Komplikationen, Kaiserschnitt, Kittenaufzucht mit Flasche falls das Muttertier verstirbt...Vermittlung in gute Hände und Frühkastration usw. usw.

Darf ich fragen warum ihr eine nicht kastrierte 2jährige Katze habt?

lg
Verena
 
bertiundsine

bertiundsine

Beiträge
5.648
Reaktionen
1.633
Ja, in dem länderspezifischen Zitaten/Anhängen steht es leider so drinnen. Im Artikel selbst heißt es aber:
Zitat:
,,Alle, die Katzen verantwortungsvoll halten wollen, müssen sie kastrieren lassen. Nur das hilft. Natürlich gilt dies für Katze, wie für Kater. Die Lebensfreude der Katzen wird dadurch nicht beeinträchtigt, da sie sich nicht über bewußtes Denken klar werden, daß ihnen der Geschlechtstrieb genommen worden ist. "
und
,,Alle, die ihr Tier nicht kastrieren lassen, machen sich mitschuldig an dem Elend der Katzen, denn der Nachwuchs einer Kätzin kann nach 10 Jahren über 80 Millionen Tiere betragen!"
Quelle: Kastration Katze


Den baden- württembergischen Erlass hat wohl jemand verfasst, der nicht ganz fest in der Materie verankert war :g020:.
Aber es ist gut, dass Du noch einmal darauf hinweißt:
Jede Wohnungskatze, die unkastriert abgegeben wird trägt auch das Potenzial für eine ungewollte Vermehrung in sich, wie man am Beispiel der TE ja (wenn es denn so sein sollte das sie belegt wurde) sieht (nicht böse gemeint aber so ist es halt).
Wenn jemand 4 Kitten unkastriert in unterschiedliche Hände abgibt und nur ein Eigentümer kommt seiner Pflicht zur Kastration nicht nach, könnte diese eine unkastrierte Katze im Laufe ihres irdischen daseins theoretisch für zig- millionen Nachkommen verantwortlich sein.
Am Rande bemerkt ist eine unkastrierte Katze in der Wohnung zumeist auch kein Zuckerschlecken für den Besitzer und für kätzische Mitbewohner.. :a020:
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
11.921
Reaktionen
1.409
Bei der Verordnung geht es um unkontrollierte Vermehrung.... das hast du nun mal mit den Freigängern...ob nun ein Kater auf eine verwilderte Katze hüpft...oder eine Kätzin sich von einem kranken, herrenlosen Kater belegen lässt.

im Haus lebende Katzen werden gezielt verpaart um ein paar Taler zu machen. Die machen weniger die Kitten die die Pflegestellen und Tierheime bevölkern.

Schau dir jede Verordnung an....angesprochen sind die Freigänger. Aber wer will schon zu Hause einen spritzenden, stinkenden Kater haben oder eine dauerrollige Katze die vor lauter Frust merkwürdiges Verhalten an den Tag legt, unsauber wird oder an Gesäugekrebs erkrankt....Daran wurde schlicht weg nicht gedacht.... was ich auch nicht gut finde.
 
Hope123

Hope123

Beiträge
3
Reaktionen
1
Also. Die Katze haben wir über ein Inserat in einem Anzeigenportal geholt. Ich habe sie meiner Tierärztin vorgestellt die sie gesund und fit beurteilt hat. Sie ist dann direkt entwurmt worden...das mit der Kastration wurde nur aufgeschoben da ich mit einer Komplikation nach einer op massive Probleme hatte und auch stationär im Krankenhaus war.... e
Hätte ja am Mitte Februar den impftermin gehabt und wollte das mit der Kastration besprechen. Habe jetzt am Freitag den Termin zum untersuchen
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen